al dimeola

von SKAsono, 09.03.06.

  1. SKAsono

    SKAsono Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.05
    Zuletzt hier:
    3.07.11
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    422
    Erstellt: 09.03.06   #1
    Kennt den hier jemand?
    Mein Vater hat mir n paar sachen von ihm vorgespielt und ich war platt.:great:
    Will mir ein Album kaufen, weiß aber noch nicht welches.
    Hat jemand n tip? Ich suche akustik lieder von ihm.
    Und wie nennt man diese Musik?
     
  2. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    779
    Kekse:
    7.516
    Erstellt: 09.03.06   #2
    Ich kenn n paar Sachen von dem... ich hab irgendwo ne Live Version "Mediterrean Sundance + Rio Ancho" oder so, da spielen er und andere Akustik Gitarre.... :eek:
     
  3. gangstafacka

    gangstafacka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    697
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 10.03.06   #3
    Na klar, Al di Meola gehört zur Frickler-Fraction unter den Jazzgitarristen. ;)
    Klarer Fall von herausragendem Virtuosen. Wenn du dich mal bei ihm reinhören
    willst, ist 'Elegant Gypsy' gar kein schlechter Anfang. Muss man noch sagen,
    dass der es übelst drauf hat ? Nicht nur spieltechnisch, sondern auch
    musikalisch ? Ich glaub' nicht *g* ...
     
  4. SKAsono

    SKAsono Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.05
    Zuletzt hier:
    3.07.11
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    422
    Erstellt: 10.03.06   #4
    nein eigentlich nich t:eek:
     
  5. LaCantante

    LaCantante Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.05
    Zuletzt hier:
    4.09.08
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.03.06   #5
    Hi , also ich kenne ihn auch und bin absolut baff von seinen Gitarrenkünsten. Ich habe das Live-Album "Friday Nicht in San Francisco - Al Di Meola, John McLaughlin, Paco De Lucia" aus dem Jahre 1981. Ich denke, Live-Auftritte sind bei solchen Virtuosen am beeindruckendsten, da dort auch viel improvisiert wird. :great:

    Hör einfach mal in das Album rein.
     
  6. bollich

    bollich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.03
    Zuletzt hier:
    3.05.11
    Beiträge:
    693
    Ort:
    40764
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    413
    Erstellt: 11.03.06   #6
    Wenn dir der Herr gefällt, dann würde ich auch mal ein Ohr in Lee Ritenour CDs (Festival und RIO) halten.
     
  7. gangstafacka

    gangstafacka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    697
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 11.03.06   #7
    Ich mag's nicht, wenn Künstler auf ihre größten Werke reduziert werden. =/
    So ein Genie hat viel mehr drauf, als nur ein "Friday Night in San Francisco"
    rauszuhauen, und das war's dann auch schon. So gut wie alles von ihm ist
    mindestens hörenswert. Und übrigens sagt mir sein Gitarrenspiel auch viiiiiel
    mehr zu, als das von Steve Vai, Satriani und Co., weil offensichtlich wird,
    dass er's ganz schön auf den Kasten hat, aber dennoch lässt er die MUSIK
    nicht zu einer Tech-Demo verkommen, sondern verwendet sein herausragendes
    spieltechnisches Können, um Phrasen zum Ausdruck zu bringen... die
    Normalsterbliche halt nicht packen *lol* und die sich perfekt in den
    Song einbetten, perfekt zum Song passen und den Song im Ausdruck
    unterstützen.
     
  8. Doin

    Doin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.05
    Zuletzt hier:
    19.02.15
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    115
    Erstellt: 11.03.06   #8
    recht hast du :great::great::great:
     
  9. LaCantante

    LaCantante Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.05
    Zuletzt hier:
    4.09.08
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.03.06   #9
    @ gangstafacka

    Ich wollte ihn doch nicht nur auf dieses Album reduzieren. Ich habe diese CD von einem Freund geschenkt bekommen und fand sie einfach klasse. Das heißt doch nicht, dass ich nur dieses eine Album von ihm zu schätzen weiß. Im Gegenteil. Ich würde gern noch andere Alben von ihm haben, auf denen er auch mal allein zu hören ist. Wenn du mir noch einige empfehlen kanns ... gern
     
  10. bimbimfranzi.xx

    bimbimfranzi.xx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    20.12.12
    Beiträge:
    878
    Ort:
    nirgends
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    1.174
    Erstellt: 11.03.06   #10
    passend dazu: Al Di Meola - Best of (the Manhattan Years)

    die CD is eigentlich das Beste von seiner Zeit bei Manhattan Records, wunderschön und Al Di Meola "frickelt" nicht d.h. man hört ihn, wie Gangstafacka schon erklärt hat, wie er eben diese Phrasen zum Ausdruck bringt. Und das einfach sensationell :great:
     
Die Seite wird geladen...