Akustik Gitarre optimal abmischen

von dr_rollo, 13.10.19.

Sponsored by
QSC
  1. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    20.11.19
    Beiträge:
    11.275
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    3.659
    Kekse:
    51.940
    Erstellt: 13.10.19   #1
    Ich bin nicht zufrieden mit dem Sound bzw. dem Mix der Akustik-Gitarre. Wir gehen direkt in das Pult, unser Gitarrist direkt in das X32, ich über eine S16. Es fehlt mir zum einen die Dynamik, wenn ich aus Rhythmus-Spiel Pickings einwerfe, zum anderen aber auch grundsätzlich die Durchsetzungsfähigkeit im Gesamt-Mix (E-Drum, Bass, Keys, E- und A-Gitarre, Vocals - alles direkt in's Pult, keine Amps, keine Wedges - also Silent Stage). Jetzt war ich am überlegen, ein Pre-Amp oder Multi-Effektgerät anzuschaffen, denke aber, dass ich das doch eigentlich auch mit Boardmitteln des X32 hinbekommen müsste. Mit Kompressor stehe ich ein wenig auf Kriegsfuß, was zugegeben daran liegt, dass ich nie gelernt habe, Dynamics richtig einzustellen, und daher gerade bei Akustik-Gitarre eher in das Problem reinlaufe, dass es in einer erhöhten Feedback-Anfälligkeit endet.
    Um den Gesamtmix nochmal zu verdeutlichen: Unser Gitarrist spielt entweder E- oder Akustik-Gitarre, ich greife alternativ zum Keyboard mal zur E- und mal zur Akustik-Gitarre, d.h. es gibt neben Drums, Bass und Vocals nur die Konstellationen E-Gitarre und Keys, Akustik-Gitarre und Keys, zweimal E-Gitarre, E-Gitarre und Akustik-Gitarre (ohne Keys).

    Hat einer Tipps, Erfahrung oder Beispiele, wie Ihr Akustik-Gitarren auf dem X32 abmischt?
     
  2. tombulli

    tombulli Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    21.11.19
    Beiträge:
    2.651
    Ort:
    Golling a.d. Salzach
    Zustimmungen:
    1.001
    Kekse:
    11.363
    Erstellt: 13.10.19   #2
    gerade gestern eine VA mit nur akustischen Instrumenten gehabt (contrabass, Zither, 3x akustikgitarre, diverse Bläser) - eine pauschale EQ-einstellung kann ich dir nicht vermitteln, weil das sehr davon abhängt, was aus der Gitarre rauskommt und wie sie gespielt wird - einzig einen großzügigen HPF/LC vertragen sie alle.
    Um den Einsatz des Kompressors wirst kaum herumkommen, wenn die Dynamikunterschiede recht groß sind von Picking zu "schrammeln". Dieser sollte recht früh einsetzen (threshold) und kann gerne mit 4:1 ratio laufen. Attack = wie schnell setzt der kompressor ein - hier kannst du quasi einstellen, wie schnell der anschlag schon komprimiert wird; Ratio = die kompressionsrate, hold = wie lange die kompression gehalten wird; release = wie schnell die kompression wieder abklingt. gain = pegelausgleich (pegel soweit erhören, wie die reduktion ihn absenkt)
    Tipp: mach einen Mitschnitt und setze dich daheim hin und probiere mit dem Material.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping