AKG SR45 Verschiedene Fragen

von Der Herr Daniel, 06.07.16.

Sponsored by
QSC
  1. Der Herr Daniel

    Der Herr Daniel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.16
    Zuletzt hier:
    4.01.18
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 06.07.16   #1
    Hallo liebe Musiker und Techniker hier,

    Ich bin das erste mal hier. Ich habe noch nicht sehr viel Erfahrung mit Funkmikrofonen (dies ist meine erste Anlage) und habe daher ein paar Fragen bzgl. Ereignissen, die mir aufgefallen sind.
    Der Empfänger ist der AKG SR45, der Sender der HT45 im ISM-Band.
    1.Frage: Wie kann es sein, dass die Verbindung keinen einzigen Fehler macht zuhause, wenn ich den Sender in den Keller lege und den Empfänger ins Dachgeschoss (4 Etagen und viele Wände!). Jedoch auf einem Schulfest bei vielleicht maximal 30 Meter Entfernung das Teil sehr viele Ausfälle hat. Könnte das an den Vielen Handys liegen?
    2.Frage: Überall lese ich, dass die Anlage 8 Kanäle besitzt, ich jedoch nur 4 Kanäle auf dem LCD auswählen kann? (Oder ist das etwas anderes?)
    Ich bin Top zufrieden mit der Anlage, jedoch war sie fast nicht zu gebrauchen an dem Schulfest. (Hatte zum Glück noch Kabelmics)

    Ich hoffe, dass Ihr mir da etwas weiter helfen könnt :)
    Mit freundlichen Grüßen
    Daniel
     
  2. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    27.340
    Zustimmungen:
    4.370
    Kekse:
    117.601
    Erstellt: 07.07.16   #2
    Hallo Daniel,

    herzlich willkommen im Musiker-Board!

    Handys senden normalerweise fernab des ISM-Bands, aber womöglich gab es andere Sender, die Dir auf dem Schulfest dazwischengefunkt haben könnten. Zusätzlich solltest Du gerade bei großen Entfernungen darauf achten, dass Sichtverbindung zwischen Sender und Empfänger besteht.

    In das schmale ISM-Band passen maximal 3 Funkfrequenzen für Parallelbetrieb, also eine oder mehrere bestimmte Kombination/en der 8 möglichen Kanäle. Evtl. ist das auch im Handbuch erwähnt.
     
  3. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.515
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    2.141
    Kekse:
    49.230
    Erstellt: 07.07.16   #3
    Damit das richtig verstanden wird: 30 Meter ist für "so eine" Anlage schon ziemlich weit.
    Und wie Wil_Riker schon erwähnte: es sollte im Realbetrieb unter solchen Bedingungen mit den vielen möglichen externen Störeinflüssen Sichtverbindung bestehen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Der Herr Daniel

    Der Herr Daniel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.16
    Zuletzt hier:
    4.01.18
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 07.07.16   #4
    Danke für eure Antworten :)
    Ich verstehe nur nicht, warum das zuhause durch sämtliche Denken und Wände einwandfrei funktioniert. Ich hatte da so Probleme, dass ich tatsächlich den Empfänger mit 20Meter XLR vom "FoH" direkt auf die "Bühne" gelegt habe.
    Da waren dann maximal 3 Leute im Sichtfeld. Müsste ich da vielleicht mit der Squelch etwas herumprobieren? Ich habe noch nicht richtig kapiert, in welche Richtung ich den Poti für welche Gegebenheit drehen muss.

    Es gab nur 2 Sender. Meinen im ISM und einen alten von der Schule gestellten AKG SR80 mit Headset im UHF Band. (Ich weiß, die durften nur bis 2015 genutzt werden, ist der Schule aber total egal gewesen. Außerdem sind wir in einem kleinen Dorf gewesen)
    Der Alte funktionierte sogar noch etwas zuverlässiger, was mich schon etwas wunderte.
     
  5. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    27.340
    Zustimmungen:
    4.370
    Kekse:
    117.601
    Erstellt: 07.07.16   #5
    Hallo Daniel.

    2 von denen Du weißt ;). Es können im Umkreis ja durchaus weitere Geräte im Einsatz gewesen sein. Ansonsten siehe Beitrag von Harry.

    Trotzdem ist es nicht erlaubt und kann mit Geldbußen belegt werden. Ich würde es nicht riskieren...
     
  6. Scherthan

    Scherthan PM AKG

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    9.06.17
    Beiträge:
    215
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.143
    Erstellt: 12.07.16   #6
    Hallo Daniel,
    Perception Wireles WMS45 wird in unterschiedlichen Frequenzbändern mit bis zu 8 kompatiblen Frequenzen angeboten.
    Im ISM Band (863-865 MHz) reicht der Platz jedoch nicht aus, um 8 kompatible Frequenzen unterbringen zu können. Aus diesem Grund sind auch nur 4 anwählbar.
    Das ISM Band wird nicht nur von drahtlosen Mikrofon benutzt, sondern z.B. auch von Kopfhörern etc. Deswegen kann es auch zu Störungen kommen.
    Im Keller bist eventuell ungestört, während Dir in "freier Wildbahn" andere drahtlose Produkte in die Quere kommen.

    Grüße aus Wien,
    Stephan
     
  7. Der Herr Daniel

    Der Herr Daniel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.16
    Zuletzt hier:
    4.01.18
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 12.07.16   #7
    Vielen Dank Stephan :)
     
  8. Witchcraft

    Witchcraft R.I.P. exMOD Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.725
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 13.07.16   #8
    Die Telekom nutzt z.B. 852–862 MHz für ihr LTE Gedöns und liegt somit ganz dicht am deinem ISM Band, was unter Umständen auch zu Störungen führen kann.
    Funk-Alarmanlagen und Funk-Thermometer sind zum Teil auch sehr nah dran.

    Nach meinen Infos dürfen die "alten" Funken weiter verwendet werden, wenn diese angemeldet sind und keine anderen Dienste stören.
     
Die Seite wird geladen...

mapping