Aktiv-PC-Boxen gesucht, brauche Tips!

von Bierschinken, 10.11.08.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    28.09.20
    Beiträge:
    12.190
    Ort:
    Köln
    Kekse:
    37.502
    Erstellt: 10.11.08   #1
    Hi,

    ich benötige für meine Studibude noch ein paar gute Boxen, die ich an meinen Laptop (bzw. Airport) höngen kann, als Anlagen-Ersatz.

    Wenns denn geht solls ein 2.0 System sein, da ich fürchte dass ich mit nem Subwoofer Probs mit dem Mieter unter mir bekomme könnte.
    Und wenns geht solls preislich Studentenverträglich sein :D

    Wer hat Tipps?
     
  2. Bierschinken

    Bierschinken Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    28.09.20
    Beiträge:
    12.190
    Ort:
    Köln
    Kekse:
    37.502
    Erstellt: 13.11.08   #2
    Niemand?
     
  3. MatthiasT

    MatthiasT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    3.179
    Kekse:
    34.746
    Erstellt: 13.11.08   #3
    Ich muss ehrlich sagen dass ich mich mit PC-Monitoren nicht sonderlich gut auskenne - ich hab mich aufgrund der grauseligen Klangwiedergabe mich nie näher mit beschäftigen.
    Genau das würde ich auch dir empfehlen. ;)

    Was man statt dessen gut auf den Tisch stellen kann sind kleine günstige Studiomonitore. Da gibt es mittlerweile ein recht großes Angebot was wohl zum Mischen nur bedingt brauchbar ist, aber sehr gute PC Monitore abgeben würde.
    Gerade wenn man selber Musiker ist liegen einem diese Dinger oft mehr als die ganz günstigen Hifi Anlagen weil die so extrem auf Loudness getrimmt sind.
    Wenn du das etwas aus der 150 Euro Klasse nimmst liegst du nicht so falsch. Nur dicken Bass braucht man nicht zu erwarten, das geht systembedingt nicht.
     
  4. Bierschinken

    Bierschinken Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    28.09.20
    Beiträge:
    12.190
    Ort:
    Köln
    Kekse:
    37.502
    Erstellt: 13.11.08   #4
    Hi,

    dicken Bass erwarte ich gar nicht, würde denk ich eh nur zu Probleme mit anderen Mietern führen. Ich möchte einfach ein recht ausgewogenes Klangbild.
    Ich hab hier ein Logitech 2.1 System für 35€, das funktioniert prima!
    Stellenweise durch den Subwoofer etwas bollerig, aber mithilfe eines EQ in den Griff zu bekommen.

    Ich suche einfach was, das mir ermöglicht in meiner Studibude einigermaßen gescheit Musik zu hören, das muss kein Hi-End-HiFi sein.

    Ich schau mich mal bei Nahfeldmonitoren um....
     
  5. MatthiasT

    MatthiasT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    3.179
    Kekse:
    34.746
    Erstellt: 14.11.08   #5
    Deswegen sitzen hier zwei 15"er in der offenen Schallwand. Undröhniger, sauberer und vor allem impulstreuer Tiefbass und im Nebenzimmer ist davon nichts mehr zu hören. :great: Eine Anordnung die ich nur jedem empfehlen kann, nur ist dafür auch eine aktive Trennung nötig was wohl in deinem Fall Kosten und Platzrahmen deutlich sprengen würde.

    Ich würde echt einfach in der Billigreihe der Nahfeldmonitore schauen. Da sind die Preise angemessen und sie klingen wenn schon nicht Studiotauglich dann wenigstens ausgewogen.

    Das Problem an billigen Anlagen ist oft dass sie nicht so gut klingen wie sie könnten bzw. wie das verbaute Material zulässt. Es wird einfach auf extreme Lautheit getrimmt, das heißt Badewannensound mit vielen Höhen und einem schön wummrigen Oberbass um den fehlenden Tiefbass zu verdecken. Das kommt halt bei der Fraktion gut an die die Anlage danach bewertet wie stark der Bass dröhnt.
    Gerade wenn man selber ein wenig mit Musik zu tun hat wird man damit auf Dauer nicht glücklich. Man muss ja nicht unter die Hifi-Voodoopriester gehen, aber eine gute und saubere Klangwiedergabe ist nun mal nicht für den Gegenwert einer Kiste Bier zu bekommen. Und mit Monitoren den der tiefere Bass völlig fehlt aber ansonsten einigermaßen linear spielt hat man mehr Freude als irgendeine Billigsubwooferkiste die zwar auch nicht tief geht, aber dafür darüber dröhnt wie der Auspuff einer Mofa.
     
  6. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    4.09.20
    Beiträge:
    6.093
    Ort:
    Mönchengladbach
    Kekse:
    10.681
    Erstellt: 18.11.08   #6
    Hi Bieri,

    Ich wuerde mir mal diese Teile anhoeren https://www.thomann.de/de/krk_rp5_g2_rokit.htm

    Habe ich letztens auch im Laden gehoert, und war sehr positiv ueberrascht. Klingen auch ohne Unterstuetzung durch einen Subwoofer sehr voll fuer die Groesse, und Du brauchst wenig Angst zu haben, dass Du damit die Nachbarn (zumindest was den Bassbereich angeht) stoerst.
     
  7. Bierschinken

    Bierschinken Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    28.09.20
    Beiträge:
    12.190
    Ort:
    Köln
    Kekse:
    37.502
    Erstellt: 18.11.08   #7
    ...sind aber auch nicht grad günstig.

    Hab mich für JBL Duets entschieden, klingen ziemlich okay und sind Studentenfreundlich in der Anschaffung.
     
  8. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    4.09.20
    Beiträge:
    6.093
    Ort:
    Mönchengladbach
    Kekse:
    10.681
    Erstellt: 18.11.08   #8
    Naja, ausser "studentenvertraeglich" haste ja keine Betraege genannt, und das ist ja noch ziemlich das untere Ende des Preisbereichs fuer Nahfeldmonitore.

    Schoen, dass Dir die Duets gefallen :)