Akustikeffekt Zoom A2.1u

von the_revelator, 29.01.08.

  1. the_revelator

    the_revelator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.04
    Zuletzt hier:
    8.01.10
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Spenge / Herford
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.08   #1
    Hallo,

    ich hoffe die Akustiker hier können mir helfen.

    Ich möchte mir ein Multieffekt zulegen. Habe auch schon ein entsprechenden Thread gefunden, der die Frage zwischen dem ZOOM A2.1u und dem Korg Pandora ein wenig beleuchtet.

    Ich denke beide haben ihre Vor- u. Nachteile, bei dem ZOOM gefällt mir aber die USB Schnittstelle zwecks Homerecording. Aber wie siehts mit dem BOSS AD8 aus? Hat das jemand.

    Also was mein Zukünftiges unbedingt können sollte, ist eine 12-string-Simulation. Beim Pandora stehts in der Werbung, beim ZOOM nicht, habe mir dafür extra die Bedienungsanleitung geladen, dort habe ich den Effekt "Detune" gefunden. Zur Erklärung dafür steht dabei: Hier wird eine leicht ungestimmte Version der normalen dazugemischt, so entsteht ein Klang, der einer 12saitigen näher kommt..."

    Moment mal, dachte ich mir, wie wird denn eine 12 saitige gestimmt? Werden da die doppelten Seiten falsch gestimmt??? Bzw. etwas tiefer oder höher? Kann ich mir gar nicht vorstellen...

    Hat das jemand von Euch und kann Entwarnung geben?


    Gruß
    the_revelator
     
  2. the_revelator

    the_revelator Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.04
    Zuletzt hier:
    8.01.10
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Spenge / Herford
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.08   #2
    So,

    habe mir die Frage jetzt mal selber beantwortet. Bin zu entsprechenden Musikgeschäften gefahren und auch mit anderen telefoniert.

    Das Zoom hat keine richtige 12-Saiter-Emulation, lediglich eine Detune Funktion, die den Klang etwas fetter, so in Richtung eines Chorus bringt. Aber ne richtige 12-Saiter nicht.

    Das Boss AD8 ist kein Multieffekt, es ist "lediglich" ein Processor, um digital verschiedene Korpusformen klanglich abzubilden, d.h. man kann mit seiner Billig-Western-Klampfe wie eine Martin, Gibson usw. klingen.


    Ich denke, ich werde mich für das Zoom entscheiden, da dort auch ein D/A Wandler integriert ist, mit dem ich über die dazugehörige USB-Schnittstelle easy auf dem PC recorden kann...

    Abwarten...



    P.S.: Ich bin jetzt ganz schön durcheinander, habe im nahegelegenen Musikgeschäft einen gebrauchten, aber absolut neuw. Roland AC-60 gesehen, und ich wollte mir immer mal so einen zulegen. Habe immer überlegt zwischen Marshall und Roland. Und jetzt der Roland für 350€. Wie neu. Hmmmm... Guter Preis eigentlich für einen Händler.
    AER ist für meine Zwecke zu viel...
     
  3. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.800
    Zustimmungen:
    3.576
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 30.01.08   #3
    Nur als Hinweis:
    Der Roland AC-60 hat 2 Haken:
    1. Das Gerät hat keinen Effekt-Loop. Wem der interne Chorus/Reverb gefällt, kommt damit klar. Ansonsten kann nur vor dem Gerät ein zusätzlicher Effekt/Multieffekt eingesetzt werden.
    2. Symmetrischer XLR-Out ist doppelt als Stereo ausgeführt und lässt sich nicht auf Mono schalten. Die meisten Mischpult-Menschen sind davon nicht begeistert, wenn Du immer 2 Kanäle besetzt. Du kannst alternativ nur eine DI-Box hinter den unsymmetrischen Mono-Ausgang hängen. Symmetrisch (allerdings Klinke) ist nur noch der Tuner-Out, wenn der aber verwendet wird, fällt die praktische Tuner-Stummschaltung flach.

    Vielleicht ist das für Dich ja absolut nicht relevant - wie gesagt nur als Hinweis.
    Wer sich die Anschlüsse überlegt hat, hatte zumindest keinen guten Tag ... :rolleyes:

    Aber zugegeben, der Preis ist gut. :)
     
  4. the_revelator

    the_revelator Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.04
    Zuletzt hier:
    8.01.10
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Spenge / Herford
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.01.08   #4
    Oh, super. Vielen Dank für den Hinweis.

    Eigentlich ist es ja auch so, dass ich nicht wirklich einen benötige, da ich ja noch weit entfernt bin von irgendwelchen professionellen Auftritten. Und für kleine Sachen reicht der Verstärker an sich ja aus.
    Was natürlich blöd ist, ist der fehlende Stereo-Loop. Und das bei einem Stereo Amp. Das hatte ich ja sogar schon bei nem alten Marshall-Hybrid-Combo...

    Günstig ist das Angebot halt, aber ob ich es jetzt brauche? Naja, schaden kanns nie. Ich muss das mal mit meinem Gewissen klären...
     
Die Seite wird geladen...

mapping