Akkordeon lernen mit 50 plus

von tauberspatz, 20.03.10.

  1. mannitoba

    mannitoba Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.15
    Zuletzt hier:
    23.04.18
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    0
    Erstellt: 28.06.17   #981
    Bei den Temperaturen vergeht einem übrhaupt die Lust am Spielen
     
  2. morigol

    morigol Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    06.11.11
    Zuletzt hier:
    24.01.20
    Beiträge:
    1.376
    Ort:
    Kurpfalz (Mannheim-Heidelberg)
    Zustimmungen:
    979
    Kekse:
    15.830
    Erstellt: 28.06.17   #982
    ja, das macht momentan nicht viel Spass.

    Letzte Woche hatte ich einen Auftritt in einer völlig überhitzten Kapelle. Da leidet die Konzentration, das Spielergebnis ist nicht wie gewohnt...
     
  3. Schtine01

    Schtine01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.16
    Zuletzt hier:
    25.01.20
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Wannweil
    Zustimmungen:
    691
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 28.06.17   #983
    Hochmut kommt bekanntlich ja vor dem Fall. Gestern noch lehnte ich mich gaanz weit aus dem Fenster mit der Behauptung, Vorzeichen ja gar nicht so schlimm. Um den Beweis für diese Behauptung anzutreten, habe ich heute prompt Noten bekommen, die zwischen drei, vier und fünf "b" schwanken. Das eine oder andere # ist auch noch eingestreut :D und das Register wird im Verlauf des Stücks auch gewechselt. Ick freu mir.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  4. Jetzt aber!

    Jetzt aber! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.16
    Zuletzt hier:
    22.01.20
    Beiträge:
    609
    Ort:
    Süderlügum/Hallig Langeneß
    Zustimmungen:
    496
    Kekse:
    1.377
    Erstellt: 28.06.17   #984
    Wir brauchen eine Art Kapodaster fürs Akkordeon! Nicht die unnützen Registerschalter für den Klang, sondern solche für die Tonarten!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. Frager

    Frager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.11
    Zuletzt hier:
    24.01.20
    Beiträge:
    1.031
    Ort:
    Schweiz, Kt Zürich, Affoltern am Albis, Säuliamt
    Zustimmungen:
    768
    Kekse:
    3.967
    Erstellt: 28.06.17   #985
    Oder auf Knopf umstellen:
    Ein Stück in einer Tonart (Griffschrift ohne #, b oder Auflösungszeihen.jpg ) lernen, alle anderen Tonarten sind dann durch Parallelverschiebung (immer nur 3 von 5 Reihen notwendig) leicht spielbar.

    Beispiele:
    Stück in C-Dur auf den Reihen 1, 2, 3 erlernt; für As-Dur Griffe (5b sic.) auf die Reihen 3, 4, 5 verschieben.
    Stück in G-Dur auf den Reihen 2, 3, 4 erlernt; für Fis-Dur (6# sic.) einfach auf die Reihen 1, 2, 3 verschieben

    Der Schweizer Akkordeon-Lehrer und Örgelibauer Peter Bruhin, Musikschule Interlaken hat 2013 mit diesem Prinzip ein «Lehrmittel für Anfänger und Fortgeschrittene» erstellt.
    mail@pbruhin.com +41 79 508 95 17

    Freundliche Grüsse von Paul Frager
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  6. Schtine01

    Schtine01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.16
    Zuletzt hier:
    25.01.20
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Wannweil
    Zustimmungen:
    691
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 29.06.17   #986
    Wir brauchen weder Knöpfe noch Kapodastern, nur eine kurze Merkregel: je mehr Vorzeichen es sind, desto weniger Noten werden auf den weißen Tasten gespielt. Dann muss man nur noch wissen, welche es sind, und fertig ist die Laube :D Alles halb so wild. Da haben wir schon schlimmeres gemeistert. Ich sage nur "Atemlos durch die Nacht"...... :govampire:
     
  7. Chroma

    Chroma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.14
    Zuletzt hier:
    25.01.20
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Waltrop
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    872
    Erstellt: 08.07.17   #987
    Hallo Schtine,
    wem soll das denn jetzt etwas nützen. Du hast es doch auch von der Pike auf mühsam erlernt. Auf derartige schlaue Sprüche kann die Mehrheit hier gern verzichten. Ich finde das schon fast arrogant.

    Hallo Paul,
    ich suche immer noch nach einem Kontakt zu Peter Bruhin-Musikschule. Mich interessiert das Lehrwerk.
    Melde mich wieder, wenn ich fündig geworden bin.

    VG Chroma
     
  8. Jetzt aber!

    Jetzt aber! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.16
    Zuletzt hier:
    22.01.20
    Beiträge:
    609
    Ort:
    Süderlügum/Hallig Langeneß
    Zustimmungen:
    496
    Kekse:
    1.377
    Erstellt: 08.07.17   #988
    Ich bin sicher, dass @Schtine01 das scherzhaft gemeint hat; so Frotzeleien gab es zwischen ihr und mir auch früher schon.

    Deine Frage nach der Peter Bruhin Musikschule verstehe ich nicht ganz. Kurz gegoogelt und tataaa: http://www.musikschule-interlaken.ch/index.html

    Oder meintest du was anderes?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. Chroma

    Chroma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.14
    Zuletzt hier:
    25.01.20
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Waltrop
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    872
    Erstellt: 08.07.17   #989
    Hallo Schtine,
    also wenn das so ist wie ,Jetzt aber' sagt, dann nehme ich alles zurück. Ja, ich habe so meine Probleme mit Leuten die, was anderes sagen als sie meinen. In das Fach ,Humor' krieg ich das dann nicht hinein.
    Sorry !

    Hallo Jetzt aber,
    ich habe die Adresse auch gerade gefunden. Eine E-Mail ist schon unterwegs. Aber vielen Dank.
    Mal sehen was die mir zu kommen lassen.

    VG Chroma
     
  10. Schtine01

    Schtine01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.16
    Zuletzt hier:
    25.01.20
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Wannweil
    Zustimmungen:
    691
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 10.07.17   #990
    Im Gegensatz zu Dir schaffe ich es, nur für mich zu sprechen: auf solche Sprüche wie Deinen kann ich absolut gerne verzichten. Die Foren-Software hat für solche Fälle die "Ignorier-Fuktion" vorgesehen, die ich auf Dich hiermit anwende. Damit Du von meiner Meinung künftig ebenfalls verschont wirst, empfehle ich Dir, das Selbe mit meiner Person zu tun. Damit haben alle wieder ihren Frieden.

    P. S.: die Frage mit den Vorzeichen kam von mir - da nehme ich es mir dann einfach mal raus, sie zu beantworten, wenn es eine praktische Lösung dafür gibt.
     
  11. Chroma

    Chroma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.14
    Zuletzt hier:
    25.01.20
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Waltrop
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    872
    Erstellt: 10.07.17   #991
    Allein für Dich sprechen kannst Du zu Hause vor dem Badezimmerspiegel. Hier im Forum muss man aber erst den ganzen Blödsinn lesen um dann zu merken dass Du Garnichts zu sagen hast. Friede ist erst, wenn in diesem Forum derartiges Gefasel garnicht erscheint.

    Chroma
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. Jetzt aber!

    Jetzt aber! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.16
    Zuletzt hier:
    22.01.20
    Beiträge:
    609
    Ort:
    Süderlügum/Hallig Langeneß
    Zustimmungen:
    496
    Kekse:
    1.377
    Erstellt: 10.07.17   #992
    herrjemine... ist Will schon im Sommerurlaub?:rolleyes:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  13. maxito

    maxito Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.01.09
    Beiträge:
    6.488
    Ort:
    Daimlerhofen
    Zustimmungen:
    4.162
    Kekse:
    41.028
    Erstellt: 10.07.17   #993
    nun, es kommt immer wieder mal vor, das jemand eine Bemerkung eines anderen Users in den falschen Hals kriegt und die Aussage anders auslegt, als gemeint - das ist das grundsätzliche Problem an Internetforen. Die Gefahr besteht einfach und lässt sich nicht sicher vermeiden.

    -> In solchen Fällen empfehle ich die Methodik eines bekannten bayrischen Politikers: " No net mal ignorieren!" Tut einem selber und den anderen gut. Und mit etwas zeitlicher Distanz löst sich das Problem meist von ganz alleine auf!




    Hier in diesem Faden gehts ja um die persönlichen Erfahrungen beim Erlernen des Instruments mit allen Gefühlswallungen positiver und negativer Art. Da kommts schon auch mal vor, dass das auch mal etwas salopper formuliert wird.

    Auch hier empfehle ich im Zweifelsfall zu überlegen: bin ich persönlich betroffen, gehts grob an der Sache vorbei, oder besteht die Möglichkeit, dass ich das einfach nur falsch verstanden habe.

    -> In diesen Fällen empfehle ich : erst mal nix tun und einen Tag oder zwei abwarten. Wenns dann immer noch in einem gärt, dann freundlich und sachlich nachfragen, wie denn das zu deuten war.




    Auch das gibts durchaus und ist wie schon weiter oben beschrieben ein Grundproblem des Internet - man sieht und erlebt die andere Seite nicht... und kann nur hoffen, dass das auch so verstanden wird wie es gemeint war. Und es gibt auch durch aus Menschen, denen die Fähigkeit fehlt Humor oder Ironie wahrnehmen zu können - gibts wirklich - ich weiß nur den Fachausdruck hierfür nicht. Ist aber relativ selten. Und davon können die anderen natürlich nicht ausgehen. Wer davon betroffen ist, der sollte sich dann aber soweit kennen und dann besonders sorgfältig abwägen. Grundsätzlich ist auch hier die sachliche Ebene eine sicherere Basis, da dann zumindest nur ein Streit um die Sache geht, und man den anderen nicht persönlich angeht.




    Kann ich nachvollziehen, denn das war ja auch nicht sachbasiert, sondern emotional und eher persönlich... und das ist hier eigentlich ein Sachforum




    Klar - das wäre das Optimum. Ist aber dann bisweilen extrem furztrocken und speziell bei eigenen Erfahrungen kann man sich oftmals einfach besser ausdrücken, wenn man sich nicht wie beim Schreiben eines Gesetzestextes ausdrückt, sondern die Sprache etwas blumiger und auch persönlicher färbt, auch auf die Gefahr hin, dass es ab und an zu Missverständnissen führt.

    Und wenn, dann lässt sich das ja problemlos durch ein zwei höfliche Nachrichten untereinander klären. Wir sind hier ja schließlich unter erwachsenen Menschen - dachte ich zumindest.





    Äh - das weiß ich grad nicht genau. Und wenn schon - hat er sich sicher verdient. Deshalb bleibt das Forum ja nicht unmoderiert - ich bin ja auch noch da - gelle! :cool:



    -> So und meine persönliche Meinung:

    Für besser würde ich halten, in sich gehen, das Ganze ein paar Tage sacken lassen und dann nochmal lesen und überlegen, ob das sich alles wie die Sprache von vernünftigen Erwachsenen liest und dann wieder friedlich miteinander kommunizeren.

    Klar könnt ihr die Ignorieren Funktion nutzen - dafür ist die ja da. Aber wenn man jeden ignoriert, der einem mal kurz quer kam, dann wird s hier im Forum ziemlich schnell fade, weil man dann recht schnell alleine dasteht (zumindest gefühlt).


    -> und gaaanz persönlich zum Thema:

    Haben die Musikschulen schon Sommerpause, oder habt ihr nur ganz einfach den Übebetrieb wegen der Hitze, so wie ich kurzzeitig eingestellt? Bei mir ist zumindest heute wieder soweit erträglich in der Wohnung, dass ich wieder an meinem Stück weiterüben kann, ohne dass mir die Schweiß-Bäche über die Tastatur laufen.
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  14. Schtine01

    Schtine01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.16
    Zuletzt hier:
    25.01.20
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Wannweil
    Zustimmungen:
    691
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 11.07.17   #994
    @maxito : hier in Ba-Wü musizieren die Musikschulen noch bis 27.07. (dann kommt die Erlösung durch die Sommerferien) - so lange wird noch der eine oder andere Tropfen Schweiß rinnen müssen und der eine oder andere Bassknopf verfehlt werden, weil der Arm am Bassgehäuse festgeklebt ist :rock:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. Chroma

    Chroma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.14
    Zuletzt hier:
    25.01.20
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Waltrop
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    872
    Erstellt: 12.07.17   #995
    Hallo Maxito,
    vielen Dank für die schlichtenden Worte, und ja, einfach inne halten und durchatmen.

    Hallo Paul,
    die von Dir erwähnte Schule, bzw. Lehrwerk für Chrom.Knopfspieler, ist noch nicht fertig gestellt. Habe heute eine E-Mail von Peter Bruhin erhalten. Er will sich wieder melden, wenn's soweit ist.
    Die von Dir genannte parallele Verschiebung in eine andere Tonart, funktioniert nur so lange, wie man konsequent auf drei Reihen spielt. Benutzt man die Hilfsreihen, kann einem schnell mal rechts oder links ein Knopf fehlen. Besser ist dann doch, wenn man von vorn herein alle drei Fingersätze wenigstens für die Tonleitern übt. Dann kann einem praktisch nichts mehr passieren.
    Mich interessiert aber dennoch, wie man die Sache angeht und erklärt. In den mir bekannten Schulen werden immer nur drei Reihen erklärt. Die R.Würthner-Schule geht erst auf der letzten und einzigen Seite auf die vierte Reihe ein. Eine umfassende Schule für ein Fünf-Reihen-Knopf-Akkordeon fehlt mMn bislang immer noch.

    VG Chroma
     
  16. Jetzt aber!

    Jetzt aber! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.16
    Zuletzt hier:
    22.01.20
    Beiträge:
    609
    Ort:
    Süderlügum/Hallig Langeneß
    Zustimmungen:
    496
    Kekse:
    1.377
    Erstellt: 12.07.17   #996
  17. lil

    lil Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.08
    Zuletzt hier:
    24.01.20
    Beiträge:
    5.017
    Ort:
    St. Georgen im Schwarzwald
    Zustimmungen:
    2.991
    Kekse:
    32.569
    Erstellt: 12.07.17   #997
    Im Vorwort schreibt E. Moser:
    Wobei die Hilfsreihen nach etwas mehr als der Hälfte des Hefts eingeführt werden (S. 55 von 95)
    Dieser "Lehrweg" ist übrigens keine "typische" Akkordeonschule, die technisch und theoretisch bei Null anfängt, sondern setzt voraus, dass Notenlesen, Musiktheorie und Balgtechnik bekannt sind (oder anderweitig vermittelt werden) (siehe Vorwort).
    Das Buch enthält fast ausschließlich Übungen (und die paar Literaturbeispiele, die drin sind, haben es von Anfang an "in sich", z.B. als erstes Notenbeispiel auf S. 22/23 ein Auszug aus "De Profundis" von Sofia Gubaidulina :eek:). Die Übungen sind (fast?) ausschließlich für rechte und linke Hand parallel notiert.
     
  18. Bernnt

    Bernnt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.17
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    1.217
    Kekse:
    8.307
    Erstellt: 12.07.17   #998
    Vielen Dank für die Infos, @lil. Hast Du rausgekriegt, wer das Zielpublikum dieser Anleitung sein soll? Musikstudenten? "De Profundis" ist doch schon ein bisschen extrem. Gibt es hier jemand, der damit lernt?
     
  19. lil

    lil Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.08
    Zuletzt hier:
    24.01.20
    Beiträge:
    5.017
    Ort:
    St. Georgen im Schwarzwald
    Zustimmungen:
    2.991
    Kekse:
    32.569
    Erstellt: 13.07.17   #999
    ich zitiere nochmal aus dem Vorwort:
    ich benutze es (für die rechte Hand) weniger als gut wäre ... aber der Aufbau ist schon sehr speziell.

    Wenn Du Interesse hast, dann komm mal auf nen Kaffee und nen Blick ins Heft vorbei. Du weißt ja, wo Du mich findest ...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. Schtine01

    Schtine01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.16
    Zuletzt hier:
    25.01.20
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Wannweil
    Zustimmungen:
    691
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 13.07.17   #1000
    Gibt es eigentlich einen Trick, sich die hohen Noten einzuverleiben? Sobald es über E2 hinausgeht, stehe ich irgendwie im Wald... Die Noten selber bleue ich mir über schreiben, schreiben und nochmals schreiben ein. Wenn es aber um sinnvolle Fingersätze geht, verliere ich sehr schnell den Überblick, weiß nicht mehr, wo meine Finger sind und wie sie zurück in tiefere Lagen kommen. Gibt es dafür Tonleiter-Übungen die sich empfehlen? Nur über das reine Üben der Musikstücke klappt es bisher nicht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping