Amp kaputt durch zu hohe Lautstärke?

von Camellion, 04.02.06.

  1. Camellion

    Camellion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.05
    Zuletzt hier:
    29.11.07
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 04.02.06   #1
    Hallo,
    mich würd mal interressieren, ob man einen Amp, egal wie man ihn einstellt immer auf volle Lautstärke stellen kann, ohne dass er kaputt geht? Hab nämlich bei 1/4 der Lautstärke mit Overdrive angst, dass es ihn zerreisst. Könnte ja sein, dass das Volume Poti nur beim Clean Sound ganz aufgedreht werden darf oder so.

    Gruß
    Stefan
     
  2. Chillkröte86

    Chillkröte86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    17.11.11
    Beiträge:
    453
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    351
    Erstellt: 04.02.06   #2
    also eigentlich sollte das kein problem darstellen...jimi hat ja damals seine marshall türme auch immer voll aufgerissen...bei ner röhre könnte das höchstens zu schnellerem verschleiß führen (ergibt sich für mich aus der logik...korrigiert mich bitte...). bei ner transe sollte eigentlich alles halten bzw. wenn überhaupt dann könnte sich der speaker verabschieden....

    aber wenn du eh nur auf 1/4 spielst sollteste dir eigentlich keine sorgen machen...da passiert ungefähr gar nix
     
  3. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 04.02.06   #3
    Ein Amp geht vom Nutzen seiner Möglichkeit nicht kaputt, sonst würde ihn doch niemand kaufen;)

    Oder gibst du 1000+ Euro für etwas dass du kaputt machst wenn du es nutzt?
     
  4. BorrowHill

    BorrowHill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    29.06.10
    Beiträge:
    802
    Ort:
    Wörgl
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    195
    Erstellt: 04.02.06   #4
    Also gut ist es auf Dauer sicher nicht,wenn man den AMp voll aufreißt, da es die Lebensdauer der membran verkürzen könnte. Aber bei 1/4 würde ich mir keine Sorgen machen.

    Steve
     
  5. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 04.02.06   #5
    Einen höheren Verschleiss hat man bei höherer Belastung immer, unabhängig ob Röhre oder Transistor. Bei einer Röhre ist es halt so, das die gängigen Verschleissteile (Röhren) dann eher auffallen.

    Grundsätztlich ist aber natürlich jeder Amp dafür gebaut, auch aufgedreht werden zu können, solange die entsprechende Box daran hängt.
     
  6. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.401
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 04.02.06   #6
    Wenn du einen Transistoramp spielst und er bei vollem volumen am clippen ist, dann kann's dir die leicht die membran zerschießen und ich glaube auch für den verstärker selbst kann's schädlich sein.
    Ansonsten ist die Membran nur gefährdet wenn deine Endstufe z.B. 100 Watt leistet und nur ein 75Watt-Speaker verbaut ist (Engl Sovereign 112 zB), aber wer reißt das auch schon komplett auf? ;)
    Das mit dem Röhrenverschleiß stimmt auch. Je höher die verzerrung, desto höher der verschleiß.

    MfG
     
  7. Zakk Wylde 369

    Zakk Wylde 369 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.440
    Erstellt: 04.02.06   #7
    Also das stellt sicher kein problem da!
    Ich hab mal thomas türling(vox spezialist des mb`s) wegen meinem vox ad 30 vt und der lautstärke gefragt!
    Zitat von thomas türling:"Hi,

    der ist in der Tat soo Laut - kaputt gehen kann nichts.

    Greets Thomas"
    Also dreh beruhigt schön auf!:D
     
  8. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 04.02.06   #8

    Zum einen hört man das dann doch sehr deutlich, deswegen wird man den Amp normalerweise eher nicht im Clipping betreiben. Ausserdem ist clipping eher eine Gefahr für Hochtöner, als für die Breitbandspeaker
     
  9. Camellion

    Camellion Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.05
    Zuletzt hier:
    29.11.07
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 04.02.06   #9
    Ich meine ja nicht bei 1/4 der Lautstärke, sondern wenn man ganz aufdreht, hab mich nur bisher ned getraut ganz aufzudrehen, weil ich eben angst hatte^^. Ich hab halt gedacht, dass des Vol Poti eben zb nur im Clean Kanal ganz aufgerissen werden darf und bei Distortion eben nicht alszu hoch oder so. Aber wenn ihr meint, dass das nix macht, außer mehr Verschleiß gehts ja noch, hab ja immerhin nur eine einzige Vorstufenröhre in meinem Vox :).
    So also wenn ihr wirklich meint, dann probier ich das mal aus, ob des geht, wobei ich des ja immer noch ned ganz glaub, weil des Ding schon bei 1/4 der Lautstärke ordentlich von sich gibt und bei etwas höheren Lautstärken trau ich mich immer nur die Saiten gedämpft antippen und da bleibt einem schon fast das herz stehen.
    Und weil da immer so Threads kommen mit "reichen 50W für die Bühne": Also ich geh mal schon davon aus. Hab letztens mit meinem Kumpl in unserer Garage gespielt (er Matrix 100, ich Vox ad50) und als wir noch so rumprobierten kam schon der erste Nachbar rüber und meinte, dass man uns durch die geschlossene Garage noch 100m weiter beim Friseur hört. Dabei war des ja selbst für mein ängstliches Ego noch nedmal laut :D

    So aber nun mal danke für eure Hilfe!
    Ach ja...... wenn ich bei meinem Amp in den Manual Modus gehe und dann Gain, Volume, Treble und Middle ganz aufdrehe gibts bei sanftem abdämpfen der Saiten nach einem Schlag noch nen kleinen Rauscher hinterher, hört sich an wie wenn man nen großen Felsen ins Wasser wirft und danach die Wassermassen wieder runterrießeln. Is das normal? Klingt irgendwie nach Röhrendefekt....
     
  10. Zakk Wylde 369

    Zakk Wylde 369 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.440
    Erstellt: 04.02.06   #10
    @ threadersteller
    ich seh jetzt grad erst das du nen ad 50 vt hast!
    Also kannste ihn noch beruhigter aufdrehen , ich hab ja den meister thomas türling gefragt!:D
     
  11. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.281
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    459
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 04.02.06   #11
    :D Also ich hab in den letzten 10 Jahren keine Bühne erlebt, auf der ich mehr als nur den halben Poti von meinem 2x40W Marshall-Combo gebraucht hätte, um die komplette Band gegen mich aufzubringen.:cool:
    Hab ihn aber auch schon komplett ausgefahren.:eek:






    Ist schön, wenn man nach Stunden auch mal wieder Vögel zwitschern hört.....:rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

mapping