ac-50 combo oder topteil oder doch ac-30

von fallen, 07.09.07.

  1. fallen

    fallen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.07
    Zuletzt hier:
    7.09.07
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.09.07   #1
    ich bin gerade unschlüssig, ob ich den ac-50 combo
    (http://www.musik-service.de/vox-ac-50-cp2-prx395760470de.aspx)
    preis 1299,-

    oder das ac-50 topteil
    (http://www.musik-service.de/vox-ac-50-prx395759068de.aspx)
    preis 999,-

    mit einer 2x12er vox-box
    (http://www.musik-service.de/Gitarrenverstaerker-Vox-V-212-BN-prx395750934de.aspx)
    preis 299,-

    kaufen soll.

    würde ja genau gleich viel kosten und einzelnes topteil wäre gut,
    weil ich dann nicht immer den ganzen combo auf gigs mitschleppen muss.

    sind die lautsprecher von dem combo besser?
    hält die einzelne box überhaupt volle auslastung von dem ac 50 topteil aus?
    oder halten die speaker in dem combo mehr aus? klingen die wärmer?...
    welche variante hat mehr vorteile?

    ihr seht schon, ich hab keine ahnung was der unterschied wäre.
    kann mir jemand was empfehlen? gerne auch sowas wie: "kauf doch das
    topteil mit einer framus box" oder so ähnlich. vielleicht gibt es ja
    eine kombination die viel besser ist. (den vox will ich aus den
    üblichen gründen. warm, druckvoll etc.)

    den ac-50 will ich auch deswegen, weil der neue ac-30 nur einen kanal hat.
    aber man könnte mit einem a/b-schalter zwischen top bosst und clean switchen. ist das dann so ähnlich wie zwei kanäle? kriegt man damit auch einen cleanen und einen crunchigen sound hin? oder macht dieses topboost -teil nur komische, verzerrte höhen in den cleanen sound rein? vielleicht weiß das ja auch gleich noch jemand...

    vielen dank für die hilfe
     
  2. forcefield

    forcefield Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.07
    Zuletzt hier:
    12.04.11
    Beiträge:
    272
    Ort:
    Winterthur
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    177
    Erstellt: 07.09.07   #2
    Hi,

    also du kannst mit A/B switch arbeiten wenn ich mich richtig erinner, das problem ist meiner meinung aber, dass ich gerade beim vox die interaktion zwischen Gain und Master recht interessand fand - da ist mann dann natürlich ein bisschen eingeschränkt, wenn du beide kanäle in ca gleicher lautstärke betreiben willst, aber prinzipiell könnte mans ausprobieren. Der Hauptunterschied ist halt, dass der AC50 (denn ich leider nich kenne) 2 kanalig ausgelegt ist, wobei der 1. Kanal klassisch Vox sein soll und der zweite für ordentlich distortion - high gain sorgen soll. Das hat der AC30 definitiv nicht, hängt also sehr stark davon ab, was du eigentlich suchst. Die Grundidee beim AC50 ist einen (legendären) Vox im clean bis leicht knuspernden sound zu haben und auf dem selben verstärker trotzdem ein metal taugliches brett zu fahren. Ob das Konzept aufgeht, kann ich aber nicht beurteilen, da ich den amp nie gespielt hab.
    Was die Boxensache angeht, musst du halt ausprobieren. Die Lautsprecher sind ja nicht das einzige, was den Klang ausmacht. Die Bauweise zwischen einem open back combo und einer geschlossenen 2x12 geben ja auch schon einen recht unterschiedlichen sound. Da musst du einfach ausprobieren, was dir besser gefällt. Zu den Speaker im Combo kann ich nicht viel sagen. Das Topteil kannst du natürlich mit allen möglichen boxen kombinieren, die dir zusagen. Ausserdem spielts ein Rolle, was dir lieber ist im handling. Ich persönlich bevorzuge ja eigentlich ein topteil und eine 2x12 box zu transportieren (schleppen) als einen combo, aber es gibt auch leute die sehen das genau umgekehrt. Beim Topteil kann man bei gigs natürlich oft auf die box verzichten und mit nem anderen gitarristen eine box teilen/ auf der Box vom Veranstalter spielen.
    cheers
     
  3. KillWithPower

    KillWithPower Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.04
    Zuletzt hier:
    11.05.14
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    119
    Erstellt: 07.09.07   #3
    zu den "einkanaligen" ac30 muss ich auch mal was loswerden:
    du hast halt den vorteil das du alle sounds allein mit deiner gitarre und hände erzeugen kannst (potis, anschlagdynamik).
    ich als einkanalneuling stand dem ganzen anfangs auch sehr skeptisch gegenüber doch nach ein bissel eingewöhnung klappt das wunderbar und bin super zufrieden.
     
  4. the_priest

    the_priest Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    26.11.13
    Beiträge:
    998
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.537
    Erstellt: 07.09.07   #4
    ich persönliche nutze den AC30 faktisch als zweikanaler, da man durch die anschlagsdynamik und durch die gitarrenpotis die verzerrung sehr schön steuern kann. es lassen sich einstellungen finden, bei denen man im normalchannel clean bzw fast clean und im top boost mit angenehmen overdrive arbeiten kann. fakt ist aber, dass die als volume bezeichneten regler (vom master abgesehen) eigentlich die gain regler darstellen, was nicht heißt, das der amp damit nicht lauter wird.
    alles ist steuerbar über einen ABY-switch, wurde ja schon gesagt.
    der ac50 hat einfach mehr gainpotentail und ist ja eigentlich auch als highgain-amp konzipiert. ich habe ihn zwar selbst noch nicht angespielt, aber es heißt, das er die soundpalette eines ac30 fast vollständig abdeckt und im zweiten kanal neben dem brett potential auch ein overdrive steckt. die frage ist, was deinen anforderungen genügt. nebenbei: was für musik machst du denn??
    zu den boxen: die speaker sind die gleichen, der unterschied ist, wie schon gesagt, das gehäuse. es heißt, dass die von VOX hergestellten boxen praktisch eine perfekte ergänzung zu den amps sind und das ergebnis nicht nach anderen boxen verlangt. ich habe zwar keine erfahrung mit anderen boxen, aber ich bin mit den GSH12-speakern sehr zufrieden.
    noch ein tipp: nimm, wenn du dich für den AC30 entscheidest, besser die combo-variante. die ist günstiger und du musst nicht zwei verschiedene teile schleppen.
    gruß
     
  5. Hooker

    Hooker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    623
    Ort:
    A5300
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    820
    Erstellt: 07.11.07   #5
    Ich grabe den hier mal wieder aus, da ich auch vor der Frage stehe.
    Gibt es dazu schon neue Erkenntnisse, bzw. wie hat sich der Threadersteller entschieden?

    Mittlerweile ist ja das Top mit der 212er Box billiger als der Combo (um €1,-- :) )

    Was auch interessant wäre, wie der Top mit der Framusbox klingt.
    Die hätte das nette Feature, dass man die Rückwand teilweise öffnen kann um den Klang etwas offener zu gestalten. Das kann die Vox-Box nicht oder?

    Die Framus Box ist mit Vintage 30 Speakern asugestattet und verträgt nominal 100W.
    Die Vox V212BN mit den GSH12 und verträgt nominal 60W.

    Hat irgendjemand Infos dazu?
     
  6. Jonesy

    Jonesy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    5.03.16
    Beiträge:
    1.406
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    5.357
    Erstellt: 07.11.07   #6
    die Frage ist auch, inwiefern sich die Vintage 30 mit dem Soundkonzept eines AC vertragen
     
  7. Mr Miau

    Mr Miau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.214
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    131
    Kekse:
    3.477
    Erstellt: 07.11.07   #7
    Da stimme ich Jonesy zu. Wird für viele wohl etwas zu mittig enden.
     
  8. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.266
    Zustimmungen:
    781
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 07.11.07   #8

    hi!
    der ursprung des vintage30 war der versuch dem sound der alten celestion "bulldogs" (das waren die alnico-speaker die den frühen ac30 ihren besonderen sound gaben und heute wieder für teuer geld angeboten werden) so nahe wie möglich zu kommen unter verwendung moderner materialien.

    nachzulesen in michael doyles "the history of marshall".


    cheers - 68.
     
  9. Mr Miau

    Mr Miau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.214
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    131
    Kekse:
    3.477
    Erstellt: 07.11.07   #9
    Oh, interessant. Danke für die Info. Richtig hingehauen hat das aber nicht, oder? Habe noch nie einen Original Bulldog gehört, aber auch noch nie einen ähnlichen Vergleich gelesen.
     
  10. Hooker

    Hooker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    623
    Ort:
    A5300
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    820
    Erstellt: 07.11.07   #10
    Ich habe jetzt in einem anderen Thread zum Thema AC50cph von nem VOX-Mitarbeiter ein post gelesen, dass die Vintage 30 nicht zu den CPHs passen. Ich nehm das mal so hin und streiche damit für mich die Framus Box.

    Mittlerweile tendiere ich stark zu AC50CPH + V212BN. Die Lösung ist portabler als die 412er und vielseitiger als die Combo.
     
  11. Jonesy

    Jonesy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    5.03.16
    Beiträge:
    1.406
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    5.357
    Erstellt: 07.11.07   #11
    Na siehste, man lernt nie aus;)
    danke für die Info '68. Naja, ich hab bloß noch nie erlebt dass irgendjemand die V30 mit Vox-Amps in zusammenhang gebracht hat, daher meine Skepsis.
     
  12. Mr Miau

    Mr Miau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.214
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    131
    Kekse:
    3.477
    Erstellt: 07.11.07   #12
    Portabler ja, 2 mittelschwere Kisten sind besser als eine schwere (32kg sind das einzige, was ich an meinem AC30 hasse), aber vielseitig sind eigentlich sowohl der CC als auch der CPH. Der CC hat ja schließlich auch 5 "Kanäle" (Top Boost, Normal, Normal Bright, Link, Link Bright ;) ), kann nur eben von sich aus nicht so viel zerren. Mit einem Booster sieht das allerdings schon ganz anders aus, vor allem grüne Kistchen eignen sich da hervorragend.
    Der CPH kann das meiste ja von sich aus, hat mir allerdings nicht so gut im Sound gefallen. Wie es da mit Effektverträglichkeit aussieht weiß ich nicht. Daher am besten mal vergleichen. Vielseitigkeit kann auch nichts bringen, wenn du DEN EINEN Sound nicht erreichst.

    Ich hoffe, du meintest jetzt nicht die CPH-Combo, ansonsten war das GEschwafel umsonst.

    Einen schönen Abend noch
     
  13. jimmypage_Rocks

    jimmypage_Rocks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    761
    Ort:
    ~Karlsruhe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.697
    Erstellt: 07.11.07   #13
    der vox mitarbeiter will aber vielleicht auch einfach nur erreichen, dass man sich die vox-box dazu kauft, mal darüber nachgedacht? es geht nix über antesten ;)

    warum soll der ac50+2x12er vielseitiger sein als der ac50 combo? is doch beides dasselbe, nur einmal in 2 gehäusen untergebracht :confused:
    nun, der vorteil den du aber mit dem top+box hast ist einmal, wie schon geschrieben, der "komfort" beim tragen (2 nicht so schwere kisten, 1 schwere kiste....). und zum anderen kannst du auch, falls im proberaum (nach absprache natürlich) bzw beim gig schon ne box steht, nur das top mitnehmen.
     
  14. Hooker

    Hooker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    623
    Ort:
    A5300
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    820
    Erstellt: 07.11.07   #14
    Genau das meinte ich mit vielseitiger. War vielleicht nicht ganz der richtige Ausdruck
     
  15. Thomas Türling

    Thomas Türling Produktspezialist Hagström

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    780
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.507
    Erstellt: 07.11.07   #15
    Nun es spricht nichts dagegen die CPHs mit V30 zu kombinieren, allerdings entfalten die Amps dann nicht ihr 100%iges Potenzial - tonal betrachtet. Nach meinen Tests mit vielen unterschiedlichen "Standard" Boxen empfand nicht nur ich den Klang der Classic Plus mit den V30 bestückten Cabs, deutlich "dumpfer" als mit unseren Standard GSH12-30 Wharfedales, also V212BN/V412BN.

    Aber wie auch immer vielleicht gefällt ja gerade dieses Klangergebnis. Teste es einfach.
    Gruß Thomas
     
  16. Hooker

    Hooker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    623
    Ort:
    A5300
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    820
    Erstellt: 08.11.07   #16
    Ja, da hilft wohl wie immer nur antesten. Na mal sehen was der Musikladen so auf Lager hat.

    Aber unabhängig davon tausche ich mich auch gerne mit anderen Gitarristen übers equipment aus.
     
  17. MoCo

    MoCo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.08
    Zuletzt hier:
    31.05.16
    Beiträge:
    1.264
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    7.054
    Erstellt: 03.03.08   #17
    Ich plane auch, mir einen neuen Amp zuzulegen und habe auf jeden Fall auch die Vox Amps AC 30/50 in die engere Auswahl gezogen. Ich tendiere in Richtung AC50, da dieser ja laut Hersteller wirklich das bietet, was der AC30 eh schon kann und eben zusätzlich noch nen echt brauchbaren High-Gain Kanal bietet. Hatte allerdings leider noch nicht die Möglichkeit das Teil mal anzuspielen. Die Videos auf der Hersteller-Seite waren allerdings schon ganz nett.

    Aber dazu gleich nochmal eine andere Frage:

    Inwiefern unterscheiden sich eigentlich der AC50 und der AC100? (die Top-Teile)

    Ich meine klar - einmal 50 Watt, einmal 100.

    Aber ist der AC100 dann einfach nur nochmal ne Nummer fetter und live tauglicher für die größeren Bühnen?

    Normalerweise sollte der AC50 ja eigentlich locker für alle Anlässe und auch Gigs ausreichen oder?

    Würde man hier (www.soundslive.co.uk) bestellen, so wäre der AC100 halt ca 120€ teurer und da bleibt die Frage ob und wann sich das lohnt oder eben nicht (aber prinzipiell würden 120€ mehr in der Preisklasse den Kohl auch nicht mehr fett machen, nur wenn der AC100 etwa dafür auch erst viel lauter gedreht werden muss um gut zu klingen, wäre das z.B. ein guter Grund gegen ihn).
     
  18. Hooker

    Hooker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    623
    Ort:
    A5300
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    820
    Erstellt: 04.03.08   #18
    Hi,

    glaube mir, der AC50 (mit v212 Box) ist so laut, dass er für alle Gelegenheiten auslangt.
    Wenn der nicht mehr langt, dann musst du sowieso über die PA beschallen.

    Ich hatte im Jänner nen Gig für ca. 500 Leute und mein AC50 war auf Mastervolume 12:00 Uhr, Channel 2 Volume 12 Uhr und Gain 2 14:00 Uhr, da wären definitiv noch reichlich Reserven gewesen
     
Die Seite wird geladen...

mapping