Alten Body aufbereiten

von theogonia, 20.03.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. theogonia

    theogonia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.09
    Zuletzt hier:
    25.01.18
    Beiträge:
    3.379
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    1.086
    Kekse:
    7.213
    Erstellt: 20.03.17   #1
    Hi
    Habe die Tage einen Telebody aus m Keller geholt, den ich vor Jahren mal angefangen habe zu lackieren (Lack vom Gitarrenbastler).
    Nun überlege ich den fertig (oder neu) zu machen.
    Nur ist die Frage wie?
    Der Body hat im Keller leider die ein oder andere kleine Macke bekommen.
    Habe noch Clou Holzpaste und Rustins Grainfiller im Keller liegen. Damit sollten sich die Dellen ja ausbessern lassen.
    Sollte ich den Body zuerst abschleifen, bevor ich ans ausbessern der Macken gehe?
     
  2. Slideblues

    Slideblues Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.07
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    759
    Kekse:
    4.607
    Erstellt: 20.03.17   #2
    So würde ich das machen...die, zu behandelnden, Flächen sollten möglichst Lack-, Staub- und Fettfrei sein... Es schadet wohl auch nicht, wenn du mal ein Bild von dem Body hier einstellst...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. theogonia

    theogonia Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.09
    Zuletzt hier:
    25.01.18
    Beiträge:
    3.379
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    1.086
    Kekse:
    7.213
    Erstellt: 20.03.17   #3
    Danke schon mal.
    Hab am WE schon mal etwas geschliffen um das ganze mal unter die Lupe zu nehmen

    IMAG2436.jpg

    IMAG2435.jpg
    IMAG2434.jpg
     
  4. GeiGit

    GeiGit Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    12.12.13
    Beiträge:
    3.434
    Ort:
    CGS-Schwabbach
    Zustimmungen:
    4.751
    Kekse:
    52.801
    Erstellt: 20.03.17   #4
    Dellen im rohen Holz kann man gut mit einem nassen Lumpen und einem heißen Bügeleisen ausdämpfen.
    Wenn die Grundierung aber schon soweit passt und du sowieso einen deckenden Farblack aufbringen willst, dann würd ich anschleifen, spachteln, grundieren und dann den Feinschliff und die Lackierung machen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. Slideblues

    Slideblues Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.07
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    759
    Kekse:
    4.607
    Erstellt: 20.03.17   #5
    Genauso würde ich das bei diesem Body auch machen... die "Macken" sind ja wirklich überschaubar... und sollten sich ohne Probleme so entfernen lassen...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Dr. PAF

    Dr. PAF Vintage Inspired Pickups HCA

    Im Board seit:
    07.12.11
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    2.693
    Ort:
    Seattle, WA
    Zustimmungen:
    6.728
    Kekse:
    68.766
    Erstellt: 21.03.17   #6
    Ich wuerde eine Gitarre NIE durch Schleifen entlacken! Da gibt's genuegend chemische Mittelchen im Baumarkt, die die Lackierung ganz easy entfernen. Durch Schleifen ruinierst Du nur die Konturen/Kanten/etc.

    Dem Hirni, der meine 74er Tele durch Abschleifen der originalen Farbe in eine Huegellandschaft verwandelt hat, koennte ich heute noch die Meinung sagen! Spar' Dir viel Arbeit, strippe den Lack mit einer entsprechenden Paste, besser die Dellen mit Filler aus, und lackier' noch mal neu.

    Das ist jedenfalls, was ich machen wuerde ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. Slideblues

    Slideblues Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.07
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    759
    Kekse:
    4.607
    Erstellt: 21.03.17   #7
    .... und hoch giftig sind... So etwas würde ich nicht benutzen .....
     
  8. frama78

    frama78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Beiträge:
    3.743
    Ort:
    Schwarzwald
    Zustimmungen:
    2.358
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 21.03.17   #8
    die effektiven Abbeizer, die auch für PU etc funktionieren gibt's im Baumarkt nicht. Genauer gesagt habe ich noch keine legalen Mittelchen gefunden, die funktionieren.

    Bei Nitro ist das kein Thema: Aceton und fertig, aber bei PU?

    Schleifen ist mies, da stimme ich auch zu! Leider ist eine Heißluftpistole auch kein wirklicher Universalheiler, weil gerne mal das Holz ankokelt und -noch schlimmer- der Spachtel gerne im Holz verkeilt und die Holzfetzen rausreißen könntest.
     
  9. Dr. PAF

    Dr. PAF Vintage Inspired Pickups HCA

    Im Board seit:
    07.12.11
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    2.693
    Ort:
    Seattle, WA
    Zustimmungen:
    6.728
    Kekse:
    68.766
    Erstellt: 21.03.17   #9
    IMG_1541.JPG

    Ich habe mit dem Zeug noch fast jeden Lack entfernt bekommen. Und giftiger als der eigentliche Lack ist es auch nicht ...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. frama78

    frama78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Beiträge:
    3.743
    Ort:
    Schwarzwald
    Zustimmungen:
    2.358
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 21.03.17   #10
    hmmm...vielleicht gibt's in hardware stores in Seattle besseres Zeug als im Bauhaus in Hintertupfingen :D

    Außer "Molto" hab ich noch nicht viel gesehen und das Gelumpe kann man sich echt sparen:)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. GeiGit

    GeiGit Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    12.12.13
    Beiträge:
    3.434
    Ort:
    CGS-Schwabbach
    Zustimmungen:
    4.751
    Kekse:
    52.801
    Erstellt: 21.03.17   #11
    Wer wollte denn die Gitarre abschleifen?
    Ich sprach von anschleifen damit der Spachtel und der neue Lack gut hält.

    Entlacken wäre bei dem Body doch wirklich Blödsinn.
     
  12. theogonia

    theogonia Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.09
    Zuletzt hier:
    25.01.18
    Beiträge:
    3.379
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    1.086
    Kekse:
    7.213
    Erstellt: 21.03.17   #12
    Ja so habe ich es gestern auch gemacht. Der Spachtel hält bestens auf dem angeschliffenen Lack.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping