alle geräte an einer verteiler dose?!?

von ELtono, 06.09.06.

  1. ELtono

    ELtono Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.05
    Zuletzt hier:
    25.06.10
    Beiträge:
    205
    Ort:
    Freital
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.09.06   #1
    wir bekommen demnächst nen neuen proberaum! blos in diesem raum gibt es keinen strom...den müsste man aus nem andren zimmer per verteilersteckdose holen! kann da eigendlich was passieren wenn man alle geräte (2 mal 100 watt gitarrenamp bassamp und 2 aktivboxen) an eine verteilerdose hängt???
     
  2. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 06.09.06   #2
    Die 2x 100 Watt sind Peanuts, naja, nicht ganz, aber relativ nicht viel.
    Die Frage ist eher, was die aktiven Boxen ziehen, nicht die Leistungsabgabe, sondern die Stromaufnahme.
    Die Angabe 100W ist wohl eher auch die abgegebene Lautsprecherleistung?
    Steckdosen können bis zu 3600W liefern (230V x 16A), gute Verteiler sind auch für diese Leistung ausgelegt.
    Die Geräte dann einzeln einschalten, damit der Einschaltstrom, der kurzzeitig sehr hoch sein kann, die Sicherung nicht rauswirft.

    Danke tonfreak, für den Hinweis! :)
     
  3. tonfreak

    tonfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 06.09.06   #3
    [Klugscheißermodus on] Ich komm auf 3680 Watt :D :D [Klugscheißermodus off]
    Müsste es nicht heißen: Die Geräte dann einzeln einschalten, damit der Einschaltstrom, der kurzzeitig sehr hoch sein kann, die Sicherung nicht rauswirft (?)

    MfG

    Tonfreak
     
  4. Ganty

    Ganty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    11.912
    Erstellt: 14.09.06   #4
    Wir haben mal in einem Kneipensaal gespielt, da hingen sämtliche Amps und die PA an einer Steckdose die in ca. 2m Höhe aus der Wand baumelte.
    Ist tatsächlich gutgegangen.
     
  5. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 17.09.06   #5
    ne pa-endstufe die mit 2x800 watt angegeben ist, wird diese auch nur rausschleudern, wenn se auf rechtsanschlag steht...

    so viel schluckt ne pa auch nicht... wennds rechnest, n gitarrenapm 150watt (die er braucht, nicht abgibt, wärme etc+ effekte), bassamp geht schon mal bis 400 watt (großzügig gerechnet...) keys, geben wir denen mal gelassene 300 watt mit kleinem mixer etc..., monitoring 4x200 wat... frontpa 2000 watt auf an schlag...

    sind wir bei simsalabim 3650 watt, ich seh da kein problem... und in kneipen wird mir niemand erzählen, dass er alles auf rechtsanschlag fährt also reichts locker.

    nur mit licht wäre ich vorsichtig... ne 4er bar par 64, 1000watt brenner is ende an ner steckdose
     
  6. Ursenfuns666

    Ursenfuns666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.05
    Zuletzt hier:
    18.05.16
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    31
    Erstellt: 24.09.06   #6
    Wir haben im Winter an einer Phase 2 Heizlüfter (à 2000 Watt) und alle Geräte.
    Geht auch irgendwie.
    Is schon klar, dass das sicherheitstechnisch nicht so der Brüller ist, aber was will man machen, wenn nicht mehr da ist.
    Und viele Steckdosen an einer Phase sind im Grunde ja auch nichts viel andres, als ein Verteiler an einer Steckdose.
     
  7. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 24.09.06   #7
    Bei einer korrekten Elektroinstallation ist das sehr wohl ein Unterschied.:eek:
    Das kann der Unterschied zwischen einem schönen Heim und einer Brandruine sein! :(

    Wenn die Zuleitung der Phase beispielsweise mit genügend großem Querschnitt und einer Absicherung von z.B. 65 Ampere von einem Fachbetrieb installiert wurde, können 4 Steckdosenkreise, einzeln abgesichert mit 16A problemlos betrieben werden - alle auf einer Phase.
    Das ist was völlig anderes, als die gleichen Verbraucher über einen Verteiler auf einem Steckdosenkreis zu betreiben!
     
  8. Ursenfuns666

    Ursenfuns666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.05
    Zuletzt hier:
    18.05.16
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    31
    Erstellt: 25.09.06   #8
    Ähh, ok, dann mein ich einfach Steckdosenkreis und nicht Phase, sorry.

    Fliegt nämlich die Sicherung raus, sind alle Steckdosen tot. Und 64 A machen wir auch trotz Heizlüfter nicht annähernd, dass die rausfliegen würde.

    Aber vermutlich ist dann das ganze Gebäude auf einer Phase.
    Wen nämlich mehrere Bands im Winter proben, ist auch mal der ganze Komplex dunkel.
    Ein Elektriker aus ner Band hat gemeint, die Verkabelung wäre ein einziges Grauen.
    Ne knapp 100 Jahre alte Fabrik, die vor 20 Jahren stillgelegt wurde. Also, von wegen Fachbetrieb und so :)
    Aber noch steht alles.
     
Die Seite wird geladen...

mapping