Allgemeiner Doublebass Thread

von innocence, 15.12.06.

  1. innocence

    innocence Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.06
    Zuletzt hier:
    8.03.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.12.06   #1
    tach alle,
    damit nich für alles ein neuer thread aufgemacht werden muss weil jeder etwas über technick oder übungen wissen will, sollte man alles hier rein posten.

    zu meiner persöhnlichen technick und übungen:
    -zum warm spielen mache ich variationen aus single und double strokes in der BD mit beiden füßen abwechselnd
    104bpm (langsames und gutes einspiel tempo~!)

    ->> B1|o-o-o-o-o-o-o-o-||oo---oo---oo---oo---||
    ->> B2|-o-o-o-o-o-o-o-o||---oo---oo---oo---oo||

    dazu manchmal die snare einfach mitlaufen lassen oder über die toms irgendwas, whatever. (metronom nicht vergessen ;) )

    -beim DB spielen versuche ich nicht zu sehr heel up zu spielen, d.h.: die ferse nicht zu weit(!) anheben, ist so für mich einfacher im gleichgewicht zu bleiben.

    -wenn ich ins tempo gehe, gehe ich mit meinem fuß etwas vom pedal zurück und nutze den rebound um das gleichgewicht und das tempo zu halten bzw zu regulieren.

    -immer was mit den händen zur DB machen! es ist viel besser mit füßen und händen gleichzeitig zu üben. aber sollte man machen wie es einem besser gelingt ;).

    -klar macht es immer sinn sich ein idol zu suchen und es zu bewundern wie toll es doch spielen kann und sich vorzustellen das man auch mal so gut ist/wird, aber leute von nichts kommt nichts 0o~ ihr müsst euern kompletten ergeiz da rein setzen und nicht weil es am anfang nicht so gut klappt wie bei Joey oder sonst wem aufgeben! nur mit ergeiz wird das was ;) :great: .

    -ausdauer training ist wichtig! ihr merkt wahrscheinlich selbst beim spielen das ihr es eine zeit lang schön schnell und fett hinbekommt aber diese leistung schnell abnimmt, ist alles eine sache der ausdauer. sucht euch eine technick und baut eure muskeln auf diese technick auf!


    joa so ist das bei mir. bin für kritik, fragen oder sonst was offen. äußert euch auch über eure technicken und übungsweisen. nicht jeden kommt mit dem klar wie ich das machen ;)

    MFG Dennis
     
  2. im_Wahn

    im_Wahn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.05
    Zuletzt hier:
    12.11.07
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    11
    Erstellt: 15.12.06   #2
    Noch einen? Wozu gibts denn den "Deine Technik, Equipment, etc.."???
     
  3. Kyrannimo

    Kyrannimo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.05
    Zuletzt hier:
    23.09.09
    Beiträge:
    176
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    180
    Erstellt: 15.12.06   #3
    Na das eine is der Proll-Thread und das hier der innocence-profilier-thread. Junge, es gibt eben nur noch einen Thema und man liest halt gern mehr, als man eigentlich übt. Is ja auch nich so anstrengend.
     
  4. schmuggla

    schmuggla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 15.12.06   #4
    wow...du hast es geschafft dir ein gutes ziel zu setzen und es total zu verfehlen ;)

    diesen thread hätte ich als sinnvoll angesehn, hättest du all die sinnvollen aussagen in all den db-thread extrahiert und hier geglieder eingefügt...
    das hast du aber leider nicht, da du den thread nur auf dich zugeschnitten hast!
    das andre wär aber sehr sehr viel arbeit gewesen, deswegen seh ich den guten willen :)
    trotzdem ist der thread hier nicht wirklich sinnvoll...
     
  5. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    14.531
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.542
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 16.12.06   #5
    Eine Zusammenfassung aller je dagewesenen DB-Spieltechnikthreads à la Fussmaschinen oder Beckenthread hätte ich sehr, sehr begrüsst. Hast jedoch eine etwas andere Richtung eingeschlagen ;)

    Alles Liebe, Limerick
     
  6. sanderdrummer

    sanderdrummer Mod Drums Moderator HFU

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.380
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    391
    Kekse:
    9.394
    Erstellt: 17.12.06   #6
    Da ich so was auch noch nicht gemacht habe und ich irgendwie grade
    total lust zu hatte hier ein kleines Kompendium hinsichtlich einiger
    Fußtechniken mit bunten Bildern zum Runterladen.

    Als kleines Vorwort ist zu sagen, was ich auch schon oft gesagt habe.
    Auch Bassdrum spielen hat wie mit den Händen auch primär nichts
    mit Kraft zu tun (sonst könnt ich Leptosome das auch nicht :D)
    Es ist wie mit den Händen ein Impulsgeben und Reboundausnutzen.
    Ich will im Vorfeld nicht die Technik verurteilen bei der der Beater
    auf dem Fell liegen gelassen wird. Ich benutze sie selbst wenn ich
    einzelne sehr laute akzentuierte Schläge brauche.
    !!!ABER!!!

    Es ist auch sehr wichtig gerade beim schnell spielen was hier ja 90%
    aller interssiert ;) den Rebound auszunutzen.

    Also so viel zum Vorwort kommen wir zum ersten Punkt.

    Die Heel Up Technik.
    Generell gut um laute Kraftvolle schläge zu erzeugen.
    Der Schlag kommt bei langsamen lauten Schlägen aus dem ganzen Bein
    wobei die Ferse (Heel Up ;) ) immer in der Luft ist.
    Bei schnelleren Tempi verkleinert sich die Bewegung und die Schläge kommen
    nur noch aus dem Fußgelenk und nicht mehr aus dem ganzen Bein.
    Wie bei den Händen auch, schnelle Rolls spielt man ja auch nicht aus den Armen ;).
    Wie oben schon erwähnt soll man ruhig dem Beater seine Luft zum Atmen lassen
    und so weit wie möglich ausschwingen lassen. So das es zu einer schönene fließenden
    Bewegung kommt. Abgehackte Bewegungsabläufe
    sind an den Drums allgemein zu vermeiden.
    Damit das ganz noch anschaulich wird hier ein kurzer Clip bewegter bunter Bilder.

    auch für Modemnutzer nur300kb ^_^

    Die Heel Down Technik wie der Name schon sagt
    wird mit aufgelegtem Fuß gespielt auch hier wieder schön
    den Beater die Arbeit machen lassen,
    wärend die Schläge nur aus dem Fußgelenk kommen.
    Gerade für sehr kontrolliertes
    und leises Spiel ist diese Technik sehr gut geeignet.
    Auch für Doppelbasser interessant
    da sie aufgrund des aufgelegten Fußes
    Kraftsprender ist als Heel Up

    Heel Down

    auch hier wieder

    Dann gibt es noch die Steve Smith Technik
    (keine Ahnung wie sie genau heißt aber Steve Smith hat
    das mal sehr schön erklärt :) )

    Dabei spielt man einen Schlag aus dem Fußgelenk und einen Schlag aus dem Bein.
    Es entsteht sozusagen der Moeller mit dem Fuß :D.
    Bei dieser Technik ist es sehr wichtig dass man den Beater immer voll ausschwingen lässt.
    Sie perfekt um ein Gefühl für den Rebound des Pedals zu entwickeln
    und für schnelle kontinuierliche Passagen mit nur einem Fuß gut geeignet.
    Ich hoffe man sieht im Video das ausschwingen des Beaters gut genug.

    Steve Smith

    Zu guter letzt gibt es noch die legendäre Heel Toe Technik.
    Die im Grunde nichts weiter ist als ein Schlag mit der Ferse und ein Schlag mit den Zehen/Fußballen.
    Es ist wichtig ein Gefühl dafür zu entwickeln.
    Wer sich näher damit Beschäftigen will kann sich dieses Videovon
    Derrick Pope reinziehen, denn besser und einfacher kann es niemand sonst erklären.
    Die Heel Toe Technik ist vor allem/nur für Doppelschläge geeignet aber das Funzt
    sehr gut.

    Heel Toe

    Alternativ zur Heel Toe gibt es auch noch die Dave Weckl rutsch Technik.
    Hierbei kommt der erste Schlag aus einer normalen Heel Up bewegung.
    Allerdings bleibt das Bein auf dem Pedal und rutscht einfach ein Stück nach vorne.
    Dadurch wird das wieder nach oben schwingende Pedal nach unten gedrückt und es
    entsteht ein Doppelschlag. Allerdings ist es schwehr hier einen sehr gleichmäßigen Schlag
    hinzubekommen vor allem in den Höheren Temporegionen.

    Video wurde in der Hektik vergessen und wird nachgereicht ^_^.

    Zum Schluss wollte ich noch ein paar allgemeine Weißheiten los werden.
    Zum einen ohne Üben geht nichts :) und wenn vergesst euch
    nicht warm zu spielen nie von null auf hundert geht nicht wie im Sport auch.
    Das geht immer ins Auge. Immer schön geduldig sein und nichts überstürzen.
    So eine Sehnscheid entzündung geht so schnell nicht
    wieder weg. Die Zeit die ihr dann nicht üben könnt hättet ihr auch
    ins aufwärmen Stecken können.

    Dann wichtig immer locker Bleiben.
    Wenn ihr am Set sitzt, müsst ihr euch wohl fühlen.
    Wie der Indische Guru sagen würde
    werdet eins mit dem Set :D.
    Ok aber ganz im Ernst wenn schon Beim sitzen
    irgendwas zieht oder sich nicht gut anfühlt,
    dann überdenkt erst noch mal euren Aufbau
    und eure Sitzposition.
    Ss gibt hier nicht das Allheilmittel
    für alle da jeder Mensch verschieden ist.
    Aber es mus für EUCH gut angenehm und relaxed sein.
    Sonst geht auch erst mal nüscht.

    Auch gibt es immer wieder diese Motivationstäler die
    denke ich jeder von uns durchmacht.
    In Zeiten wo einfach nichts mehr läuft,
    will ich euch nur Sagen: Sticks nicht hinschmeißen
    einfach nan Gang zurückschalten.
    Entspannt zu nem einfach Play Along dengeln,
    die Zeiten werde sicher bald wieder besser. :)

    Ganz ganz ganz zum Schluss möchte ich Final
    noch aufzeigen das es im Grunde schh... egal ist ob
    man Heel Up oder Heel Down Db spielt.
    Wenn man gelernt hat ein Gefühl für den
    Rebound zu entwickeln fühlt sich beides sehr gleich an.
    Seht als meinen Beitrag zur allgemeinen Heel Up Heel Down
    was ist besser für Db Disskusion

    Klick

    have fun.
    so far vom Sander. :great:
     
  7. schmuggla

    schmuggla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 17.12.06   #7
    der sander ist ein fleissiger mensch :)

    schön erklärt, aber wenn jetzt jeder damit anfängt allemöglichen techniken wieder zu erklären, sind wir kein schritt auf das ziel dieses threads zugegangen...
    vllt sollte noch ein argumentativ sinnvoler (und vorallem UNVOREINGENOMMENDER) kommentar zu gewichten an den füssen und ein paar übungen zu den techniken bzw zum fussspiel allgemein hier rein...

    mfg
     
  8. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    14.531
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.542
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 24.12.06   #8
    Sander, dein Post wird als Workshop angeprangert! ;) Darauf kannst du Gift nehmen. Sehr schön gemacht!

    Frohes Fest, Limi
     
  9. Ghoulscout

    Ghoulscout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    1.811
    Ort:
    Ingelheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    355
    Erstellt: 04.01.07   #9
    Meine Iron Cobra ist so schwergängig, ich schaffe derzeit 120bpm 16tel durchgezogen und das auch nur 2Minuten und dann bin ich fertig, dabei übe ich täglich ca. 1 Stunde und mehr. Ich habe sie mal mit zu einem Freund genommen, der auch eine Iron Cobra spielt und exakt so eingestellt wie seine, aber seine federt viel mehr und damit kann ich wahnsinnig schnell und ausdauernd spielen. Woran kann das liegen?
     
  10. LukSte

    LukSte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    26.05.10
    Beiträge:
    456
    Ort:
    Garmisch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    286
    Erstellt: 06.01.07   #10
    Was kommt da alles in Betracht: Federspannung trotzdem unterschiedlich (nicht jede Feder ist exakt gleich), schwergängige Lager und Gelenke (-> Schmieren), andere Sitzposition bei dir als bei deinem Bekannten.
    Das alles kann ausschlaggebend für dein Problem sein.
     
  11. CHdrummer

    CHdrummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.06
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    221
    Erstellt: 06.01.07   #11
    dazuzufügen wäre noch die fellspannung der bassdrum
     
  12. LukSte

    LukSte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    26.05.10
    Beiträge:
    456
    Ort:
    Garmisch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    286
    Erstellt: 06.01.07   #12
    CHdrummer, danke, schon wieder was vergessen (scheiß Alzheimer-Anfälle)
     
  13. Drummer Ziesi

    Drummer Ziesi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.260
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.007
    Erstellt: 06.01.07   #13
    auch noch ne möglichkeit: vlt hat er die "heavy"-Federn mit mehr Zug?
     
  14. Ghoulscout

    Ghoulscout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    1.811
    Ort:
    Ingelheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    355
    Erstellt: 06.01.07   #14
    Heisst das, die sind schwerer zu treten oder, dass die mehr Federn?
    Erstmal danke für eure Hilfe, klar machen Fellspannung und Sitzhöhe was aus, aber ich hab ja auch bei ihm getestet, also mit den gleichen Sachen ausser der Fußmaschine. Gibt es irgendwo eine Anelitung, welche Stellen ich womit schmieren muss? Ich trau mich nicht die Kugellager rauszunehmen.
     
  15. S-k-y.F-i-r-e

    S-k-y.F-i-r-e Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    20.01.15
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.132
    Erstellt: 06.01.07   #15
    logisch denken hilft, die beiden Faktoren hängen mit einander zusammen,wenns mehr Federt, musst du auch mehr Kraft aufwenen um die Feder zu Spannen.

    greetz :rock: Flo
     
  16. Ghoulscout

    Ghoulscout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    1.811
    Ort:
    Ingelheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    355
    Erstellt: 07.01.07   #16
    Bei ihm federt es ohne Ende, aber ohne Kraft aufzuwenden ;) Ich muss bei mir mehr Kraft verwenden und es federt weniger.
     
  17. Ghoulscout

    Ghoulscout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    1.811
    Ort:
    Ingelheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    355
    Erstellt: 07.01.07   #17
  18. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 07.01.07   #18
    Guckst du auf deren Webpage: Axis Percussion: Axis Pedals
    Bei den A-Pedalen kann man vorne den Metallstab verschieben, bei den X-Pedalen nicht.
     
  19. Ghoulscout

    Ghoulscout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    1.811
    Ort:
    Ingelheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    355
    Erstellt: 08.01.07   #19
    Lohnt sich dafür der starke Aufpreis? Weil ich kann die von meinem Patenonkel aus den USA mitgebracht bekommen und ich muss jetzt mal gucken für wieviel ich meine Iron Cobra (sehr neuwertig, keine Gebrauchsspuren) im eBay verkauft kriege. Der kommt halt in 10 Tagen wieder und ich müsste mich somit beeilen, insofern habe ich also noch zwei Fragen: Weiss jemand für wieviel eine neuwertige Iron Cobra so weggeht und wenn mir die Axispedale nicht gefallen, für wieviel könnte ich die einmal benutzt verkaufen? (ich meine das Axis X-L2 oder Axis AL-2, natürlich Longboard ;)).
     
  20. S-k-y.F-i-r-e

    S-k-y.F-i-r-e Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    20.01.15
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.132
    Erstellt: 08.01.07   #20
    wenn du die nur einmal benutzt hast, und noch die OVP hast, würde ich sagen, kannste das teil als "nur einmal gespielt" und "neuwertig" verkaufen, dann machste net viel verlust

    greetz :rock: FLo
     
Die Seite wird geladen...

mapping