Akustik (klassische) Gitarre verstärken

von roppatz, 10.03.07.

  1. roppatz

    roppatz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.06
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    99
    Erstellt: 10.03.07   #1
    Hi!
    Suche ein Mikro zum abnehmen meiner klassischen Gitarre. Hatte an das AKG C1000 gedacht. Dem sagte man allerdings nach, dass es rausche und etwas hart klinge.
    Habt ihr Alternativen dazu?
    Wenn es sich in der Preisspanne des C1000 (bis 200€) aufhalten würde, wäre das schon gut, wenn es da allerdings nichts vernünftiges gibt, muss ich eben noch etwas dafür sparen.

    Liebe Grüße

    edit: wollte dann eigentlich auch Aufnahmen mit dem Teil machen. Das es Live vernünftig funktioniert steht allerdings etwas im Vordergrund.
     
  2. MasterBlaster

    MasterBlaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    438
    Erstellt: 10.03.07   #2
    mein Gitarrenlehrer hat ein etwas günstigeres AKG und ist sehr zufrieden. Kann dir jetzt aber leider das Modell nicht mehr sagen.
     
  3. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.661
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 10.03.07   #3
    Ich empfehle dafür das MXL 603, denn es ist besser als das AKG C 1000. Ansonsten Rode NT-5 S.
     
  4. roppatz

    roppatz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.06
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    99
    Erstellt: 11.03.07   #4
    Was sind die Unterschiede zwischen dem Rode und dem MXL?
     
  5. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 14.03.07   #5
    Ich kann Dir in derselben Preiskategorie wie das C-1000 das HAUN MBC660L >HIER< empfehelen.
     
  6. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 14.03.07   #6
    Ich empfehle dir ebenfalls das MXL603. Das gute alte C1000 ist einfach zu teuer.
    Lemurshs Haun finde ich zwar auch nicht schlecht, aber ob es den Aufpreis bei Live-Abnahme wert ist?
     
  7. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 14.03.07   #7
    ...es funktioniert für Live ab sehr gut, da ich meistens in Livesituationen am Banjo, Mandola und Gitarre einsetze.

    Wobei ich harry recht geben muss, ob man das bessere Auflösungsvermögen des Haun bei Liveanwendungen wirklich braucht... :p
     
  8. DerBarde

    DerBarde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    20.09.07
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Herzogenrath
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.07.07   #8
    Hallo zusammen!

    Nachdem ich jetzt hier schon ne Weile gesucht hab, frag ich doch einfach mal hier nach:
    Ich würde gerne meine Akustik-Gitarre per Mikro verstärken. Es handelt sich bei dem Instrument um eine Replik der John Lennon Western-Gitarre, die aus Authentizitätsgründen nicht mit einem A-Gitarren-Pickup ausgestattet ist, sondern einen unter der Decke befestigten Mini-Humbucker beherbergt. Dieser produziert natürlich eher E-Gitarren Töne.
    Ich hätte aber gerne auch eine Möglichkeit den rein akustischen Klang verstärkt einzusetzen, bin aber völliger Laie, was Abnahme etc. betrifft.
    Daher: Könnte ich mithilfe eines an den Roland Microcube angeschlossenen Instrumentenmikros einen brauchbaren akustischen Klang hinkriegen und wenn ja mit welchem Mikro? (einige Vorschläge gibt´s ja schon, aber vllt. habt ihr nochwas im Kopf...)

    Schönen Gruß, DerBarde
     
  9. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 15.07.07   #9
    Hi und Hallo.

    Die empfohlenen Mikrofone kannst du eigentlich alle nicht nehmen, da sie Phantomspeisung benötigen. Das ist eine Spannungsversorgung für Kondensatormikrofonen, damit sie überhaupt funktionieren. Also kannst du nur dynamische Mikrofone nehmen, oder du kaufst dir einen Adapter für die Phantomspeisung. Für welchen Weg du dich entscheidest, müsste man aber erst mal wissen, um ein Mikrofon empfehlen zu können.

    Bye :great:
     
  10. DerBarde

    DerBarde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    20.09.07
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Herzogenrath
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.07.07   #10
    hmmm... dann würd ich wohl eher zu einem dynamischen Mikro tendieren... es sei denn, die Klangeinbußen wären nicht vertretbar ;-)
     
  11. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 15.07.07   #11
    Vertretbar schon. Sowas kommt aber immer auf das Einsatzgebiet und die Qualitätsansprüche drauf an. Liegt noch gar kein Mikrofon vor ? Soll es auch für Gesang genutzt werden ? oder nur für deine A-Gitarre ?
     
  12. DerBarde

    DerBarde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    20.09.07
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Herzogenrath
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.07.07   #12
    OK, dann hol ich mal etwas aus... ;-)

    Ich bin noch in allen Bereichen Anfänger und meine Equipment beschränkt sich bis jetzt auf einen Roland MicroCube, genannte A-Gitarre und eine Ibanez E-Gitarre. Mikrofone habe ich noch keine...
    Ich habe vor, im Herbst einen "vollwertigen" Verstärker zu kaufen, doch das löst das Problem mit der akustischen Klampfe nicht, die zwar druckvoll und laut ist, aber keinen entsprechenden Pickup hat. Nachrüsten kommt für mich nicht in Frage, ich würde das Instrument gerne so lassen wie es ist. Laut verschiedener Testberichte soll es sich aber mit Mikros ganz gut vertragen.
    Also meine fixe Idee: Mikrofon kaufen und an den MicroCube anschliessen, der einen Mikrofon-Preamp hat, um mich auch gegen größere Bläserformationen durchsetzen zu können (Konkret: Im September steht ein größeres Konzert vierer Jugendorchester an, ein Stück wird am Ende von allen zusammen gespielt, ich übernehme evtl. die Gitarrenstimme).
    Qualitätsansprüche sind nicht übermäßig groß, wie gesagt bin ich Anfänger. Einen schönen Sound hätt ich aber trotzdem gern...

    Schöne Grüße
     
  13. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.661
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 15.07.07   #13
    Versuch das Senbnheiser 441 bei Ebay günstig zu erstehen, da dynamisch aber vom Klang her feinauflösend.
     
  14. DerBarde

    DerBarde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    20.09.07
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Herzogenrath
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.07.07   #14
    Schonmal herzlichen Dank für den Tipp mit dem Sennheiser. Ich werd mal ein Auge auf die Bucht haben...
    Trotzdem: Gibt es da nicht noch (günstigere) Alternativen?
     
  15. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 16.07.07   #15
    die Eingangsfrage lag bei einem Mikro für 200 Euro
    Die Alternative MXL 603 für sage und schreibe 99 Euro haben wir doch genannt?
    Und auch lemurshs Haun kostet deutlich weniger als 200 Euro.
    Also: wo liegts Problem?

    Meinetwegen auch das Opus 53.
    Aber das hat jetzt mit der Eingangsfrage des Threaderstellers nix mehr zu tun :mad:
    Und auch dieses Ding benötigt natürlich Phantomspeisung...

    Seit Post #8 kommen wir vom Thema ab.
     
  16. DerBarde

    DerBarde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    20.09.07
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Herzogenrath
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.07.07   #16
    Entschuldigt bitte, ich dachte bloß, es sei ökonomischer einen bereits vorhandenen Thread zu nutzen, anstatt einen neuen zu öffnen.
    Thema ist ausserdem "akustische Gitarre verstärken" (mit Mikro), ich habe nie nach etwas anderem gefragt und wollte zuletzt nur wissen, ob es noch Alternativen ohne Phantomspeisung gibt (wovon ich eigtl. dachte, dass das aus meinen vorangegangenen Posts hervorgeht:o).
    Ich möchte aber niemanden weiter belästigen, also schönen Dank an alle für die Vorschläge....:great:
     
  17. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 16.07.07   #17
    ist ja o.k. - nur in so einem Fall ist es wirklich besser, einen neuen Thread aufzumachen
    Es könnte sonst leicht passieren, dass jemand der sich nicht wirklich mit der Materie auskennt die Dinge durcheinanderbringt.
    Und das wollen wir vermeiden, also nix für ungut...
     
Die Seite wird geladen...

mapping