Amp - Konzeptstudie und Diskussion

von wodim, 02.11.06.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. wodim

    wodim Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.06
    Zuletzt hier:
    9.11.06
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Gilching
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 02.11.06   #1
    EDIT von LennyNero:
    Als Programmierer bin ich es eigentlich gewohnt verwinkelte Gedankengaenge nachzuvollziehen... hier muss ich mich wundern: denn der Eingangsthread behandelt das eigentliche Thema gerade mal ueberhaupt nicht (lediglich ein verweis, das es sich um eine fortfuehrung eines Threads aus einem anderen Forum handeln soll... weshalb gibt es keinen Link in das andere Forum???????).

    Im Grunde ist das schon ein schlechter Anfang, auch wenn scheinbar genuegend Leute hier in beiden Foren angemeldet sind, bzw. scheinbar genuegend den Thread aus dem anderen Board kennen.


    Die Art und Weise wie hier zitiert wird macht diesen Thread im Grunde unlesbar (bzw. nur mit einem massiven Zeitaufwand), da waere es schoen wenn alle die Moeglichkeiten des vB Codes (quote) mehr nutzen wuerden.


    Der Ton der hier angeschlagen wird (von verschiedenen Seiten) emfpinde ich als unpassend und bitte das im weiteren Fall zu beachten, bzw. haltet doch bitte die Netiquette ein. Ich behalte mir auch hier vor diesem Beitrag nachfolgende Threads zu loeschen und den jeweiligen user zu verwarnen, wenn dieser sich daneben benimmt .


    @Wodim: an dich die bitte das du einen Beitrag schreibst, in dem du mal kurz und praegnant erklaerst was du wirklich willst, bzw. wie der derzeitige Stand ist.

    Danke.



    Moin Leute,

    das ist die Fortsetzung aus dem "Außensaiter" - Forum und dem Thema "Marshall MG 100 DFX" hier - zugegeben, noch nicht besonders klar gegliedert ;) - also z.B. so, wie ich's auf dem Papier habe.

    Warum nicht als Datei - jetzt was zum Lachen oder vielleicht zum Lernen - aus meinen Fehlern. ;) Also wenn's kommt, kommt alles zusammen:

    Ich musste beide Festplatten 'rummachen - alles neu installieren... U. a. die Software für meinen neuen Internetzugang (von "1&1"). Also alle Neukunden von "1&1" ;) - Achtung!

    Beim ersten Start des "1&1 Profi Dialers" wird eine Testverbindung zum Server hergestellt - und sofort öffnet sich der Browser (mit der Login - Seite von "1&1"). Dagegen ist ja noch nichts zu sagen, aber was dann alles ankam, bevor ich's verhindern konnte - das war etwas zuviel auf einmal. Wilde Popup - Fenster, Messageboxen mit dem Inhalt wie "Wir haben auf Ihrem System 77 Fehler festgestellt, gehen Sie bitte sofort auf die und die Seite und laden Sie sich das und das 'runter..." Klar, ich hatte mein Win2K gerade neu installiert :rolleyes: Und die größte Frechheit war irgendein Programm, das sich zum ersten Mal bemerkbar machte mit einer Fehlermeldung - es konnte eine bestimmte Datei nicht installieren (nachdem es in meiner Bootpartition ein neues "Windows" - Verzeichnis angelegt hatte). :confused:

    Und noch ein schönes Kuckucksei im Nest: Ein "Trojanisches Pferd", das sich in Registryeinträge verbissen hatte (und zwar in die für ein "Standard - Audiogerät" - nee, nicht das, das ich brauche, aber eins, das sich nicht deinstallieren lässt, also auch die Registryschlüssel ließen sich nicht löschen).

    Also erste Amtshandlung vor dem ersten Start des "1&1 Profi Dialers":

    "Konfiguration" -> "Optionen ändern" -> auf der Registerkarte "Allgemein" die Option "Beim Start Browser öffnen" deaktivieren! Sonst kann's euch gehen wie mir (mit dem MS Internet Explorer - ok, es soll auch bessere Browser geben). ;)

    Auf die zweite Festplatte hatte ich meine Arbeitsdateien gesichert - und zusätzlich ein Backup auf CDs, die "aus Sicherheitsgründen" woanders deponiert. Und als ich beide Festplatten 'rumgemacht habe, muss ich wohl gerade nicht daran gedacht haben, dass es die Backup - CDs nicht mehr gab - nach einem Brand. :rolleyes:

    Ich kopiere hier erst mal was 'rein, damit die Diskussion munter weiter gehen kann - Hauptsache, die Zusammenhänge bleiben erhalten und es artet nicht aus...

    Nicht falsch verstehen, also z.B. sowas ist schon mal eine Meinung: "Designtechnisch sollte sich das Ding an den Epihone Triggerman anlenen (Weinrot/Besch is ne Geile Mischung)" - aber jetzt bitte nicht tief verästelte Baumstrukturen zum Thema "Meine Lieblingsfarbe" anlegen. ;)

    Dateien habe ich inzwischen wieder genügend - aus meinem Mailverkehr mit den bereits erwähnten zwei Gitarristen - vom Inhalt her ist alles da, halt nur noch nicht besonders systematisch. ;)

    Aber wie war das mit dem Genie und dem Chaos ;) - System kriegen wir schon 'rein - ich werde noch Links in die "alten" Beiträge einbauen und diesen Thread weiter untergliedern - und ob man mir hier in "unserem" Thread auch Löschrechte einräumen kann, muss ich mal bei unserem Moderator anfragen - die Rolle muss hier ich ja dann wohl übernehmen. :confused:

    Bis gleich

    Hartmut

    Ach ja, z.B. "Matrix 100 Combo" muss wohl ein Amp sein :) und "Tube Screamer" - ääh, das ist 'ne Zerre - richtig geraten? :) - aber meinetwegen "HK Warp Factor" "Aria PE Studio" und viele andere klangvolle Namen sagen mir im ersten Moment nicht allzuviel :) - also nach Möglichkeit bitte immer Links angeben. Danke.
     
  2. Earforce

    Earforce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.05
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Halle/Westfalen
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    2.046
    Erstellt: 02.11.06   #2
    Konzeptstudie klingt interessant, aber ansonsten versteh´ ich hier nix. Bitte mal verlinken!
     
  3. wodim

    wodim Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.06
    Zuletzt hier:
    9.11.06
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Gilching
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 02.11.06   #3
    Konzeptstudie klingt interessant, aber ansonsten versteh´ ich hier nix. Bitte mal verlinken!

    Hab' erst mal noch was zur "Einführung" oben reingetippt, gleich geht's weiter!

    Hartmut
     
  4. wodim

    wodim Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.06
    Zuletzt hier:
    9.11.06
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Gilching
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 02.11.06   #4
    Hi,

    ich stelle mal deinen Text etwas um und klemme meine Kommentare und dummen Fragen dazwischen. Fangen wir also am besten mal mit dem "Tragenden" an, also mit dem Gehäuse. :)

    Designtechnisch sollte sich das Ding an den Epihone Triggerman anlenen (Weinrot/Besch is ne Geile Mischung)

    Ok, das ist dein Geschmack - mir für meinen Teil geht Schwarz auch auf's Gemüt - schaunmermal. Ansonsten habe ich auch vom mechanischen Aufbau schon recht genaue Vorstellungen - Grundmodell: Ein kleiner, handlicher Combo mit einem 12" - Speaker drin ("Celestion" sowieso, speziell liebäugele ich da mit dem "Vintage 30", aus ganz bestimmten Gründen) - weitere Einzelheiten später.

    nimm mal nen Matrix 100 Combo und häng nen HK Warp Factor davor (am besten mit ner Aria PE Studio). Am Matrix drehst du (am Clean) die Bässe und Höhen voll rein(mitten raus), am WF den warp Voll auf und Gain auf 14 Uhr. (damit du dir mal n Bild davon machen kannst^^)

    Najaaaa, wo nehme ich sowas fix mal her... :rolleyes: Könntest du mir vielleicht ein paar Soundbeispiele 'rüberschieben? Ich habe aber nur ISDN, also wenn's dickere Dinger sind, dann lieber auf CD. :) Ääh, hierher bitte:

    Hartmut Kraus
    Weßlinger Str. 38/3
    82205 Gilching

    Die zerre zerrt nich zu viel, aber das was sie zerrt, klingt sehr Fett. am matrix klingts Ziemlich Basslastich, aber ein wenig zu "rockig" und vll ein wenig Höhenlos. -> paar mehr Tiefmitten/Höhen währe geil, damits nich so dumpf/Eierlos klingt.

    Kein Thema.

    Clean währe vll so fendermäßig geil.

    Ist gebont. Hättest du aber was dagegen, wenn du ihn z.B. auch auf "Marshall" / "Mesa" / ... / ... / ... / nochniegehört - Superclean bis Zerre an der Wahnsinnsgrenze drehen / programmieren / schalten könntest? ;)

    Am geilsten Find ich den SOund vom Bass-Amp von meinem Lehrer (nen 60watt Ibanez; mitten, höhen, presence voll, bässe weg). klingt sehr zart :D

    Soundbeispiele möglich?

    (kauf dir am besten mal nen Warp-Facor (20€) und lass dich von der Schaltung inspirieren)

    Nö, also nur zum Zerlegen kauf' ich mir sowas nicht - ääh, ist das vielleicht 'ne Zerre? - dann wage ich zu bezweifeln, dass unser (bis jetzt grob) konzipierter "programmierbarer statisch / dynamischer Zweikanal - Clean / Overdrive - Soundmixer mit für beide Halbwellen separat einstellbarem Begrenzungseinsatz und Verzerrgrad" nicht u.a. auch das kann, was die kann - ok, eine kürzere und etwas prägnantere Bezeichnung muss ich mir da wohl noch einfallen lassen. ;)

    ... und fußschaltbar musser sein.

    Kein Thema.

    ... undn passendes 1x12" extension cab muss es geben

    Guter Hinweis. Mit dem "Celestion Vintage 30" kannst du zwar mit relativ wenig Leistung (ääh... max. 60 VA glaub' ich ;)) relativ viel Krach machen (war das nicht eine super Definition für "Wirkungsgrad"? :D ), aber er ist nicht besonders bassstark - schaunmermal, ob sich da mit etwas akustischer "Abstimmung" des Gehäuses noch was 'rausholen lässt - wem's noch nicht genug "Bums" ist, der ist mit etwa der doppelten Membranfläche aber dann sicher zufrieden, meinste nich' auch? :) Die Frage wäre dann, wie die Leistung auf die zwei Speaker aufzuteilen wäre - aber det krijenwer auch später.

    .... und wie währes mit ner 4 Band Klangreglung? (2x Mitten)

    Hab' ich auch im Auge - hinter dem ganzen "Cleangezerre" (ist doch schon kürzer, oder?:) ) ein 4 - Band - EQ...

    Aber "lüften" wir jetzt mal ein paar ganz große "Geheimnisse" des "Marshall" / "Fender" / "Mesa" / ... / ... / sonstwer - "Röhren" - Sounds:

    Frequenzgang "über alles": Mit der Frequenz ansteigend (der Ausgangstrafo ist allerdings wieder ein Tiefpass ;) ) und eine Senke (die im einfachsten Fall mit dem "Middle" - Regler manipuliert werden kann). Und z.B. die, also wo die liegt und wie breit und tief die ist, hat ganz entscheidenden Einfluss drauf, ob's nach "Marshall" / "Fender" / "Mesa" / ... / ... / sonstwem klingt.

    Also was hältst du von parametrisch einstellbaren Mitten?

    ....das ganze für weit unter 1000€ und das Ding is gekauft :D

    Bitte hier nichts "Kommerzielles", wie gesagt ;) - aber ausnahmsweise zur Orientierung: Was kostet ein Matrix 100 Combo + ein HK Warp Factor + eine Aria PE Studio + ein 1x12" extension cab neu? ;)

    Gruß Hartmut
     
  5. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 02.11.06   #5
    matrix 400 euros (ist aber nicht wirklich als halbwegs guter amp zu bezeichnen)
    warp-factor 19,90 beim großen T
    112er ext. cab ab ca. 200 euros
    bzw. ab 100 euros gebraucht

    die gitarre braucht man in die kalkulation ja nicht mit aufnehmen

    roundabout 530 bis 630 euros für das setup
    wobei man da schon deutlich bessere amps bekommen kann

    und beim matrix bitte auch nicht vergessen, dass der 4 programmierbare kanäle und ne digitale speicherbare multieffektsektion innehat. ;)
     
  6. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 02.11.06   #6
    so und nun etwas sinnvolles...

    zum konzept:
    ich stelle mir einen amp vor, dessen gehäuse ähnlich wie bei einer monitorbox geformt ist. den kann ich hinstellen und hab nen 08/15 amp, kann ihn aber auch hinlegen und hab meinen gitarrensound als floormonitor bzw. genau auf die ohren gerichtet, was bei kleineren clubgigs ohne große pa und monitoranlage sehr von vorteil ist.

    desweiteren
    (fuss)schaltbarer und regelbarer effektloop (optimal für jeden kanal separat)
    die endstufenleistung von z.b. 100 watt auf 5 watt oder 15 watt etc. reduzierbar
    3 Kanäle wären nett, zumindest zwei kanäle plus soloboost
    und als besonderes bonbon
    19 zoll einschub mit 1 bis 2 HE für externe multieffektgeräte ala G-Major etc.
    regelbarer DI-Ausgang

    das sind so die punkte die ich bei marshall, rath, vox, und rocktron eben toll finde
     
  7. wodim

    wodim Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.06
    Zuletzt hier:
    9.11.06
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Gilching
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 02.11.06   #7
    matrix ... (ist aber nicht wirklich als halbwegs guter amp zu bezeichnen)

    Warum nicht?

    die gitarre braucht man in die kalkulation ja nicht mit aufnehmen

    Meinste? Ach so - Tuelle hat bestimmt schon (mindestens) eine. :) Ääh, welche? Könnte es vielleicht 'ne Paula sein oder eine andere mit zwei Humbuckern - die jeder für sich schon etwas "dumpfer" / "flacher" klingen als Single Coils - und wenn sie parallel geschaltet sind, sich noch gegenseitig "beeinflussen" / belasten - könnte das vielleicht die Hauptursache für diesen Sound sein - ziemlich Basslastich, aber ein wenig zu "rockig" und vll ein wenig Höhenlos... dumpf/Eierlos ?

    und beim matrix bitte auch nicht vergessen, dass der 4 programmierbare kanäle

    Hm - stelle mer uns mal janz dumm - fragen wir mal so: Welcher Kanal ist für welchen Sound "zuständig"?

    Unsere Kiste wird voll programmierbar - wie, das behalte ich erst mal noch für mich - das Prinzip kenne ich auf dem Markt noch nicht (Burkhard auch nicht, das will was heißen ;) ).

    und ne digitale speicherbare multieffektsektion innehat. ;)

    Und ist trotzdem kein "wirklich guter" Amp - ääh, nochmal - warum denn nur nicht?

    Gruß Hartmut
     
  8. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 02.11.06   #8
    die effekte klingen noch nicht optimal, eher steril und künstlich, dem amp fehlt auch ein gewisses quäntchen wärme und echtheit.
    das hauptmanko ist aber die fehlende durchsetzungsfähigkeit und das schnelle matschen. ich hab mich mit dem amp mal sehr ausgiebig auseinandergesetzt, da ich einfach ne kiste haben wollte in die ich die gitarre einstöpsel und fertich. zu der zeit hatte ich den switchblade von H&K gespielt und wollte für kleinere auftritte das quasi-gegenstück als transe haben. tjoa, hat aus den oben genannten gründen nicht sollen sein
     
  9. wodim

    wodim Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.06
    Zuletzt hier:
    9.11.06
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Gilching
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 02.11.06   #9
    ich stelle mir einen amp vor, dessen gehäuse ähnlich wie bei einer monitorbox geformt ist. den kann ich hinstellen und hab nen 08/15 amp, kann ihn aber auch hinlegen und hab meinen gitarrensound als floormonitor bzw. genau auf die ohren gerichtet, was bei kleineren clubgigs ohne große pa und monitoranlage sehr von vorteil ist.

    Nachvollziehbar, aber dann muss das Gehäuse wohl hinten zu sein? Sonst klingt's im Stehen wohl ganz anders als im Liegen.

    desweiteren (fuss)schaltbarer und regelbarer effektloop

    Was willst du konkret wie schalten und regeln?

    (optimal für jeden kanal separat)

    Nö, der Signalweg sieht bei uns etwa so aus: Vorstufe -> "Zweikanal - Clean - Overdrive - Soundmixer" (s. u. "Tuelles 'Traumamp'") -> Effektloop (seriell) -> Reverb (ggf. Delay) -> "Master Volume" -> Endstufe. (Wo welche Klangregler hinkommen, steht noch nicht genau fest.)

    die endstufenleistung von z.b. 100 watt auf 5 watt oder 15 watt etc. reduzierbar
    3 Kanäle wären nett,

    Die Endstufenleistung kannst du bei unserer Kiste mit "Master Volume" stufenlos einstellen - zwischen 0 und "Pass in kleineren geschlossenen Räumen auf, dass du nicht aus Versehen eine Saite berührst". ;) Der Sound ist derselbe über den gesamten Stellbereich (bis auf die Nullstellung natürlich ;) ).

    zumindest zwei kanäle

    Kriegt er, aber was für welche - hatten wir schon.

    plus soloboost

    Brauchen wir nicht - oder besser: Gehört u.a. zu den programmierbaren Einstellungen.

    und als besonderes bonbon 19 zoll einschub mit 1 bis 2 HE für externe multieffektgeräte ala G-Major etc.

    Fällt aus. Effektgeräte kann jeder nach seiner Fasson davorschalten oder einschleifen - sich also nach und nach ein Stressbrett zusammenstellen.

    regelbarer DI-Ausgang

    Der wird noch ein Kapitel für sich (XLR sowieso) - Ziel: Der soll das an den Mixer liefern, was ein gutes Mikro an der "richtigen" Stelle vor dem Speaker "hören" würde. (Ehrgeiziges Ziel, ja? ;))

    das sind so die punkte die ich bei marshall, rath, vox, und rocktron eben toll finde

    Und die dir bisher bekannten bei ... (ups, jetzt wäre mir doch beinahe "unser" Name 'rausgerutscht ;) )?

    Gruß Hartmut
     
  10. wodim

    wodim Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.06
    Zuletzt hier:
    9.11.06
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Gilching
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 02.11.06   #10
    Ups, jetzt wird's unübersichtlich - wenn du das, was von mir kommt, als Zitat einbaust, kriege ich das für die Antwort nicht mehr - also zerlege ich das erst mal:

    die effekte klingen noch nicht optimal, eher steril und künstlich, dem amp fehlt auch ein gewisses quäntchen wärme und echtheit. das hauptmanko ist aber die fehlende durchsetzungsfähigkeit und das schnelle matschen.

    Wo's nur herkommt - doch nicht z.B. von der digitalen Multieffeksektion - wohl wieder mal was nicht bis zu Ende durchdacht und als "good enough" auf den Markt geworfen - bei Effekten ist es ganz entscheidend, wo im Signalweg sie sitzen - naja und vielleicht von dem, was ich einer Transe alles noch "beibringen" muss, damit sie richtig "nach Röhre" klingt... Wie gesagt, FDD ist da erst eine Teillösung. Die Komplettlösung habe ich - theoretisch. Werde hier nicht viel drüber erzählen - nachvollziehbar? Muss geschützt werden.

    ich hab mich mit dem amp mal sehr ausgiebig auseinandergesetzt,

    Das war dann aber kein gutes Ergebnis der "Auseinandersetzung", würde ich sagen. :(

    da ich einfach ne kiste haben wollte in die ich die gitarre einstöpsel und fertich.

    Also z.B. unsere. :)

    zu der zeit hatte ich den switchblade von H&K gespielt und wollte für kleinere auftritte das quasi-gegenstück als transe haben. tjoa, hat aus den oben genannten gründen nicht sollen sein

    Also kanntse mir den übrigen Text nochmal 'rüberschieben?

    Gruß Hartmut
     
  11. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 02.11.06   #11
    sämtliche punkte gibts also insoweit schon, leider nicht zusammengeführt in einer kiste, das wäre echt mal ne sache, die in der gitarristenwelt bestimmt zuspruch finden würde
     
  12. wodim

    wodim Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.06
    Zuletzt hier:
    9.11.06
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Gilching
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 02.11.06   #12
    sämtliche punkte gibts also insoweit schon,

    Sämtliche gibt's noch lange nicht, lies' dir meinen Sermon nochmal richtig durch. Haste einfach noch nicht ganz verstanden.

    Z.B. eingebautes Mikro ***kicher*** - vor dem Speaker klingt's doch ganz anders - und wir machen das mit nackter Elektronik. Ist "nur" noch ein ganz kleines bisschen Entwicklungsarbeit. ;)

    leider nicht zusammengeführt in einer kiste, das wäre echt mal ne sache, die in der gitarristenwelt bestimmt zuspruch finden würde

    Jo, nochmal: Bei mir würde es Zuspruch finden, wenn du meine Texte nicht als Zitat einbauen würdest - machste das bitte nochmal - einfach "Antworten" anklicken? Und das andere Zeugs löschen. :)

    Danke ;)

    Hartmut
     
  13. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 02.11.06   #13
    jetzt mal ne ganz dumme frage... ich habs mir durchgelesen...
    hat hier wirklich jemand ernsthaft vor, DIESEN "Überamp" zu bauen?
    und wenn ja...äh...wann, wie, warum? :o

    ok...wie hat sich grade erledigt, ich sehe, was du als beruf machst :p
    aber wie kommt man auf die idee, sowas ernsthaft zu machen? ich meine...jeder dachte sich ja schonmal...ja..mein traumamp sollte das....und das...und das... haben und können. aber wie bist du drauf gekommen, das wirklich zu machen. für wen eigentlich :rolleyes:
     
  14. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 02.11.06   #14
    naja
    ich denke mal der amp soll langfristig in serie gehen...
    ich weiss aber nicht, ob das so einfach zu machen ist...
    immerhin haben sich schon zahlreiche ampdoctas und tüftler mit dem thema beschäftigt und son gurus´wie jürgen rath z.b. ist ja alles andere als doof. wird schon n ganzes stück arbeit, denn nur allein die amps die ich angesprochen hab, haben alle ihre vorteile die aus der masse rausstechen.
    wenn nun soundtechnisch noch onkel rippchen mit seinem pearce G2 ins rennen geht wirds erst so richtig interessant.

    und nochmal für wodim

    der amp soll folgendes haben / können

    gehäuse geformt wie´n monitor mit geschlossenem gehäuse
    2 HE Rackspace für externe effekte
    schaltbare und regelbare effektloop (optimal wäre für jeden kanal einzeln)
    regelbarer DI-Output
    mindestens zwei kanäle plus soloboost bzw. wenns speicherbar sein sollte
    die entsprechende berücksichtigung erfolgen
    toll wäre midifähigkeit, ist aber kein muss

    wie gesagt, das meiste dieser punkte gibts schon, aber leider nicht in einem amp vereint, thats the problem
    vor allem weil sich die jeweiligen ampbauer/entwickler ihre ideen bestimmt haben patentieren lassen
     
  15. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 02.11.06   #15
    jetzt bin ich voll weg...rippe macht auch nen amp :eek:
     
  16. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 02.11.06   #16
    neee falsch verstanden

    der spielt nen pearce G2 amp.
    der ist eigentlich verdammt selten und klingt hammergeil, da kann auch rath/pcl vintage nicht mithalten.

    wenn rippchen diesen sound als grundlage bzw. vorgabe angibt, wirds echt interessant ob das so machbar ist

    der amp ist echt nicht von dieser welt:D
     
  17. wodim

    wodim Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.06
    Zuletzt hier:
    9.11.06
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Gilching
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 02.11.06   #17
    jetzt mal ne ganz dumme frage...

    Es gibt keine dummen Fragen, höchstens dumme Antworten oder gar keine. ;)

    ich habs mir durchgelesen...

    Aber offensichtlich nicht die Hälfte verstanden, sonst würdest du nicht so fragen.

    hat hier wirklich jemand ernsthaft vor, DIESEN "Überamp" zu bauen?

    Wieso Überamp? Und bauen werde ich ihn lassen, erst mal entwickle ich ihn "nur", das ist das Diskussionsthema - schon vergessen? Dann schau' mal ganz oben rechts nach, da steht's. ;)

    und wenn ja...äh...wann,

    So bald wie möglich. ;)

    wie,

    So gut wie möglich. ;)

    warum?

    Warum nicht? ;)

    ok...wie hat sich grade erledigt, ich sehe, was du als beruf machst

    Was denn? Steht das hier irgendwo?

    aber wie kommt man auf die idee, sowas ernsthaft zu machen?

    Das war keine plötzliche "Eingebung", das hat sich entwickelt... jahrzehntelange Beschäftigung mit der Sache... Z.B. hat mich mal eine Freundin gefragt (ist schon etwas länger her ;) ): "Was gibt eigentlich wem mehr - dein Hobby deinem Studium oder umgekehrt?" Das wusste ich selber nicht so genau.

    ich meine...jeder dachte sich ja schonmal...ja..mein traumamp sollte das....und
    das...und das... haben und können.

    Na und - wie sollte deiner sein?

    aber wie bist du drauf gekommen, das wirklich zu machen.

    Das fragst du jetzt zum zweiten Mal. ;)

    für wen eigentlich

    Für viele - vielleicht auch für dich? ;)

    Gruß Hartmut
     
  18. Kosai

    Kosai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.06
    Zuletzt hier:
    18.02.14
    Beiträge:
    575
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    194
    Erstellt: 02.11.06   #18
    sorry aber ich versteh den sinn des threads nich in geringster weise, bzw in welchem zusammenhang der titel mit dem inhalt steht... und so viel text :eek:
     
  19. wodim

    wodim Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.06
    Zuletzt hier:
    9.11.06
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Gilching
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 02.11.06   #19
    sorry aber ich versteh den sinn des threads nich in geringster weise,

    Nu, der steht vielleicht oben drüber?

    bzw in welchem zusammenhang der titel mit dem inhalt steht

    Das frage ich mich allerdings auch - bei den letzten "Beiträgen". Es sollte eine Diskussion über mein Konzept werden.

    ... und so viel text

    Na, dann tipp doch nicht noch mehr dazu - vor allem irgendwelche Links - in welchem Zusammenhang stehen die erst mit dem Titel?

    Gruß Hartmut
     
  20. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 02.11.06   #20
    naja
    aber sorry, da bist du zum großteil aber auch selbst schuld

    OK, wenn du dein konzept aus angst vor kopierern nicht preisgeben willst, ist das verständlich
    aber du redest schon wieder viel zu viel um den heissen brei herum
    wen interessiert denn in einem ampforum welche probleme du mit deinem bösen internetprovider hast --- nobody

    sag doch einfach mal frei raus

    hey leute
    ich und n kumpel planen nen geilen gitarrenverstärker zu bauen
    der soll in transistortechnik als combo oder topteil gebaut werden,
    wie stellt ihr euch euren idealen gitarrenamp vor

    was meinste was da dann an antworten kommen?

    stattdessen...
    ja aber unser konzept, weisst du aber unser amp blablabla

    sorry aber das ist doch in aller augen hier nur dampfplauderei...

    kein mensch erwartet hier drin, dass du die wesentlichen technischen details preisgibst. ich wage zu behaupten dass über 90% der user hier noch nie was von trioden oder pentodenverzerrung gehört haben. das interessiert die auch gar nicht, solange es ordentlich knallt und brett gibt...
    was für jeden interessant wäre, ist das eigentliche konzept des amps
    du sagst dauernd was von speichern und uiuiui kinder, das wird aber ne dolle überraschung...

    erzähl einfach was du mitzuteilen hast, dann wirste unweigerlich auch antwort drauf bekommen
    lass es bleiben und wundere dich nicht, wenn keiner mehr hier postet und der thread in der versenkung verschwindet

    thats all
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping