Alterative zum Cubase 4 Dongle?

Juli@n
Juli@n
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.02.14
Registriert
14.05.08
Beiträge
64
Kekse
21
Ort
Dinkelscherben
Gott zum Groove!

Da ich nicht weiss, wie aussagekräftig der Titel dieses Threads ist, versuche ich das mal zu erklären :D
Ich verwende seit geraumer Zeit die LE Version von Cubase, da sie praktischerweise bei meinem Interface dabei war. Allerdings stößt diese Software jetzt bei mir an ihre Grenzen (zum Bleistift die Begrenzung von nur 8 gleichzeitig aufnehmenden Spuren).
Ich habe vor kurzen im Studio von nem Kumpel die Version 4 von Cubase gesehen und mich quasi sofort in sie verliebt. Die Version 4 hat jedoch für mich einen entscheidenden Nachteil: Um sie verwenden zu können, muss in einem USB-Port des Rechners der mitgelieferte Dongle stecken. An meinem Desktop-Rechner wäre das kein Problem, aber da des öfteren auch mit Laptop unterwegs bin, hab ich ein Problem. Sämtliche funktionierende Anschlüsse sind belegt und eine Reparatur des beschädigten ist mir zu teuer.
Jetzt meine eigentliche Frage :rolleyes::
Ist es möglich, die Software des Dongles auszulesen und fest auf dem Rechner zu "installieren" bzw. gibt es eine Möglichkeit vielleicht von Steinberg direkt einen "Ersatzlizenzschlüssel" oder etwas in der Art zu bekommen?

Damit meine ich KEINEN CRACK ODER SONSTIGE ILLEGALE PROGRAMME!

Danke schonmal
Julian

P.S.: Folgende Antworten möchte ich NICHT erhalten (aus Gründen, die ich hier nicht erläutern muss):
- Kauf dir noch n USB-Hub für mehr Anschlüsse!
- Leg dir ne ältere Version von Cubase zu, die keinen Dongle braucht!
- Cubase stinkt!
- Du stinkst!
- Bleib bei LE und heul nicht rum!
- Hmm, des weiss ich auch nicht!
 
Eigenschaft
 
Pfeife
Pfeife
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.12.22
Registriert
30.11.05
Beiträge
6.451
Kekse
9.410
Ort
Erfurt
Da führt kein Weg rein, da die Steinis da ziemlich konservativ sind. Da wird sich auch in den nächsten Jahren nix ändern, angesichts der Tatsache, daß sie Syncrosoft übernommen haben.....:rolleyes:
Außer dem virtuellen dongle bei den bundle-Versionen LE und AI gibt es keine aktuellen Cubase-Varianten mehr ohne USB-Stecker.
- Kauf dir noch n USB-Hub für mehr Anschlüsse!
-am besten 'nen aktiven, gibt mehr dongle-Sicherheit! :rulez:
- Leg dir ne ältere Version von Cubase zu, die keinen Dongle braucht!
- ah, ja, fällt mir spontan Cubase SE(1) ein....:great:
- hab in all den Jahren wirklich noch nie dran gerochen....:gruebel:
- weiß nicht, zum Glück ist internet 1.0 immer noch ohne Geruch....:cool:
- Bleib bei LE und heul nicht rum!
- tja, und wovon sollen die armen Steinis ihre Familien ernähren?:screwy:
- Hmm, des weiss ich auch nicht!
- na, wenn du's schon nicht weißt! :nix:


:D:D:D:D
 
Y
yzrmn
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.11.18
Registriert
11.05.08
Beiträge
999
Kekse
1.339
Der Dongle hat in gewisser Weise schon seine Daseinsberechtigung, er muss definitiv in einem USB Port stecken. Alles andere würde den Jungs der Crackerszene was zu tun geben ;)
Wenn du keine Dongleprogramme magst, kann ich dir mal REAPER empfehlen, du kannst es kostenlos testen (www.reaper.fm) und auch mit einem Reminderpopup unbegrentzt (und uneingeschränkt!) weiterbenutzen. REAPER macht meiner Meinung nach einige Sachen besser als Cubase. Schade ist jedoch, dass die mitgelieferten Plugins eher so lala sind.
Aber eigentlich kann man sagen, es ist einen Versuch wert :D
 
Juli@n
Juli@n
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.02.14
Registriert
14.05.08
Beiträge
64
Kekse
21
Ort
Dinkelscherben
Wenn du keine Dongleprogramme magst, kann ich dir mal REAPER empfehlen, du kannst es kostenlos testen (www.reaper.fm) und auch mit einem Reminderpopup unbegrentzt (und uneingeschränkt!) weiterbenutzen. REAPER macht meiner Meinung nach einige Sachen besser als Cubase. Schade ist jedoch, dass die mitgelieferten Plugins eher so lala sind.
Aber eigentlich kann man sagen, es ist einen Versuch wert

Hmmm, wollte eigentlich schon bei Cubase bleiben, idealerweise eben Cubase 4 anschaffen.

Wäre es vllt möglich, die Daten/Software vom Dongle auszulesen und auf meine externe Festplatte zu kopieren/installieren? Diese hab ich eh immer dabei, weil dort die aufgenommenen Daten lagern und so könnte die Platte gleichzeitig die Funktion des Dongles mitübernehmen.
Ich denke (vereinfacht), dass Cubase beim Start schaut, ob in irgendeinem USB-Port irgendetwas steckt, das bestätigt, dass die Software verwendet werden darf.
 
Y
yzrmn
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.11.18
Registriert
11.05.08
Beiträge
999
Kekse
1.339
Wäre es vllt möglich, die Daten/Software vom Dongle auszulesen und auf meine externe Festplatte zu kopieren/installieren? Diese hab ich eh immer dabei, weil dort die aufgenommenen Daten lagern und so könnte die Platte gleichzeitig die Funktion des Dongles mitübernehmen.

Nein


Ich denke (vereinfacht), dass Cubase beim Start schaut, ob in irgendeinem USB-Port irgendetwas steckt, das bestätigt, dass die Software verwendet werden darf.

Ja, das ist richtig... aber Cubase sucht NUR nach Dongles. Das hat der Kopierschutz so vorgesehen und da gibt es nichts dran zu rütteln
 
pico
pico
HCA-Recording
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
05.12.22
Registriert
30.06.07
Beiträge
15.015
Kekse
68.039
Ort
Maintal near Frankfurt/M
klar kannst Du den Dongle auslesen - wenn es Dir gelingt die 256-Bit -oder mehr? - Verschlüsselung zu knacken, wenn das so einfach wäre, dann gäbe es bestimmt schon eine gecrackte Cubase4 Version.

Aber das hier ist nicht das Hacker- und Crackerforum ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Nerezza
Nerezza
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
14.02.18
Registriert
18.08.06
Beiträge
4.424
Kekse
10.835
Hm, wenn es außer Haus "nur" ums aufnehmen geht würde ich einfach zu einer anderen Software greifen. z.B. Kristal oer vielleicht Reaper. Dafür brauchts dann keinen Dongle. Die Bearbeitung kannst Du zu Hause dann ja mit Cubase machen.

Grüße
Nerezza
 
Juli@n
Juli@n
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.02.14
Registriert
14.05.08
Beiträge
64
Kekse
21
Ort
Dinkelscherben
Aber das hier ist nicht das Hacker- und Crackerforum ...
Damit meine ich KEINEN CRACK ODER SONSTIGE ILLEGALE PROGRAMME!
no comment

Hm, wenn es außer Haus "nur" ums aufnehmen geht würde ich einfach zu einer anderen Software greifen. z.B. Kristal oer vielleicht Reaper. Dafür brauchts dann keinen Dongle. Die Bearbeitung kannst Du zu Hause dann ja mit Cubase machen.

Geht nicht "nur" ums Aufnehmen. Habe auf Desktop-Rechner und Notebook jeweils ein genau gleich konfiguriertes und eingestelltes Cubase und nehme auf eine externe Festplatte auf, um jederzeit von beiden Computern Zugriff auf die Daten zu haben. Zwei verschiedene Programme möchte ich nicht benutzen, mal abgesehen davon, dass KRISTAL mein Interface nicht korrekt erkennt (fasst jeweils zwei unabhängige Eingänge zu einem Stereoeingang zusammen, is aber hier NICHT WICHTIG).

Die eingangs erwähnte Möglichkeit, sich von Steinberg eine Art Software-Dongle schicken zu lassen, existiert wohl nicht?

.
 
pico
pico
HCA-Recording
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
05.12.22
Registriert
30.06.07
Beiträge
15.015
Kekse
68.039
Ort
Maintal near Frankfurt/M
Die eingangs erwähnte Möglichkeit, sich von Steinberg eine Art Software-Dongle schicken zu lassen, existiert wohl nicht?

Das mußt Du dann aber nicht hier fragen, sondern direkt bei Steinberg...

Alle anderen sinnvolle und legale Lösungen hast Du ja im 1. Post schon 'abgehandelt'
 
Juli@n
Juli@n
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.02.14
Registriert
14.05.08
Beiträge
64
Kekse
21
Ort
Dinkelscherben
Das mußt Du dann aber nicht hier fragen, sondern direkt bei Steinberg...

Ich bitte vielmals um Entschuldigung, wird nicht wieder vorkommen!
Hätte ja sein können, dass irgendjemand von Euch ja auch schonmal auf diese Idee gekommen ist und daraufhin von Steinberg eine Bestätigung/Absage bekommen hat.
 
Y
yzrmn
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.11.18
Registriert
11.05.08
Beiträge
999
Kekse
1.339
Die eingangs erwähnte Möglichkeit, sich von Steinberg eine Art Software-Dongle schicken zu lassen, existiert wohl nicht?

Jetzt mal abgesehen davon, dass du dich eigentlich wirklich lieber mit dem Steinbergsupport auseinandersetzen solltest...
Es gibt offziell keine Alternative zu dem Cubase Dongle, inoffzielle sind illegal und sowieso viel zu unstabil um damit vernünftig zu arbeiten.
Es ist programmtechnisch nicht möglich einen "Software-Dongle" bereitzustellen, sehen wir uns dazu mal einen Wikipediazitat an:

"Neueste Dongles verwenden Public Keys und einen Secure Tunnel vom Treiber zum Dongle. Mit der PKI kann die Software nun beliebige Werte signieren lassen und diese mit dem Public Key überprüfen. Damit wird eine Simulation des Dongles, wie in der Vergangenheit des öfteren praktiziert, unmöglich. Bei der neuen Donglegeneration gibt es nur noch einen Ansatzpunkt für die Dongleentfernung. Die Applikation muss dekompilert werden, und die Dongleabfragen müssen aus der Applikation entfernt werden. Wenn die Applikation aber beispielsweise Daten mit dem Public Key des Dongles verschlüsselt ablegt und diese dann beim erneuten Laden mit Hilfe des Dongles entschlüsselt, ist die Reprogrammierung dieser Funktionen nur mit hohem Aufwand zu bewältigen. Daher ist die neue Donglegeneration bei gleichzeitig guter Implementierung nur noch sehr schwer zu hacken."

Die Technik sieht vor, dass der Dongle als Stück Hardware fungiert und mit dem Treiber interagiert...
Falls Steinberg einen Softwaredongle bereitstellen würde, müssten die den Emulator, der die Hardware simuliert, direkt mitschicken (ich nehme nicht an, dass Steinberg extra dafür ne neue Version auf den Markt wirft). Damit würden die sich selber schaden, weil der wäre höchstwahrscheinlich innerhalb von Tagen gecrackt.
Die Macher haben sich bei den Dongles schon was gedacht...
Denn es ist nahezu komplett unmöglich eine 33mb Executable (wie Cubase es ist) auseinander und wieder zusammenzufrickeln ("Reprogrammierung").

Leg mal deine Berührungsängste, mit anderen Programmen zu arbeiten, ab und teste mal REAPER, so schlecht ist das Programm garnicht!
 
Juli@n
Juli@n
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.02.14
Registriert
14.05.08
Beiträge
64
Kekse
21
Ort
Dinkelscherben
Soweit ich des jetzt verstanden habe, ist es NICHT MÖGLICH den Dongle durch irgendetwas anderes zu ersetzen.
Man könnte höchstens versuchen, durch Änderungen in Systemsteuerungsdateien zu erreichen, dass beim Start keine Dongleabfrage durchgeführt wird bzw. dem Programm vorgegaukelt wird, dass ein Dongle vorhanden sei, was aber unbestritten illegal ist und die Programmstabilität nicht gewährleisten kann.
Schön, hätten wir das auch geklärt :great:

Leg mal deine Berührungsängste, mit anderen Programmen zu arbeiten, ab und teste mal REAPER, so schlecht ist das Programm garnicht!

Ich kann nur leider schwer glauben, dass ein Freeware-programm eine zwar abgespeckte, aber dennoch kostenpflichtige Version von Cubase ersetzen kann, ganz zu schweigen vom sauteuren Cubase 4 :gruebel:
 
Pfeife
Pfeife
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.12.22
Registriert
30.11.05
Beiträge
6.451
Kekse
9.410
Ort
Erfurt
...und irgenwas muß ja dran sein, wenn es Steinberg mittlerweile auf gut 2 Jahre Vorsprung geschafft hat.
 
Y
yzrmn
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.11.18
Registriert
11.05.08
Beiträge
999
Kekse
1.339
Ich kann nur leider schwer glauben, dass ein Freeware-programm eine zwar abgespeckte, aber dennoch kostenpflichtige Version von Cubase ersetzen kann, ganz zu schweigen vom sauteuren Cubase 4 :gruebel:

Es ist Shareware... Man kann es als Shareware auch weiterbenutzen, nur steht das nicht so ausführlich auf der Homepage, weil die Entwickler das eigentlich garnicht wollen ^^
Die nichtkommerzielle Lizenz (für Privatbenutzer) kostet 50 USD und die kommerzielle 225 USD, also erzähl mir nichts von Freeware ;)

Und glaub mal, REAPER macht einige Sachen wirklich besser wie Cubase (wie z.B. den Effekt-Browser, Aufnahmelogik und auch Routinglogik), zuletzt nicht nur aus dem Grund, das die Entwickler sehr nahe mit der Community zusammenarbeiten.
Ein Nachteil ist, wie schon angesprochen, die etwas dürftigen mitgelieferten Plugins, aber da finden sich auch Alternativen...

Guck dir REAPER doch einfach mal an und berichte, was du daran so schlecht findest =)
http://www.reaper.fm/features.php
 
C
cx01
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.01.16
Registriert
11.05.08
Beiträge
664
Kekse
2.881
Also wenn ich mir das so überlege, solltest du deine Aversion gegen USB-Hubs evtl. ablegen, denn das wäre doch die mit Abstand einfachste und günstigste Lösung...
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben