Amp-Idee: POD -> Endstufe -> Gitarrenbox

von Contortionist, 03.09.05.

  1. Contortionist

    Contortionist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.05
    Zuletzt hier:
    10.05.14
    Beiträge:
    146
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    35
    Erstellt: 03.09.05   #1
    Hallo!

    Da ich schon seit längerem auf der Suche nach einem neuem Amp bin und jetzt günstig an ein Line 6 POD II kommen könnte ist mir eine Idee kommen und wollte nun mal fragen was ihr davon haltet bzw. ob das überhaupt möglich ist.
    Also mein Plan ist es (sofern mir der Sound des PODs gefällt, kriege ihn erst am Montag zu hören, hab aber schon gute Sachen von gehört), die Sounds des PODs einfach über eine normale PA-Endstufe laufen zu lassen (z.B. die hier) und hinter die ENdstufe eine normale 4x12" Gitarrenbox, wegen den bestimmten Frequenzen die halt von einer Gitarrenbox besonders unterstützt werden. Ist dieser Anschluss überhaupt möglich? Würde sowas auch bei hoher Lautstärke klingen, also auch live einsetzbar sein? Ich halte den Einsatz einer normalen Endstufe (also keine Gitarren-Endstufe) eigentlich für klug, da die ja das Signal relativ unverändert wiedergeben, d.h. es müsste so klingen wie ich es Zuhause aus der Stereoanlage höre, wenn ich da den POD anschliesse. Ausserdem sind die Endstufen viel billger :D

    Jetzt seit ihr dran. Gebt mir eure Erfahrungen und Ratschläge!

    Bis dann
     
  2. guitar.freak

    guitar.freak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.05
    Zuletzt hier:
    9.10.09
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 03.09.05   #2
    So möcht ich das auch machen. Es geht auf jeden Fall, die Endstufe, die du vorschlägst, ist aber n bissl zu stark für ne Gitarrenbox. Ich weiß auch nicht, ob die Endstufe da gut is...aber es funtioniert und ist live einsetzbar.
     
  3. angelofdeath666

    angelofdeath666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    16.09.16
    Beiträge:
    2.023
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    150
    Kekse:
    4.262
    Erstellt: 03.09.05   #3
    ich hab zur zeit auch ne thomann endstufe... die hat halt 2x50 watt un is daher bissl schwach auf der brust, aba das geht
     
  4. butch

    butch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.05
    Zuletzt hier:
    19.06.07
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 03.09.05   #4
    Der Pod 2 hat zwei verschiedene Modi zum einen Direct/Amp zum anderen A.I.R. Der A.I.R-Modus ist darauf ausgelegt direkt in eine P.A. zu spielen das klingt weil die Gitarrenbox gewissermassen simuliert wird. Das heißt wiederum: Es ist auf ein Fullrangesystem ausgelegt, nicht für eine Gitarrenbox.(es bleibt das Problem des Bühnensounds, Monitoring, d.h einen druckvollen Bühnensound). Ohne A.I.R. kannst du direkt in einen Gitarrenamp gehen, dieser verfärbt natürlich und beinflusst deinen mühsam getweakten Sound. Meiner Meinung nach hast du beim Pod immer das Problem des guten Monitorsounds auf der Bühne und dem P.A.-sound. Letztendlich bleibt es immer eine Kompromisslösung. Die Line6-Foren sind voll von diesem Problem. Ich hab mich entschlossen den Pod nur noch zuhause am Pc zu nutzen, da ist er fast unschlagbar. Im Proberaum und auf der Bühne nutze ich wieder einen Vollröhrenamp. Seit dem hat diese schleichende Unzufriedenheit mit meinem Sound aufgehört. Anstatt Sounds zu suchen und tweaken, schreibe ich in der Zeit wieder Songs. Viele sagen es sei eine Frage des Geschmacks, meiner Meinung nach kann im Moment nichts wirklich einen Röhrenamp simulieren. Vielleicht klingen Aufnahmen manchmal fast wie das orginal, aber das Spielgefühl, die Dynamik, und vorallem die Direktheit meines Vollröhrenamp lässt sich nicht mit dem Pod vergleichen und glaube mir ich habe viel rumprobiert. Überleg es dir gut und schau mal nach deinem Traumröhrenamp und vergleich es mal eins zu eins.

    gruß, butch
     
  5. Mr Black

    Mr Black Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    206
    Erstellt: 03.09.05   #5
    mein pod xt pro rennt über die rocktron velocity 100 gitarrenendstufe (transe, verändert den sound net, macht ihn nur lauter ;) ) in eine line6 spider II 412er (ist auch ausgelegt, dass sie den sound nicht verfälscht bzw so wenig wie möglich.

    auf der bühne spiel ichs net direkt in die pa, es wird nach wie vor von der box abgenommen... ich brauch meinen sound einfach "von hinten", also nicht aus nem monitor, sondern aus meiner box...
     
  6. Lidocain

    Lidocain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.04
    Zuletzt hier:
    14.10.09
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 03.09.05   #6
    Moin!

    Ich spiel mitm PODXT-Live übern JCM800.
    Allerdings umgehe ich die Vorstufe des Marshalls.

    Somit bin ich super flexibel in fast jeder Angelegenheit.
    Und gut klingen tuts meiner Meinung auch

    bis dann
    Lido
     
  7. Nagash

    Nagash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    21.10.15
    Beiträge:
    803
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    89
    Erstellt: 03.09.05   #7
    apropos , ich hab mal ne Frage:

    Man kann doch auch eine normale Audio Endstufe nehmen und nicht eine spezielle Gitarrenendstufe , oder?
     
  8. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 04.09.05   #8
    man kann eine normale pa endstufe nehmen, man sollte nur drauf achten das die nicht soviel power hat das sie dir die box kaputtpfeift (1600 watt und was ich schon gesehen hab vor gitarrenboxen :eek: )

    aber das geht :great:
     
  9. Direwolf

    Direwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    Thüngfeld
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    913
    Erstellt: 04.09.05   #9
    Klar kannst du dass so machen, aber du wirst sicher nicht den Sound wie daheim an der Stereoanlage haben, da du einerseits ne ganz andere Lautstärke hast (Fletcher-Munson lässt grüßen) und andererseits die 4x12er den Sound auch noch gewaltig mit verändert.
    Die für mich bis jetzt beste Lösung zum Verstärken des POD's waren gute PA-Boxen, mit ner guten Anlage kommt da echt ein Hammersound raus.

    cu Direwolf
     
  10. Nagash

    Nagash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    21.10.15
    Beiträge:
    803
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    89
    Erstellt: 04.09.05   #10
    für mein zimmer sind 200W schon viel , oder?

    Mein 15W Combo knallt schon richtig ^^
     
  11. punkbeatle

    punkbeatle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    4.05.15
    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    374
  12. Contortionist

    Contortionist Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.05
    Zuletzt hier:
    10.05.14
    Beiträge:
    146
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    35
    Erstellt: 04.09.05   #12
    Mhh, danke schonmal für eure Antworten.
    Ich werde da mal austesten, denn es interessiert mich schon sehr.

    @butch:
    Klar, ich würde mir liebend gerne nen Vollröhrenamp holen, das hätt ich viel lieber als den POD, nur ich kann mir dsa nicht leisten. Deswegen war die Idee mit dem POD natürlich eine willkommene, günstige Alternative. Und den POD würd ich auch für ca.100 €- 120€ kriegen! Sollte ich ihn mir trotzdem holen für den Preis? Auch wenn ich ihn dann nicht immer einsetze?
     
  13. punkbeatle

    punkbeatle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    4.05.15
    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    374
    Erstellt: 04.09.05   #13
    Du musst prioritäten setzen! Willst du nen röhrenamp dann ist der erstmal wixchtiger als das POD. Das kannste dir anchher immernoch kaufen!
     
  14. butch

    butch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.05
    Zuletzt hier:
    19.06.07
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 04.09.05   #14
    Klar ist der Pod2 ne tolle Sache. Wie gesagt um etwas in Cubase oder so reinzuspielen. Ich übe zuhause auschließlich mit dem Pod, entweder über Kopfhörer oder Stereoanlage, Pc. Da gibts schon bei Zimmerlautstärke amtlichen Sound. Wie gesagt, auf die Bühne hab ich ihn so nie gekriegt wie es zuhause klang. Und wenn es an Geld fehlt stellt es wirklich eine Alternative dar. Hergeben würde ich meinen Pod nicht, trotz aller Kritik, für unterwegs zum üben ist das äußerst parktisch. Und wenn du eine neutrale lösungsmöglichkeit der Verstärkung findest, wirst du damit viel Spass haben.

    Gruß, butch
     
  15. axel_ef

    axel_ef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    13.04.15
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.09.05   #15
    :)

    Besser kann man es nicht beschreiben!

    Habe das auch so gemacht. Der POD ist ein geniales Teil für zu Hause, aber live macht er keinen Spaß.
     
Die Seite wird geladen...

mapping