Alternative Bespannung einer 7-Saiter?

von Greg666, 18.11.04.

  1. Greg666

    Greg666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    5.10.16
    Beiträge:
    231
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    220
    Erstellt: 18.11.04   #1
    Hallo Leute!

    Ich habe es nun getan und mir eine 7 saitige Klampfe gekauft.Da ich bisher nur 6-saitig gefahren bin habe ich absolut keine Erfahrung mit diesen Monstern.Nun meine Frage:
    Ist es möglich,eine 7-saitige Klampfe anders als standartmäßig zu bespannen?
    Beispiel:Ich spiele keinen Death oder Trash-Metal.Will auch nicht zu basslastig klingen.Deshalb habe ich mir überlegt die zusätzliche untere Saite (H) wegzulassen und statt dessen eine hohe G bzw. A-Saite einzuspannen.Sprich,einen 10er oder 11er Satz Saiten draufzuziehen und dann eine 8er E-Saite auf G oder A zu stimmen...

    Das soll jetzt kein Scherz sein,ist mein ernst.Ich würde gerne wissen,ob mir jemand sagen kann,ob soetwas praktikabel oder überhaupt möglich ist?Ich habe die Befürchtung,daß die 8er Saite nicht in der Lage ist diese Spannung auf Dauer zu ertragen und öffters reißen wird.Gibt es Probleme beim Hals wegen der Spannung?Würden die Pus die Saiten sauber abgreifen?

    Vielleicht kann ja jemand helfen oder hat selbst Erfahrung auf diesem Gebiet gemacht...

    MfG

    Greg
     
  2. Unplugged

    Unplugged Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    7.01.16
    Beiträge:
    728
    Ort:
    Mainz, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    306
    Erstellt: 18.11.04   #2
    Erlaubt ist das was gefällt :D
    Wes Borland der Fritze von Limp Biszkit oder wie das Zeug heißt spielt ebenfalls einen 7seiter und spielt mit 2 hohen e-seiten... :eek: clean solls geil sein... keine Ahnung.
     
  3. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 18.11.04   #3
    Also selber hab ich keine Erfahrungen damit, meine 7er ist Standartmäßig bespannt - die H muss man ja nicht immer leer benutzen, man spart sich zB Lagenwechsel bei Arpeggios oder was auch immer. Die hohe e ist mir persönlich hoch genug, aber zum Thema:
    Rusty Cooley hat eine 8 Saitergitarre. Das wäre das selbe wie du, nur dass du auf die H scheißst (damit sparst du dir auch die schrägen Bünde).
    -->Bespannt ist seine mit 09-42, 08 für die hohe A (und 58 für die H)<--
    Ich nehme an, dass sich das mit der 08er bewährt, sonst würde er das einfach nicht machen. Das einzige Problem im Vergleich ist, dass er eben die schrägen Bünde hat, damit ist die Mensur auf der 08er auch kürzer. Ich vermute, dass sich das vor allem deshalb auszahlt, weil er eine tiefe H auch benutzt, da ist der Unterschied größer.
    Wie sich das anhört, kannst du auf www.rustycooley.com auf den 8String-Videos hören (wenn du die noch nicht kennst).

    Welche Gitarre ist es denn?
     
  4. Greg666

    Greg666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    5.10.16
    Beiträge:
    231
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    220
    Erstellt: 18.11.04   #4
    Hi!

    Danke für die Antwort. :great: Kenne Rusty natürlich,habe ihn aber bisher nur mit seiner 7-saitigen Jackson gesehen.Somit kann ich sogar 09er Saitensätze benutzen und eine 08 E-Saite hinzufügen.Da muß ich mich nicht so umgewöhnen.
    Die Klampfe ist eine Squier Showmaster.War ein Glücksfall,denn meine Hauptgitarre zur Zeit ist eine 6-saitige Squier Showmaster mit der ich überaus zufrieden bin.Natürlich habe ich sie ein bißchen getuned und Dimarzios rein gelötet :D

    MfG

    Greg
     
  5. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 18.11.04   #5
    Erzähl dann bitte, wie es dir ergangen ist, ob das funktioniert hat und wie du das ins Spiel miteinbeziehst!
     
  6. Greg666

    Greg666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    5.10.16
    Beiträge:
    231
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    220
    Erstellt: 18.11.04   #6
    Hi!

    Klar,werd ich machen.Könnte mir vorstellen eine kleine Demo aufzunehmen und dann hier zu posten.Bin sehr gespannt ob es so klappt wie ich es mir vorstelle,da die Klampfe ein Floyd Rose hat.Ist ja nicht immer so einfach das Teil einzustellen wenn sich die Saitenspannung ändert.Ich werde auf jeden Fall einen Bericht schreiben. :great:

    MfG

    Greg
     
  7. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 18.11.04   #7
    Ok, ich freue mich!
    Saitenspannung könnte ich mir vorstellen, dass das evt. recht ähnlich sein wird, Problem könnte evt. noch der Sattel werden.
     
  8. Greg666

    Greg666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    5.10.16
    Beiträge:
    231
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    220
    Erstellt: 27.11.04   #8
    Hi!

    Hier das Update.Die Klampfe ist eine 7-saitige Squier Stagemaster und absolut top.Das Floyd Rose ist festgestellt was ich nicht wußte, was aber absolut cool ist,da dies für mich von Vorteil ist.

    Das mit der alternativen Bespannung hat nicht geklappt!Grund:die Toplocks lassen die hohe A-Saite reissen.Das stimmen der 08er E-Saite auf A ist kein Problem.Absolut keine Probleme beim spielen und man kann sogar sehr gut benden.Allerdings erzeugt das Toplock zu viel Druck auf die Saite sodaß sie reißt.Eine 09er will ich nicht auf A stimmen, außerdem würde das an dem Problem nichts ändern!Jetzt weiß ich auch, warum Rusty Cooley's 8-saitige Gitarre kein Tremolo hat.Schade...

    MfG

    Greg
     
  9. FMKE

    FMKE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.10.12
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    56
    Erstellt: 27.11.04   #9
    Hi


    Ich finde das Projekt nicht uninteressant und finde, du solltest nicht so schnell aufgeben.

    Eine Möglichkeit wäre, etvl. die dünne A-Saite an der kritischen Stelle mit irgendetwas zu umwickeln (zB nen dünnes stück schrumpfschlauch o.ä.)

    Kannst ja mal ausprobieren.
     
  10. Dizzy Reed

    Dizzy Reed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.04
    Zuletzt hier:
    21.10.08
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    142
    Erstellt: 27.11.04   #10
    Du sagst, das Floyd Rose ist fixiert? Dann musst du die Locks doch gar nicht ganz feste ziehen. Ansonsten würd ich sie auch umwickeln.
     
  11. Greg666

    Greg666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    5.10.16
    Beiträge:
    231
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    220
    Erstellt: 27.11.04   #11
    Hi!

    Ja,ich habe auch gedacht die Toplocks nicht festzuziehen.Ist zumindest eine Alternative.Die Saite zu umwickeln wäre denkbar,würde aber eine Umwucht verursachen.Ich werde aber nicht aufgeben.Habe jetzt aber auch nicht allzuviel Zeit.Da ich mir aber 2 08er Saiten gekauft habe, ist ein erneuter Versuch durchaus vorstellbar.

    Falls andere Leute noch eine Idee haben, wie ich es vermeiden kann daß die Saite reißt, bitte posten!Diese Bespannung ist einfach cool.Habe ja ohne die Toplocks ein bißchen gespielt und es ergeben sich unglaubliche soundliche Möglichkeiten.

    MfG

    Greg
     
Die Seite wird geladen...

mapping