Alternative zum Marshall JVM 410H (Ziel -> Slash-Sound)?

  • Ersteller mika260
  • Erstellt am
mika260
mika260
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.21
Registriert
10.03.17
Beiträge
18
Kekse
0
Ort
Fürstenfeld
Hallo, liebe MB-Freunde !

Ich schrummel nun schon seit etlichen Jahren mit allen möglichen Gitarren herum und habe auch schon diverse Amps gespielt, alles Trans bzw. Modelling. Nachdem ich einige angespielt habe, hätte ich einfach gerne einmal eine Röhre. Da ich ein großer Slash-Fan bin und auch dessen Sound gerne so hinbekommen würde, habe ich vor allem Marshall ausprobiert. Lange Rede, kurzer Sinn, der JVM 410 H wäre mein Traum-Amp, sowohl was Sound als auch Bedienbarkeit angeht.
Aber:
Ich bin ein reiner Hobby-Spieler, der alleine in seinem Arbeitszimmer herummurkst (meine Familie weigert sich, das als Spielen zu bezeichnen), und da kommt mir ein 100 Watt-Marshall etwas überzogen vor.
Deshalb meine Frage ans Board: Hättet Ihr irgendwelche Alternativen ? Gleich vorweg, DSL und Origin habe ich natürlich auch ausprobiert, so richtig warm wurde ich mit denen allerdings nicht...
Vielen Dank im voraus !
 
Eigenschaft
 
T
tylerhb
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.21
Registriert
28.03.06
Beiträge
2.554
Kekse
4.604
adola
adola
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.21
Registriert
01.08.11
Beiträge
804
Kekse
3.160
Ort
Paradise City
Es ließen sich ´Attenuatorren´ (Leistungsreduzierer) in Verb. m. Speaker-Sims nutzen. Da gibt es schon reichhaltiges Angebot. Weiß jetzt n. alles aus dem Stehgreif.
Oder Geräte, die beides kombin., wie die folgenden (aber nicht ganz billig):

Captor X:
https://www.thomann.de/de/two_notes_torpedo_captor_x.htm
über alles erhaben, die OX Box:
https://www.thomann.de/de/universal_audio_ox_amp_top_box.htm

Die OX-Box hab ich selber und finde, es fühlt sich wirkl. wie ein Röhrenamp an; Da kommt schon viel Röhrendynamik rüber. Das Hosenflattern von der Lautstärke gibts natürl. nicht zu Hause.
Ja 100W sind natürl. sehr viel und man wünscht sich da eher einen ´Handtaschen-Head´ für den Schreibtisch. Aber es gibt ja noch weitere kleinere 20W-Marshall-Heads. Die umfassen aber eben nicht das geniale Soundspektrum des JVM 410H... Die sind kl. Kopien von anderen legendären Marshalls (guckst du: SV20H oder SC20H). Auch durchaus sexy ;)
 
Hauself Zwo
Hauself Zwo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.21
Registriert
06.05.17
Beiträge
1.318
Kekse
3.773
Ort
Fichtelgebirge
der JVM 410 H wäre mein Traum-Amp, sowohl was Sound als auch Bedienbarkeit angeht.
Dem JVM 410 wird allgemein nachgesagt, er klinge auch bei (gehobener) Zimmerlautstärke sehr gut. Man muss für einen guten Sound also nicht das Haus in Schutt und Asche legen.
ist Geschmackssache. Manche halten schon einen zweiten Kanal für unnötigen Luxus, anderen sind 4 Kanäle noch zu wenig. An der Leistung von 100 W kann man sich reiben, muss es aber nicht. Wie gesagt, der funzt auch leise...
gibt es sicher, aber irgendwo macht man immer Abstriche im Vergleich zum "Traum-Amp". Außer, man findet einen, der noch besser gefällt. ;) Ob das für Dich ein Diezel, Engl, Friedman etc. sein kann, müsstest Du ausprobieren.
 
Gho$T
Gho$T
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.21
Registriert
13.02.09
Beiträge
584
Kekse
1.901
Ort
Erzgebirge
Der JVM braucht keinen Attenuator. Der ganze Amp wurde so konzipiert, dass er auch bei Zimmerlautstärke gut klingt.
Ich nutze meinen zwar Hauptsächlich im Proberaum/bei Auftritten aber über den letzten Lockdown hatte ich mein Equipment teilweise mit zuhause.
Was soll ich sagen? 1x12er und Zimmerlautstärke ging gut. Kein Nachbar hat sich beschwert und Soundtechnisch war auch nichts zu meckern.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
adola
adola
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.21
Registriert
01.08.11
Beiträge
804
Kekse
3.160
Ort
Paradise City
Der JVM braucht keinen Attenuator. Der ganze Amp wurde so konzipiert, dass er auch bei Zimmerlautstärke gut klingt.
Ja, aber jeder Speaker braucht ein gewisses Maß an Arbeitsweg. Sonst klingt er i. A. nicht optimal. Meinen Ansprüchen würde es zmd. nicht genügen :evil:
 
T
tylerhb
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.21
Registriert
28.03.06
Beiträge
2.554
Kekse
4.604
Ja, aber jeder Speaker braucht ein gewisses Maß an Arbeitsweg. Sonst klingt er i. A. nicht optimal. Meinen Ansprüchen würde es zmd. nicht genügen :evil:
Aber durch einen Attenuator arbeitet der Speaker doch nicht mehr als ohne. Es wird nur die Endstufe gepusht. Beim JVM wirklich nicht notwendig, der Sound kommt gänzlich aus der Vorstufe.
 
adola
adola
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.21
Registriert
01.08.11
Beiträge
804
Kekse
3.160
Ort
Paradise City
Ich hatte ja gar nicht ausschl. von Attenuatoren geschrieben, sondern Attenuatoren i. V. mit Speaker-Sims genannt.
Die verlinkten Geräte machen beides in einem Gerät. Und die OX-Box simuliert wirklich zieml. authentisch. und klingt defin. besser als ein 12" im Bedroom.
 
DirkS
DirkS
Superstrats & frühe PRS
HCA
Zuletzt hier
07.12.21
Registriert
18.08.13
Beiträge
4.201
Kekse
113.669
Es gibt noch den Marshall JVM 205 H bzw. C, aber ich kenne ihn kaum, beim kurzen Anspielen klang er auch sehr gut. Der Preisunterschied zum besser ausgestatteten JVM 410 ist aber zu gering, als dass ich dann nicht doch eher den 410 nehmen würde, der einen ausgezeichneten Ruf genießt.
Marshall-ähnlich klingen auch Laneys, kann man auch mal ausprobieren.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
mika260
mika260
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.21
Registriert
10.03.17
Beiträge
18
Kekse
0
Ort
Fürstenfeld
Ok, vielen Dank für die raschen Antworten, die mich eigentlich sehr positiv stimmen. Es geht mir auch gar nicht um den Preis, der im Vergleich dazu, was der Amp bietet, für mich wirklich ok ist, für mich sind zu Hause im stillen Kämmerleih 100W einfach so ein bißchen mit Kanonen auf Spatzen...
Aber wenn es auch mit Zimmerlautstärke geht...(hab da ein bißchen Spielraum, meine Nachbarn wohnen jeweils ca. 200m entfernt)
 
DarkStar679
DarkStar679
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.21
Registriert
06.02.17
Beiträge
3.742
Kekse
11.299
Ort
Saarland
JVM rules.....und deine familie wird die drohung ernst nehmen, daß du bei bedarf das haus in schutt und asche legen KANNST.....wenn du WILLST :cool:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
T
tylerhb
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.21
Registriert
28.03.06
Beiträge
2.554
Kekse
4.604
Ich hatte ja gar nicht ausschl. von Attenuatoren geschrieben, sondern Attenuatoren i. V. mit Speaker-Sims genannt.
Die verlinkten Geräte machen beides in einem Gerät. Und die OX-Box simuliert wirklich zieml. authentisch. und klingt defin. besser als ein 12" im Bedroom.
Dann hättest du aber dazu schreiben sollen, dass man dieses Signal dann eben nur über Full Range Monitore oder Kopfhörer abhören kann. Das ist ja eine komplett andere Nutzung, die ich zwar auch für wesentlich sinnvoller halte, aber das war hier ja nicht gefragt. Eine 1 x 12 oder 2 x 12 mit G12T75 funktioniert auch zu Hause gut. Von Vintage30 oder ähnlich lauten Speaker würde ich aber abraten.
 
DarkStar679
DarkStar679
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.21
Registriert
06.02.17
Beiträge
3.742
Kekse
11.299
Ort
Saarland
.... Von Vintage30 oder ähnlich lauten Speaker würde ich aber abraten.
die geschmäcker sind verschieden.....ich würde ungerne auf einem G12T75 speaker spielen. alle meine 412er sind V30 boxen, weil ich viel bass brauche.
 
adola
adola
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.21
Registriert
01.08.11
Beiträge
804
Kekse
3.160
Ort
Paradise City
Dann hättest du aber dazu schreiben sollen, dass man dieses Signal dann eben nur über Full Range Monitore oder Kopfhörer abhören kann.
Das stimmt. Man muss wissen, dass das Wiedergabegerät kein Git.-Speaker, sondern KH, FRFR-Box oder Monitore sind. Aber ich bin ja nicht der einzige hier im Thread ;) Und etw. Eigeninitiative wird der Threadstarter sicher auch aufbringen!?
aber das war hier ja nicht gefragt.
Doch! Der Threadstarter fragte "Hättet Ihr irgendwelche Alternativen "? Und was ich nannte ist eine (gute) Alternative.
 
DarkStar679
DarkStar679
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.21
Registriert
06.02.17
Beiträge
3.742
Kekse
11.299
Ort
Saarland
ich nutze noch den black spirit BS200
 
T
tylerhb
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.21
Registriert
28.03.06
Beiträge
2.554
Kekse
4.604
die geschmäcker sind verschieden.....ich würde ungerne auf einem G12T75 speaker spielen. alle meine 412er sind V30 boxen, weil ich viel bass brauche.
Die G12T75 haben doch wesentlich mehr Bass, aber eben weniger Mitten. V30 nutze ich live und im Studio natürlich auch bevorzugt, aber für zu Hause sind die Teile nix.
 
DarkStar679
DarkStar679
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.21
Registriert
06.02.17
Beiträge
3.742
Kekse
11.299
Ort
Saarland
vintage 30

T3903-Vintage-30-copy.jpg

G12T75

G12T-75-copy.jpg


vergleicht man die linien....ist der V30 unter 100Hz etwas lauter und bei 2-5Khz etwas leiser als der G12T75
 
  • Interessant
Reaktionen: 1 Benutzer
mika260
mika260
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.21
Registriert
10.03.17
Beiträge
18
Kekse
0
Ort
Fürstenfeld
@DarkStar679 Gute Idee...
 
T
tylerhb
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.21
Registriert
28.03.06
Beiträge
2.554
Kekse
4.604
vergleicht man die linien....ist der V30 unter 100Hz etwas lauter und bei 2-5Khz etwas leiser als der G12T75
Das hier trifft es eher... Der V30 ist im gesamten Mittenpräsenzbereich deutlich lauter als der G12T75. Deswegen setzt er sich ja auch wesentlich besser durch. Wie gesagt, jedem das seine. Aber Vintage 30 finde ich unterhalb von Proberaum Lautstärke unerträglich. Die Mesa Vintage 30 klingen etwas ausgeglichener als die normalen UK V30, aber trotzdem machen die mir keinen Spaß zu Hause.

1631529101883.png
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Cool Hand Tom
Cool Hand Tom
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.21
Registriert
03.08.21
Beiträge
1.190
Kekse
1.508
Ort
Multi-Kulti hoch 10
Alternative?
Also es gibt keine, soweit ich das mit meinen bescheidenen Mitteln weiß?
Wenn man diesen typischen Marshall-Sound sucht.

Ich habe mir für meinen Modeller Mooer GE300 alle firmeneigenen Samples vom JVM410 kostenlos alle Kanäle und Boosts 12? heruntergeladen und auch darauf geachtet, dass sie zum Sampling eine 2x12" Box mit gewissen Celestion (weiß nicht mehr welche T75?) benutzt hatten.

Brauchte fast nichts mehr tun, auch keine Compis, Overdrives oder Verzerrer vorschalten, aber DAS ist mein Sound in allen Kanälen... :cool:
Ich bevorzuge die 2x12" G12-65 IR's von Celestion.

Ist aber alles Geschmackssache, und darüber lässt sich nicht...

Nachtrag: Ich habe sehr lange gebraucht, um das herauszufinden...
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben