Aller Anfang ist schwer - TABS spielen

von Asus7, 14.07.06.

  1. Asus7

    Asus7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.06
    Zuletzt hier:
    15.07.06
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.07.06   #1
    Hallo zusammen,

    Keine Angst, in meinem aller ersten Eintrag werde ich jetzt nicht fragen : Was ist ein TAB? ;)

    Viel interessanter wäre die Frage, wie Ihr bei neuen TABs vorgeht, die ihr euch irgndwo besorgt habt?

    Fangt ihr einfach vorne an und hangelt euch bis zum ende durch und das dann so oft bis es passt, oder wie ist euer System?

    Ich spiele selbst seit einem knappen halben Jahr A-Gitarre und seit 4Tagen (!!!) E-Gitarre, aber ich tue mich schwer damit nach TABs zu spielen. Stellenweise schaffe ich zwar einzelne Passagen schon ganz nett, aber der Rest...:(

    Danke schon einmal für eure Tipps,

    euer Asus7
     
  2. Yberion

    Yberion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.06
    Zuletzt hier:
    26.08.11
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 14.07.06   #2
    Ich bin was Tabs und Noten angeht ein Noob. Ich gucke mir erstmal eine Passage an und versuche, sie nachzuspielen und das mach ich dann, bis diese klappt. Und dann kann ich die auch schon auswendig. Und so geh ich dann zu nächsten Stelle weiter und mache da das gleiche. Das heißt, am Ende kann ich das Lied dann auch auswendig. Das ist für mich auch nötig, da ich nicht gleichzeitig Tabs lesen und spielen kann.
     
  3. born addicted

    born addicted Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.06
    Zuletzt hier:
    20.07.14
    Beiträge:
    216
    Ort:
    Freiburg - pseudoalternative Solarstadt für Reiche
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    167
    Erstellt: 14.07.06   #3
    nunja, es gibt ja verschiedene Arten von Tabs; ich habe anfangs welche im html-Format gehabt; abgesehen davon, das viele Tabs aus dem Internet (ich schätze mal, um die geht es dir) eh nicht ganz richtig sind, bin ich bei diesen folgendermaßen vorgegangen:
    - Tabs angeschaut/analysiert
    - mit entsprechendem Musikstück verglichen
    - "grob" versucht, mal komplett mitzuspielen (um ein"Feeling" für den Song zu bekommen)
    - dann einzelne Passagen genommen (Chorus, Interlude etc.), METRONOM in die Hand und
    bei langsamen Tempo nachgespielt

    Mittlerweile benutze ich Powertab, is halt komfortabler u. übersichtlicher, da kannste einzelne Passagen auswählen und entsprechend das Tempo einstellen!

    Oder hol dir mal ne Gitarrenzeitschrift wie die "guitar", da wird m.E. nach ziemlich gut dabei vorgegangen, einen Song zu analysieren und Stück für Stück (mit Tabs oder Noten)
    nachzuspielen!

    Greetz
     
  4. Tri

    Tri Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Zuletzt hier:
    6.03.16
    Beiträge:
    182
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    64
    Erstellt: 14.07.06   #4
    Ich mach das ganze auch nur stück für stück. Ein paar Passagen flutschen und wenn man wo hängt, so oft drüber bis es funktioniert und dann wieder von vorne. Solange bis das Lied durch ist. Und wie Yberion sagt, kann man meist das Lied dann auch auswendig ;) .
     
Die Seite wird geladen...

mapping