"ALESIS MULTIMIX 8 USB 2.0" oder "EDIROL M-16DX"

  • Ersteller MaNoLiA
  • Erstellt am
MaNoLiA
MaNoLiA
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.03.19
Registriert
10.12.06
Beiträge
51
Kekse
0
hallo!

Mein Tascam US-144 spinnt irgendwie rum... (sound stürzt hin und wieder ab, was sich durch ein verstellen der latenz, egal in welche richtung, kurzzeitig beheben lässt).
Deshalb hab ich mich dazu entschlossen, mir ein richtiges mischpult mit integriertem audio-interface zu gönnen :)

In nähere Auswahl kamen das analoge ALESIS MULTIMIX 8 USB 2.0 und das digitale EDIROL M-16DX...

Beim Tascam hat mich gestört, dass ich trotz der 4 eingänge nur maximal 2 spuren gleichzeitig aufnehmen konnte, was das musizieren mit Freunden und dessen Aufnehmen hin und wieder negativ beeinträchtigt hat, worüber ich aber hinwegsehen könnte...

Werde ich dasselbe problem auch beim Edirol M-16dx haben? Im testbericht auf thomann steht nämlich: "USB Rückführung nur in Stereo und ohne EQ"
Das würde ja heißen, dass ich wieder nur mit maximal 2 spuren aufnehmen kann und mir der EQ bei aufnahmen auch gar nichts bringt??

Ist das so? Und wenn ja, ist das beim Alesis MULTIMIX 8 USB 2.0 anders?
 
Eigenschaft
 
MaNoLiA
MaNoLiA
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.03.19
Registriert
10.12.06
Beiträge
51
Kekse
0
Ich habe gerade im Manual des M-16dx gelesen:
"Record: 18 channels, Playback: 2 channels
Full duplex
* When using the mixer as a USB audio interface, the Finalize effects are not available in
96 kHz mode."

Das heißt doch eigentlich, dass man bis zu 18 spuren gleichzeitig damit aufnehmen kann und die nicht zusammengemischt in einer stereo spur an den computer weitergegeben werden??
Es ist wohl so, dass vom computer aus nur 2 spuren kommen, rein aber 18.... Was hat das für nachteile?
Hat da jemand Erfahrung?

Ob der equalizer auf den output übertragen wird, habe ich auch noch nicht rausfinden können.
 
Zuletzt bearbeitet:
D
dkreutz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.01.21
Registriert
31.03.07
Beiträge
441
Kekse
833
Ich habe das M16-DX: ja, man kann bis zu 18 Spuren gleichzeitig aufnehmen wenn es von der DAW-Software unterstützt wird. (Es wird Sonar LE mitgeliefert, das ist auf max. 8 Spuren gleichzeitige Aufnahme limitiert). Die USB-Rückführung ist kein vollwertiger Kanalzug, hat also keinen EQ, AUX, Pan etc.In der Stereosumme kann man noch die Finalize-Effekte und einen 16-Band Graphic-EQ aktivieren.

Das Edirol M16-DX kann als USB-Audio-Interface, Digitalmischpult oder DAW-Controller verwendet werden. Je nach Betriebsmodus sind bestimmte Funktionen eingeschränkt oder nicht möglich.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben