Amp-Modifikation: Schaltbar von 100 auf 50 oder...

von darkest.hour, 13.05.07.

  1. darkest.hour

    darkest.hour Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.04
    Zuletzt hier:
    31.10.09
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.05.07   #1
    Hey!

    Da ich in unterschiedlichen Bereichen spiele ( kleine clubs aber auch größere Sachen ) kann ich auch unterschiedlich laut meinen Amp drehen. In kleinen nur angepasst leiser, als bei größeren Schen - logischerweise.
    Und dafür hab ich mir gedacht, ob sich eine nachträgliche Modifikation an meinem Blackmore lohnen könnte? Schaltbar wie bei anderen amps von 100 auf 50. Oder vielleicht auch 50 - 100 - 50, damit wenn eine Röhre abrauscht ich immer noch auf der anderen Schaltung spielen kann.
    Oder sollte ich erstmal ein power Break / brake ausprobieren für solche Zwecke?
    Ich weiss nicht so recht welchen Weg ich einschlagen sollte ..

    Würde mich sehr freuen,w enn ihr mir helfen könntet!
    Niklas
     
  2. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 13.05.07   #2
    Ein Attenuator ist imo in allen Belangen sinniger als den Blackmore zu modifizieren.

    Mein Tip wär ne THD Hot Plate.
     
  3. darkest.hour

    darkest.hour Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.04
    Zuletzt hier:
    31.10.09
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.05.07   #3
    mhmh, hab mal ne Preisanfrage für sowas rausgeschickt. Mal sehen wie teuer das ist ... der von THD kostet ja auch gute 400€. Das würd ich dann wohl eher in etwas anderes investieren :) Danke! Ich schau mal weiter!!
     
  4. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 13.05.07   #4
    Für die schaltbare Leistungsreduzierung gibt es zwei Möglichkeiten

    1. Umschalten von Pentode auf Triode

    2. Abschalten eines der Röhrenpärchen.

    Beides hat eine Änderung des Sounds zur Folge, aber nur eine kaum merklich Lautstärkereduzierung. Sinnvoller ist in jedem Fall eine Power-Soak, als den Amp dahingehen modifizieren zu lassen. Dann bleibt wenigstens grundsätzlich der jetzige Sound deines Amps auch erhalten, wenn Du ihn leiser spielen willst...
     
  5. SoЯRoW

    SoЯRoW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.07.11
    Beiträge:
    645
    Ort:
    pirk
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    388
    Erstellt: 13.05.07   #5
  6. hoschi

    hoschi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    12.12.15
    Beiträge:
    367
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    2.091
    Erstellt: 13.05.07   #6
    Hallo Niklas,

    es wäre vielleicht noch interessant zu wissen, was Deine Motivation für diese Modifikation ist. Ich verstehe schon das unterschiedliche Locations zu unterschiedlichen Lautstärken führen aber was magst Du an den lauten bzw. leisen Einstellungen? Welche gefallen Dir besser?

    Viele Grüße,
    --Hoschi
     
Die Seite wird geladen...

mapping