Aktive Pickups pfeifen

von m_k, 27.04.07.

  1. m_k

    m_k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.07
    Zuletzt hier:
    24.03.08
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.07   #1
    Hallo!

    Ich hab eine LTD-EX 400 mit den beiden EMGs 81 und 60, doch sobald ich eine gewisse Lautstärke / Verzerrungsgrad erreiche beginnt eine widerliches Pfeifen, das selbst dann nicht aufhört, wenn ich die Saiten komplett abdämpfe (normales Feedback kann es also nicht sein). Die Lautstärke des Pfeifens ändert sich jedoch sehr leicht abhänigig davon wo ich stehe, es hört aber nie ganz auf. Außerdem ist das Pfeifen beim Hals Pickup (EMG 60) etwas tiefer.
    Ich dachte dann an mikrofonische Pickups, aber soweit ich weiß sind die EMGs doch schon ab Werk gewachst also ist das doch auch eher unwahrscheinlich oder?

    Außerdem müssten mikrofonische Pickups doch theoretisch auch dann Pfeifen wenn keine Saiten aufgespannt sind oder? Ich habe nun testweise alle Saiten entfernt und die Gitarre an den Amp angeschlossen. Dabei kommt es zu keinem pfeifen selbst bei voll aufgdrehtem verstärker?

    Hat vielleicht jemand eine Idee was man da machen könnte, oder woher das möglicherweise kommt?

    greetings
     
  2. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 27.04.07   #2
    Vielleicht liegt es auch nicht an den PU direkt sondern an der restlichen Elektronik?

    Sind die Saiten vielleicht an Masse gelegt? Das könntest Du mal ändern.
     
  3. m_k

    m_k Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.07
    Zuletzt hier:
    24.03.08
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.07   #3
    hm..
    ich bin elektronisch leider nicht so versiert. Also wie kann ich das überprüfen bzw. wenn sie an Masse liegen wie soll ich das ändern?
     
  4. m_k

    m_k Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.07
    Zuletzt hier:
    24.03.08
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.04.07   #4
    ich hab mir das Innere der Gitarre jetz nochmal genauer angesehen und festgestellt das Kabel, das vom Steg wegführt ist nicht abisoliert und auch nirgends angelötet. Also nehme ich mal an die Saiten sind nicht auf Masse gelegt.

    Kann es was bringen die Saiten auf Masse zu legen?
     
  5. m0r

    m0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.06
    Zuletzt hier:
    7.05.10
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Dinslaken, NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 28.04.07   #5
    Das scheint wohl an der Saitenerdung zu liegen (wäre die in Ordnung, hättest du kein Feedback beim abdämpfen der Saiten).
    Einfach mal die Saitenerdung in Ordnung bringen, dann sollte das Problem nicht mehr bestehen (zumindest sollte es aufhören, wenn du die Saiten abdämpfst!).
     
  6. Hellfire

    Hellfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    11.11.12
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.173
    Erstellt: 28.04.07   #6
    Soll man gerade dies bei aktiven PU nicht unterlassen? EMG schreiben doch immer, die Erdung würde "intern" stattfinden. Auch weiß ich ja nicht, wie laut du spielst. Irgendwann ist klar, dass Pfeifen selbst durch abdämpfen der Saiten nicht mehr unterdrückt werden kann. Da hilft nur ein Noisegate.
     
  7. JPage

    JPage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.376
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    121
    Kekse:
    2.287
    Erstellt: 28.04.07   #7
    Ein Noisegate ist gegen leises Rauschen und/oder Brummen konzipiert.
    Pfeifen, was dazu noch höllisch laut ist, lässt sich durch ein Noisegate nicht herausnehmen, da es durch eine Lautstärkegrenze ("Threshhold" soweit ich das im Kopf hab) eingestellt wird. Bei lautem Pfeifen würde auch kein normales Gitarrensignal mehr durchkommen.

    Gruß
    Pagey
     
  8. heikoha

    heikoha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    95
    Ort:
    Weinheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 28.04.07   #8
    Die Saiten*erdung* hat mit Feedback / Pfeifen exakt nichts zu tun!

    Sie dient (vor allem in passiven Klampfen) vornehmlich zur Abschirmung der Elektrik. Wie hier bereits erwähnt empfiehlt EMG die Saitenerdung sogar wegzulassen um Stromschläge bei defektem Equipment zu vermeiden.....

    VG

    Heiko
     
  9. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 28.04.07   #9
    nee, habe ich oben doch schon geschrieben... :)
     
  10. Hellfire

    Hellfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    11.11.12
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.173
    Erstellt: 29.04.07   #10
    Also mit meinem Noisegate pfeift gar nix mehr. Selbst bei Probelautstärke. Ein höherer "Threshold" raubt dir zwar Sustain, aber man kann ja nicht alles haben. Solange man das Teil nicht ultra-aggressiv einstellt, kann man nen guten Mittelwert zwischen Sustain und eliminierten Störgeräuschen finden. ;)
     
  11. JPage

    JPage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.376
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    121
    Kekse:
    2.287
    Erstellt: 29.04.07   #11
    Nicht nur Sustain, sondern auch einiges der Dynamik, weil wichtige Teile des Anschlags und des Abklangs einfach rausgenommen werden. Außerdem gibts da so eine Art Pump-Geräusch bei jedem Aktivieren (also beim Anschlag) des Gates, meiner Meinung nach absolut nicht wünschenswert.
    Ich finde nicht, dass das die ultimative Lösung darstellt...

    Gruß
    Pagey
     
  12. metalkaiser

    metalkaiser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    18.03.08
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.04.07   #12
    so jetzt werd ich mich auchnoch einmischen (denke ich hab ein ähnliches problem): ich habe gestern meinen neuen 100 watt halfstack bekommen und hab dann zum ersten mal richtig laut mit meiner gitarre gespielt ( ltd ec1000 EMG (81/60)) und ab einer gewissen lautstärke hat es auch angefangen zu pfeifen und vorallem auch sehr stark zu brummen (saiten waren abgedämpft, davon kommts nicht) !! mir ist dann schließlich aufgefallen dass mein EMG 81 am steg nach so ungefähr 3 sekunden (kommt drauf an wo man steht) anfängt zu vibrieren und damit sehr stark zu brummen. wenn ich aber mit dem finger auf den humbucker oder die "höheneinstellschraube für den humbucker" drücke, hört er auf zu vibrieren und das brummen auch. wie kann ich das richten, d.h. da vibrieren verhindern?
     
  13. JPage

    JPage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.376
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    121
    Kekse:
    2.287
    Erstellt: 29.04.07   #13
    Vielleicht mit Schaumstoff unter dem Pickup.

    Gruß
    Pagey
     
  14. Hellfire

    Hellfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    11.11.12
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.173
    Erstellt: 29.04.07   #14
    Aber sein wir mal ehrlich: Wer an dynamischen Sounds interessiert ist, fährt seinen AMP sowieso nicht mit derartiger Verzerrung. Und das wiederum erübrigt dann auch ein Noisegate.
     
  15. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 29.04.07   #15
    Also ein NoiseGate ist ja nun wirklich keine Lösung in diesem fall. :screwy:

    Wäre es nicht sinnvoller der Ursache auf den Grund zu gehen anstatt stupide die Symptome mit einem extra Gerät zu "behandeln":great:
     
  16. m_k

    m_k Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.07
    Zuletzt hier:
    24.03.08
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.04.07   #16
    Genau das trifft bei mir auch zu, nur dass es bei mir der EMG 60 am Hals ist der zu vibrieren beginnt. Wenn ich ihn festhalte dann hören auch hier die Geräusche auf. Wenn ich aber auf den 81er am Steg geschalten habe hilft das Festhalten nichts (weder vom 81er noch von 60er), dann pfeift es trotzdem.
     
  17. JPage

    JPage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.376
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    121
    Kekse:
    2.287
    Erstellt: 29.04.07   #17
    GENAU!

    Also, wenn der Pickup vibriert - ich kann mich nur wiederholen - ist ein Stück Schaumstoff, was Druck auf den Pickup ausübt (keine Angst, das macht dem PU nix!) in der Fräsung einen Versuch wert.

    Gruß
    Pagey
     
  18. LaughingShadow

    LaughingShadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.429
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.313
    Erstellt: 29.04.07   #18
    ich wünsch euch allen viel glück dass ihr das pfeifen wegkriegt. ich habs mittlerweile aufgegeben.
    habe in etwa das selbe problem (brummen tuts bei mir allerdings nicht) mit einem EMG81. hab auch schon schaumstoff unter den pickup und den pickup weiter von den saiten weg, hilft alles nix. sobalds richtung probelautstärke geht pfeift das teil auch wenn ich mit weniger gain als gewünscht spiele.

    kann in diesem fall allerdings das ISP Decimator Gate empfehlen, das hat bei mir wirklich schluß mit feedback gemacht und auch wenn ich bei hohen einstellungen am decimator einen gewissen sustainverlust nich abstreiten kann, in sachen dynamikverlust und klangveränderung hab ich nichts gemerkt.
    hatte auch mal testweise ein boss ns-2 und das hat mir wirklich den klang verändert und brachte auch nix gegen feedback.
     
  19. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 29.04.07   #19
    Es ist auch ein großer unterschied ob Du ein Feedback hast oder ob ein PU pfeift.
    Ab einem gewissen Pegel hilft schon eine gute Spieltechnik gegen unerwünschtes Feedback:great:
    Ich spiele selber 8 EMGs und habe kein Probleme aber ein geiles Feedback wenn ich das möchte :)

    EMGs kannst Du übrigens ohne Probleme ganz dicht an die Saiten bringen.
     
  20. LaughingShadow

    LaughingShadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.429
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.313
    Erstellt: 29.04.07   #20
    ok, dann hatte ich wohl noch nie nen pfeifenden pu, deshalb hab ich das gleichgesetzt.
    das mit der spieltechnik kanns bei mir denkich kaum sein, denn mit feedback bei offenen saiten kann ich als high gain spieler leben, aber in dem moment wo ich die hand auf den saiten hab und es immer noch pfeift störts mich halt. sei es bei schnellen stop-and-go palm mute teilen oder einfach zwischen zwei songs.

    ich hab den 81er auch mittlerweile wieder näher an den saiten weils einfach besser klingt, ich hab nachwievor die vermutung das was an meiner elektronik nicht stimmt und ich den fehler nicht finde oder das der emg und meine gitarre sich einfach nicht mögen ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping