AKG/Telefunken D 19 C

von Civer, 02.08.07.

  1. Civer

    Civer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Mutterstadt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.08.07   #1
    Hi,

    ich habe von meinem Opa zwei Mikrophone hinterlassen bekommen;
    Einmal ein Telefunken D 19 C und ein TD 19 C
    Ich habe ein bisschen gegoogelt und herausgefunden, dass die D 19 Serie ursprünglich von AKG war und nur von Telefunken gebaut wurde.
    Nun habe ich ein paar Fragen zu diesen Mikros:
    (Die Mikros haben einen Frequenzgang von 30-16000Hz und eine Impedanz von 200 Ohm;
    Das C steht für Cardioid, also Niere)

    - Für was kann ich diese Mikros jetzt verwenden? Vom Frequenzgang her, könnten es Mikros zur Abnahme von Verstärkern sein, doch genausogut könnte ich sie auch als Gesangmikros einsetzen. Ich bin in der Materie noch nicht alzulange drinnen und wollte nun mal eure Meinung dazu hören.

    - Die Mikros haben noch einen 3-pol Din Stecker; An diesem liegen am 1. Pin Red (bzw rechts), am 2. Ground und am 3. Blue (bzw. links) an. Bei einem XLR Stecker liegen (nach Amerikanischer Norm) ja an Pin 1 die Abschirmung an Pin 2 + (heiß) und an Pin 3 - (kalt) an. Ist nun Red gleichentsprechend mit heiß? Wenn ja einfach so verlöten:

    DIN - XLR
    Pin 1 - Pin 2
    Pin 2 - Pin 3
    Pin 3 - Pin 1

    - Kann ich auch auf die alten Mikros eine Phantomspannung von 48V jagen (Habe ein Mackie 1604 Vlz Pro wo das Global geschaltet wird). Normalerweise macht die Phantomspannung dynamischen Mikros nichts aus. Oder haben die alten Mikros irgendwelche blöden Macken....

    - Nun zur letzten Frage; Ich brauche in meinem Recording Setup noch Overheads; Sind diese dafür geeignet oder geht da nichts über Kleinmembrankondensatormikros?

    Danke im Voraus
    Gruß Civer
     
  2. Aloha

    Aloha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.06
    Zuletzt hier:
    10.09.12
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 02.08.07   #2
    Hallo

    Zu den D19 solltest du einiges im Netz finden. Die Mikros sind besonders deshalb bekannt, weil sie bei einigen Beatles Produktionen zum Einsatz kamen. Die wechseln bei Ebay manchmal für sehr unvernünftige Preise den Besitzer.
    DAs Mikro hat soweit ich weiß einen sehr schwachen Nahbesprechungseffekt was durch spezielle Ventilationsöffnungen erreicht wurde. Ist im Grunde glaube ich das selbe System wie es Electro Voice noch heute bei der RE Serie verwendet.
    Bei Sammlern scheint es besonders für Retro Snare und Amp Sounds beliebt zu sein. Ich denke eher ein Charactermikro und kein Alrounder. Vernünftige Kleinmembranen werden für OHs wohl mehr bringen.

    Wegen der Phantomspeisung sollte es keine Probleme geben.

    schöne Grüß
    Andi
     
  3. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.657
    Zustimmungen:
    819
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 02.08.07   #3
    Die Mikros sieht man manchmal auch mit Vocals bei alten Fernsehaufnahmen verwendet. Um exakt zu sein: Sie wurden von AKG gefertigt und unter dem Label Telefunken vertrieben. Als OH werden sie Dir leider nicht soviel Spaß machen.
     
  4. Civer

    Civer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Mutterstadt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.08.07   #4
    Ok, dann schau ich mal wie sich die Mikros vor nem amp machen;

    Danke für die Infos, aber jetzt noch zu der Frage ob die Verdrahtung XLR-3Pol Din so richtig ist? Kann mir dazu jemand was sagen?

    Gruß Civer
     
  5. Aloha

    Aloha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.06
    Zuletzt hier:
    10.09.12
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 02.08.07   #5
    Also Ground von Din Pin 2 auf XLR Pin 1.
    Red sollte denke ich Hot sein und blue Cold...
    Wenn die Erde Passt dann ist das schlimmste was passieren kann, das du die Phase unabsichtlich verdrehst wenn du hot und Cold vertauscht.
     
  6. Civer

    Civer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Mutterstadt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.08.07   #6
    Gut danke;

    Habe gerade geschaut was ich oben geschrieben habe und habe irgendwie alles total verdreht, naja passiert; Danke für die Infos, dann kann ich ja nachher löten gehen *sigh*
    So nachmal Grundauf danke für all die Infos! ^^
    (Ich weiß warum ich die Community liebe xD)

    Gruß Civer
     
Die Seite wird geladen...

mapping