Kopfhörer direkt an Soundkarte anschliessen ?

von Mati, 01.06.05.

  1. Mati

    Mati Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.06.05   #1
    Hi,

    ich würde gerne meinen Kopfhörer (sennheiser HD600, Nennimpedanz 300 Ohm) direkt an meine Soundkarte (Esi Juli) anschliessen. Die Juli besitzt symetrische (4 dBu nominal, 6.3 mm Klinke) und unsymetrische (-10dBV nominal, Cinch) Ausgänge. Die symmetrischen Ausgänge sind, wie die unsymmetrischen für jeden Stereo-Kanal getrennt vorhanden.
    Ich habe das ganze bereits über die Cinch-Ausgänge per Adapter realisiert und bin mit dem Ergebnis nur sehr mäßig zufrieden. Die Wiedergabe ist relativ leise und sobald ich die Verstärkung am Computer zu weit aufdrehe kommt es zu Verzerrungen. Dachte mir jetzt, dass ich anstelle der unsymmetrischen -10dBV-Ausgänge die symmetrischen 4DBu-Ausgänge über einen anderen Adapter zusammenführe und dort den Kopfhörer anschließe. Ich will Euch aber lieber vorher fragen, ob das nicht alles recht schwachsinnig ist, was ich da vorhabe. Ist es vielleicht sogar möglich, dass ich damit den Verstärker auf der Soundkarte überlaste ? Und wenn nicht, wie ist die zu erwartende Klangqualität (besser als über Cinch?) ? Bitte antwortet mir rechtzeitig bevor ich meine Soundkarte aufgrund von Blödheit schrotte. :(


    Danke

    Mati
     
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 01.06.05   #2
    Warum stöpselst Du die Soundkarte nicht an eine Stereo-Anlage oder ähnliches und benutzt deren Kopfhörer-Ausgang.
     
  3. Mati

    Mati Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.06.05   #3
    Ich habe 3 Hifi-Verstärker, die alle den Defekt haben, dass ein Kanal ausgefallen ist. Ich werde mir mit Sicherheit irgendwann einen neuen Verstärker kaufen, möchte aber jetzt nicht übereilt irgendeine Investition tätigen. Ich habe an meinen Rechner ein Masterkeyboard angeschlossen, welches ich vorwiegend zum Klavierüben verwende. Das klingt selten so schön, dass das andere auch hören sollten. Deshalb würde es mir reichen, wenn ich die nächsten Monate nur einen Kopfhörer verwende. Trotzdem sollte der Klang sehr gut sein, weshalb ich mir nicht irgendein billiges Provisorium zulegen möchte. Als Notlösung habe ich mir auch schon überlegt, dass ich 2 defekte Hifi-Verstärker nehme und jeweils nur die funktionierende "Hälfte" der Verstärker an meine Soundkarte anschließe. Von jedem Kopfhörerausgang würde ich dann nur einen Kanal abgreifen und mittels Adapter wieder zu einem Stereosignal zusammenführen.
    Eine weitere Notlösung wäre ein billiger Mixer, wie z. dieser hier: http://www.behringer.com/UB502/index.cfm?lang=ger
    Hab ich für 39€ gesehen, was ich immer noch sehr viel Geld finde, da ich von dem ja nur den Kopfhörerausgang nutzen würde.
    Was haltet Ihr denn von meinen "Notlösungen" ?
    Wenn ich durch den direkten Anschluss eines Kopfhörers die Soundkarte abschießen kann, warnt mich bitte rechtzeitig. Sonst seid ihr mitschuldig, wenn es dann wirklich passiert ist. ;) Danke !


    Gruss

    Mati
     
  4. scheissPi-ber[]

    scheissPi-ber[] Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    3.09.12
    Beiträge:
    976
    Ort:
    127.0.0.1 (Zürich)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 02.06.05   #4
    Wie bitte kommst du auf diese Idee? dass du mit einem Kopfhörer in der soundkarte den PC abschiessen kannst? (gut ausser du steckst ihn mit solcher gewalt ein, dass die ganze soundkarte zerdrückt wird oder so :D )

    hmm mir doch egal
     
  5. Mati

    Mati Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.06.05   #5
    Lieber scheissPi-ber,

    ersten habe ich nicht die Befürchtung geäussert, dass ich damit gleich meinen ganzen PC abschiessen kann, sondern nur die Soundkarte. Und warum sollte das nicht möglich sein ? Idealerweise sollte der Line-In-Eingang eines Verstärkers doch eine unendlich hohe Impedanz haben. Schliesslich soll die Tonquelle (hier die Soundkarte) ja nicht als Energielieferant für den Verstärker dienen. Deshalb könnte man doch die Ausgänge der Soundkarte ohne weiteres so schwach dimensionieren, dass sie nur eine sehr geringe Last vertragen. Schließe ich nun meinen 300-Ohm-Kopfhörer an die Line-Out-Ausgänge der Soundkarte an, ist die Last vielleicht schon zu groß. Der Line-In Eingang eines Hifi-Verstärkers kann durchaus eine Impedanz von 50000 Ohm oder mehr haben. Dagegen sind 300 Ohm doch nichts. Könnte mir gut vorstellen, dass der kleine Verstärker auf der Soundkarte dann recht heiß wird.


    Hätte von jemandem, der sich scheissPi-ber nennt auch nichts anderes erwartet.:D Gibt aber bestimmt hier noch welche im Board, die mehr Verantwortungsbewußtsein haben als Du, und denen ist das mit Sicherheit nicht egal !


    Mati
     
Die Seite wird geladen...

mapping