Aktiv oder Passiv??

von fink, 08.03.05.

  1. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.922
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 09.03.05   #21
    Nachteil aktiv: Immer eine Fehlerquelle mehr dabei.

    Ich habe schon eine effektive Klangregelung mit "richtiger" Boostfunktion am Verstärker, toll was?

    Gruß,

    Goodyear
     
  2. Harry

    Harry HCA PA/Mikrofone Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.778
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    2.260
    Kekse:
    51.444
    Erstellt: 09.03.05   #22
    echt ? ;)

    und wie regelst du das, wenn du Wireless spielst, die Bühne so groß ist und so viele Musiker sich drauf befinden, dass du so ohne weiteres gar nicht an deinen Amp kommst?

    welche? (eine fehlende Ersatzbatterie kann man ja nicht ernsthaft als "Fehlerquelle" bezeichnen)
     
  3. AK

    AK HCA Bass/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    01.06.04
    Zuletzt hier:
    25.03.16
    Beiträge:
    1.500
    Ort:
    Burladingen
    Zustimmungen:
    146
    Kekse:
    13.295
    Erstellt: 09.03.05   #23
    Es gibt schon noch ein paar Nachteile mehr bei passiven Bässen:
    - Abhängkeit des Klanges von Instumentenkabel und Ampeingängen
    - Höhere Empfindlichkeit gegen Störquellen durch die Hochohmigkeit

    Lest mal dazu den folgenden Workshop:
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=47456

    Das mit der Batterie als Störquelle finde ich auch etwas strange - es gibt in der Kette Bass-Effekte-Amp-Speaker so viele wesentlich komplexere Fehlerquellen, daß die Batterie einen eher kleinen Beitrag liefert.
     
  4. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.922
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 09.03.05   #24
    Super, der Workshop! Den kannte ich noch nicht.

    Ich sage ja auch nicht, dass ein Aktivbass ständig Mucken macht. Nur in einem Punkt müsst ihr mir aber schon Recht geben: Wo keine Batterie ist, kann auch keine leer werden. Deshalb benutze ich auch keine Funkverbindung. Und bis jetzt hat ein neun-meter-kabel immer gereicht.

    Dazu kommt, dass ich einen Sound habe, den ich beim Spielen mit den Fingerkuppen variiere und nicht mit nem Poti. Aber ich beschreibe ja auch nur, wie ICH das mache. Ich habe kein Problem damit, wenn ihr regelmäßig eure Akkus aufladen müsst. :rolleyes:

    Gruß,

    Goodyear.
     
  5. Simson

    Simson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    20.12.17
    Beiträge:
    452
    Ort:
    Ecke Strasbourg (F)
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.846
    Erstellt: 09.03.05   #25
    Zumindest haben mir jetzt alle so viel Angst gemacht, daß ich mir eben eine Batterie für in'n Koffer gekauft habe!
    Hoffentlich brauche ich sie bald, damit alle meine Bandkollegen sehen, was für ein pfifiges Kerlchen ich bin.
    Simson
    :great:
     
  6. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    30.10.17
    Beiträge:
    3.030
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 09.03.05   #26
    also mir ist passiv eindeutig lieber
    Schnickschnack hat man schon an den meisten Amps genug

    imho: je weniger Regler desto bässer
    da konzentrier ich mich aufs Spielen und wenn ich mehr Bass brauche, schlage ich halt weiter in Richtugn Hals an
     
  7. flominator

    flominator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    24.09.06
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.03.05   #27
    stimmt das, dass ein bass mit aktiver elektronik schwerer ist, als ein bass mit passiver?
     
  8. Patr0ck

    Patr0ck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    12.01.20
    Beiträge:
    839
    Ort:
    Eislingen
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.243
    Erstellt: 13.03.05   #28
    Also mein Fame MM400 ist schon recht schwer (ca. 4,5kg) aber da macht die Aktive Elektronik und Baterie recht wenig aus, vieleicht 100g oder so
     
  9. HellToPay

    HellToPay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.04
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    1.204
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    593
    Erstellt: 13.03.05   #29
    Hmmm, wenn ich mir so die Horrorvorstellungen von einigen Leuten hier zu Gemüte ziehe, dann wundere ich mich schon. Ich habe zwar keine Erfahrung mit Aktivbässen, spiele aber selber aktive Gitarren PU. Und kann eigentlich behaupten, dass die eine halbe Ewigkeit halten. Darum kann ich die Panik von einigen hier nicht verstehen. Oder geht etwa Aktiven Bass PUs der Saft schneller aus?
     
  10. murmelz

    murmelz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.06
    Zuletzt hier:
    26.01.11
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Saarland, (Mettlach)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.10.06   #30
    sorry dass ich sonen alten thread wieder rauskram, hab aber ne frage zu aktiv /passiv.

    kann man eigentlich jeden aktiven bass auch passiv spielen oder geht das nur bei manchen?
    wär ja blöd wenns nicht geht und man nicht spielen kann, nur weil man keine batterie griffbereit hat
     
  11. Harry

    Harry HCA PA/Mikrofone Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.778
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    2.260
    Kekse:
    51.444
    Erstellt: 04.10.06   #31
    üblicherweise geht das nicht - es gibt nur wenige aktive Bässe welche man z.B. per Push/Pull-Poti auf passiv schalten kann
     
  12. Nothingness

    Nothingness Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Purkersdorf, Niederösterreich, Austria, Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.10.06   #32
    Bei der Warwick Corvette $$ geht das zum Beispiel.

    Also ich spiele den von mir oben genannten Bass und habe meinen Sound ziemlich schnell gefunden und dreh daher kaum an den Potis rum. Ich finde er klingt aktiv einfach besser als passiv.
    Meiner Meinung klingt dagegen ein Jazz Bass passiv viel besser als aktiv.
     
  13. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.433
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 07.10.06   #33
    Die "Ausrede" gerade keien Baterie zur Hand zählt meiner Meinung nach nicht:

    (Mindestens) Eine Ersatzbaterie gehört einfach ins Gigbag/in den Koffer!!
    So teuer sind die Dinger nicht, viel Platz nehmen sie erst recht nicht weg.
    Und meistens halten die Baterien bei richtiger Benutzung des Basses (also Kabel rausziehen wenn man nicht spielt etc.) mehrere Monate!

    Also, Ersatzbaterie einpacken und wenn die Baterie mal leer ist dran denken die Ersatzbaterie zu ersetzen. Problem gelöst bzw garnicht erst vorhanden. :great:
     
  14. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 07.10.06   #34
    Also das man den Aktiv Bass auf Passiv umschalten kann ist mir auch nur von den Warwicks bekannt.
    Ein Freund von mir hat einen Ibanez mit Aktiver Elektronik und als die Batterie sich irgendwann geleert hat und der Bass sich dadurch komig angehört hat ist er doch tatsächlich zum MS Köln gefahren und meint sein Bass wäre kaputt:-))) völlig bescheuert.
     
  15. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.433
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 07.10.06   #35
    Mein Sandberg kann das auch ;)
     
  16. bassometer

    bassometer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    253
    Erstellt: 07.10.06   #36
    Es kann noch schlimmer kommen. Letztens im Proberaum, zerbröselte der Sound von meinem Warwick Thumb NT sofort nach jedem Anschlag. An die Batterie dachte ich erstmal gar nicht, sondern "Mist, AMP am Arsch". An allen Steckern rumgerüttelt, nichts. Anderen Bass genommen, alles OK. Dann war klar, die Batterie war platt. :o

    Der emo hat recht. Und schon gings weiter. ;)
     
  17. bassometer

    bassometer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    253
    Erstellt: 07.10.06   #37
    Da nenn ich dir auch noch 3 weitere:

    Marleaux
    Human Base
    Le Fay
     
  18. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 07.10.06   #38
    Also sagen wir es so es ist nur bei den "High End" Herstellern "verbreitet", bei günstigeren Bässen nicht so üblich.
     
  19. Khayman

    Khayman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    6.02.20
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    30
    Erstellt: 07.10.06   #39

    na ja, bei älteren Warwick schien dies aber auch noch nicht Standard gewesen zu sein, mein 92'er Dolphin geht nur Aktiv, da ist nichts mit umschalten....

    Allerdings kann ich bei meinem 24 Jahre alte Kramer auf passiv schalten...war wohl zu "seiner Zeit" auch eher ein "Edelbass"....:D

    Khayman
     
  20. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    25.05.20
    Beiträge:
    6.297
    Zustimmungen:
    162
    Kekse:
    15.663
    Erstellt: 07.10.06   #40
    Also, soweit ich das in Erinnerung hab muss unterschieden werden zwischen aktiven PUs (wie z.B. EMG) und aktiver Klangregelung. Bei aktiven PUs geht ohne Strom gar nix, eine aktive Klangregelung lässt sich grundsätzlich umgehen. Das heist natürlich nicht, dass der Basshersteller einem auch die Möglichkeit bietet.

    Mein G&L L-2000 lässt sich beispielsweise passiv betreiben, also sind die PUs passiv. Das gleiche gilt für meinen Hohner Steinberger-Nachbau mit passiven EMG-Selects. Der Steinberger selbst hat allerdings echte EMGs, lässt sich also auch nicht passiv betreiben.

    Gruesse, Pablo
     
Die Seite wird geladen...

mapping