akustik ohne schalloch selber bauen?

von Putkin, 01.06.05.

  1. Putkin

    Putkin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    25.08.06
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 01.06.05   #1
    hy leute!
    ich überlege gerade ob ich nicht eine akustik selber bauen könnte und zwar mit einem piezo- und einem magnet-abnehmer. da ich keine ahnung habe wie man eine decke stabil macht, dachte ich an einen durchgehenden hals unter der decke, der den ganzen zug der saiten abkriegt. somit bleibt allerdings kein platz für ein schalloch...

    jetzt die frage an die experten: kann ich statt dem mittigen schalloch einfach ein paar kleine machen (ala ovation) oder beispielsweise zwei schöne f-löcher? reicht das für nen brauchbaren akustik-klang aus (die meiste zeit wollte ich eigentlich eh eher über verstärker spielen)? habt ihr ne ahnung wie das mit feedback bei akustischen gitarren ist?

    al material geplant wäre ahorn für die zwargen, fichte für die decke und mahagoni für hals und boden.
    thnx, putkin
     
  2. Sca

    Sca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.04
    Zuletzt hier:
    11.05.16
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    212
    Erstellt: 01.06.05   #2
    soweit ich weiß neign die leichter zu feedback, da der hole corpus die schwingungen vom amp aufnimmt wenns zu laut ist. (is bei meiner akustikgitarre mit körpermikrofon extrem ^^)
     
  3. Putkin

    Putkin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    25.08.06
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 01.06.05   #3
    danke für die antwort, aber ist das auch bei solchen ohne mikro so???
     
  4. Sca

    Sca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.04
    Zuletzt hier:
    11.05.16
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    212
    Erstellt: 01.06.05   #4
    ich meine schon. aber es gibt so ne konstruktion mit nem balken im corpus wodurch das bei semiakustischen z.B. stark verringert wird. weiß nich genau wie diese konstruktion aussieht, aber vll erreichste ja mit deiner durchgehenden hals konstruktion einen ähnlichen effekt (könnt ich mir zumindest vorstellen ^^ aber was weiß ich schon)

    das wär glaub ich mal wieder ein fall für lobo aus dem forum ^^
     
  5. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 01.06.05   #5
    die neck-thru konstruktion ist genau dieser "balken" den du ansprichst. durch diesen sog. sustainblock sind die pickups nicht mehr schwebend installiert, das lindert die rückkopplungsgefahr.
     
  6. Putkin

    Putkin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    25.08.06
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 01.06.05   #6
    und hält das zeug dann auch ohne zusätzliche verstrebungen oder fliegt mir die decke um die ohren?
     
Die Seite wird geladen...

mapping