Alesis io|2 vs. Tascam US-122L

von L.i.F., 21.06.08.

  1. L.i.F.

    L.i.F. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.08
    Zuletzt hier:
    3.02.11
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.08   #1
  2. L.i.F.

    L.i.F. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.08
    Zuletzt hier:
    3.02.11
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  3. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 21.06.08   #3
    Servus MC Real,
    das nimmt sich alles nicht viel.
    Das Tascam US-122L läuft stabil, klingt gut und hat sich bewährt.

    Viele Grüße
    Moritz
     
  4. L.i.F.

    L.i.F. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.08
    Zuletzt hier:
    3.02.11
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.08   #4
    Okay, danke, also von der Aufnahmequalität sind die alle gleich?

    Was sind sonst noch die Vorteile? Kann man bei jedem gleichzeitig z.B. mit mehreren Mics aufnehmen? (Brauch das eigentlich nicht, aber vllt. ja irgendwann)
     
  5. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 21.06.08   #5
    Ja, 2 Mics gleichzeitig sind mit allen genannten Geräten möglich.

    Gruß
    Moritz
     
  6. L.i.F.

    L.i.F. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.08
    Zuletzt hier:
    3.02.11
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.08   #6
    Okay, danke!

    Vom Tascam gibt es ja auch noch das US-144.
    Was ist da der Unterschied, außer das es getrennte Regler für Ausgangspegel und Kopfhörerlautstärke hat?
    Getrennte Regler fände ich nämlich nicht schlecht, nur gibt es leider dazu kein Seit wie mit dem US-122L...
     
  7. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 21.06.08   #7
  8. L.i.F.

    L.i.F. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.08
    Zuletzt hier:
    3.02.11
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.08   #8
    Das von dir genannte Gerät kommt leider nicht in Frage, da ich keinen Firewire-Anschluss habe..

    Die beiden Tascam-Geräte sollen anscheinend eine hohe Latenzzeit haben, komme ich da mit einem der 2 anderen von mir genannten Geräte besser weg?
     
  9. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 21.06.08   #9
    Das IO2 soll latenzmäßig ebenfalls nicht so prall sein. Das Tapco kenn ich nicht.

    Beim US-122 oder 144 kannst du aber problemlos das latenzfreie Hardware-Monitoring nutzen.
     
  10. L.i.F.

    L.i.F. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.08
    Zuletzt hier:
    3.02.11
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.08   #10
    Sorry, wenn ich soo doof frage, aber was heißt latenzfreies Hardware-Monitoring?
     
  11. L.i.F.

    L.i.F. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.08
    Zuletzt hier:
    3.02.11
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.08   #11
    Kann mir das niemand erklären??
     
  12. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 23.06.08   #12
    Ganz einfach: Du drehst einen Regler am Interface so, dass das Interface direkt das Eingangssignal wieder auf die Kopfhörer schickt. Das Eingangssignal muss dann nicht durch den Computer, deshalb gibts auch keine Latenz.

    Viele Grüße
    Moritz
     
  13. L.i.F.

    L.i.F. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.08
    Zuletzt hier:
    3.02.11
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.08   #13
    Aber zum Aufnehmen MUSS das Signal doch in den Computer?
     
  14. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 23.06.08   #14
    Ja, da hast du recht. Das Signal wird natürlich trotzdem zum Aufnehmen in den Computer geschickt.
     
  15. L.i.F.

    L.i.F. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.08
    Zuletzt hier:
    3.02.11
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.06.08   #15
    Also kann ich mit dem latenzfreien Hardware-Monitoring aufnehmen?
    Gibt es dann nicht Qualitätsverluste und was macht das Interface denn anderst, wenn das latenzfr. H.-M. ausgeschaltet ist?
     
  16. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 24.06.08   #16
    Ja

    Nein
     
  17. L.i.F.

    L.i.F. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.08
    Zuletzt hier:
    3.02.11
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.06.08   #17
    Aber was sind dann die anderen Möglichkeiten zum Aufnehmen, latenzfr. H.-M. ausgeschlossen?

    Die müssen doch Vorteile oder soo haben, sonst würde ja jeder latenzfr. H.-M. benutzen?

    lG
     
  18. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 24.06.08   #18
    Hey,
    die andere Möglichkeit ist Software-Monitoring. Dort kommt das Signal erst in den Computer und wird dann wieder auf die Ausgänge des Interfaces geschickt.
    Nachteil des Sache: Das Signal muss erst durch den Computer, damit kommt die Latenz des Interfaces ins Spiel.
    Vorteil: Du kannst digitale Effekte auf die Spur legen. Wenn der Sänger beim Einsingen einen leichten Hall auf den Kopfhörer haben will, ist das damit im Handumdrehen möglich.

    Viele Grüße
    Moritz

    P.S. "Latenzfreies Hardware-Monitoring" ist ein eingetragenes Markenzeichen der Latency® Ltd. und wird auch unter dem Namen LafreeHaMo® vertrieben. ;)

    [​IMG]
     
  19. L.i.F.

    L.i.F. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.08
    Zuletzt hier:
    3.02.11
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.06.08   #19
    Okay danke euch beiden!

    Aber ich glaube ich verstehe unter Latenz etwas total falsches und aus dem was ich gelesen habe werde ich auch nicht schlau.

    Die Latenz ist doch die Dauer von etwas das ich ins Mic gesprochen habe, bis das auf dem PC gespeichert wurde oder?
    Deshalb ist es doch wichtig wenig Latenz zu haben, damit z.B. das gerappte nachher noch im Takt ist oder?
     
  20. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 24.06.08   #20
    jain - eher die Zeit bis die es braucht wieder an der Abhöre anzukommen. Bei der reinen Aufnahme ist es nicht wichtig, da das intern in der Software kompensiert werden kann - also sozusagen die Spur um einige Millisekunden verschoben wird.
    Nur wenn man etwas abspielt und dann dazu wiederum etwas einspielt, kommt es zu Irritationen, wenn das neue Signal dann verspätet zu den anderen auf dem Kopfhörer oder auf den Monitoren ankommt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping