[Amp] Carvin Vintage 16

von viertoener, 09.03.12.

Sponsored by
pedaltrain
  1. viertoener

    viertoener Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.06
    Zuletzt hier:
    30.11.18
    Beiträge:
    1.296
    Ort:
    Großkaff Wolfen
    Zustimmungen:
    129
    Kekse:
    5.714
    Erstellt: 09.03.12   #1
    Die meisten Gitarristen wollen trotz der relativ hoher Wartungskosten Röhren haben. Aber sind für die meisten Club Gig 50W Amps viel zu viel, dass man letztlich den Master in Bereiche runter regeln muss, wo man die Endstufe nicht mehr in dem gewollten Sättigung betreiben kann. Entweder schafft man sich einen Powersoak an… oder sucht sich einen Alternative. Der Carvin Vintage 16 ist ein solche.

    image027.jpg

    Er ist ein Einkanaler mit 16W. Man kann seine Leistung auf 5W reduzieren mit übersichtlichem Panal.

    Technische Daten:

    Front Regler: Soak (Gain), Volume (Master), EQ (Bass, Mid, High), Reverb
    Ausgangsimpedanz 8 Ohm
    Röhren: 2x EL-84 und 3x 12AX-7A
    1x 12 Zoll Celestion Vintage 30 Speaker
    Maße: 45 x 22 x 41 cm
    Gewicht: 14 Kg


    Die Größe täuscht über das hinweg, was dieser leistet. Freilich ist er zudem leicht zu transportieren. Dieser Amp ist sehr einfach gehalten. Hat keinen FX Loop und auch keinen Extern Speaker Anschluss. Es ist ein Amp, für die Leute die eben ohne Effekt nach dem Preamp statte Röhren Sounds haben wollen. Benutzt man den Amp clean, kann aber Delay und Co freilich davor stecken.

    Der Vintage 16 ist eher der Clean Amp der dann in der Stättigung anfängt zu zerren. Den typischen Röhren Effekt kann man mit diesem also problemlos spielen.

    Eigentlich braucht man bei einem Einkanaler keinen Master… Er hat dennoch einen. Dieser macht Sinn. Im 5W Betrieb bei 100% Gain und Master klingt der Amp wie überlastet. Als wär der Speaker defekt… Also drehe man den Master zurück und der funktioniert super.

    Vielleicht wird der eine oder andere den Standbye Schalter vermissen. Aber nach einer fachlichen Beratung von TDA kam raus, dass ein Standbye Betrieb die Lebensdauer einer Röhre nicht wesentlich verlängert. Der Heizdraht ist meist das Verschleißteil, welche auch in Standbye belastet wird.
    Lasst ihm einfach Zeit warm zu laufen.


    Den ersten richtigen Einsatz hatte meiner in einer Top40 Band. Wer das kennt, weiß welche Probleme in dem Bereich mit "Laut" vorherrschen. Es war ebenso ein Gig wo man nicht so laut spielen sollte. Und ja da waren die 16W viel zu laut. So habe ich Reduzierung benutzt. Da mir es aber doch zu wenig Zerre war. Habe ich ein Fulldrive 2 als Booster davor gepackt. Das Ergebnis war super. Endlich leise volle Röhrenpower! Also wer einen echten Röhrenamp da nutzen will, wo man den Amp nur leise nutzen kann, sollte sich diesen anschauen.


    Mein Fazit:
    Kleine einfache Kiste mit der man sehr viel anfangen kann, wenn man einen einfachen Amp braucht. Nutzt man ihn clean kann man auch alle FX davor schalten.
     
    gefällt mir nicht mehr 6 Person(en) gefällt das
  2. Gary Moore

    Gary Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    im wunderschönen Franken
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.159
    Erstellt: 09.03.12   #2
    Hi,
    wahre Worte und schönes Review :)

    Ich habe auch so eine kleine Kiste, genau wie du auch eine Zeit lang in einer Rock/Pop-Coverband eingesetzt. Ich mag das Teil. Leider stimmt bei meinem irgenwas nicht, bringt nicht mehr die volle Leistung und klingt nicht mehr so schön wie früher (trotz neuer Röhren). Deswegen steht er jetzt schon eine ganze Zeit in der Ecke...
    wenn ich mal wieder ein bisschen Luft habe kommt das Ding auf die Werkbank und wird wieder fitt gemacht

    Ein super Amp! :great:
     
  3. viertoener

    viertoener Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.06
    Zuletzt hier:
    30.11.18
    Beiträge:
    1.296
    Ort:
    Großkaff Wolfen
    Zustimmungen:
    129
    Kekse:
    5.714
    Erstellt: 10.03.12   #3
    Hast du denn deshalt schon mal mit Station Music Kontakt aufgenommen?
    Die sind quasi der deutsche Carvin Service
     
  4. MetalErwin

    MetalErwin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.06
    Zuletzt hier:
    14.09.18
    Beiträge:
    203
    Ort:
    Hämbuach
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    69
    Erstellt: 08.09.12   #4
    Moin,
    Schönes Review! Ich spiele auch einen Carvin Vintage, allerdings die etwas größere Nummer mit 33W. Spielst du sonst noch Zerrer außer dem Fulldrive vor dem Amp?
     
Die Seite wird geladen...

mapping