Akkorde umbedingt notwendig??

von steve_vai, 30.04.05.

  1. steve_vai

    steve_vai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    14.08.07
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 30.04.05   #1
    ich lerne jetzt seit 3 wochen mit diesem komischen peter-bursch-gitarrebuch akkorde.aber langsam nervt das echt ziemlich und macht nett so viel spaß.
    ich spiele immer nebenbei noch andere songs von metallica,ac/dc,in flames und reitern und auch kleinere shreddübungen

    aber sind die akkorde wirklich nötig für das weitere gitarrenspielen??
     
  2. irres licht

    irres licht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.06
    Beiträge:
    108
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.04.05   #2
    klar kannst du sie beiseite lassen. aber zum gitarrespielen gehören nunmal akkorde. dann spiel lieber bass. :D

    ist wie beim autofahren. klar kannst du auch fahren ohne zu lenken, aber dann kommst du eben nur grad aus. :screwy:
     
  3. patrice

    patrice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    865
    Ort:
    Melchnau (CH)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    350
    Erstellt: 30.04.05   #3
    Meiner Meinung nach gehören Akkorde zum absoluten Muss!
    Akkorde werden in praktisch jedem Lied gespielt, und wenn man Rhythmus Gitarre spielt, braucht man sie noch viel mehr.

    Deine Finger müssen sich an das Greifen der Akkorde gewöhnen.
    Also, "trainiere" die Akkorde doch immer wieder, dass sich deine Finger plötzlich von selbst dorthin bewegen.

    Nach 3 Wochen ging es auch schwer - mittlerweile nach fast einem Jahr Spielzeit kann ich alle gängigen Akkorde spielen - das kommt von selbst.

    Also, halte durch, lasse dich nicht von den doofen Akkorden beunruhigen, und übe sie weiter, und wenn es dich "ankackt", dann spiel' ein schönes Riff, und dann hat man den Frust wieder weg!

    M.F.G.
    Patrice
     
  4. Dixiklo

    Dixiklo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.05
    Zuletzt hier:
    14.07.09
    Beiträge:
    738
    Ort:
    Lingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    224
    Erstellt: 30.04.05   #4
    Was sind denn alle "gängigen Akkorde"? spiel auch n jahr, aber ich bezweifle das ich alle akkorde kann.
     
  5. frama78

    frama78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.728
    Ort:
    Schwarzwald
    Zustimmungen:
    1.453
    Kekse:
    14.171
    Erstellt: 30.04.05   #5

    hallo? ich spiele seit 12 jahren und WEIß dass ich noch nicht alle kann. (bzw es gibt akkorde, von denen ich noch nichtmal gehört habe) :D


    ich denke, er meint die üblichen offenen dur/moll akkördchen die in ALLEN gitarrenschulen zu finden sind ;)


    ach ja: wenn sich jemand Steve_Vai nennt, sollte man diesen namen würdig vertreten. soll heißen: backen zusammenkneifen und weiterüben. außerdem die "lustigen" seiten der saiten nicht vergessen :)
     
  6. patrice

    patrice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    865
    Ort:
    Melchnau (CH)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    350
    Erstellt: 30.04.05   #6
    Ich meine damit, die gängigen Moll/Dur Akkorde, Barré Akkorde, die 7ner Akkorde (z.B. B7), die add9 Akkorde (z.B. Cadd9), aber auch Slashakkorde.

    Klar, ich bezeichne mich noch ziemlich als Anfänger mit einem Jahr Spielerfahrung (nich' ein blutiger Anfänger, aber ein entwickelter Anfänger, wenn man das Wort brauchen kann).

    Wie sagt man so schön:
    "Playing technically is a result of HOURS and HOURS of practise" ;)
     
  7. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 30.04.05   #7
    also ich kann kaum akkorde... und die, die ich kann, kenn ich nich mit namen... wollt mich aber schon seit längerem mal damit beschäftigen... ich habs einfach nie gebraucht :D

    edit: satzbau
     
  8. Dixiklo

    Dixiklo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.05
    Zuletzt hier:
    14.07.09
    Beiträge:
    738
    Ort:
    Lingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    224
    Erstellt: 30.04.05   #8
    add9 und Slashchords kann ich nich :) hab ich auch noch nie gebraucht
     
  9. Metalyze

    Metalyze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.04
    Zuletzt hier:
    23.04.11
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Eberswalde
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    235
    Erstellt: 30.04.05   #9
    das grund deiner langeweile bzw. mangelndes spasses wird nicht an akkorden liegen sondern an den mangelnden variationen beim üben, ist mir diese woche erst wieder aufgefallen das es manchmal doch schnell langweilig wird immer wieder dieselben übungen zu zocken.
    dann kann man sich ein wenig seine kreativität zu nutzen machen und die übungen etwas variieren
     
  10. patrice

    patrice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    865
    Ort:
    Melchnau (CH)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    350
    Erstellt: 30.04.05   #10
    Cadd9 brauchst man z.B. in "Sweet Home Alabama", den Slashakkord D/F# zum Beispiel bei "Highway to Hell".

    Auch wenn man die Akkorde nicht spielen will/kann, man kann wenigstens ihren Aufbau studieren/lernen ;)
     
  11. Dixiklo

    Dixiklo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.05
    Zuletzt hier:
    14.07.09
    Beiträge:
    738
    Ort:
    Lingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    224
    Erstellt: 30.04.05   #11
    hm, highway to hell spiel ich eigentlich auch, kein plan ob ich da n D/F# bei spiel.
     
  12. patrice

    patrice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    865
    Ort:
    Melchnau (CH)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    350
    Erstellt: 30.04.05   #12
    e |-------|
    B |---3---|
    G |---2---|
    D |---2---|
    A |-------|
    E |---2---|

    So sieht der D/F# aus ;) (Der Akkord nach dem A beim Intro ;) )
    Aber darauf will ich nich' weiter drauf' eingehen, denn wir wollen ja zum Thema zurückkommen.
     
  13. tank

    tank Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.04
    Zuletzt hier:
    30.04.09
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.04.05   #13
    mein d/f# würd so aussehn:

    e |---2---|
    B |---3---|
    G |---2---|
    D |-------|
    A |---x---|
    E |---2---|
     
  14. max7000

    max7000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    13.05.07
    Beiträge:
    527
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    324
    Erstellt: 30.04.05   #14
    @ tank:
    neee....

    patrice hat schon richtig geschrieben
     
  15. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 30.04.05   #15
    Dies ist ein Dadd9/F# und der folgende ein D/F#


     
  16. tank

    tank Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.04
    Zuletzt hier:
    30.04.09
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.04.05   #16
    :confused:
    also hatte ICH recht? :D
     
  17. Madrox

    Madrox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    11.03.16
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    283
    Erstellt: 01.05.05   #17
    Wo wir hier schonmal bei Akkorden sind.. ;)

    Wäre es nicht eigentlich möglich, alle Akkorde einfach als Barré zu greifen?
    Also anstatt

    e--2------
    B--3------
    G--2------
    D--------
    A--------
    E--------

    für D-Dur

    e--5------
    B--7------
    G--7------
    D--7-----
    A--5------
    E--------

    ?

    Weil, ich meine, man kann doch praktisch alle Akkorde als Barré greifen und da ein Barré Akkord immer gleich aufgebaut ist, wäre das doch viel einfacher (und klingt dann ja auch voller)?

    Also, nochmal kurz ;):

    Warum spielt man nicht einfach alle Akkorde als Barré? Ich sehe immer wieder Erfahrenere Spieler, die D-Dur z.B. wie oben geschrieben greifen (also nicht als Barré), aber dann z.B. G-Dur als Barré.. Warum spielen die nicht einfach alles als Barré?


    Danke
     
  18. patrice

    patrice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    865
    Ort:
    Melchnau (CH)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    350
    Erstellt: 01.05.05   #18
    Ich bin ein bisschen verwirrt :D
    Ich spiele den Akkord D/F# z.B. in Highway to Hell so:

    Code:
    D/F#
    
    e |---x---|
    B |---3---|
    G |---2---|
    D |---0---|
    A |---x---|
    E |---2---|
    Hier zu sehen bei Highway to Hell...

    Ich sehe gerade, dass ich auf der D-Saite kein 0 hatte bei meinem letzten Post... falls das hier irritiert, dann spielt ihn z.B. so wie Hans oder Tank!


    Errare humanum est ;)

    In diesem Sinne...
    Patrice
     
  19. irres licht

    irres licht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.06
    Beiträge:
    108
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.05.05   #19
    es kommt immer drauf an was der vorherige akkord war. klar, wenn man grad im 7. bund ist spielt man D als barree, wenn man aber grad auf E war gehts halt leichter das offene D zu spielen.
     
  20. 123

    123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.04
    Zuletzt hier:
    21.09.13
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    115
    Erstellt: 01.05.05   #20
    Außerdem lässt sich ein Wechsel des Basstons um einiges leichter, bei offenen Akkorden spielen.


    @Topic: WIE KANN MAN NUR SO EINE FRAGE STELLEN???!!!


    Sorry, musste sein :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping