Allround Cajon Kaufberatung!

  • Ersteller Gebirgskuchen
  • Erstellt am
Gebirgskuchen
Gebirgskuchen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.09.20
Registriert
21.03.07
Beiträge
403
Kekse
256
Hallo,
eigentlich bin ich Sänger, Klavier- und Gitarrenspieler. Da ich aber auch ein Riesen Rhyhtmus/Percussion Fan bin und heute nach länger Zeit mal an so einem Ding gesessen hab, hab ich mir überlegt mir ein Cajon zuzulegen. Preisliche Schmerzgrenze ist erst mal egal. Es sollte ein sehr gutes Einsteigermodell sein und wird vermutlich vor allem für reine Akustik Sets mit Gitarre Und/oder Klavier verwendet.

Macht mal ein paar Vorschläge aus eigener Erfahrung!:)

MfG Gebirgskuchen
 
olliB.
olliB.
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
20.10.11
Registriert
09.04.07
Beiträge
739
Kekse
1.577
Ort
Schleswig-Holstein, Kiel
Vorschläge in alphabetischer Reihenfolge:

A Tempo - okay
Cajon Direkt - okay
De Gregorio - okay
dog´s percussion - okay
Duende - so lala
Fatcongas - keine Erfahrung
Katho - so lala
Klanginitiative Percussion - okay
Kimto - keine Erfahrung
Meinl - sowohl als auch
Pearl - so lala
Pepote - okay
POPercussion - okay
PRK Percusion - okay
Sela Instruments - okay
Senbare - keine Erfahrung
Soler - keine Erfahrung
Sonor - nicht zu empfehlen
trE.S. lados - okay
Tycoon - unterdurchschnittlich
Valter Percussion - okay

Grüße
olliB. …
 
Gebirgskuchen
Gebirgskuchen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.09.20
Registriert
21.03.07
Beiträge
403
Kekse
256
Hey,
vielen Dank schonmal für die ganzen Infos!Welche von den genannten kannste mir denn wirklich empfehlen?Liest sich nämlich so als hätte dich keins der genannten vollends überzeugt.:D
Oder ich werte ein "okay" vllt zu sehr negativ.
 
olliB.
olliB.
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
20.10.11
Registriert
09.04.07
Beiträge
739
Kekse
1.577
Ort
Schleswig-Holstein, Kiel
Möchtest Du ein Cajon, dessen Herstellung auf einer bestimmten musikalisch relevanten Philosophie beruht? Oder lieber eines, das aufgrund marktstrategischer Überlegungen als "vernünftiges" Einstiegsmodell konzipiert wurde? Oder möglicherweise eines, das aufgrund ablesbarer Handwerksmühe vom Hersteller das Attribut "Professionell" in den Katalog geschrieben bekommen hat.

Es gibt Hersteller, die durchaus vernünftige Cajones bauen können und ein riesiges Sortiment (inkl. von ihnen so genannte Einsteigermodelle) mit Preisen von … bis … anbieten. Die günstigen Instrumente sind entsprechend ihres Preises in der Qualität "runtergeregelt". Aber es gibt auch Hersteller, die es nicht schaffen bzw. es vielleicht auch nicht nötig haben, gute Cajones zu bauen - bei denen werden die Kisten vermutlich sogar von Leuten zusammengesetzt, die gar nicht wissen, was ein Cajon ist. Und dann gibt es die sog. Manufakturen, die teilweise zwar - aus welchen Gründen auch immer - unterschiedliche Preiskategorien anbieten, es sich aber gar nicht erlauben können, klanglich reduzierte Qualität auf den Markt zu schmeißen.

Über die gängigen Cajon-Modelle kannst Du hier im Board stundenlang recherchieren. Die meisten User, die pauschal um Hilfe bitten, entscheiden sich am Ende entweder für eines von dreien, das der heimische Händler zufällig im Laden stehen hat oder bestellen via Internet ein Modell, das ihnen am häufigsten in YouTube-Clips begegnet. Kaum einer (wenn überhaupt einer) hat hinterher hier eine Fehlinvestition beklagt. Was soll man Dir also ans Herz legen?

Grüße
olliB. …
 
Gebirgskuchen
Gebirgskuchen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.09.20
Registriert
21.03.07
Beiträge
403
Kekse
256
Okay, danke schonmal für deine schnelle Antwort.:)
Ich werde mich nach einem Cajon umsehen, dass vom Klang als Schlagzeugersatz dienen sollte.
 
ollicajon
ollicajon
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.12
Registriert
21.09.08
Beiträge
217
Kekse
132
Ort
München
Hallo,

da hat der olli schon gute Vorarbeit, genauer Informationsarbeit geleistet.
Es gibt in der Tat viele Hersteller und in Deutschland auch Anbieter (online wie offline). Im Musikshop deiner Wahl vorbeischauen ist immer ne gute Sache - und da du preislich noch nicht festgesetzt bist und für deine Musik und Stilrichtung aber etwas genauere vorstellungen hast, findest du sicher nach ein paar Blicken und Versuchsrunden etwas, das zur akkustischen Musik gut passt.
 
Gebirgskuchen
Gebirgskuchen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.09.20
Registriert
21.03.07
Beiträge
403
Kekse
256
Oki, ich werde mich auf die Suche begeben.
Danke für eure Hilfe!:)
 
T
Tumbador
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.06.12
Registriert
16.10.09
Beiträge
31
Kekse
38
Vorschläge in alphabetischer Reihenfolge:

A Tempo - okay
Cajon Direkt - okay
De Gregorio - okay
dog´s percussion - okay
Duende - so lala
Fatcongas - keine Erfahrung
Katho - so lala
Klanginitiative Percussion - okay
Kimto - keine Erfahrung
Meinl - sowohl als auch
Pearl - so lala
Pepote - okay
POPercussion - okay
PRK Percusion - okay
Sela Instruments - okay
Senbare - keine Erfahrung
Soler - keine Erfahrung
Sonor - nicht zu empfehlen
trE.S. lados - okay
Tycoon - unterdurchschnittlich
Valter Percussion - okay

Grüße
olliB. …

Hmm, ich kann nicht 'Schlagwerk' finden, die Marke sollte man auf jeden Fall erwähnen.


Ich spiele seit einem Jahr in einer kleinen Band (Gitarre/Gesang, Klavier und Percussion) und habe mich am Anfang umgehört und mich für eine sehr beliebte Cajon von Schlagwerk entschieden (Eine 'la Peru' für ca. 200,- €.).
Von Anfang an hat mich der Snare-Sound der Cajon gestört, der beim Basston mitkommt (typisch für eine Cajon).
Vor 2 Wochen hatte ich Gelegenheit, ein paar mehr Modelle zu testen und war von der Pepote basico stark begeistert (Kostenpunkt 220,-€). Bei ihr sind nicht nur Bass und Snare stark getrennt (was in meinen Ohren einem Schlagzeug ähnlicher ist), sondern auch die Material-/Verarbeitungsqualität sind deutlich besser als bei anderen Herstellern (auch hier wieder eine eher subjektive/laienhafte Meinung).
Meinen Mitspielern (auch ein erfahrener Schlagzeuger dabei) hat die neue Cajon besser gefallen und ich persönlich schätze neben den Tönen auch die abgerundeten Ecken sehr, die meine Hände besser schonen (Die habe ich bisher bei keinem anderen Hersteller entdecken können.).

Meine Empfehlung also, wie bei den anderen: Probiere verschiedene Modelle aus (und schau, dass eine Pepote basico oder besser dabei ist ;-) ).

Grüße Tumbador.
 
werkstatt
werkstatt
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.01.16
Registriert
12.07.08
Beiträge
65
Kekse
102
ist ein wenig ein sensibles thema. wills mal mit kochen und esen vergleichen. wenn du bei lafers und schubeck in die töpfe schaust, solltest du auch so essen. wenn du dann aber in die kneipe gehst und schnitzel mit pommes bevorzugst, ist das thema durch. solltest du aberauch gerne mal was anderes essen, schick ich dir ne liste mit weit über 100!!! kistenbauern rund um den globus. aber denk dran, nicht alles schmeckt, was gut aussieht.
 
olliB.
olliB.
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
20.10.11
Registriert
09.04.07
Beiträge
739
Kekse
1.577
Ort
Schleswig-Holstein, Kiel
Hmm, ich kann nicht 'Schlagwerk' finden, die Marke sollte man auf jeden Fall erwähnen.
Ich dachte, sie käme am Ende besser zur Geltung, wenn man sie ausnahmsweise einmal nicht erwähnt. Hat denn wohl geklappt :great: ;).

Pepote schont die Hände tatsächlich sehr - andererseits kommt mir wieder in den Sinn, dass Cajones und Frauen Einiges gemeinsam haben, insofern man sich nicht zwangsläufig in die verliebt, die einen schonen :gruebel:.

… aber denk dran, nicht alles schmeckt, was gut aussieht.
Mensch Martin, baust Du noch Cajons oder philosophierst Du nur noch?

Grüße
olliB. …
 
Gebirgskuchen
Gebirgskuchen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.09.20
Registriert
21.03.07
Beiträge
403
Kekse
256
Eine einzige Frage habe ich noch: Welche Einsteiger Übungsbuch könntet ihr mir empfehlen?:D
 
ollicajon
ollicajon
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.12
Registriert
21.09.08
Beiträge
217
Kekse
132
Ort
München
nicht nur eines :D

1. mein persönlicher Tipp > "Modern Cajon" - das aktuelle Werk mit DVD von Matthias Philipzen
2. Martin Röttgers Einstiegs-Werk "Cajon Schule" aus dem Hage-Verlag ist sehr, sehr leichte Einstiegs-Kost mit der jeder schnell vorankommt.
3. sehr umfassend für das Verständnis und das Spiel der Cajon ist die DVD "Cajon Power mit Marco Fadda".

Darüber hinaus gibt es vieles, vieles das mal mehr mal weniger taugt.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben