akkorderweiterung?????

von hansi_guitar, 03.12.04.

  1. hansi_guitar

    hansi_guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    17.11.15
    Beiträge:
    862
    Ort:
    Bernbach bei Kaufbeuren (Allgäu)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    603
    Erstellt: 03.12.04   #1
    versuch is halt nochmal....

    wenn man einen dreiklang um eine terz erweitert bekommt man doch vierstimmigen akkord z. b.
    Cmaj7, Dm7, Em7, Fmaj7, G7, Am7, H7b5

    bei maj-akkorden wird ja ne kleine sieben verwendet und bei z. b. G7 ne große. (stimmt das???)

    wenn i jetzt n lied in C dur schreib kann i die ja alle verwenden.

    aber das sind ja net alle akkorde auf der welt:D

    wenn i da jetzt nommel ne terz dranhäng dann kommen ja akkorde wie C7/9 und so weiter und so fort...
    kann i z. b. den C7/9 auch in einem lied in C-dur verwenden. wird bei dem C7/9 ne kleine oder große terz verwendet?
    dann gibts no die alterierten, verminderten, die übermäßigen...

    i check da gar nimmer durch:confused: :confused:

    Kann mir des vielleicht einer genauer erklären???

    schon mal danke im voraus.:great:
     
  2. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 03.12.04   #2
    Dann versuch ich auch nochmal, meine Antwort zusammenzusuchen:

    Las ersten klären wir mal die Septakkorde. Verminderte u.ä. lass ich erstmal beiseite. Dann bleiben die drei übrig, die jeweils eine reine Quinte besitzen und sich nur in Terz und Septime unterscheiden:

    Minor - kleine Terz, kleine Septime - Beispiel: Dm7 (d-f-a-c)
    Dominant - große Terz, kleine Septime - Beispiel: G7 (g-h-d-f)
    Major - große Terz, große Septime - Beispiel: Cmaj7 (c-e-g-h)

    In der Reihenfolge ist das 'ne II-V-I Verbindung auf C.

    Wenn du zu dem Septakkord eine 9 dazufügst, bezieht sich der Bezeichner (m/maj) weiter auf die 7, die im Akkordnamen weggelassen werden kann. Akkorde mit der 9 haben also erstmal automatisch auch eine 7. Die 9 ist immer dieselbe (*), unabhängig von der 7.

    Beispiel: Cmaj9 (c-d-e-g-h)

    (*) = Es gibt natürlich auch die 9 einen halben Ton höher oder tiefer, dann geschrieben #9 bzw. b9. Hat aber nichts mit der vorhergehenden Septime zu tun!

    Und zum Schluss bleiben noch die mit Akkorde mit 9 und ohne 7. Die werden dann so geschrieben:

    Cadd9 (c-d-e-g)

    Gruß,
    Jay
     
  3. hansi_guitar

    hansi_guitar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    17.11.15
    Beiträge:
    862
    Ort:
    Bernbach bei Kaufbeuren (Allgäu)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    603
    Erstellt: 03.12.04   #3
    danke,

    wenn in der c-dur tonleiter die akkorde nochmal erweiter, also i hab jetzt Cmaj7 und dann Cmaj9 oder?
    dann ist ja C7/9 ein tonleiterferemder akkord (bei c-dur)
    dann sind die akkorde ja
    Cmaj7/9, Dm7/9, Em7/9, Fmaj7/9, G7/9, Am7/9, H7b5/9

    warum wird bei der 5. Stufe ein Dominant- sept akkord verwendet und bei den anderen minor oder major?
    dann H7b5 ist doch vermindert bzw. alteriert. so weit i weiß nennt man einen akkord alteriert wenn man die Quinte verändert,oder???

    den Cadd9 akkord kann i dann in jeder tonart spielen wo n C-dur akkord vorkommt... irgendwie so...

    muss jetzt mittag machen schreib später weiter

    so jetzda,

    mir gehts halt darum, das i weiß wo und wann i welchen akkord einsetzten kann. des is n kleines problem für mi
     
  4. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 03.12.04   #4
    Ja.

    Auch ja.

    Fast. Bei dem H ist müsste das ein b9 sein. Ich muss zugeben, an der Stelle hörts bei mir langsam auf. :o

    Ergibt sich ganz einfach aus der Tonart ("ist eben so").

    Ja. Bei Septakkorden wäre dann noch zu unterscheiden zwischen vermindert (verminderte Quinte und verminderte Septime) und halbvermindert (verminderte Quinte und kleine Septime). Bei der Schreibweise/Namensgebung für die 9 weiß ich da aber nicht mehr bescheid. Wer spielt denn auch sowas? :rolleyes:

    Ja.
     
  5. hansi_guitar

    hansi_guitar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    17.11.15
    Beiträge:
    862
    Ort:
    Bernbach bei Kaufbeuren (Allgäu)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    603
    Erstellt: 03.12.04   #5
    kannst mir viell. schreiben wieviel halbtonschritte ne terz, kleine terz, ... hat?


    i verlier da immer den überblick. vergessen tu is au andauernd:mad: . des muss i mir reinprügeln:)
     
  6. onedevotee75

    onedevotee75 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    8.12.05
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 03.12.04   #6
    Hi,

    wie wärs mit ein bischen üben der Intervalle?! ;)

    Hier ne Liste mit der Anzahl Halbtönen

    reine Prime - 0
    kleine Sekunde - 1
    große Sekunde - 2
    kleine Terz - 3
    grosse Terz - 4
    reine Quarte - 5
    übermassige Quarte (verminderte Quinte) - 6
    reine Quinte - 7
    kleine Sexte - 8
    grosse Sexte - 9
    kleine Septime - 10
    grosse Septime - 11
    reine Oktave - 12

    Die Nonen und Dezimen usw. hab ich jetzt mal nicht mit aufgeführt, da z.B die None im Prinzip ein Sekundintervall ist, wobei der Ton aber eine Oktave höher liegt. Genauso ists mit den ganzen Dezimen.

    Gruß
    Chris
     
  7. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 03.12.04   #7
    Für uns Tastenmenschen sind die Halbtonschritte nur von untergeordneter Bedeutung. :p
     
  8. onedevotee75

    onedevotee75 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    8.12.05
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 03.12.04   #8
    Genau :great:
     
  9. hansi_guitar

    hansi_guitar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    17.11.15
    Beiträge:
    862
    Ort:
    Bernbach bei Kaufbeuren (Allgäu)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    603
    Erstellt: 03.12.04   #9
    thx,

    da habt ers aber gut:)

    ja die elfer akorde gibts ja au no... mei gitarrenlehrer hat mal gesagt das der höchste ton bei so einem akkord die elf sein muss, sonst is es kein richtiger.

    Dann kommen hin und wieder au mal sus- akkorde vor. z. b. Hsus4. was heißt denn das?
     
  10. hansi_guitar

    hansi_guitar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    17.11.15
    Beiträge:
    862
    Ort:
    Bernbach bei Kaufbeuren (Allgäu)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    603
    Erstellt: 03.12.04   #10
    Hoppla mein nat. akkorde:o
     
  11. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 03.12.04   #11
    Und es gibt auch noch 13 ...
    "sus" steht für suspended. Dabei wird die Terz im Akkord durch die nachfolgende Nummer ersetzt. Tritt nur in zwei Arten (2 und 4) auf. Beispiele:

    Csus2 (c-d-g) - entspricht übrigens Gsus4
    Csus4 (c-f-g)
     
  12. onedevotee75

    onedevotee75 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    8.12.05
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 03.12.04   #12
    Neben den 11ern gibts sogar noch die 13 ......... Aber das sind alles Tensions. Wenn du Tensions einsetzt, solltest du andere Akkordtöne weglassen, da du ansonsten fast alle Töne der Tonleiter in einem Akkord spielst und du somit einen Cluster hast.

    Bei einem sus4 Akkord wird die Terz durch die Quarte ersetzt

    Beispiel: C-Dur Dreiklang: C - E - G
    Csus4: C - F - G

    Es gibt auch sus2 Akkorde. Anstatt der Quinte wird dafür die Sekunde genommen.

    Beispiel: Csus2: C - D - G

    gruß
    Chris
     
  13. hansi_guitar

    hansi_guitar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    17.11.15
    Beiträge:
    862
    Ort:
    Bernbach bei Kaufbeuren (Allgäu)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    603
    Erstellt: 03.12.04   #13
    was ist den ein Cluster:confused: :confused: ?
     
  14. onedevotee75

    onedevotee75 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    8.12.05
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 03.12.04   #14
    Cluster ist ein "Akkord" der fast alle Töne einer Tonleiter erhält, bzw. ist ein Akkord mit sehr dicht beieinanderliegenden Tönen. Eine Form von Tonballungen also Z.b. wenn du so einen c-Dur Akkord spielst:

    C-E-G-H-D-F-A. (Cmaj7/9/11/13)

    Da so viele Töne aus der Tonleiter enhalten sind, hat der Akkord praktisch keine harmonische Funktion mehr.
     
  15. Johannes Winter

    Johannes Winter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.04
    Zuletzt hier:
    16.07.10
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    69
    Erstellt: 03.12.04   #15
    Hi nochmal eine Korrektur dazu, der Akkord H7b5 kommt so nicht in der C-Dur Tonleiter vor Der Akkord heiß richtig Hm7b5 und ist nicht alteriert sondern ein ganz normaler Stufenakkord. Man würde ihm die lokrische Skala zuordnen.

    Er wird oft in Jazzstücken bei II-V-I Verbindungen in Moll auf der II. Stufe gebraucht

    Bye

    Joe
     
  16. hansi_guitar

    hansi_guitar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    17.11.15
    Beiträge:
    862
    Ort:
    Bernbach bei Kaufbeuren (Allgäu)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    603
    Erstellt: 04.12.04   #16
    lol, so viel finger hab i net, das i da nen cluster spielen könnt.:D

    erst mal danke jungs:great:

    i werd mir des jetzt mal genauer zu gemüte führen:D
     
  17. hansi_guitar

    hansi_guitar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    17.11.15
    Beiträge:
    862
    Ort:
    Bernbach bei Kaufbeuren (Allgäu)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    603
    Erstellt: 04.12.04   #17
    und schon wieder ne frage:

    die sus akkorde kann i die einfach für nen ganz normalen akkord ersetzten?

    also wenn i jetzt c- dur hab und dann einfach statt c z. b. csus4 spielen:confused:
     
  18. Johannes Winter

    Johannes Winter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.04
    Zuletzt hier:
    16.07.10
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    69
    Erstellt: 05.12.04   #18
    Hi ich glaub den sus4 Akkord kannst du nur als Ersatz für einen Dominantseptsakkord verwenden also in C-Dur für den G-Dur Akkord bzw. G7-Akkord den Gsus4 Wenn du ihn als Csus4 verwendest mußt du ihn in einen C-Dur-Akkord auflösen.

    Bye
     
  19. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 05.12.04   #19
    Das ist dann wieder die Stelle, an der ich sag: Wenns gut klingt, isses erlaubt...
     
  20. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 06.12.04   #20
    Nur so nebenbei: das Tonmaterial des sus4/9-Akkords entspricht dem Tonmaterial des Dominant-MollSept-Akkords ohne Grundton (den spielt eh der Bass) - dadurch wirds sehr einfach zu spielen und es erklärt sich der dominantische Charakter offensichtlich:

    Beispiel:
    Gm7: G-Bb-D-F
    Csus4-9: (C)-F-G-Bb-D

    ciao,
    Stefan
     
Die Seite wird geladen...