Altana Drumkit Microphone-Set

von virth, 17.12.07.

  1. virth

    virth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    185
    Erstellt: 17.12.07   #1
    Bin mir nicht ganz sicher ob ich hier im richtigen Forum bin.

    Hat jemand Erfahrung mit dem Altana Drumkit Microphone-Set (<-- link!)

    Der Preis ist eigentlich unglaublich niedrig für ein komplettes Set. Kann mir jemand sagen was ich dagegen einbüsse wenn ich mir dieses Set zulege??

    Gruss virth
     
  2. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 23.12.07   #2
    wie so viele Mikrofone heutzutage kommt das Altana-Set aus China. Ich vermute als Hersteller die Firma Goang-Fann, die auch für Produkte der Marken: Superlux, Tenson, soweit ich weiß auch LD-Systems, DAP-Audio und T.Bone fertigt.

    Fakt ist: die können Mikrofone und sonstiges bauen, tun sich aber oft schwer beim Marketing. Sicher ist auch, dass ein Beyerdynamik Drumkoffer besser ist, aber eben auch deutlich teurer.

    Wir haben die Altana Sets bisher sehr gut verkauft und bisher habe ich nichts von einer Kritik gehört.

    Ein Verleiher wird allerdings vermutlich eher zu Sennheiser, Beyerdynamic oder Shure tendieren
     
  3. Atomwolle

    Atomwolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 23.12.07   #3
    Was hast du mit dem Set denn genau vor?
    Live Auftritte, wo Drumset abgenommen werden muss; Aufnahmen;...?

    An deiner Stelle würde ich für den Anfang lieber weniger, dafür bessere Mikros kaufen, denn aufrüsten (Stückzahl mäßig) kann man später immer noch.
    Wenn du jetzt ein billiges Set kaufst und dir die Mikros irgendwann nicht mehr reichen, musst du alles verkaufen und ein komplett neues gutes und teures Set kaufen.

    Falls du Mikros für Live Auftritte kaufen willst würde ich dir zu folgender Variante raten:

    1. Bassdrum Mikro
    2. Snare Mikro

    Wirklich mehr dann auch gar nicht. Im Zweifelsfalle dann noch billige Tom Mikros (die sind strategisch ja nicht soooo wichtig ;) )

    Bei qualitativ hochwertigen Mikros wärst du dann irgendwo zwischen 200 und 300 €
    Da hättest du dann aber wirklich ein gutes Fundament!

    .... öhm, hab gerade erst bemerkt, dass wir hier im Live Unterforum sind, also brauch ich den Recording Fall ja gar nicht mehr aufgreifen...

    Meine Mikro Empfehlungen für dich wären folgende:

    Für die Bassdrum:
    http://www.musik-service.de/Mikrofon-AKG-D-112-prx419de.aspx (hab ich selbst)
    http://www.musik-service.de/Mikrofon-Shure-Beta-52-A-prx395501166de.aspx (gefällt mir eigentlich sogar noch nen Tick besser)

    Die Sennheiser und Audix MIkros kenne ich vom Klang her nicht, aber sind bestimmt auch zu gebrauchen (habe gehört das e602 soll ganz cool sein), aber dazu vllt wer anders mehr, der die Mikros auch wirklich kennt.

    Snare technisch:
    http://www.musik-service.de/Mikrofon-Shure-SM-57-prx395497810de.aspx (der Klassiker! Nehm ich auch her für Snare - aber auch mal vorm Git. Amp gut zu gebrauchen)

    Wenn's wirklich billig sein soll, geht auch der Nachbau vom SM 57 (und nochmal im Set ) wobei ich selbst eher auf Qualität setz... SO nach dem Prinzip: Mikro für's Leben :)
     
  4. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 24.12.07   #4
    Gerade als Anfänger mit wenig zusätzlichem Equipment (also keine Gates, Kompressoren, ... vorhanden) macht es oft mehr Sinn, mit einer Minimalausrüstung an guten Mikros anzufangen.

    Als erstes ein gutes Bassdrum-Mikro. Das muss als erstes verstärkt werden und gerade hier sollte man IMHO nicht sparen. Also z.B.:
    http://www.musik-service.de/sennheiser-e-602-ii-prx395755647de.aspx
    http://www.musik-service.de/Mikrofon-AKG-D-112-prx419de.aspx Mittlerweile recht umstritten, d.h. es gibt Leute die lieben den Sound und andere die ihn hassen.
    http://www.musik-service.de/audix-d6-prx395757593de.aspx
    http://www.musik-service.de/Mikrofon-Shure-Beta-52-A-prx395501166de.aspx

    Als nächstes dann Overhead-Mikros, wobei bei kleinen Locations und lauten Becken die nicht unbedingt nötig sind. Ideen (jeweils 2x):
    http://www.musik-service.de/beyerdynamic-opus-53-prx395499310de.aspx
    http://www.musik-service.de/mxl-603...ikrofon--Breit-Hyperniere-prx395752782de.aspx
    http://www.musik-service.de/Recording-Mikrofon-Beyerdynamic-MCE-530-prx395615036de.aspx

    Dann für die Snare. Muss man anfangs nicht unbedingt haben, da man die Snare (genauso wie die Toms und HiHat) meist recht gut über die Overheads mitkriegt.
    http://www.musik-service.de/Mikrofon-Shure-SM-57-prx395497810de.aspx
    http://www.musik-service.de/Mikrofon-DAP-Audio-PL-07-prx395749905de.aspx
     
  5. virth

    virth Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    185
    Erstellt: 17.01.08   #5
    erstmal danke für die Antworten

    Die Mikros werden live benötigt vielleicht auch mal für Aufnahmen, wobei ich mir allerdings dachte wenn ein Mikrofon live taugt ist es für die Aufnahmen sowieso ok? Es sei denn man wolle profimässig aufnehmen was aber wohl eher nicht mein Ziel ist... oder ist diese Annahme verkehrt?

    Ich dachte mir eigentlich zuerst auch einfach overhead und eins in die bassdrum... als ich dann aber dieses mikroset sah hab ich mir dann überlegt ob dies vielleicht auch taugen würde...

    Nun denke ich zimlich klar an
    bass: AKG
    over: opus

    und später snare das DAP

    allenfalls für die Toms dann t.bone cd55

    ich denke dann bin ich eigentlich recht gut ausgerüstet??
     
  6. Drummer1987

    Drummer1987 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.08
    Zuletzt hier:
    14.07.14
    Beiträge:
    824
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    156
    Erstellt: 22.01.08   #6
    Unser Tontechniker wird seiine Schlagzeugmikrofone beim Music Store kaufen.
    Das Set was dort drin ist, für 3 Toms,Snare, BD+2 Overheads.
    Denke aber das spätestens im Sommer das nicht mehr ausreichen wird, da ich dann mindestens 5 Toms habe + 5-6 Cymbals.
     
  7. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 30.01.08   #7
    Toms und Overhead halte ich im Lowbudget für unkritisch. Kann mal machen. Snare würde ich mir schon eher um die Brillianz und den Schalldruck Gedanken machen und deine Bassdrum geht bei einem minderwertigem Mikrofon total unter. Probiert es aus, sichert euch aber das Rückgabe Recht ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping