Absolutes Gehör?

von Lil' Jimi, 12.12.04.

  1. Lil' Jimi

    Lil' Jimi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    18.06.05
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.12.04   #1
    Wie nötig is ein absolutes Gehör beim Jammen? MUSS es Gottgegeben sein oder kann man sich das auch antrainieren? Viele reden davon das sie die (beim blues) den anderen zuhören und einfach miteinsetzen können ohne sich wirklich abzusprechen.
     
  2. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 12.12.04   #2
    das hat aber nix mit nem absoluten gehör zu tun. im blues gibt es schemata und standarts. genau so wie auch in vielen anderen musikstilen.

    ich vermute mal, daß du noch nicht soooo lange spielst, oder??
     
  3. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 12.12.04   #3
    man kann sich ein absolutes gehör antrainieren. es gibt auch leute die es mehr oder weniger "von geburt an" besitzen (mein musiklehrer z.b....). Allerdings ist zum jammen sowas nicht notwendig. wenn musiker zusammen jammen haben sie sich vorher abgesprochen in welcher tonart sie spielen, probieren es kurzerhand aus oder gucken den anderen musikern auf die finger, um herauszufinden was gespielt wird.

    ist nicht so schwierig wie du denkst ;)
     
  4. Lil' Jimi

    Lil' Jimi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    18.06.05
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.12.04   #4
    Ja ich weiß ja das es im Blue schemata gibt. Ich hab nur leider fast gar keine Erfahrung mit Jamsessions . Hab paar ma gehört wie andere erzählt ham das die das sofort raushören ob der nu in A oder in E is. Ich kann scho erkennen was des fürnn blues schema is aber ob s in A oder sonst was is müsst ich dann ausprobieren.Direkt könnt ichs net sagen. Erzählen die da mist und schaun sich nur aufs griffbrett oder hören die datt echt sofort raus?


    Ne ich spiel nich soo lange ca 3/4 Jahr. Aber ich denk das ich dafür scho ganz jut spiele weil ich extrem viel und hart übe ( ich hoffe das klingt nich eingebildet)
     
  5. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 12.12.04   #5
    das klingt ganz und garnicht eingebildet.....wieso denn auch.
     
  6. Lil' Jimi

    Lil' Jimi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    18.06.05
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.12.04   #6
    Jut Danke :) :great: Hab mir wohl n bissl zuu viele Sorgen gemacht.
    Ich hoffe ma ich find mal n paar leute mit den ich ma Jammen kann und von denen ich auch ma wat lerne
     
  7. PODrocks

    PODrocks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    11.11.09
    Beiträge:
    434
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    52
    Erstellt: 12.12.04   #7
    o wenn du soo hart übst musst du dich vielleicht mal ein wenig entspannen. Jammen hatt, für mich, nichts mit perfecktion und super-toll-sein-müssen zu tun. Einfach ein wenig Spass haben. Wenn man mal daneben liegt, was solls?
    Blos keine Hemmungen haben, ich finde es gerade cool wenn sich jema´nd traut einfach nach Gefühl ein wenig los zu zocken. Meiner Erfahrung nach kommt da das meiste raus. :great:
     
  8. iron_net

    iron_net Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.04
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.624
    Ort:
    Offenbach
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.060
    Erstellt: 13.12.04   #8
    Also mit dem absoluten Gehör ist das so eine Sache: Die Fähigkeit, Töne absolut und nicht nur relativ erkennen zu können, ist genetisch vorgegeben. Wie ausgeprägt diese Fähigkeit ist, ist aber sehr unterschiedlich (übrigens hat ein absolutes Gehör auch nichts mit sonstiger Musikalität zu tun). Das heißt, es gibt Leute, die können Dir mit ein bißchen Übung die genaue Bezeichnung jedes Tons sagen, den sie hören, andere können das nicht, können sich das aber antrainieren und wieder andere haben einfach nicht die "körperlichen" Vorraussetzungen dafür. Allerdings kann sonstige ("relative") Gehörbildung und einfach auch musikalische Erfahrung da vieles wett machen.

    Du merkst also: Du kannst davon ausgehen, dass aller Wahrscheinlichkeit weder Deine Freunde noch die meisten bekannten Musiker ein absolutes Gehör (in Form der "gottgegebenen" Fähigkeit) haben dürften.
     
  9. hansi_guitar

    hansi_guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    17.11.15
    Beiträge:
    862
    Ort:
    Bernbach bei Kaufbeuren (Allgäu)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    603
    Erstellt: 13.12.04   #9
    das mit dem gehör is immer so ne sache...

    unser drummer hört z. b. jeden mist. wenn wir grad n lied proben und i spiel permanet den gleichen fehler... (n ganz kleinen den net glei raushörst) martin checkt´s. das is gigantisch.

    das is genauso beim singen... der trifft den ton einfach. i muss immer ewig üben, das i den ton genau triff und der stellt sich hin und singt.

    aber beim jammen brauchst das eigentlich nicht. da hast deine tonart deine skala und basta. kannst bei den anderen auch n bissel abgucken.
    wir haben auch schon bei nem gig gejammt.
    haben mal im kemptner jazzfrühling gespielt (viell. kennt des ja einer). da hab mer vorher ausgemacht wir spielen nen blues in a... jeder n solo drübergezockt und gud wars:D

    den leuten hat´s mal gut gefallen
     
  10. the:LuckE

    the:LuckE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.03
    Zuletzt hier:
    18.02.15
    Beiträge:
    232
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.12.04   #10
    Das hat auch nicht wirklich was mit absolutem Gehör zu tun...
    Absolutes Gehör haben oft Opernsänger die halt direkt vom Blatt nach Noten singen.
    Dafür können sie nicht einfach mal eben die Tonlage wechseln ohne sich die Noten vorher zu transponieren.
    Wenn es ums jammen geht kann man auch ohne absolutes Gehör einsteigen (beim singen sowieso und beim Gitarre zocken auch).
    Eigentloich bin ich froh kein absolutes Gehör zu haben, denn ich denke da geht so einiges vom feeling bei drauf. Musik sollte nicht nur schematisch streng nach Regeln sein. Musik soll Spaß machen und gut klingen tut sie nur mit feeling!!
     
  11. hansi_guitar

    hansi_guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    17.11.15
    Beiträge:
    862
    Ort:
    Bernbach bei Kaufbeuren (Allgäu)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    603
    Erstellt: 13.12.04   #11
    das glaub i net, weil i denk das du deine gefühle viel besser ausdrücken kannst, wenn du n absolutes gehör hast
     
  12. Bandit01

    Bandit01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.04
    Zuletzt hier:
    2.03.09
    Beiträge:
    156
    Ort:
    Lingen (Ems)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 13.12.04   #12
    Ich bin der Ansicht, dass sich das Gehör im Laufe der musikalischen (instrumentalen) Entwicklung auch weiterentwickelt!


    Zu Anfang ist man froh, wenn man mit den Grundakkorden durch einen Song kommt, obwohl man noch oft knapp an der Grenze der künstlerischen Freiheiten entlangratscht. Wenn man dann mehr Akkorde und Feinheiten beherrscht, setzt man diese auch ein und bekommt ein feineres Gehör für die filigraneren Sachen. Das hoff ich zumindest (ganz in eigenem Interesse)!
     
  13. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 13.12.04   #13
    Mal so ne kurze Frage, woher habt ihr die Info, dass man sich absolutes Gehör antrainieren kann?
    Das ist grundsätzlich einfach falsch, das geht nicht.

    Absolutes Gehör hat man oder hat man nicht.
    Ums genau zu machen:
    Jeder mensch, absolut jeder, wird mit dem absoluten Gehör geboren, im Ohr gibts da dann 2 Sektionen: Eine absolute, eine relative.
    Das absolute Gehör ist zwingend notwendig, damit man sprechen lernen kann, sonst würden wir nur Kauderwelsch hören.
    Wenn man aus dem Babyalter raus ist, absolutes Gehör zum Sprechen lernen nichtmehr braucht, weil man's bereits kann, beginnt man zu wachsen.
    Dabei wächst der absolute Teil des Ohres NICHT mit, wer braucht sowas schon normalerweise. Bei manchen Leuten ist da lediglich ein Defekt im Körper, der die Wachstums-sperre des absoluten Gehörs deaktiviert, dann wachsen die Ohr-organe gleichmäßig und wir haben wieder 2 mehr oder weniger gleichberechtigte Gehör-arten.
    Im Normalfall wird das relative Hörorgan so groß, dass es die Signale des absoluten übergeht und das dann nichtmehr verwendet werden kann.

    Das absolute Gehör ist aber weder ein Muskel noch sonstwas, was unserem Einfluss unterliegt, es ist also NICHT und unter keinen Umständen möglich, sich ein absolutes Gehör zu erlernen. Entweder man hats, oder nicht.

    Was man allerdings machen kann, ist, einfach sein relatives Gehör so stark aufzuwerten, dass man kein absolutes Gehör mehr braucht.
    Man kann sich dann Töne vorstellen, z.B. die Leersaiten der Gitarre, und diese mit den gehörten Tönen vergleichen. Dann kann man bei genügend Übung auch sagen, das is der und der Ton.
    Aber das ist kein absolutes Gehör. Nur ein sehr gutes relatives.
     
  14. Korittke

    Korittke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    29.07.09
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    166
    Erstellt: 13.12.04   #14
    Ist ein absolutes Gehör ein physiologisches oder psychisches Phänomen? Das absolute Gehör wird ja auch als Tonhöhengedächtnis bezeichnet, deshalb tendiere ich eher zu der Vermutung, dass es ein psychisches Phänomen ist. Schließlich haben Leute mit absolutem Gehör sicher die gleiche Sinneserfahrung beim Hören und auch sie gleiche Qualität, allerdings können sie das gehörte zusätzlich mit einer Vorstellung oder einem Wort assoziieren. Jedes menschliche Ohr nimmt Frequenzen direkt auf und leitet sie übersetzt an das Ohr weiter. Ich bezweifle, dass das absolute Gehör physiologischer Natur ist, da das Ohr erstens sicher auch bei Leuten mit absolutem Gehör die gleiche Struktur und Konformation hat und zweitens es unrealistisch scheint, dass das Ohr, ein simples Organ in der Lage sein soll, mehr Information als eine übersetzte Tonfrequenz an das Gehirn weiterzuleiten. Wahrscheinlicher ist es, dass die auditive Hirnregion der entsprechenden Personen besser ausgeprägt ist und deshalb in der Lage ist, sich bestimmte Tonhöhen zu merken, bzw. die Sinneserfahrung in ein Format umzuwandeln, das von dem Gedächtnis akzeptiert werden kann.
    Dies führt mich zu der Schlussfolgerung, dass ein absolutes Gehör aufgrund der gehinrstrukturellen Vorraussetzungen, die gegeben sein müssen, nicht auf normalen Wege erlernbar ist.
    Durchaus vorstellbar ist allerdings, dass man unter Hypnose ein absolutes Gehör für kurze Zeit hat oder dass man es so sogar erlernen kann.
    Die Notwendigkeit in der musikalischen Praxis ist allerdings nicht zwingend vorhanden.
     
Die Seite wird geladen...

mapping