Allround Gitarre um 1000 €, im Auge z.Zt. Ibanez RG1070 Prem. - andere Tipps ?

von Papa Whisky, 06.01.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Papa Whisky

    Papa Whisky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    21.04.19
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Hitzacker
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.19   #1
    Hallo liebe Gitarreros,

    Ich suche eine neue Gitarre.
    Bin Fortgeschrittener Spieler und dudel nur für mich in meinen eigenen 4 Wänden zu Backing Tracks.
    Seid Jahren leistet mir nun meine Squier Bullet Treue Dienste bei der ich nur die Pickups gegen etwas heissere China pickups getauscht HAB. Klingt wunderbar rotzig jetzt.
    Gespielt wird über einen Fender Mustang 1v 2, Mit dem ich soweit zufrieden bin, einziges Manko: Der kleine Lautsprecher. Hier soll später auch was neues her. Aber dazu eröffne ich einen eigenen Thread wenn es soweit ist.

    Nun soll allerdings eine neue Gitarre her. Was hochwertiges, an dem ich viele Jahre meine Freude haben will.

    Anspielen im Geschäft oder Gebrauchtkauf kommt für mich nicht in Frage.

    Gespielt werden soll Zeugs ala Megadeth, Metallica, Slayer, viel Black Sabbath, AC/DC, aber auch mal Blues und cleaners zeugs....

    Da sprang mir beim Stöbern die Ibanez Premium rg1070 ins Auge...
    Könnt ihr mir zu der Gitarre raten oder mir etwas dazu erzählen?
    Offensichtlich bessere pickups und edelstahlbünde, was ich begrüßen würde, dann brauch ich mir um neubundierung irgendwann keinen Kopf machen :-)

    Was könntet ihr mir als Alternative empfehlen?
    Wie gesagt, für um die 1000 € such ich ein möglichst hochwertiges Instrument, gemessen am Preis natürlich...

    Vielen Dank für eure Hilfe und Erfahrungen im voraus :-)
    Grüße

    Papa Whisky
     
  2. Mr.513

    Mr.513 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.12
    Zuletzt hier:
    22.04.19
    Beiträge:
    4.312
    Ort:
    im lkrs hildesheim
    Zustimmungen:
    4.646
    Kekse:
    65.596
    Erstellt: 06.01.19   #2
    Eine Ibanez mit HSH Layout wäre mein Vorschlag, in RG Form oder S Serie.
    Du musst für Dich entscheiden, ob mit Vibrato oder fester Brücke.
    In Deinem skizzierten Preisbereich kriegst Du ordentliche Gitarren.
     
  3. Papa Whisky

    Papa Whisky Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    21.04.19
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Hitzacker
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.19   #3
    Hallo Mr. 513,

    Danke für Deine Antwort, HSH hat die rg1070 Premium und auch ein Edge-Zero II mit ZPS3Fe.
    Taugt die was?

    Gruss

    Papa Whisky
     
  4. Mr.513

    Mr.513 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.12
    Zuletzt hier:
    22.04.19
    Beiträge:
    4.312
    Ort:
    im lkrs hildesheim
    Zustimmungen:
    4.646
    Kekse:
    65.596
    Erstellt: 06.01.19   #4
    Ich habe mir 2012 mal eine 1995er RG gekauft (die war optisch in guter Konstitution, es stellte sich heraus, dass sie einen neuen Steg-PU und Switch brauchte), die ist ähnlich. Ich verfolgte damit die Absicht, eine Gitarre mit Floyd Rose (ähnlichem) Vibrato zu besitzen.

    Du musst beachten, dass ein Saitenwechsel aufwändiger ist.
     
  5. Papa Whisky

    Papa Whisky Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    21.04.19
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Hitzacker
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.19   #5
    Also ein floy ähnliches Vibrato Schreckt mich nicht, Im Gegenteil, hab echt Lust auf sowas... :-)
    By the way, meine ernie Balls halten echt lange:-)

    Gruss

    Papa Whisky
     
  6. Mr.513

    Mr.513 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.12
    Zuletzt hier:
    22.04.19
    Beiträge:
    4.312
    Ort:
    im lkrs hildesheim
    Zustimmungen:
    4.646
    Kekse:
    65.596
    Erstellt: 06.01.19   #6
    Falsch machst Du damit nichts. Und wenn Dich der Aufwand eines FR nicht stört.
     
  7. Papa Whisky

    Papa Whisky Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    21.04.19
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Hitzacker
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.19   #7
    OK, Danke, dann ist die rg1070 schon mal auf dem Zettel.
    Wie sieht es mit alternativen aus?

    Gruss

    Papa whisky
     
  8. Mr.513

    Mr.513 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.12
    Zuletzt hier:
    22.04.19
    Beiträge:
    4.312
    Ort:
    im lkrs hildesheim
    Zustimmungen:
    4.646
    Kekse:
    65.596
    Erstellt: 06.01.19   #8
    Die üblichen Verdächtigen von Schecter, ESP, Jackson...
    Ansonsten könnte ich noch - fester Steg - die PRS SE Mark Holcomb empfehlen. Die hat zwar nur HH, aber durch den Coilsplit bekommst Du sechs Sounds. Mit Seymour Duncan Alpha und Omega Pickups.
     
  9. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    22.04.19
    Beiträge:
    2.320
    Zustimmungen:
    2.281
    Kekse:
    15.332
    Erstellt: 06.01.19   #9
    Ich war bisher von allen Premium Modellen eher enttäuscht bezüglich der Verarbeitung (Lackierung, Bundenden, Abrichtung...irgendwas war immer). Prestige wäre bei Ibanez immer meine Wahl, auch wenn ich länger sparen müsste.

    In der Preisklasse bis 1000 Euro würde ich auch mal Solar, Chapman, Jackson, Esp Ltd, Schecter oder Charvel anschaun.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  10. Mr.513

    Mr.513 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.12
    Zuletzt hier:
    22.04.19
    Beiträge:
    4.312
    Ort:
    im lkrs hildesheim
    Zustimmungen:
    4.646
    Kekse:
    65.596
    Erstellt: 06.01.19   #10
    @Frox berichtete nach Tests bei T bei Chapman von nicht soooo doller Qualität.
     
  11. Munkya

    Munkya Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.09
    Zuletzt hier:
    5.03.19
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.19   #11
    Bis 1000€ sollte auf jeden Fall was ordentliches zu finden sein.
    Von Ibanez gäbs ja zB noch die RG550 aus der Genesis Reihe.
    Aber auch bei den anderen großen Namen wird man sicherlich fündig. Mit Gitarren mit Floyd Rose System kenn ich mich aber nicht übermäßig gut aus, da gibt's hier im Forum bestimmt bessere Ansprechpartner! ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. Absint

    Absint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.08
    Zuletzt hier:
    21.04.19
    Beiträge:
    1.531
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    4.387
    Erstellt: 06.01.19   #12
    Ich habe ein bisschen das Gefühl, dass Ibanez in den letzten Jahren die Preise für qualitativ gleichwertige Modelle doch deutlich angezogen hat. Für das, was man noch um 2008 für 800,-€ bekommen hat, muss man heute schon teilweise 1200,- und aufwärts blechen.

    Deswegen würde ich definitiv mittlerweile eher bei Schecter vorbeischauen, insbesondere bei den C1 Apocalypse- und Banshee Elite 6-Modellen. In letztere habe ich mich schon länger verliebt, aber zum Glück gerade keinen Bedarf für eine Neuanschaffung.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. riff-master

    riff-master Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.09
    Beiträge:
    174
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    48
    Kekse:
    363
    Erstellt: 06.01.19   #13
    Schau dir doch auch mal von Ibanez die etwas neuere AZ Serie an, sprich die aus der Premium Serie. Die liegen neu knapp über 1000€.
    Die entsprechen mMn exakt dem Attribut "Allrounder".
     
  14. rock4life81

    rock4life81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.12
    Zuletzt hier:
    18.03.19
    Beiträge:
    3.771
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    1.390
    Kekse:
    5.164
    Erstellt: 06.01.19   #14
    Die 1070 ist eine sehr gute Gitarre. Lediglich die DiMarzio PUs muss man mögen. Das Set in der 950 und 1070 sind doch etwas mehr für Rocksounds (und härter) ausgelegt. Klingen zwar auch Clean und bluesy gut, aber wenn eine ordentliche Portion Zerre ins Spiel kommt, dann spielen sie erst ihre Stärken aus.
     
  15. Frox

    Frox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.13
    Beiträge:
    2.005
    Zustimmungen:
    1.366
    Kekse:
    18.811
    Erstellt: 06.01.19   #15
    Die Qualitätskontrolle scheint wohl nicht so gut zu sein, wenn man vorher anspielt, geht's sicherlich klar. Mir persönlich haben die Modelle nicht so zugesagt. Keine schlechten Gitarren, aber ich hatte für den Preis (und den Ruf) irgendwie mehr erwartet.
     
  16. Minor Tom

    Minor Tom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.13
    Beiträge:
    1.411
    Ort:
    Leverkusen
    Zustimmungen:
    874
    Kekse:
    2.651
    Erstellt: 06.01.19   #16
    Um mal etwas etwas ketzerisches ins Spiel zu bringen: Harley Benton hat die Fusion und Fusion II Modelle rausgebracht, HH und HSH Gitarren mit Schraubhals, Trem (teils FR), Edelstahlbünden. Die sind vom Preis her eine Klasse über den bisherigen HB-Angeboten, nach den Tests ist die Qualität (nicht nur relativ zum Preis) sehr gut.
    Nur bei der Stimmstabilität der Gitarren mit normalem Trem scheint es Probleme zu geben (wegen der Reibung des Saitenniederhalters).

    Mal antesten?
     
  17. DendeAc

    DendeAc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.13
    Beiträge:
    968
    Zustimmungen:
    1.194
    Kekse:
    7.731
    Erstellt: 06.01.19   #17
    Ich würde mir Charvel und ESP LTD an deiner Stelle mal anschauen.
     
  18. chick guevara

    chick guevara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.16
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    406
    Erstellt: 06.01.19   #18
  19. Papa Whisky

    Papa Whisky Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    21.04.19
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Hitzacker
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.19   #19
    Hey Leute,

    Vielen Dank für eure Tipps, Ibanez AZ sind bestimmt super gitarren, sehen mir aber zu traditionell aus. Obwohl, schick sind sie schon....
    Gegen Harley Benton hab ich erstmal nix, spiele ja ne squier Bullet und die is wirklich gut, soweit ich das beurteilen kann, mir fehlt halt der Vergleich, da ich in den letzten 25 Jahren( so lange spiele ich schon, allerdings Autodidakt) vielleicht eine handvoll Gitarren gespielt habe. Alle Gitarren (3 Stück) die ich besaß, kosteten nie mehr als 100 und ein bisschen, weswegen ich etwas wirklich hochwertiges haben wollte. Und, die nächsten Jahre wird es dann auch keine neue geben. Wie gesagt, eine neuer amp/multi Effekt muss ja auch noch her.
    Gestöbert hab ich im Internet nun wirklich viel, allein die Vielfalt der einzelnen Hersteller lässt mich den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehen.
    Ibanez rg1070 gefällt mir halt das Design, floy oder ähnliches sollte vorhanden sein, edelstahlbünde wären schön, aber kein Muss..... Jackson und esp Ltd haben auch schöne Modelle, allerdings weiss ich wirklich nicht, welche für meine Zwecke taugen und welche nicht...

    Da kommt Ihr halt ins Spiel...

    Die Form sollte klassisch sein, eben S-Style.... Lieber modern interpretiert wie die RG....
    Von Tonabnehmer und deren Eigenheiten weiss ich auch nicht welche für meine Zwecke taugen...
    Kein Flying V oder so....
    Paula-Style vielleicht auch nicht schlecht, hab ich halt nie gespielt und bin S-Style gewöhnt...

    Gruss

    Papa Whisky.
     
  20. noackorama

    noackorama Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.17
    Zuletzt hier:
    21.04.19
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    97
    Erstellt: 06.01.19   #20
    Wenn du auch noch nen neuen Amp haben willst, würde ich das Gesamtbudget betrachten, soll heissen, was man bei der Gitarre einspart kann man ja dann in den Amp investieren. Ich würde jedenfalls nicht bei der Gitarre einen Riesenschritt zu 1000€+ machen und dann nur einen 200€ Amp dazu holen. Besser, die Kohle gleichmäßig verteilen. Und dann sind die HB Fusion Teile schon interessant, besonders die Fusion II (das PT Modell) scheint mir gut gelungen. Und ein gut eingestelltes 2 Punkt Trem ziehe ich einem FR immer vor. Für eine gelegentliche dive-bomb reicht das völlig und die Einstellarbeiten sind gefühlt so um den Faktor 10 einfacher...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping