Amp ohne Effektweg, macht das Sinn.

von Black & White, 12.08.08.

  1. Black & White

    Black & White Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    16.02.11
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Wittlich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.08   #1
    Ich will mir nen neuen Verstärker zulegen und weiß auch welcher es sein soll. Der Vox AC-15 HTVH. Bin aber leider auch ein verlorener Effektfanatiker, sprich, ich brauch Wah-Wah, Chorus, Flange, Zerrer, Whammy und lauter so Mist....
    Der Vox scheint aber keinen eingebauten Effektweg zu besitzen.
    Mein Frage:
    Ist es schlimm die Effekte durch die Vorstufe wandern zu lassen oder geht das doch?
    Und wenn nicht, kann man das Problem irgendwie umgehen?

    Danke
     
  2. Tims

    Tims Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.07
    Zuletzt hier:
    6.04.12
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    456
    Erstellt: 12.08.08   #2
    gehen tut das, klar. Nur musst du wissen dass der Klang verändert wird, da die Signale so zusammen mit dem Gitarrensignal durch die Vorstufe wandern. Manche Spezies machen selbst obwohl sie einen Loop haben, da sie den Sound mögen musst du dir anhören!
     
  3. das_lOtz

    das_lOtz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.08
    Zuletzt hier:
    6.11.16
    Beiträge:
    222
    Ort:
    Sulzbach/Ts.
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    169
    Erstellt: 12.08.08   #3
    Problematisch wirds wenn du den "Kram" mit dem Amp verzerrst. Das klingt meist sehr matschig und undifferenziert.
     
  4. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 12.08.08   #4
    quod erat demonstrandum

    sehr viele gitarristen lieben es, wenn ihr wahwah-pedal VOR dem amp hängt, da das wahwah erst dann den gewissen touch bekommt. eddie van halen hat seine chorus oder flanger-effekte auch immer VOR dem Amp gehabt.
    Hall und Delay-effekte klingen verzerrt aber suboptimal, wobei´s da auch wieder auf den grad der verzerrung ankommt. angecruncht oder crunchig mags noch gut klingen, verzerrt wirds echt grenzwertig, aber erlaubt ist was gefällt.

    wenn du die zerre aber über ein pedal steuerst, welches in der effektkette vor den delays etc. hängt und der amp weitestgehend clean bleibt.... why not
    es gibt auch genug, die sich als preamp ein Röhrenzerrpedal ala Tubeman etc. vor den amp prokeln und den eigentlich amp (clean gestellt) nur als lautmacher verwenden.

    notfalls kann man genau diese effekte auch live übers mischpult einsteuern, was aber einen guten mischer und kenntnisse über die gespielten songs etc. voraussetzt.
     
  5. Koebes

    Koebes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    2.520
    Zustimmungen:
    279
    Kekse:
    16.337
    Erstellt: 12.08.08   #5
    Die Grundfrage, die man sich ohne Loop stellen muss, ist woher die Zerre kommt. Kommt, die Zerre vom Amp, ist die Lösung bei großer Nutzung von Effekten suboptimal. Kann die Zerre extern (also vorgeschaltet) kommen, dann geht das so. Ich selber schalte vor und nutze den Amp nur als Lautmacher. Generell sollte man als Daumenregel folgende Reihenfolge einhalten: Kompressor --> Filtereffekte (bei der Gitarre meistens Wah-Wah) --> Verzerrung --> Modulationseffekte bzw. Effekte, die auf Dopplung des Signals beruhen --> Hall/Delay. Kommt die Zerre vom Amp, müssten die beiden hinteren Effektgruppen eingeschleift werden, was bei Dir dann nicht geht. Du siehst, es hängt von der Art der Verzerrung ab.
     
  6. JigsawJC

    JigsawJC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    6.10.12
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    863
    Erstellt: 12.08.08   #6
    Ich kenne dein Budget zwar nicht, aber zur Not kannst du den Vox bestimmt auch modden lassen...sprich nen FX-Loop einbauen lassen.

    Gruß mit Blues
    JC
     
  7. Black & White

    Black & White Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    16.02.11
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Wittlich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.08   #7
    Die Idee hatte ich auch schon, aber was macht es dann noch für nen unterschied zwischen röhre und transistor, wenn ich die ampzerre eh nich benutze?
     
  8. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 12.08.08   #8
    naja, dazu hab ich ja schon was geschrieben, wenns unbedingt röhrenzerre sein soll, dann sowas wie den damage control womanzier, den H&K Tubeman etc... als preamp davorklemmen, danach die ganzen effekte und dann in den amp. fertich....

    das besondere an einem röhrenamp macht aber nicht die vorstufe, sondern den gewissen kick bekommt der sound aus der endstufe. ;)
     
  9. Black & White

    Black & White Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    16.02.11
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Wittlich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.08.08   #9
    Ah, ok, dann war das Unwissen von meiner Seite.
    Danke
     
  10. Koebes

    Koebes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    2.520
    Zustimmungen:
    279
    Kekse:
    16.337
    Erstellt: 13.08.08   #10
    Die Röhre hat generell eine andere Kennlinie als der Transistor, d.h. die Klangcharakteristik röhrenbasierte4r Verstäkrung ist nicht auf verzerrte Sounds beschränkt.
     
  11. schmizz

    schmizz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.11
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.04.16   #11
    Ich habe ein ähnliches Problem --> alter amp -> kein einschleifweg

    zur zeit nutze ich den Amp nur als "Lautmachine" und erzeuge den Sound mit vorgeschaltetem Effekt-Board.

    Aber viel lieber würde ich auch die Zerre vom Amp (Marshall) nutzen .. dabei die Flexibilität des "Boardes" behalten

    Jetzt habe ich folgendes probiert ..:

    Die Vorstufe des Amp soweit aufdrehen das er Zerrt
    Und im abgespeicherten (Clean) Sound dann den Gain runter das die Zerre raus ist, ( das könnte man wohl auch mit dem Volumen Poti an der Gitarre erreichen, vorausgesetzt er verändert dabei die Lautstärke nicht, ich will aber lieber per Fuß umschalten )
    Bei crunch Sounds dann im gespeicherten Sound den Gain entsprechend erhöhen

    bis jetzt hat das aber nicht so funktioniert wie ich mir das vorgestellt habe ;)
    Beim hochregeln des Gain durch das Board sollte ja durch das Board keine Zerre entstehen
    der eingestellte Delay aus dem Board geht ja dann leider auch durch die Amp-Zerre ...
    :nix:

    hat jemand Erfahrung oder tipps dazu ??
     
  12. rock4life81

    rock4life81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.12
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    2.895
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    886
    Kekse:
    3.043
    Erstellt: 19.04.16   #12
    Um welchen Amp handelt es sich denn genau? Ggf. würde ich eben mal @Bierschinken fragen, ob er dir deinen Marshall nicht mit einem FX-Weg modden möchte ...
     
  13. schmizz

    schmizz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.11
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.04.16   #13
  14. rock4life81

    rock4life81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.12
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    2.895
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    886
    Kekse:
    3.043
    Erstellt: 19.04.16   #14
    Das müsste @Bierschinken beantworten ... Ich denke aber nicht, dass das so immens teuer wird ... Wobei ich mir bei so einem alten JMP wirklich überlegen würde, ob ich das machen würde :gruebel:
     
  15. Deltablues

    Deltablues Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.09
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Bern
    Zustimmungen:
    537
    Kekse:
    3.198
    Erstellt: 19.04.16   #15
    Ich dachte bislang, dass das Wah immer vor den Amp kommt :eek:.

    Ich benutze ein paar Overdrives und Booster, sowie ein Delay. Alles vor dem Amp (hab auch keinen Loop), funzt prima. Allerdings vorwiegend Clean, Crunch bis Overdrive, kein High Gain.

    Wah habe ich (noch) keins.
     
  16. rock4life81

    rock4life81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.12
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    2.895
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    886
    Kekse:
    3.043
    Erstellt: 19.04.16   #16
    Ich verwende Wah auch immer vor dem Amp ...Meist sogar direkt als ersten richtigen Effekt in der Signalkette (nach dem Tuner natürlich) ...
     
  17. Michi der

    Michi der Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.11
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    423
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    205
    Kekse:
    1.200
    Erstellt: 19.04.16   #17
    Bevor ich nen Amp auf einen Effektweg umbauen lasse würd ich erst mal probieren ob einem nicht auch Delay, Reverb etc vor dem zerrenden Amp gefallen.
    Der eine mags nicht, der andere schon. Steven Wilson zb hat auch das ganze Geraffel vor seinem schon recht ordentlich zerrenden Amp. Und schlecht klingt der ja nu nicht ;)
     
  18. rock4life81

    rock4life81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.12
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    2.895
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    886
    Kekse:
    3.043
    Erstellt: 19.04.16   #18
    Richtig ..das ist alles Geschmackssache ...
     
  19. nightrain427

    nightrain427 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.08
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    91
    Erstellt: 19.04.16   #19
    Jep, so mach ich das auch. Bei mir sitzt auch der Flanger vor der Ampzerre. Alles prima (für mich...)!
     
  20. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.541
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    3.279
    Kekse:
    42.984
    Erstellt: 19.04.16   #20
    Wenn ein JMP so eingestellt ist dass er zerrt ist das wirklich übelst laut, ist sich der TE darüber bewusst?
    Einen FX Loop zwischen Vor- und Endstufe zu basteln ist kein Problem aber es bedingt hat das Bohren zusätzlicher Löcher in der Rückplatte, bei einem unverbasteltem Original eine deutliche Wertminderung.
    Und bzgl Wah vor dem Amp: ich denke das ist abgefrühstückt, lest mal das Datum des Erst_Postings, @schmizz hat hier nämlich etwas Nekroposting betrieben und einen 8 Jahre alten Thread ausgegraben...
     
Die Seite wird geladen...

mapping