Peavey Bandit 112 + andere Verstärker

von niehmand, 24.05.08.

  1. niehmand

    niehmand Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.06
    Zuletzt hier:
    4.12.14
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 24.05.08   #1
    Hallo!

    Ich habe mir (ist schon etwas her) den Peavey Bandit 112 gekauft, und bin auch sehr zufrieden mit ihm, allerdings hört man in unserm Keller wenn wir "richtig" Proben, die Gitarre nie richtig. (Und wir wollen sie nicht zu arg aufdrehen)
    Momentan haben wir aber noch mehrerer "kleine" Gitarren-Amps im Keller stehen.

    Jetzt hat der Peavey zwar nen "Out" aber mein Vater meint, das wäre nur für Passivboxen.

    Kann ich so ne Kette von Amp zu Amp (zu Amp) bilden, um diese dann als Monitoren zu nutzen?

    Evlt. geht es auch andersrum, in den Ausgang von einem der kleineren Verstärker.

    (Aufm Amp hinten steht: )
    External Speaker 100 Watts 20vRMS 8Ohms minimal Load
    (Im Peavey Handbuch steht: )
    Externe Lautsprecherbuchse
    Die 6,3mm-Buchse ermöglicht den Anschluss einer externen Lautsprecher-Box, wie z.B: die Peavey 412M. Die minimale Impedanz des Lautsprechers sollte 8 Ohm betragen.
    (Was jetz noch käme, ist auf Studio 112 bezogen)

    Ich hoffe mir kann jmd helfen. Im keller hab ich u.A. nen kleinen Coxx

    MfG QB
     
  2. Antron

    Antron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    23.11.15
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    374
    Erstellt: 24.05.08   #2
    Hmm also irgendwas machst du falsch.
    Du willst den Verstäerke nicht aufdrehen sondern lieber mitm speaker out in andere amps gehen ?
    Das erscheint mir an sich schon nich logisch und durchfühbar ist es auch nich.
    Du brauchst dafür eine Gitarrenbox (z.B. ne 4x12) mit 8 Ohm ( wie im Handbuch steht).

    Ich würde vermuten du hast zu wenig mitten und zu viel Gain in Sound, als dass der Amp sich noch durchsetzen könnte.
    Und dreh das Ding einfach auf, dafür is der Knopf doch da.

    Was du brauchen würdest wäre sowas, aber es ist in keinster Weise sinnvoll.
     
  3. guitar_master

    guitar_master Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    18.02.15
    Beiträge:
    1.893
    Ort:
    Graz/Salzburg
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    7.500
    Erstellt: 24.05.08   #3
  4. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 24.05.08   #4
    Oehm... wieso wollt Ihr das Teil nicht so weit aufdrehen? Wenn zu leise ist, aufdrehen.

    Dein Vater hat recht, dass der Speakerausgang nur fuer Passivboxen ist - Du koenntest aber z.B. ausm FX-Send des Peaveys in den FX-Return des anderen Amps, falls dieser einen hat.

    Wuerde aber eher empfehlen, den Peavey einfach auszufahren, der klingt bis locker 14 oder 15 Uhr Master voellig OK...

    Kannst ja auch mal Deine EQ-Einstellungen posten - moeglicherweise gehste auch deswegen unter ;)...
     
  5. niehmand

    niehmand Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.06
    Zuletzt hier:
    4.12.14
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 24.05.08   #5
    Danke schonmal für die Antworten.
    Wir probierens heute mal mit total Aufdrehen, aber iwie..^^
    Das erscheint mir an sich schon nich logisch...

    Ich will, dass nicht der Komplette Keller (Mehrfamilienhaus..) im vollen Sound schwebt, sondern dass wir ihn hören, also der Peavey für Basser und Gitarrer, und den Coxx hätte ich dann hinten ans Drumset gestellt, damit ich au was hör^^

    Okay, das wollt ich nur wissen, ich glaubte iwo mal gehört zu haben, dass man vom Amp-Out innen andern Amp-In gehen kann.

    Aus reinem Interesse: Gibt es denn Amps, die man quasi "Passiv schalten" kann, die aber auch wie ein ganz normaler Amp benutzt werden können?

    mfG QB.
     
  6. Lordii

    Lordii Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    7.11.13
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    570
    Erstellt: 24.05.08   #6
    mal ne blöde frage, aber we steht der bandit denn? auf dem boden? in dem falle würde ich mal versuchen ihn anzuwinkeln oder auf einen tisch zu stellen, sonst haben eure knie den vollen sound, eure ohren aber nicht.

    und du kannst sicherlich andere amps anschließen, nur bitte nicht mit dem poweramp-out in den normalen input, damit killst du den anderen amp. es gibt einige combos, da kann man den internen speaker abziehen und für einen anderen amp verwenden, zb. der spidervalve von line 6 hat von haus aus einen klinkenstecker am speaker, das ist sehr praktisch.
     
  7. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 24.05.08   #7
    Man sollte's mit der Lautstaerke sicherlich nicht uebertreiben, aber das funktioniert doch auch in jeder "richtigen" Rockband ;)... Amp in Richtung des Spielenden, und so laut aufdrehen, dass man ER sich gut hoert, im Vergleich zum Rest. Bei den Anderen mit ihren Amps genauso machen, fertig. Moeglicherweise noch alle Amps auf Stuehle oder nach hinten kippen...

    Aber sicher geht das - aber nicht vom Speaker-Out des Einen in den Amp-Input des Anderen - das schrottet vermutlich beide Amps... Wenn dann, wie ich schon geschrieben hab, vom FX Send des einen in den FX Return des anderen (oder Line Out=>Poweramp In/Line In - ist im Endeffekt ziemlich das Selbe, wenn die FX Loops seriell sind).

    Passiv "schalten" nicht - aber man kann den Lautsprecher einfach abklemmen und an nen anderen Amp haengen...
     
  8. niehmand

    niehmand Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.06
    Zuletzt hier:
    4.12.14
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 24.05.08   #8
    Vielen dank schonmal

    Eine Sache die ich noch für möglich halten würde.

    Folgendes Kabel:
    K=Klinke

    ....../ ----K
    K---
    ......\-----K

    Bzw ein Gerät, dass das einkommende Signal auf 2 Klinken buchsen umleitet, gibts sowas?

    MfG QB.
     
  9. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 24.05.08   #9
    Also quasi ein "Signalverdoppler"? z.B. um mit Deiner Gitarre direkt in zwei Amps zu gehen? Gibt's, kostet aber meist einiges (glaub 80 Euro aufwaerts, wenn ich mich recht erinner').

    Die guenstigste Loesung waere, einfach ein Stereo Effektpedal zu kaufen - z.B. so was:

    https://www.thomann.de/de/harley_benton_dd2.htm
    https://www.thomann.de/de/harley_benton_fl100.htm
    https://www.thomann.de/de/harley_benton_ch100.htm

    Gibt's gebraucht fuer kleines Geld... So hab ich das frueher auch mit meinem DOD Ice Box Chorus gemacht :)

    Mit "Split-Kabeln" oder manchen A/B/Y Schaltern (die allesamt teurer sind) hat man oft Brummschleifen usw. Mit den Effektpedalen hatte ich nie solche Probleme :)...
     
  10. niehmand

    niehmand Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.06
    Zuletzt hier:
    4.12.14
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 25.05.08   #10
    Schön.

    Vielen dank für die schnelle kompetente und treffende Hilfe :)

    MfG QB.
     
  11. Max Power

    Max Power Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    11.08.09
    Beiträge:
    100
    Ort:
    Werl
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.05.08   #11
    ganz einfach, kauf dir ein stereo chorus, gebraucht z.b. von boss oder ibanez ab 30 € da haste dann 2 ausgänge und kannst die in 2 unterschiedlichen amps packen, dann solltest du aber ein zerrpedal vor dem chorus nutzen... sonst kannste nicht zeitgleich clean/ verzerrt umschalten. Oder besorg dir ne passive box und schließe diese am hinten am external anschluss dran, der lautsprecher im bandit selber bleibt so auch noch aktiv.....so hab ich das auch gemacht, einach die passive box zum drummer gestellt.
     
  12. rollthebones

    rollthebones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.08
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    dark side of the moon
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    751
    Erstellt: 27.05.08   #12
    Was meinst Du mit passiv schalten? Die Vorstufe umgehen? Das geht, wenn eine fx loop vorhanden ist.
     
Die Seite wird geladen...

mapping