amp im keller gefährlich?

von moritz1992, 16.08.07.

  1. moritz1992

    moritz1992 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.07
    Zuletzt hier:
    28.01.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.08.07   #1
    hi, ich wollte fragen ob es problematisch ist einen amp+box im keller stehen zu haben?
    glaubt einer dass da probleme mit der feuchtigkeit oder kälte auftreten können die das teil beschädigen?


    mfg
    moritz
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 16.08.07   #2
    Kommt drauf an, wie feucht der Keller ist. Dazu musst Du mal 1 Tag ein Hygrometer reinstellen, sowas hat man manchmal sogra im Haushalt.

    Ansonsten schau Dich einfach mal um, ob Du dort irgendwelche verdächtig rostigen Metallteile findest, z.B. Schrauben, Eisennägel und andere Eisenteile.

    Unter "BAnds & Proben" https://www.musiker-board.de/vb/f59-band-proben/ gibt es übrigens diverse Threads zu dem Thema, das Problem (oder die Angst davor) haben viele.
     
  3. MeriadocTuk

    MeriadocTuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.07
    Zuletzt hier:
    6.03.13
    Beiträge:
    379
    Ort:
    Korntal-Münchingen, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    889
    Erstellt: 16.08.07   #3
    Also,
    wir haben ne Zeitlang auch mal in nem Gewölbekeller geprobt,
    hab mein Amp auch dastehen lassen,
    war kein Problem,
    ich würd halt gucken, wenn die Wände wirklich Anzeichen von Feuchtigkeit zeigen wäre ich vorsichtig,
    aber wenn es nur um den Amp geht sollte das kein Problem sein,
    die Elektronik ist da ja zimlich geschützt.

    Gruß
    Jonathan
     
  4. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 17.08.07   #4
    Die Wände sagen Dir nur in extremen Fällen was (Schimmelverfärbung). Du kannst völlig normal aussehende Wände haben, während Dir bereits der Schraubenzieher in der Schublade verrostet.

    Luftfeuchtigkeit zieht immer magnetmäßig zu den kühlsten Stellen. Als erstes sind deshalb immer Metallteile betroffen, weil sich diese am schlechtesten durchwärmen.
     
  5. Awake

    Awake Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.07
    Zuletzt hier:
    18.11.09
    Beiträge:
    92
    Ort:
    Cuxhaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.08.07   #5
    Jop da hat der Hans ganz recht. Aber auch WENN der Keller eine zu hohe Luftfeuchtigkeit hat kannst du ihn evtl trotzdem noch benützen! Ich z.B. habe mir mal sonen Luftentfeuchter gekauft und wenn du den regelmäßig im Keller laufen hast, dann dürfte eig alles gut gehen.

    Mfg Awake
     
  6. pyro.mntc

    pyro.mntc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.06
    Zuletzt hier:
    26.06.16
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Vienna/Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.08.07   #6
    hmm... wenn man sich einen aus der normalen Preisklasse nimmt hilft das nur bei leicht feuchten Räumen... Freunde von mir hatten mal nen feuchten Proberaum und haben sich auch gedacht das das ding reicht...
    Alle 2-3 Wochen musste der Gittarist Saiten wechseln weil sie so verrostet waren...

    Am besten erstmal Hygrometer reinstellen und schaun was es sagt - danach kann man ja weitersehen

    greetz
     
  7. Mich0r

    Mich0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.058
    Ort:
    Jülich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    997
    Erstellt: 17.08.07   #7
    Proben auch in nem Kellerraum. DIe Feuchtigkeit greift auch unsere Dämmmatten an, weshalb wir seit kurzem auch endlich einen Luftentfeuchter haben. Meinem Amp ist noch nichts passiert, jedoch schmeiß ich auch immer nach den Proben ne Decke übers Top. Ich bilde mir ein, dass das was bringt und fühle mich dann besser als wenn ich das arme Teil eifnach so da stehen lasse :D
     
  8. sven_p

    sven_p Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.07
    Zuletzt hier:
    31.05.10
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 17.08.07   #8
    ich finde auch das es nicht ohne is in so einem raum, auf jedenfall immer mindestens 20 cm abstand zwischen amp und wand haben, wenn du den eindruck hast das diese feucht is, gerade jetzt im sommer sind die meisten keller feucht, da das wasser an den wänden kondensiert, also n bssel vorsicht is immer geboten
     
  9. Awake

    Awake Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.07
    Zuletzt hier:
    18.11.09
    Beiträge:
    92
    Ort:
    Cuxhaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.08.07   #9
    Also meine Eltern hatten sich wegen Anbau nen guten Entfeuchter gekauft...

    http://www.jh-profishop.de/images/B1040-2_g.jpg

    Und das Ding zaubert dir den Keller in ner Woche Knochentrocken, musst das teil halt öfter mal n paar Stündchen laufen lassen, dann geht das mit den Instrumenten.
     
  10. stonedrocker

    stonedrocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    26.09.16
    Beiträge:
    308
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    364
    Erstellt: 18.08.07   #10
    ich habe ein dreiviertel jahr in ner band gespielt die ihren proberaum in nem alten gewölbekeller hatten... da war es sehr feucht drin und mir sind fast alle teile angerostet... schrauben der box etc, das vibrato der gitarre, alle anderen schrauben an der gitarre.... ich wär da echt vorsichtig....
    mit ballistol waffenöl konnte ich alles so halbwegs entrosten, aber bei ein paar schrauben sieht man den rost noch heute...

    was noch nicht erwähnt wurde: die lautsprecher an sich werden auch labberig und reissen irgendwann, wenn sie feuchtigkeit abbekommen....

    grüße flo
     
Die Seite wird geladen...

mapping