Aktiv bass pflege und Allgemeines

von KGRHannibal, 18.10.05.

  1. KGRHannibal

    KGRHannibal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    18.10.05
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.10.05   #1
    Hi leude.

    Ich hab mir nen Aktiv Bass vor kurzem angelegt. (Ibanez EDB 500) :great:
    Da is ja ne batterie drinn.
    Is es ratsam die über die zeit wenn man nicht spielt raus zu nehmen? Weil ich kenn das problem z.b. aus nem gameboy, das wenn mal die baterie zu lange drinn hocken lässt, das die schonmal auslaufen kann und so. oder ist das nicht der fall, wenn ich regelmäßig spiel?

    Zudem stellt sich mir die frage ob ein bass sonst noch was brauch, damit er glücklich ist. (Plege des Korpus oder hals / Waxen der saiten oder irgendwas):confused:

    Hatte bisher nur nen noname bass, der mir nicht ganz so wichtig war, daher haben sich mir solche fragen vorher noch nicht gestellt.

    Danke schonmal
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 18.10.05   #2
    die Batterie entlädt sich nur dann, wenn das Kabel eingestöpselt ist.
    Falls du Akkus verwendest, dann entladen die sich auch selbständig, allerdings sehr langsam.
    Vom Wachsen der Saiten ist eher abzuraten - nach dem Spielen mit einem Baumwolltuch abwischen zögert die Korrosion etwas hinaus (aber nur etwas).
    Der EDB-500 ist ja ein lackierter Bass, da ist keine besondere Holzpflege notwendig. Da es auch keine Hochglanzlackierung ist, wirst du auch keine sonstigen Spuren sehen.
    Was sich empfiehlt ist, ab und zu den Hals einzuölen (nicht zu wachsen). z.B. mit Lemon Oil - sehr sparsam anzuwenden !!!
    https://www.thomann.de/dandrea_lemon_oil_prodinfo.html
     
  3. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 18.10.05   #3
    Evt. noch zwei Mikrofasertücher: Bei Bedarf "Nebelfeucht" vor und sofort trocken nachwischen (keine Angst - Handschweiß bringt das Instrument auch nicht um ;) )
     
  4. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 18.10.05   #4
    Sicher nicht! Der ist nämlich aus Kunststoff!:eek:
     
  5. benjorito

    benjorito Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    9.12.05
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Hagen/Westf.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.10.05   #5
    Ich habe bei der letzten Saiten-Bestellung auch folgendes Set mitgekauft:

    http://saitenkatalog.de/catalog/pro.../8912?osCsid=1d02c6618a9f08c09e7dffaa45ebd15c

    Bin ich sehr mit zufrieden. Das Lemonoil-Fläschchen hat einen eingebauten Schwamm, mit dem man sparsam das Griffbrett reinigen/ölen kann, zum Nachwischen dann Tuch Nr. 1 ;)

    Das Polish macht auch einen sehr guten Job, es reinigt vor allem auch gleichzeitig gut. Zum Auftragen und Nachpolieren verwende ich dann Tuch 2, muß man halt einmal umschlagen. Bei nebelfeuchter Anwendung aber kein Problem!
     
  6. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 19.10.05   #6
    ja logisch :o - Luthite
    ich Depp hatte den sogar schon und schreib so einen Blödsinn
     
  7. -xForce-

    -xForce- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    23.12.09
    Beiträge:
    181
    Ort:
    Northhar
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 22.10.05   #7
    Wie lange dauert das eigentlich bis son 9V Block leer ist. Meiner neuer Bass ist jetzt auch aktiv und ich hab mir aus Vorsicht schon Ersatz Batterien gekauft. Woran erkenn ich wann die Batterie leer ist und ich sie wechseln muss?
     
  8. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 22.10.05   #8
    Passt hier zwar nicht - trotzdem:
    Wie lange dauert es bis, bis ein Teller Suppe leer ist ;)?
    Jawoll: Ersatzbatterien lobenswert :)!
    Der Tod kommt oft überraschend wenn der Schrittmacher binnen Minuten seine Leistungskraft verliert .... :(
    Für knapp 10,00 Multimeter kaufen, dazu gibt es einen schönen Workshop :)
     
  9. bassick

    bassick HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    7.920
    Erstellt: 22.10.05   #9
    Das ist von Bass zu Bass unterschiedlich. Beispiel: mein Ibanez fängt bei schächelnder Batterie an zu zerren. Der Harley Benton macht tickende Geräusche und der Yamaha TRB stirbt mit Zerren, um dann sogleich ins Koma zu fallen. Ersatzbatterie ist ein Muss.
     
  10. bassick

    bassick HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    7.920
    Erstellt: 22.10.05   #10
    Oder der Hersteller macht Mist: Bei meinen Harley Benton trennte die Klinkenbuchse nicht den Minuspol der Batterie, sondern den Masseanschluss der Elektronik. Diese Ingenieursbestleistung ließ die Batterie sich über die Abschirmung des Elektronikfachs entladen.:mad: Lösung: die Elektronik permanent auf Minus lassen und das Minus der Batterie über die Klinkenbuchse schalten lassen. Einfach umlöten.
     
  11. -xForce-

    -xForce- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    23.12.09
    Beiträge:
    181
    Ort:
    Northhar
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 23.10.05   #11
    Vielen Dank für die Antworten!

    Aber wann hab ich damit zu rechnen, der andere Bassist "meiner" Big Band meinte er hätte die Batterie noch nie gewechselt seitdem er seinen Bass hat (über 1 Jahr!) dann wär es ja schwachsinnig jetzt nach 1nem Monat schon Batterien mitzuschlüren.
    Ich spiele einen Career Signature JD Bass, habe aber oft das Kabel noch stecken. Spiele auch sehr viel eigentlich.

    Wäre nett wenn ihr mir so eine ungefähre Zeitspanne nennen könntet.
     
  12. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 23.10.05   #12
    Ist genau wie beim Auto: Wann der Tank leer ist, hängt davon ab, wie oft du fährst, wie viel die Karre schluckt und ob du den Motor bei Wartezeiten jedesmal laufen lässt.

    Eine "ungefähre Zeitspanne" ist da nur sehr schwer anzugeben. Probier's aus und hab IMMER eine Ersatzbatterie dabei (sooo schwer ist die ja auch nicht) :great:

    LeGato
     
  13. -xForce-

    -xForce- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    23.12.09
    Beiträge:
    181
    Ort:
    Northhar
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 23.10.05   #13
    das hab ich ja angegeben...

    okay, ich zeige Einsicht und werde sie immer dabei haben. Aber wie lange dauert das bei euch?
    Und verstrickt euch bitte nicht wieder in Phrasen und Vergleichen,

    "ein Tor fällt wenn der Ball über die Linie rollt!"
     
  14. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 23.10.05   #14
    Bei mir dauert es acht bis zehn Monate, bis die beiden 9V-Blöcke getauscht werden müssen. Ich zieh allerdings auch in jeder kleinen Spielpause sofort das Kabel raus.

    LeGato
     
  15. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 23.10.05   #15
    MEC Active PU in Kombination mit 2x aktiver MEC BEC II: Schätzungsweise weniger als 50 Std. "normale" Spielzeit und -Weise.
     
  16. heiligerbimbam

    heiligerbimbam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.04
    Zuletzt hier:
    4.07.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Hömel
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.705
    Erstellt: 23.10.05   #16
    Meiner hat auch einen niedrigen Verbrauch, bevor die Batterie leer wird, fängt der Bass an leicht zu Zerren und dann habe ich noch ne halbe Stunde Zeit, bis der Bass keinen Ton mehr von sich gibt.
    Ich hatte mal nen Schack, der hatte so einen hohen Verbrauch, dass ich Live immer 2 Batterien benötigt habe, soundtechnisch war der jedoch der Hammer!
     
  17. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 24.10.05   #17
    Der Bass, von dem ich sprach, IST ein Schack, und dass er zwei Batterien benötigt, liegt daran, dass die Elektronik mehr Spannung benötigt, 9V reichen nicht.

    Aber stimmt, der Verbrauch ist schon recht heftig. Allerdings ist es viel besser geworden, seit ich die neue Elektronikplatine von Schack drin habe, seitdem ist auch das leise Rauschen bei voll aufgedrehten Höhen weg.

    LeGato
     
  18. heiligerbimbam

    heiligerbimbam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.04
    Zuletzt hier:
    4.07.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Hömel
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.705
    Erstellt: 24.10.05   #18
    Ich meinte eigentlich auch 2 Sätze Batterien, hatte Gestern schon ein paar Weizen drin ;)
    Der Bass ist mir auch schon vor mehr als 10 Jahren aus dem Auto gestohlen worden :(
     
  19. thirsk

    thirsk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.03
    Zuletzt hier:
    26.09.08
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 24.10.05   #19
    Die Batterie in meinem ersten Bass hat 1 1/2 Jahre gehalten (bis zum Weiterverkauf) - der war standardmäßig aktiv, sprich : nicht umschaltbar. Ich habe auch bei meinem jetzigen Bass seit 1 1/2 Jahren nie etwas gewechselt (spiele den allerdings auch nicht immer aktiv). Batterie habe ich trotzdem immer dabei, es ist allerdings beruhigend einen Bass zu haben, den man notfalls auf passiv umschalten kann :)
     
  20. relact

    relact Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.05
    Beiträge:
    3.524
    Ort:
    Cielo e Terra
    Zustimmungen:
    1.855
    Kekse:
    62.208
    Erstellt: 24.10.05   #20
    Hab die Erfahrung geacht, das Batterien eine sehr unterschiedliche Lebensdauer haben. Es gibt Hersteller, da muß ich nach drei Monaten wechseln, wogegen andere ungefähr fast doppelt so lange halten.

    Allerdings hab ich nie nachgemessen, ob ich während dieses Zeitraums wirklich exakt gleich viel gespielt habe.
     
Die Seite wird geladen...

mapping