Akustik oder E-Gitarre?

von DJ_Freeride, 09.08.04.

  1. DJ_Freeride

    DJ_Freeride Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    16.03.15
    Beiträge:
    496
    Ort:
    Renningen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    189
    Erstellt: 09.08.04   #1
    Hi ich möchte anfangen mit Spielen..
    Was ist leichter Akustik oder E-Gitarre?
    Kann man sich das Spielen selber bei bringen?

    MfG Nils
     
  2. Melody Maker

    Melody Maker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.04
    Zuletzt hier:
    25.12.13
    Beiträge:
    1.075
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    407
    Erstellt: 09.08.04   #2
    Ich habe selbst auch mit E angefangen und finde auch nach wie vor, dass es leichter ist als A zu spielen.

    Beibringen kann man sich fast alles selber (durch Tabs); hab ich auch
     
  3. SpLiNtEr

    SpLiNtEr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    14.11.05
    Beiträge:
    1.225
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.04   #3
    falsch kann man nicht...
    zumindest glaube ich wirst du dir nicht selber beibringen können woraus gewisse läufe oder leitern, erweiterungen aufgebaut sind... klar tabs lesen und spielen ist keine kunst...

    akkustik ist schwerer bringt aber viele erfahrungen wenn du zu einer e wechselst mit si´ch
     
  4. clemens

    clemens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    7.10.08
    Beiträge:
    2.384
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    668
    Erstellt: 10.08.04   #4
    Gerade zur Harmonielehre gibt's ja einen Haufen Material im Internet, und zur Not kann man sich auch mal ein Buch kaufen. Also gerade das lässt sich wunderbar ohne Lehrer lernen....

    Das größere Problem ist eher die Technik beim Spielen selbst, weil dir ein Lehrer das einfach viel direkter zeigen und erklären kann. Ich hab zwar selber auch keinen und hab mir alles autodidakt beigebracht, aber ich überlege doch, ob ich nicht einmal ein paar Stunden nehmen soll...
     
  5. DJ_Freeride

    DJ_Freeride Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    16.03.15
    Beiträge:
    496
    Ort:
    Renningen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    189
    Erstellt: 10.08.04   #5
    Danke für die Antworten gibts im Internet irgendwas wo man tranieren kann? So die Griffe und Tonleiter und sowas? Des was man halt braucht?
     
  6. Little_Raven

    Little_Raven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    28.04.10
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.168
    Erstellt: 10.08.04   #6

    Verdammt richtig

    Ein Buch kann man lesen und lesen und.. bis man es versteht. Seine Finger ordentlich auf's Griffbrett zu kriegen kann man üben üben üben.. und man kommt eventl. trotzdem zu dem Punkt wo man sagt, so komm ich bei dem Lauf nicht weiter. Jetzt muss ich erstmal lernen die ganze Handhaltung zu wechseln.

    Ich habe gerade schon in einem anderen Thread geschrieben, dass ich ab nächstem Monat unterrichtet werde. 20Euro / 60 Minuten.
    Nach über zwei Jahren selbst beibringen, ist die Hoffnung da anzusetzen wo einer seiner Schüler nach der Zeit ist vollkommen futsch...

    Wenn mir jemand eine Solo-Phrase vorspielt, spiele ich sie sofort nach.
    Spielt mir jemand ein Arpreggio vor in dem er hämmerings wegen mir von D Dur zu dsus2 wechselt (Ich meine bsp. so Pop-Soul Gitarrenspiel), muss ich passen.
     
  7. ( . ) ( . )

    ( . ) ( . ) Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    17.05.10
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.04   #7
    ich weiß zwar nicht wie alt du bist aber ich kann dir empfehlen mit a-gitarre, d.h. klasischer gitarre anzufangen! ich spiele selber beides ( mit unterricht) und hab mit 5 jahren angefangen klassische zu spielen! seit fast einem jahr spiele ich jetzt noch e gitarre! ich muss sagen dass ich in e gitarre jetzt schon besser bin als manche die schon seit 4 jahren spielen! natürlich kommt das auch nicht von alleine! ich übe jeden tag min 1,5h e und 0,5h k gitarre!

    aber mit was du anfangst musst du wissen! is zwar standart sprucha aber wenn du klassisches zeug zum kotzen findest fehlt dir ziemlich bald die motivation und ohne die geht es nicht! ich liebe klassische stücke und ich würde obwohl ich ein riesiger metal hard rock und rock fan bin nie im leben mit klassischer gitarre aufhörenn!

    jedoch braucht es seine zeit bis stücke auf der klasischen gitarre an klang gewinnen! bei e gitarre ist es ziemlich leicht mit z.b. powerchord und overdrive einen satten sound zu erziehlen! bei klassische gitarre gehört schon etwas mehr dazu!!!
     
  8. DJ_Freeride

    DJ_Freeride Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    16.03.15
    Beiträge:
    496
    Ort:
    Renningen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    189
    Erstellt: 10.08.04   #8
    ich bin 18 Jahre alt..die Griffe sind ja schon gleich wie bei der E-Gitarre? Ich mag halt den Klang der klassischen Gitarre ;)
     
  9. clemens

    clemens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    7.10.08
    Beiträge:
    2.384
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    668
    Erstellt: 10.08.04   #9
    Was meinst du mit dem Satz? Ich versteh den nicht ganz...

    Meinst du, dass jemand mit Lehrer nach zwei Jahren weiter ist als ein Autodidakt?
     
  10. Little_Raven

    Little_Raven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    28.04.10
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.168
    Erstellt: 10.08.04   #10
    Bezogen auf seine Schüler: Definitiv Ja!
     
  11. musiker4life

    musiker4life Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 07.01.09   #11
    beides parallel !!
    aber anfangen würde ich mit einer akkustik nylon gitarre
    die ist einfacher zu greifen find ich
    dann würde ich umsteigen auf E-Gitarre aber nicht aufhören mit der Akkustik!
    ist viel schöner wenn man beides kann
    hab es mir auch selber bei gebracht mit Peter Bursch´s Gitarrenlehrbuch ohne Noten .... Ich kann immer noch sagen das es ein Top Lehrbuch ist ....>nur zu empfehlen..
     
  12. Seve

    Seve Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.08
    Zuletzt hier:
    28.05.09
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.01.09   #12
    So war es bei mir auch, Klassische gitarre einigermaßen schön zu spielen is deutlich anspruchsvoller als E-gitarre daher würd ich dir empfehlen auch damit anzufangen, falls es dir spaß macht wirst du irg. wann eh beides spielen aber du machst nach ein paar jahren deutlich bessere fortschritte, wenn du Erst Konzertgitarre spielst und dann E-gitarre dazu kommt.

    P.S.: Ich kann dir dafür leider keine Garantie geben, denn jeder ist ein bisschen anderer Lerntyp und dass ist ne entscheidung die dir hier niemand abnehmen kann.
     
  13. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    10.131
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    3.268
    Kekse:
    44.987
    Erstellt: 07.01.09   #13
    Nach 5 !!!! Jahren dürfte sich DJ Freeride, falls er noch so heißt, sich entschieden haben ob er A- oder E-Gitarre spielt... Vielleicht gar nix... wär mal interessant zu erfahren.:D:D:D
     
Die Seite wird geladen...

mapping