Ahead

von funkblaster, 23.02.07.

  1. funkblaster

    funkblaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.07
    Zuletzt hier:
    27.06.08
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.02.07   #1
    hey leute ich wollte mal fragen welche AHEAD signature sticks z.b. joey jordison welcher größe (7a, 5a, 5b, 2b) entsprechen?kann mia das jemand sagen?ich glaube dass die joey jordison so 5a sind bin mia aber net sicher! und weiß noch jemand was im lieferumfang alles geschickt wird?weil hülsen.....


    gruß und im voraus danke für eure antwort
     
  2. no-brains

    no-brains Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    24.04.11
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 23.02.07   #2
    hallo

    also welche stärke die haben kann ich dir jetzt auch nicht sagen
    aber ich persönlich würde dir von dem kauf abraten
    weil
    im lieferumfang
    nur die sticks drinnen sind ohne ersatzhülsen

    und wenn man sich neue hülsen und neue köpfe kaufen will kostet das cirka das selbe wie wenn du dir gleich neue sticks kaufst
    und auserdem sind normale sticks vom spielgefühl um einiges besser

    aber ich weiß jetzt nicht wie es bei den jj sig sticks aussieht

    mfg
     
  3. PrOx3

    PrOx3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.06
    Zuletzt hier:
    26.02.13
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.02.07   #3
    Das find ich eigentlich am geilsten :great:
    Also, ich denke mal das er mit Knüppeln spielt, sprich 2B, würde ich zumindest zu der Musik schätzen. Ich höre sie zwar nicht aber kennen tu ich sie doch ;)

    Aber warum so edele Sticks?

    Ich habe auch recht gute Erfahrungen mit billig Sticks von ebay gemacht, halten dann nicht so lange aber reichen alle mal... Für Gigs zB. hab ich dann noch "gute".


    Schöne Grüße
     
  4. funkblaster

    funkblaster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.07
    Zuletzt hier:
    27.06.08
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.02.07   #4
    welche sticks so um die größe 7a bis 5a könntet ihr mir denn emphelen? sind pro mark gut weil mit billig sticks komm ich gar nicht klar
     
  5. S-k-y.F-i-r-e

    S-k-y.F-i-r-e Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    20.01.15
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.132
    Erstellt: 23.02.07   #5
    Ich meine es gibt nur 2 oder 3 Hülsentypen und die sind von JJ und 5b glaub ich identisch

    greetz :rock: flo
     
  6. Ahead Freak

    Ahead Freak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    696
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    333
    Erstellt: 24.02.07   #6
    es gibt st (short-taper) , mt (medium taper) und lt (long taper) hülsen.
    Die singature modelle haben keine extra-größen soweit ich weiß. Meine LU sig. sticks haben long taper...
     
  7. GRollo

    GRollo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    19.02.13
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.07   #7
    Ich hab hier grad in meinem Stickbag noch n alten 7a,5a und JJ von Ahead vor mir liegen, ich kann nur sagen was ich sehe (und fühle ;-) ) :

    JJ sind von allen Größen identisch mit den 7a; wobei die JJ etwas kopflastiger sind.
    Die 5a sind viel Größer!
    Ich hatte von Ahead erst Tommy Lee's gespielt ( - das sind knüppel! ), dann JJ'S, dann 7a, und schließlich 5a.

    Letzendlich bin ich sehr froh, dass ich seit einem Jahr KEINE Ahead Sticks mehr spiele, obwohl das die günstigste Stickalternative bis jetzt war (1 Paar sticks + 1 Paar sticks für Garantie = 40€).

    Empfehlen kann ich die Ahead Sticks NICHT. Sie sind zwar gut wegen der langen Haltbarkeit und der hierdurch enstehenden Einsparung, aber für Schlagzeugspiel (abgesehn von Geprügel) nicht zu gebrauchen.
    Man kann mit ihnen spielen, kann aber nicht erwarten dass man sich beim üben mit diesen Sticks technisch irgendwie verbessern kann - ganz im gegenteil, der wirklich unmenschliche rebound und shock dieser Sticks zerstört einem auf dauer die Handgelenke!
     
  8. no-brains

    no-brains Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    24.04.11
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 25.02.07   #8
    ich muss GRollo recht geben
    seitdem ich mit normalen HOlzsticks wieder spiele binn ich inherhalb von 1 Woche um ein vielfaches besser geworden weil die meisten zeihmlich Kopflastig sind
    und ich finde um so viel länger halten die Hülsen nun auch wieder nicht

    mfg
     
  9. Tobbi1992

    Tobbi1992 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.07
    Zuletzt hier:
    28.11.10
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.07   #9
    Stimmt gar ned. Die neuen Hülsen kosten in etwas 7€. Die Köpfe weiß ich ned aber die kosten bestimmt ned 33€:D.
     
  10. sanderdrummer

    sanderdrummer Mod Drums Moderator HFU

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    3.380
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    391
    Kekse:
    9.394
    Erstellt: 25.02.07   #10
    Neue Holzsticks kosten aber in der Regel nicht mehr als 10 € ;)

    Hülle und Tips 7+2 € Sind also fast so teuer wie neue Holzsticks ;).
    So war das gemeint.
    Zudem muss man Holzsticks nicht in
    den Backofen schmeißen und mit der Zange gegen die Tips kämpfen
    um wieder spielen zu können.

    Zudem halte ich Sticks mit denen man keine Rimshots spielen darf
    (da sonst der Alukern abkackt) mehr als Sinnlos. :o
     
  11. no-brains

    no-brains Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    24.04.11
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 25.02.07   #11
    da habe ich gemeint das man sich neue holzsticks kaufen kann*Gg*
    habe ich mich schlecht ausgedrückt
     
  12. GRollo

    GRollo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    19.02.13
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.07   #12

    Das stimt allerdings nur bedingt - ohne Rimshooting halten sie zwar länger, aber auch bei Benutzung für harte Rimshots immer noch viel länger als Holzsticks.
     
  13. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    14.524
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.537
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 27.02.07   #13
    Gut, als Vertreter der überzeugten Aheadfraktion melde ich mich auch mal noch zu Worte. Allerdings muss man nicht Verfechter der Hülsenfrüchte sein, um eure Argumente hier als teils schwachsinnig abstempeln zu müssen.
    Du ratest also nur davon ab, weil im Lieferumfang "nur" die Sticks an sich mit dabei sind? Was stellst du dir denn anderes vor? Ein Paar Ersatzsticks? Ausserdem wollte ich dich fragen, ob das dein einziges Gegenargument ist. Wenn ja: Traurig. Wenn nein: Welche noch?
    Klar ist, dass nicht gleich Hülsen mitgeschickt werden. Warum auch? Bei normalem Spielgebrauch halten die Dinger nämlich auch gute 7 Monate, ehe si ausgetauscht werden müssen. Kann mir das einer mit Holzsticks nachmachen, der nicht gerade Wattebausch-Folk spielt? Ein klares Plus für die Aheads.
    Neue Sticks? Gut, wie ich im Nachhinein gelesen habe, meinst du Holzsticks. Das stimmt dann vielleicht. Jedoch kommt es auch hier darauf an, was du als Holzsticks bezeichnest. Für mich kam das Paar Ersatzhülsen für die Aheads nämlich nicht einmal halb so teuer wie die üblichen Holzsticks, welche ich spiele. Ausserdem raffelst es bei mir die Hölzernen viermal schneller durch als die Hülsen der Aheads. So kommt mir das sicher billiger, als dass ich mir andauernd Holzsticks kaufen muss. Tips brauchst du sowieso so gut wie nie. Die halten ewig und ich wüsste auch nicht, wie man die kaputtkriegen könnte. :confused:
    Deine Meinung. Dann formuliere das aber bitte auch so, dass das nicht jeder als allgemeingültige Definition ansieht. Denn wenn man so will, könnte man deine Aussage oben glatt als Schwachsinn überlesen. Je nach Vorliebe, Geschmack und Eigenerfahrung. ;)
    Mittlerweile haben wir ja schon erfahren, dass es nicht 2Bs sind. Könnte man aber auch leicht herausfinden, indem man kurz überlegt oder rasch googelt. Dann müsste man sich nämlich in einem Thread über AheadSticks auch keine vorurteilsbelasteten Aussagen über Joey oder etwas härtere Gangarten von Musik durchlesen.
    Na also, wo liegt jetzt also das Problem? Genau: Beim Geschmack. Und darüber lässt es sich ja bekanntlich gut streiten.
    ..na da bin ich aber gespannt...
    Ähm, dir ist schon klar dass es von Aheads nicht nur 5B aufwärts gibt, oder? Warum denn nur für Geprügel? Nur weil das in der Metalfraktion so gebraucht wird? Könnte denn das nicht auch einfach mit der haltbarkeit zusammenhängen? Und die ist unbestritten fair. Meiner Meinung nach einiges fairer als bei der Holzfraktion.
    Mich nimmts wirklich wunder, was dir so durch den Kopf geht :screwy:
    Und auch wenn wir jetzt vom wissenschaftlich bewiesenen und untersuchten Fakt absehen, dass Aheads die Vibrationen im Vergleich zu Holzsticks um 50% verringern, frage ich mich dennoch, wo du das Spielgefühl gelassen hast, wenn du den Unterschied nicht gemerkt hast. Denn dann kannst du dir auch jegliche Kommentare bezüglich Spieltechnik sparen. :eek: Die erscheinen dann in der Tat lächerlich.
    Gut, folgende Behauptungen:

    • Du kannst in einer Woche gar nicht so viel besser werden, als dass es zwischen verschiedenen Sticks gar noch einen so grossen Unterschied geben würde.
    • Nicht einmal zwischen der letzten und dieser Woche bemerkt man weltbewegende Veränderungen in Spielfortschritten
    Es sei denn:
    • Du bist noch blutiger Anfänger und wirst in der Tat von Woche zu Woche besser
    • Wenn du noch blutiger Anfänger bist hast du weder über Spieltechnik und Stickverhalten noch über Spielgefühl genaue Kenntnis.
    • Du schliesst nicht aufgrund des Spielgefüls auf Aheadsticks, sondern aufgrund deiner Vorredner oder irgendwelchen Vorurteilen, die du mal irgendwo aufgeschnappt hast.

    Darf man abschliessend noch fragen, wielange du Aheads gespielt hast, ehe sie dir zerbrochen sind? :rolleyes:
    Sihe meine Frage oben.

    Ich behaupte einfach mal: Der Alukern hält bei richtiger Spielweise ewig. Die Hülsen sehr, sehr lange.
    Backofen ist nicht nötig. Abziehen kannst du sie ohne Probleme. Auch in kaltem Zustand. Für das Aufziehen solltest du lediglich die Hülsen für eine Minute in heisses Wasser legen (Wer's nicht versteht: Beschäftigt euch etwas mehr mit Physik!). Niemand hat jemals von einem Backofen gesprochen.
    Das ist meiner Meinung nach das einzige Argument in dieser Reihe, welches für den ein oder anderen von Bedeutung ist. Auch für mich. Für Rimshots benutze ich auch andere Sticks. Doch das kommt bei mir zum Glück sehr selten vor. Doch auch hier würden es die Aheads einige Zeit lang aushalten, ehe sie brechen würden. Trotzdem hätten in diesem Falle die Hölzernen die Nase vorn.

    Ich weiss nicht, woher die teils erfundenen Gegenargumentationen und Vorurteile gegen Aheads kommen. Denn Aheads sind nicht einfach Knüppelstöcke, mit denen man Becken kaputt macht. Diejenigen, die Becken oder Sticks kaputtschlagen sind immernoch die Drummer selbst.


    Limerick
     
  14. Yussuf

    Yussuf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.06
    Zuletzt hier:
    26.08.08
    Beiträge:
    63
    Ort:
    BERLIN
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.02.07   #14
    Genau das ist bei mir passiert.
    Nach circa einem monat. Ich rate auch ab!
     
  15. GRollo

    GRollo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    19.02.13
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.02.07   #15
    @ Limerick:
    An dem was du sagst ist schon ein bisschen was dran...
    aber nenn mir bitte einen virtuosen Drummer der Aheads spielt?
    -ja gut JJ ist schnell, aber wenn er im studio sitzt spielt er auch mit Holzsticks, warum wohl?
     
  16. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    14.524
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.537
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 27.02.07   #16
    Schön dass du das in gewisser Weise ähnlich siehst...
    Und jetzt? Hat das dann Einfluss auf deine Meinung der Sticks? Wenn sie länger halten, wenn sie unterm Strich billiger sind und wenn sie optimalen Spielkomfort garantieren: Wieso dann immer so vorurteilsbehaftet?
    Warum wohl? Ich weiss es nicht. Weiss du es? Aber: Wen interessierts? Passt doch gar nicht hier her?! Ich spiele nicht Tama weil Sepp Fässler Tama spielt... Und ich rede auch nicht schlecht über WC-Papier, nur weil es für'n A*** ist. Verstehst du was ich meine?


    Limerick
     
  17. GRollo

    GRollo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    19.02.13
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.02.07   #17
    Ich wollte darauf hinaus, dass endorser ja meistens die Marke so ein bisschen repräsentieren (sollten sie auch eigentlich...)
    Guck ma in die Ahead in die Ahead-Endorserliste - da findest du nur Heavy-SChlagzeuger die es mit technick nich grad so haben...

    Also was ist daran falsch, Ahead als Stick zu bezeichen der nicht gerade für gute Schlagzeugspieltechnik steht? und ich finde, dass eine gute Technik für jeden Schlagzeuger erstrebenswert ist! Also währe der logische Schluss daraus ja: Aheads sind keine guten sticks für "normale" Schlagzeuger.

    -das ist zwar ein bisschen extremer als meine Meinung, aber im Grunde wollte ich genau darauf hinaus.
     
  18. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    14.524
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.537
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 27.02.07   #18
    Ich sehe schon, wir sollten das so stehenlassen...
    Logisch ist sie. Ob sie richtig ist lassen wir mal so im Raum stehen. Man kann sich nämlich alles hinbiegen, dass es am Schluss passt.


    Limerick
     
  19. PrOx3

    PrOx3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.06
    Zuletzt hier:
    26.02.13
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.02.07   #19
    Das mit den Sticks ist doch wie alle einfach Ansichtssache oder?!

    Ich denke wir sind uns einig das es für jeden Drummer erstrebenswert ist eine gute Spieltechnik zu entwickeln, dabei würde ich getz behaupten das es egal ist ob man sie mit 2b oder 7a entwickelt...

    Wie gesagt ansichtssache, hauptsache das Schlagzeug wummst :great:


    Grüße
     
  20. sanderdrummer

    sanderdrummer Mod Drums Moderator HFU

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    3.380
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    391
    Kekse:
    9.394
    Erstellt: 28.02.07   #20
    @ Limerick Du hast die Tips unterschlagen die gehen nämlich
    beim Wechseln wirklich scheiße runter. Koleriker sollte man da nicht
    an das wechseln der Hüllen ran lassen. Also ich habs einmal gemacht.
    Ich werde es nicht wieder tun.
    Das Restaurieren und Umfolieren meiner Sets hat mir weniger Stress bereitet :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping