Neuer Mod von Captain Körg für Marshall JCM 2000 DSL

  • Ersteller Jaydee79
  • Erstellt am
Jaydee79
Jaydee79
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.12.21
Registriert
11.01.09
Beiträge
2.426
Kekse
5.658
Ort
Bad Driburg
Moin,
vom Captain gibbet einen neuen Mod für die DSL-Reihe von Marshall. Der Mod macht den Amp deutlich praxistauglicher, so viel vor weg. Hier ein kleiner Erfahrungsbericht.

An sich mag ich ja den alten DSL, speziell den ersten Kanal. Sowohl als Clean- als auch als Crunchsound gefallen mir beide Modi. Der Ultrachannel ist an sich auch toll, nur braucht es da schon eine gewisse Lautstärke, damit der Kanal zu seinem "Sweet Spot" gelangt. Davon ab kann er in den Höhen etwas harsch werden, speziell in der EQ Einstellung, die ich beim Crunchsound am gelungensten finde.

Beim Stöbern im Net bin ich auf auf die Mod vom Captain gestoßen, die den Clean/Crunsh-Kanal fußschaltbar macht.

Wer die Serie nicht kennt: Der Amp hat ab Werk 4 Soundmodi, von denen aber nur zwei fußschaltbar sind, also Normal- und Ultrachannel, da jeweils 2 verschiedene Modi. Normal bringt Clean und old school Crunch, Ultra bringt zwei heiße, moderne JCM 800-Varianten mit sich. Die Modi in den einzelnen Kanälen sind nur manuell schaltbar. Zudem gibbet nur einen EQ, der für alle Kanäle arbeitet. In den gängigen Marshall-Foren wird der Amp auch gerne als Einkanaler mit 4 Soundoptionen angesehen.

Da mir speziell die beiden Modi im ersten Kanal halt sehr gefallen, war ich recht schnell dabei, den Amp einzuschicken und entsprechend umbauen zu lassen. Clean/Crunch fußschaltbar erhöht den Praxiswert schonmal nicht unerheblich.

Jetzt baut man beim Captain aber nicht einfach nur die Schaltbuchse ein, nein, man ändert auch ein wenig das Zerrvermögen des ersten Kanals. Der Cleansound kann jetzt nach dem Mod so eingestellt werden, dass er auch schon schön zerrt, so Plexi/JTM45-mäßig. Absolut genial gelungen, je nach Pickup hat man noch einen schönen Cleansound oder einen bluesigen Crunch. Ich habe den so eingestellt, dass der Amp bei normalen Singlecoils so im Grenzbereich zwischen Clean und Zerrsound schmatzt. Vintage-SC bringen mir dann den mehr Clean, heiße SC oder HB gehen dann in die dreckige Ecke. Echt genial. Nicht ganz Fender aber auch lange nicht so dünn und uninspiriert, wie die Cleansounds von Marshall aus der JCM 900 oder JCM 800 Serien. Ich mag den sehr!

Ich hatte mich fast schon durchgerungen, mir wieder einen Vintage Modern zu kaufen, der dieses Spielchen mit dem fließenden Übergang von Clean nach Zerre auch sehr gut beherrscht. Nur hätte ich da dann ein paar Pedale gebraucht, um die div. Zerrstufen noch bedienen zu können. Der DSL hat ja nun zwei weitere Zerrstufen direkt mit an Bord - sehr gut!

Der Crunchsound ist an sich unverändert geblieben, zumindest höre ich da keinen Unterschied zu vorher, ist halt nur jetzt per Fuß úmschaltbar.

Jetzt war ich ja, wie oben bereits erwähnt, nicht so ganz zufrieden mit dem Ultrachannel. Bei niedrigem Volume klang er ja eher dünn und schrebbelig, dreht man den in seine Wohlfühlzone meckern die band und noch viel eher der Tonmann am FoH-Pult. ich hab daher mal nachgefragt, ob die beim Captain mit den Ultrachannel direkt mit "schön" machen können. wird auf der HP in den Leistungen zwar (noch) nicht mit aufgezählt, aber fragen kost` ja nischt.... "Jau, wird gemacht" - kurze knappe Antwort. Ich war gespannt.

Ergebnis: MEGA!

Der Ultrachannel klingt jetzt auch bei gemäßigten Lautstärken schön voll und kratzt oben rum auch nicht mehr so. Zudem meine ich, dass der Bassbereich stabiler geworden ist. Kein Vergleich zu früher - der Amp macht jetzt, ungelogen, doppelt so viel Spaß, wie vor dem Mod.

Zudem scheinen alle drei Soundmodi auch an den einen EQ angepasst worden zu sein. Ich habe den jetzt nahezu flat eingestellt. Alles auf 12 Uhr (also "Mitte"), die Presence auf 11 Uhr, Gain auf 11 Uhr. Hall auf beiden Kanälen lediglich minimal reingedreht.

Im Endergebnis isset nun quasi ein Dreikanaler. Toller, flexibeler Rockamp, welcher auch sehr gut mit Boostern zurecht kommt.

Der Cleansound ist jetzt quasi so eine Mischung aus Clean green und clean orange vom Marshall JVM oder halt ein Pendant vom Marshall Vintage Modern, um mal bildlich zu sprechen, Crunch deckt den guten alten JCM 800 ab, jedoch in einer moderneren, etwas wärmeren Version. Ultra 1 kann man so mit einem gemoddeten, heißen JCM 800 vergleichen, auch hier einen Ticken wärmer. Ultra 2 bietet einen noch heißeren Sound, plus eine kleine Hervorhebung der Mitten. Für Soli ganz brauchbar, ich mag den Modus nicht so. Für Metaller ggf. sehr interessant.

Der Mod des Ultrachannel soll wohl auch zeitnah in den Angebotskatalog vom Captain mit aufgenommen werden.

Wenn man bedenkt, dass die alte JCM 2000 Serie oft sehr, sehr günstig gebraucht angeboten wird und sich die Kosten für den o.g. Mod weiß Gott in Grenzen halten, kann ich jedem nur empfehlen, mal über die Anschaffung eines DSL inkl. des Mods nachzudenken, so man denn mit dem Gedanken spielt, sich einen flexiblen Marshall-Sound zulegen zu wollen, einem der JVM aber zu komplex ist und die TSL-Serie zu sehr ins Heavy-Lager reicht.
 
Eigenschaft
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 11 Benutzer
Jaydee79
Jaydee79
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.12.21
Registriert
11.01.09
Beiträge
2.426
Kekse
5.658
Ort
Bad Driburg
PS: Gain und Volume sind im ersten Kanal für Clean und Crunsh übrigens separat regelbar! Es gab zwei neue Potis dazu.
 
Markusaldrich
Markusaldrich
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.21
Registriert
04.08.13
Beiträge
4.645
Kekse
35.818
Ort
Köln
Gibt es dazu irgendwo Soundfiles? Habe jetzt auf die schnelle nichts gefunden.
 
JOKER
JOKER
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.06.21
Registriert
21.03.10
Beiträge
5.435
Kekse
18.832
Ort
NRW
Wenn man bedenkt, dass die alte JCM 2000 Serie oft sehr, sehr günstig gebraucht angeboten wird und sich die Kosten für den o.g. Mod weiß Gott in Grenzen halten, kann ich jedem nur empfehlen, mal über die Anschaffung eines DSL inkl. des Mods nachzudenken, so man denn mit dem Gedanken spielt, sich einen flexiblen Marshall-Sound zulegen zu wollen, einem der JVM aber zu komplex ist..
Das klingt ja wirklich mal sehr interessant, Danke für deinen Post ! Die frage für mich ist jetzt nur die, welche Bj. des JCM200 meinst du im speziellen, welche sind zu empfehlen ? Hab jetzt nicht alle Marshall Modelle in Baujahren auf dem Schirm, wohl aber schon des öfteren positiv vom DSL gelesen und das es aber da auch Unterschiede gibt.

Ach ja, wie @Markusaldrich auch schon schrieb - Soundfiles hätten richtig was ! :)
 
Markusaldrich
Markusaldrich
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.21
Registriert
04.08.13
Beiträge
4.645
Kekse
35.818
Ort
Köln
@Jaydee79 meint bestimmt die alte 2000er Serie, die ab den 90er Jahren bis ca.2010? gebaut wurden. Ich habe den auch nur mal angespielt, der Klang schon geil Crunch mit Tubescreamer war Hammer.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Jaydee79
Jaydee79
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.12.21
Registriert
11.01.09
Beiträge
2.426
Kekse
5.658
Ort
Bad Driburg
Das klingt ja wirklich mal sehr interessant, Danke für deinen Post ! Die frage für mich ist jetzt nur die, welche Bj. des JCM200 meinst du im speziellen, welche sind zu empfehlen ? Hab jetzt nicht alle Marshall Modelle in Baujahren auf dem Schirm, wohl aber schon des öfteren positiv vom DSL gelesen und das es aber da auch Unterschiede gibt.

Ach ja, wie @Markusaldrich auch schon schrieb - Soundfiles hätten richtig was ! :)

Also Soundfiles muss ich mal schauen - habe z.Z. echt wenig Zeit. Könenn uns aber gerne mal treffen. Ich wohne in der Nähe von Paderborn, ist ja auch NRW. Können uns gern ne Stunde in den Proberaum einschließen und testen ;-)

Die alte JCM 2000 Serie ist gemeint, nicht der aktuelle DSL100H. Letzterer wird in Vietnam gefertigt, die JCM 2000er waren noch aus England.

JCM 2000 DSL User mit "Namen":

Jeff Beck (bis heute)
Richie Sambora (bis vor kurzem, jetzt Friedmann wobei er je nach Bühne auch heute noch nen DSL spielt)
Gary Moore
Airborne
Joe Bonamassa
Paul Gilbert
etc. pp.

Das sind tolle Amps und vor allem tourtauglich! Die neue Serie soll nicht ganz so gut sein, habe die aber noch nie gespielt oder in der Hand gehabt.
 
Zuletzt bearbeitet:
crazy-iwan
crazy-iwan
Gesperrter Benutzer
HFU
Zuletzt hier
02.12.21
Registriert
15.11.06
Beiträge
16.360
Kekse
39.424
Ort
Hamburg
Die neue Serie soll nicht ganz so gut sein, habe die aber noch nie gespielt oder in der Hand gehabt.
Und so lang alle das weiter so raus tragen, zusammen mit dem Argument dass die neuen ja nicht Made in UK sind, wird sich das Stimmungsbild weiter so halten :rolleyes: ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.21
Registriert
25.07.04
Beiträge
18.620
Kekse
63.023
Ort
münchen
Die neuen DSLs (40C und 100H) sind einwandfrei und auch Tour-tauglich (s. Gary Holt bei Slayer etc.).

Und wenn ICH die Wahl zwischen einem DSL100H und einem JCM2000 DSL100 hätte, würde ich immer den neuen DSL100H nehmen.
Das ist in meinen Augen ganz klar der bessere Amp mit sinnvollen neuen Features, wie z.B. der Resonance Regelung statt des Deep Switches oder Pentode/Triode Switch.

Der Preamp ist im Grunde der gleiche und die Mods von Körg kann man auch für besagte neue DSLs haben.
 
Jaydee79
Jaydee79
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.12.21
Registriert
11.01.09
Beiträge
2.426
Kekse
5.658
Ort
Bad Driburg
Nur so ganz ohne Grund wird sich die Meinung gegen den DSL-H ja auch nicht gebildet haben. Selbst in den Marshall-Foren macht der Amp oftmals keine gute Figur. Und irgendwie waren die Marshall-Produkte der "günstig"-Linie nie so der Bringer.
Siehe aktuell die CODE-Serie, die MG`s, oder selbst die JMD-Amps (an sich tolle Idee!). Letztere hatte ich alle angespielt und getestet. Von geht gar nicht bis geht so war alles dabei aber nie ein WOW-Erlebnis, wie bei den teuren Modellen Nur den DSL-H hatte ich noch ned in der Hand.

Der JCM 2000 DSL hat damals nicht ganz ohne Grund 1800,-EUR gekostet.....
 
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.21
Registriert
25.07.04
Beiträge
18.620
Kekse
63.023
Ort
münchen
Nur so ganz ohne Grund wird sich die Meinung gegen den DSL-H ja auch nicht gebildet haben. Selbst in den Marshall-Foren macht der Amp oftmals keine gute Figur.

Ja, wegen dem "alles was nicht made in UK ist, ist Mist" Gerede - und natürlich wegen des DSL15H, der wirklich räudig klingt.
Der DSL40C ist der bestverkaufte Röhrencombo aller Zeiten von Marshall - trotz miesem Speaker.
Den DSL100H kaufen viele nicht, weil es eben noch die alten JCM2000 DSL100H Tops gibt, die einem für lau hinterhergeworfen werden.
Ob die besser klingen? Wer macht sich denn die Mühe, mal einen alten und einen neuen mit den gleichen Röhren und vernünftig gebiast zu vergleichen? Kaum jemand.
Ich weiß, dass die neuen DSL100H Amps tadellos klingen können - und jemand wie Gary Holt hätte sich bestimmt auch alte JCM2000 auf die Bühne gestellt, wenn er wollte. Aber warum? Wegen "made in UK"?

Siehe aktuell die CODE-Serie, die MG`s, oder selbst die JMD-Amps (an sich tolle Idee!).

Die mag ich auch alle nicht besonders - das sind aber auch ganz andere Konzepte, die hier verfolgt werden. Und als "günstig" würde ich die aktuellen DSLs jetzt nicht bezeichnen. Die werden in Vietnam gefertigt, nicht in China wie die echten "günstig" Teile. Und "made in China" ist mittlerweile für viele UK Brands auch im Röhrenamp Sektor normal, siehe Laney oder Orange.

Der JCM 2000 DSL hat damals nicht ganz ohne Grund 1800,-EUR gekostet.....

Hat er nicht. Den gabs immer für 1200 Euro rum und im Abverkauf dann für ca. 900 Euro (soviel kostet der DSL100H heute auch in etwa).
http://www.edelmat.de/pdf/guitar-test-marschll-jcm2000.pdf
 
JOKER
JOKER
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.06.21
Registriert
21.03.10
Beiträge
5.435
Kekse
18.832
Ort
NRW
Die steht auch im Titel. ;)
ja schon, aber es hätte mich eben nicht gewundert, wenn es auch innerhalb der Serie noch Unterschiede gegeben hätte, aber nun ist das ja geklärt..;)

Ich wohne in der Nähe von Paderborn, ist ja auch NRW. Können uns gern ne Stunde in den Proberaum einschließen und testen ;-)
Könnte man ja mal im Auge halten, warum nicht :) (wenns nicht allzu weit ist, für ne Stunde klimpern)
 
crazy-iwan
crazy-iwan
Gesperrter Benutzer
HFU
Zuletzt hier
02.12.21
Registriert
15.11.06
Beiträge
16.360
Kekse
39.424
Ort
Hamburg
Nur so ganz ohne Grund wird sich die Meinung gegen den DSL-H ja auch nicht gebildet haben.
Als ob.
Überleg mal wie viele heute noch auf "Vollröhre" setzen und sich nicht zu hem Kempertest bewegen lassen würden und meinen ihr Blackstar HT oder Peavey Valveking würde viel röhriger klingen können als jeglicher Modeller/Profiler.
 
Jaydee79
Jaydee79
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.12.21
Registriert
11.01.09
Beiträge
2.426
Kekse
5.658
Ort
Bad Driburg
Hat er nicht. Den gabs immer für 1200 Euro rum und im Abverkauf dann für ca. 900 Euro (soviel kostet der DSL100H heute auch in etwa).
http://www.edelmat.de/pdf/guitar-test-marschll-jcm2000.pdf

Hmmm, das waren glaube ich die Einführungspreise. ich kann mich gut an ein Exemplar im Laden erinnern, welches mit 1800,-EUR ausgezeichnet war und ich es mir damals deswegen auch ned leisten konnte.....

Aber das war auch ne Zeit, wo man ned eben schnell im Net vergleichen konnte und man sich mehr oder weniger auf den lokalen Musikshop stützen musste. Plus jung und unerfahren.......

Aber halten wir fest, dass der Marshall DSL auf jeden Fall n top Rockamp ist, egal ob nun alt oder neu ;-)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.21
Registriert
25.07.04
Beiträge
18.620
Kekse
63.023
Ort
münchen
Hmmm, das waren glaube ich die Einführungspreise. ich kann mich gut an ein Exemplar im Laden erinnern, welches mit 1800,-EUR ausgezeichnet war und ich es mir damals deswegen auch ned leisten konnte.....

Aber das war auch ne Zeit, wo man ned eben schnell im Net vergleichen konnte und man sich mehr oder weniger auf den lokalen Musikshop stützen musste. Plus jung und unerfahren.......

Nein, keine Einführungspreise - der Artikel ist von 2005 und die Amps gabs ab Ende der 90er (1998 rum glaub ich).
Kann aber schon sein, dass da manche Läden gern mal mehr verlangt haben.
Ich hab mich zu der Zeit immer am Roadstar und den genannten Preisen auf den Doppelseiten in der G&B von Beyer's orientiert, wobei letzterer ja öfters dubiose "Demo"-Angebote hatte.

Aber halten wir fest, dass der Marshall DSL auf jeden Fall n top Rockamp ist, egal ob nun alt oder neu ;-)

Das auf jeden Fall, ich fand den JCM2000 DSL damals auch schon gut, hatte mir aber dann doch den TSL100 samt 4x12er Box gekauft, nachdem ich mit dem Engl Blackmore nicht so warm geworden bin (war aber auch ein guter Amp, keine Frage).
 
Jaydee79
Jaydee79
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.12.21
Registriert
11.01.09
Beiträge
2.426
Kekse
5.658
Ort
Bad Driburg
Hehe, ja, die guten alten Werbungen von Beyer`s, kenne ich auch noch gut! Ich suche heute noch die damals ( Mitte/Ende der 90er) dort angebotene Squier Special Strat in Cherry Sunburst und Rosewood-Hals und großer 70er Kopfplatte mit Erle-Body! Gibbet heute nur noch mit Agathis-Body neu.....
 
ChrisLi0815
ChrisLi0815
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.19
Registriert
08.08.15
Beiträge
40
Kekse
355
Mich würde ja mal der Mod für die neue DSL100H Serie interessieren. Gibt es dazu nun eine deutsche Anleitung bzw. hat es schonmal jemand gemacht?

Btw ist der aktuelle DSL100H erste Sahne. Einer meiner Bandkollegen lässt nicht locker - ich solle lieber den spielen statt den Silver Jubilee. Im übrigen ist der DSL um einiges besser verarbeitet als der SJ... bei Interesse schicke ich gerne Fotos
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
crazy-iwan
crazy-iwan
Gesperrter Benutzer
HFU
Zuletzt hier
02.12.21
Registriert
15.11.06
Beiträge
16.360
Kekse
39.424
Ort
Hamburg
Interessant, was findet dein Bandkollege an dem DSL besser?
Ich mochte den in den Demos auch lieber als den SJ, aber mich interessiert was andere dazu sagen ;)

bei Interesse schicke ich gerne Fotos
Worauf wartest Du? ;)
 
ChrisLi0815
ChrisLi0815
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.19
Registriert
08.08.15
Beiträge
40
Kekse
355
Interessant, was findet dein Bandkollege an dem DSL besser?
Ich mochte den in den Demos auch lieber als den SJ, aber mich interessiert was andere dazu sagen ;)


Worauf wartest Du? ;)
Der DSL schiebt halt untenrum deutlich mehr. Der Druck ist im Chrunch-Kanal schon enorm. Da kann der SJ absolut nicht mithalten. Der SJ singt natürlich wunderschön beim Solospiel, wofür er ja bekannt ist.

Ich mach heute Abend mal Fotos bei der Probe vom SJ
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben