Amp für Proberaum

von galning, 04.10.07.

  1. galning

    galning Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    1.10.09
    Beiträge:
    385
    Ort:
    Villach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    134
    Erstellt: 04.10.07   #1
    Guten Morgen,

    in Kürze werde ich meine Band beisammen haben und Proberaum steht schon in Aussicht. Wir spielen Hard Rock, Punk und ich bin der einzige Gitarist. Es könnte aber sein dass wir noch einen Rhytmus Gitaristen dazunehmen.

    Ich hab aber momentan nur einen Microcube also brauche ich einen Amp fürn Proberaum.

    Könnt ihr mir da was empfehlen? Kostenpunkt sollte nicht über 500 sein wenn möglich, aber empfehlt mir ruhig das am besten geeignete auch wenns teurer ist

    danke schonmal

    lg galning
     
  2. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 04.10.07   #2
    da könntest du gebraucht schon einen laney gh 50 und eine box dazu bekommen!das wäre 'ne tolle sache für die mucke,denke ich.
     
  3. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.234
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 04.10.07   #3
    Hi galning,

    vielleicht mal ein Übersichts-thread über amps und reviews hier am board:
    https://www.musiker-board.de/vb/amps-boxen/60854-amp-review-sammlung.html
    hier mal eine sammlung von user-threads einzelner amps:
    https://www.musiker-board.de/vb/amps-boxen/187822-userthread-sammlung.html

    Ansonsten von mir eine persönlich geprägte Auswahl von Combos/Top+Box:
    http://www.musik-service.de/Gitarrenverstaerker-Hartke-Piggy-Back-prx395751918de.aspx
    Den spiel ich selbst, ist ein Hybrid-Amp (Vorstufe Röhre, Endstufe Transe), finde er hat ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und mit nem schönen Effekt davor (tubescreamer oder so) kannst Du imho den Rock/Punk-Bereich gut abdecken.
    http://www.musik-service.de/peavey-valveking-212-combo-100-watt-prx395753293de.aspx
    Das wäre mal zum Antesten eine Alternative.
    http://www.musik-service.de/peavey-valveking-112-combo-50-watt-prx395753292de.aspx
    Hier der gleiche mit 50 Watt.
    http://www.musik-service.de/Gitarrenverstaerker-Vox-AD-50-VT-prx395748192de.aspx
    Auch der mal zum Antesten.
    http://www.musik-service.de/Gitarrenverstaerker-Peavey-Classic-30-prx896de.aspx
    Den solltest Du meines Erachtens nicht auslassen.

    Fame-Amps/Combos werden bisweilen gut besprochen, die neue Serie kenne ich nicht, kannst Du nur im Music Store in Köln anspielen. Die Roland Cubes werden hier gerne empfohlen, da habe ich aber keine persönlichen Erfahrungen mit. So wie mit anderen amps/combos die auch in Frage kämen. Ist wirklich nur eine subjektive Auswahl.

    Als Richtlinie würde ich mal sagen, dass Du Dich bei einem Vollröhren-Combo bei 30 Watt, bei Hybrid oder Transe eher ab 60 Watt orientieren solltest.

    Unbedingt selbst antesten !
    Mit Deiner Gitarre und den songs/sounds, die ihr spielen wollt !

    Ansonsten: viel Spaß und haut rein mit der Band !

    x-Riff
     
  4. jones93

    jones93 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    6.02.16
    Beiträge:
    269
    Ort:
    Limburg/Lahn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 04.10.07   #4
    hi,

    also ich kann dir nur den Hughes and kettner Attax 100 Combo mit der passenden 1*12"er empfehlen.
    der deckt alle bereiche ab.ist auch ein hybrd combo,der seeeeeeeeeeeeeeeeeehr nach röhre klingt.
    auf jeden fall eine gute alternative. musst du dann aber gebraucht kaufen.

    Der kauf lohnt sich!

    Gruß
     
  5. Paul

    Paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    2.684
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    6.711
    Erstellt: 04.10.07   #5
  6. Piecemaker

    Piecemaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.06
    Zuletzt hier:
    1.08.15
    Beiträge:
    223
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    170
    Erstellt: 04.10.07   #6
    Dem kann ich mich nur anschließen.
    Für 500€ dürftest du aber locker das Halfstack bekommen, sogar mit einer besseren Box.
    Den Peavey Classic 30 kann ich auch nur empfehlen. Schönes Teil. Eventuell könntest du für 500 auch einen gebrauchten 50er bekommen, mit dem 30er bist du aber auch gut bedient.
     
  7. optimusprime

    optimusprime Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    28.11.13
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    332
    Erstellt: 04.10.07   #7
    ob jetzt ein rhytmus gitarrist dabei ist oder nicht, ist von entscheidender bedeutung. denn hat der zb. einen marshall JCM (etc.) wirst du mit einer niederwattigen transe ganz schnell ganz alt aussehen.
    um dem vorzubeugen, würd ich mich gleich nach edeltoasters vorschlag umsehen ;)
     
  8. galning

    galning Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    1.10.09
    Beiträge:
    385
    Ort:
    Villach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    134
    Erstellt: 04.10.07   #8
    is mir klar dass das von großer Bedeutung ist... leider kann ich das momentan überhaupt noch nicht abschätzen. Muss erst schaun wies weiterhin ausschaut mit der Band.

    Ist natürlich auch immer eine Budgetfrage. Einer der Peavey Combos wär wohl ganz in Ordnung. Nur mit Rhytmusgitarist...?
     
  9. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.889
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    685
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 04.10.07   #9
    Ich halte das viel mehr für eine Soundfrage, als für eine Leistungsfrage, ob du mit den Amps auch mit einem Rhythmusgitarristen mitkommst.
    Wenn der natürlich ein Mittenbrett fährt, kann das schon schwierig werden. Aber dann muss man eben die Sound aufeinander abstimmen!

    Wenn du einen dreckigen, rotzigen Sound magst, dann bekommst du auch von mir eine Empfehlung für den Classic 30. Durchsetzungsfähig ist der auf jeden Fall, mit der passenden Gitarre. Singlecoils und lange Mensuren liegen im meiner Meinung nach besser, als Humbucker mit sehr hohem Output.
     
Die Seite wird geladen...

mapping