Amp an Soundkarte anschließen?

von El Compadre, 06.04.06.

  1. El Compadre

    El Compadre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    11.12.06
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.04.06   #1
    Hallo,
    ich hab ein Digitech Fuzz Factory Bodeffekt und möchte damit am PC aufnehmen. Ist es besser Gitarre->Bodeneffekt->Amp->Sounkarte(Line In), oder den Amp auslassen, also Gitarre->Effekt->Soundkarte(Line In). Kann man den Amp überhaupt an die Soundkarte anschließen? Ich habe am Amp nur einen Head-Phone-Ausgang, aber das müsste doch dasselbe wie LineOut sein, oder? Ich habe also versucht über den Headphone Ausgang in den Line In der Soundkarte zu gehen, aber das hat nicht funktioniert (kein Ton).
    Das Problem ist, wenn ich vom Effektgerät ins Line In gehe ist die Verzerrung bei Akkorden mit hohen Tönen irgendwie matschig und viel zu krass. Einzelne Töne klingen aber ok. Ich habe gelesen, man solle den Amp lieber weiter aufdrehen und dafür den Gitarrenregler runter. Das kannich ohne Amp und am Computer ja nicht machen.
    Gibts sont irgendwelche Tips wie man die Verzerrung bei hohen Akkoren besser klingen lässt?
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 06.04.06   #2
    Kommt denn wirklich was aus dem kopfhörerausgang? Weil das müsste eigentlich gehen. Merkwürdig.
    Dass es schrottig klingt, wenn man vom Effektgerät direkt aufnimmt ist normal, es fehlt die GHitarrenbox, welche die hohen Frequenzen wegschneidet. Du könntest nachher in der Software eine Boxensimulation durchführen. Entweder mit Spezieller software (keine Ahnung, ob es pure Speakersimulation gibt, dann kann man eigentlich auch gleich komplett in Software simulieren), oder Du tüftelst einfach mit einem EQ rum.
     
  3. Exciter

    Exciter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    18.07.10
    Beiträge:
    1.318
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 06.04.06   #3
    Ja doch, hier hat mal jemand ein Freeware VST gepostet, mit dem man eine bestehende Aufnahme mit Boxensound versehen kann... nur das Ergbenis fand ich nicht berauschend, dann wie du schon gesagt hast lieber komplett simulieren
     
  4. Fiedl

    Fiedl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    9.10.16
    Beiträge:
    948
    Ort:
    Stockholm
    Zustimmungen:
    88
    Kekse:
    1.625
    Erstellt: 19.06.06   #4
    Hmm könnte man das Ampsignal in den Pc leiten da per Software die Speakersimulation durchführen und dann zum Kopfhörer? SO dass man sich die Redbox spart?
     
  5. Exciter

    Exciter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    18.07.10
    Beiträge:
    1.318
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 19.06.06   #5
    Sicher geht das. Das einzige, was dir da wohl im Weg stehen könnte, wäre ne zu hohe Latenz und das Fehlen eines anständigen Speakersim-VSTs (Guitar Rig wäre da wohl ganz gut, wobei de dir da den Amp komplett sparen kannst ;) )
     
Die Seite wird geladen...

mapping