Amp Modifikationen

von Markus Gore, 22.04.07.

  1. Markus Gore

    Markus Gore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    29.10.15
    Beiträge:
    474
    Ort:
    Düsseldorf, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    405
    Erstellt: 22.04.07   #1
    Hi , ich wollte mal fragen welche mod´s für Gitarrenverstärker möglich sind und was man damit alles bewirken kann.
    Man hört ja oft das bekannte Gitarristen z.B. ihre alten Marshall amps umgebaut haben so das sie auf ihren charakterristischen sound kommen.

    Also ich habe diese seite hier gefunden :
    http://www.tonehunter.de/custommade/ampmod.html

    Ich habe einen TSL60 und habe dann mal zum Spass geguckt was man da so tunen kann. Dazu habe ich nur etwas zum TSL100 gefunden aber ich denke da würde kein großer unterschied sein, undzwar ist das der "Ultra Gain Rough Mod" , dieser bewirkt :
    - weniger Kettensägenhöhen des Ultra Gain Kanals
    - singernder Sound
    - weniger kompression im Ultra gain Kanal / sprich : Lead-Channel
    - druckvollerer sound


    Mehr Mods gibt es leider nicht für bsp. den TSL, für andere Amps gibt es auch jeweils nur eine Modifikation. Aber da muss es doch noch mehr möglichkeiten geben.


    Was mich besonders interessiert ist auch:
    Was bringt eigentlich ein Tausch der Röhren oder ein Umbau auf eine andere Röhrenart ?
    Und was kann mann/frau überhaupt bei seinem amp so alles ändern ?
     
  2. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.270
    Zustimmungen:
    785
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 22.04.07   #2
    hi bend-it!
    ich würde mal sagen, daß dir dein amp nicht gefällt.
    ehrlich, wenn man mit einem 3-kanaligen röhrenamp keinen zufriedenstellenden sound hinkriegt dann liegt das entweder an "bedienfehlern" oder daran, daß einem der amp/sound einfach nicht gefällt.
    ich würde da nix modden, da dieser amp eigentlich alles was sonst so gemoddet wird (master-vo,ume, fx-loop, mehr gain etc.) bereits mitbringt...

    mir unterschiedlichen röhren (vorstufe/endstufe) kann man nuancen am sound ändern, aber der amp wird sicher kein anderer werden.

    umbau auf ne andere röhrenart - da bieten sich bei deinem amp eigentlich vor allem 6L6/5881/KT66 an. diese röhrentypen hat marshall zu unterschiedlichen zeiten auch verwendet. insbesondere der kt66 werden besondere klangliche qualitäten nachgesagt - aber ich kann dir nicht sagen ob dein amp davon profitieren würde...

    wenn man technisch nicht versiert ist würde ich eigentlich nur mit verschiedenen vorstufenröhren und amp-settings experimentieren.

    cheers - 68.
     
  3. nite-spot

    nite-spot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.07
    Zuletzt hier:
    1.03.16
    Beiträge:
    619
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    3.699
    Erstellt: 22.04.07   #3
    hallo bend-it,

    kleiner tip:

    1.) frag dich mal, was dir nicht gefällt.

    2.) frag dich mal, wo du hin willst.

    wenn du dir klar darüber bist, was du eigentlich willst, kannst du dir den umweg ersparen,
    aus aus einem 3 - kanal higain amp unbedingt einen fender blackface machen zu wollen.

    gruß hanno
     
  4. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.770
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 22.04.07   #4
    So nen amp zu modden macht eigentlich nicht wirklich viel sinn.

    An deiner STelle würd ich dat Ding verkaufen und mir was anderes was mehr gefällt kaufen, so nen amp modden zu lassen kostet n schweinegeld wenn mans richtig machen will.
     
  5. meckintosh

    meckintosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 22.04.07   #5
    Ich würd das mit dem modden auch lassen. Wenn du einen Amp ohne Mastervolume hast und den unbedingt willst, das wäre was anderes... Aber der TSL bringt dir technisch schon ziemlich viel mit, da würde ich eher nicht dran drehen. Dann kauf dir doch lieber nen neuen Amp..der evtl mehr Druck und Zerre mitbringt. Gibts ja jede Menge .....
     
  6. Markus Gore

    Markus Gore Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    29.10.15
    Beiträge:
    474
    Ort:
    Düsseldorf, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    405
    Erstellt: 22.04.07   #6
    Hatte auch nicht vor den amp zu modden, der amp ist geil so wie er jetzt ist :D
    .Das einzige was ich mache würde ist , dem aamp einen Seriellen Effektweg zu verpassen, weil der Parallele nichts bringt in meinen Augen.

    Trotzdem intererssiert es mich was auch bei älteren amps so möglich ist.
     
  7. donS

    donS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.05
    Zuletzt hier:
    4.10.13
    Beiträge:
    193
    Ort:
    Outback
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    225
    Erstellt: 22.04.07   #7
    Mich auch ....
    Hätt hier noch n JCM 800 der mehr Biss, mehr Gain und n zweiten Masterregler(per Fußschalter schaltbar) brauchen könnte.
     
  8. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.770
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 22.04.07   #8
    Dann kauf dir halt gleich nen 6505 oder nen Fireball, kommt fast aufs gleiche hinaus.

    Ich würde heutzutage keine Amps mehr tunen, v.a. keine alten, dazu sind die zu selten geworden und es ist halt echt richtig teuer.
     
  9. rollthebones

    rollthebones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.08
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    dark side of the moon
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    751
    Erstellt: 23.04.07   #9
Die Seite wird geladen...

mapping