Amp im Keller (noch unbeheizt!)

  • Ersteller Neon Knight
  • Erstellt am
N
Neon Knight
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.06.04
Registriert
26.11.03
Beiträge
30
Kekse
0
Hallo erstmal,
kann mir hier jemand sagen ob es was ausmacht wenn mein Amp in unserm unbeheizten Keller steht?
Bis jetzt wird er vorsichtshalber immer über Nacht ins warme getragen (Ist aber ganz schön stressig, aber bessern wie ein henigter Amp).

greets NK
 
Eigenschaft
 
S
stechner
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.11.06
Registriert
04.10.03
Beiträge
80
Kekse
0
hi, schau dich mal ein bischen im forum um und benutz die sufu, so einen thread hatten wir erst
 
N
Neon Knight
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.06.04
Registriert
26.11.03
Beiträge
30
Kekse
0
Gemacht und nix gefunden!
 
Killigrew
Killigrew
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.11.07
Registriert
18.08.03
Beiträge
2.091
Kekse
811
Ort
Südlich von Ffm
Was hast du denn fürn AMP? Eigentlich sollte es nichts machen, da wird wohl der Ständige Temperatur Unterschied schlechter sein ;)
Wieviel grad habt ihr denn im Keller??
 
N
Neon Knight
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.06.04
Registriert
26.11.03
Beiträge
30
Kekse
0
Ich spiel nen Marshall G-80 (Transe), und im Keller hats um die 10°C.

Das Problem ist nur, dass Wasser am Amp kondensiert könnte (Wobei ich nicht finde das der Keller feucht ist, aber ich würde auch nicht meine Hand dafür ins Feuer legen :D Aber deswegen schaff ich mir nicht extra ne Wetterstation an um zu wissen wieviel luftfeuchtigkeit etc. es im Keller hat :mrgreen: ).
 
mnemo
mnemo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.12.21
Registriert
19.08.03
Beiträge
5.399
Kekse
9.354
Ort
Berlin
Bei Transen ists bei der Temp egal!
 
A
Ascendant
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.11.10
Registriert
02.11.03
Beiträge
300
Kekse
12
Ort
Dortmund
Temperatur an sich ist unkritisch. Häufige Temperaturwechsel sind allerdings nicht besonders gut (Transenamps verzeihen das eher als Röhrenamps). Was allerdings kritisch ist ist hohe Luftfeuchtigkeit. Das kann Schäden an der Lautsprechermembrane verursachen.
 
N
Neon Knight
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.06.04
Registriert
26.11.03
Beiträge
30
Kekse
0
OK, danke für die Antworten.
 
Blubberfabi
Blubberfabi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.04.15
Registriert
18.08.03
Beiträge
196
Kekse
24
Ort
Bad Säckingen
Also ich hab mal gelesen, dass Transenamps Temperatur empfindlich sind und Röhrenamps Stoémpfindlich.

Es kann bei schlagartigem Temperatur wechsel Kondenswasser entstehen und deinen Amp fetzen. Aber normalerweise dürfte da nich so viel passieren.
Gruß
Fabi
 
N
Neon Knight
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.06.04
Registriert
26.11.03
Beiträge
30
Kekse
0
OK, ich schlepp ihn wieder rauf, jetzt hast mir angst gemacht :mrgreen:
 
DEADdy
DEADdy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.01.08
Registriert
31.08.03
Beiträge
1.011
Kekse
63
Ort
Hannover
also,
ich hab mienen amp ( peavey badnit 112 ) jetze schon seit gut 1 1/2 jahrn im keller stehn un der funzt imma noch gut !!!
mein kumpel hat jetze nen vollröhrentop un seitdem ham wa uns so nen lufttrockner geholt....
von HENKEL glaub ich ;)
der bringst voll, der zieht die ganze luftfeuchtigkeit in sich rein ;) ;) un so vermindert er korrosionsschäden, bzw. macht sie unmöglich !!!!

kann ja manen link suchen !!!
 
N
Neon Knight
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.06.04
Registriert
26.11.03
Beiträge
30
Kekse
0
So ein Lufttrockner hört sich gut an, wieviel hat den deiner gekostet wenn man fragen darf?
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben