Neuer Amp + Effekte, aber welche?

von Black & White, 11.08.08.

  1. Black & White

    Black & White Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    16.02.11
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Wittlich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.08   #1
    Hallo, ich hab vor mir nen neuen Verstärker + Treter zuzulegen, bin auf dem Gebiet leider nicht so bewandert, was Sinn macht und was nich.
    Hier die Sachen, die ich mir holen wollte:

    -Vox AC-15 HTVH (Amp, Röhre, 2 Kanäle)

    Kanalaufbau: Channel 1 (EF86 Kanal) Regler: Volume/Brilliance Schalter (Off/1/2), Bass Shift Schalter (1/2), EF86 Modus (Pentode/Triode), Channel 2 (Top Boost Kanal) Regler: Volume/Treble/Bass, Mastersektion, Top Cut, O/P Modus (Pentode/Triode), Power On/Off

    -Vox V-112 HTV (1x12 Box)

    -SKB - Case PS-55 (Pedal Board)
    -Crybaby Wah Wah 95 Q (Wah-Wah)
    -Boss FV-500 H (Volume)
    -Digitech Whammy Reissue (Whammy)
    -Boss TU-2 (Tuner)
    -Line 6 MM-4 (Chorus, Flanger, Tremolo, Vibrato, Rotary, Phaser...)
    -Boss OC-3 (Octaver)
    -Boss OD-20 Drive Zone (Verzerrer)
    -Boss NS-2 (Noise Suppressor)

    Dabei geht´s mir vorwiegend um Folgendes:

    1) Macht die Zusammenstellung überhaupt Sinn oder fehlt was oder ist was völliger Mist?
    2) Ich wollte schon über den Zerrer vom Verstärker spielen, aber nicht nur, macht da so ein Verzerrer Sinn?
    3) Wie sollte ich die Effekte schalten, Reihenfolge, Loop, ...?
    4) Der Amp scheint keinen Einschleifweg für Effekte zu haben, ist das ein großes Problem, muss ich die Effekte in die Vorstufe schicken oder gibt´s da Lösungen?


    Schonmal danke im Vorraus für alle Antworten
     
  2. Brrenni

    Brrenni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.08
    Zuletzt hier:
    24.05.13
    Beiträge:
    852
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.152
    Erstellt: 11.08.08   #2
    Erlaubt ist, was gefällt. Du solltest also vielleicht erstmal die Pedale anspielen, und dir überlegen ob du sie überhaupt brauchst. Alles in allem hast du dir ja schöne Effekte mMn. rausgesucht, die hätte ich auch gerne ;)

    soweit ich weißt hat der Vox keine eingebaute Zerre, sondern kann eben zur Übersteuerung gebracht werden das es cruncht... kann je nach dem ziemlich laut werden... der 2. "Kanal" is meines Wissens nach doch der Tremolo Kanal? Kann sein das ich mich da grad auch kräfig irre.

    Hat der Amp überhaupt einen Loop? Da heißsts von der Reihenfolge ausprobieren was am besten gefällt. Allgemein wird gesagt das Modulationseffekte wie dein Line 6 nach den Verzerrern hingesetzt wird.
     
  3. Seppo666

    Seppo666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    1.171
    Ort:
    hinterm Kartoffelacker links
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    4.339
    Erstellt: 11.08.08   #3
    Bei Effekten gilt: Weniger ist mehr!

    Stöpsel erstmal die Klampfe in den Amp und schau wieweit du kommst.

    Wenn es dann einen Punkt gibt an dem du dir mehr vorstellen kannst, dann bau dir langsam was zusammen.

    Mein persönlicher Tipp: Finger wegh vom OD-20! Lieber einen guter Overdrive, als 15 miese.
     
  4. Johnny_Virgil

    Johnny_Virgil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.07
    Zuletzt hier:
    28.09.15
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    53
    Erstellt: 11.08.08   #4
    Ich persönlich würds beim Amp belassen (falls der zu deinem Stil passt etc., wie bist du drauf gekommen?). Das ist ne ganze Menge an effekten für alles mögliche zeugs, wenn du das alles auf ein mal und gleich zu beginn kaufst kannst du das ganze nicht wirklich ausreizen und schlussendlich stehst du da mit ner menge sachen die du evt nicht brauchst.
     
  5. Black & White

    Black & White Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    16.02.11
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Wittlich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.08   #5
    Hatte zuerst vor, mir den Vox AC-100 CPH zu kaufen, aber der scheint doch sehr metallastig für Vox-Verhältnisse und vor allem mit ner 4x12er Box, die natürlich Pflichtprogramm dazu wäre, sehr schwer und schleppig. (Hab nur ne 12m²-Bude^^).
    Der AC-15 HTVH hat dagegen weniger Sperrigkeit und gute Bewertungen.
     
  6. Brrenni

    Brrenni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.08
    Zuletzt hier:
    24.05.13
    Beiträge:
    852
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.152
    Erstellt: 11.08.08   #6
    gute Bewertung ist relativ. Bei einem Amp in der Preisklasse würde ich den schon anspielen gehn ob der mir überhaupt zusagt.
     
  7. Black & White

    Black & White Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    16.02.11
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Wittlich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.08   #7
    Aber wo? Das ist mein Problem. Ich hab natürlich schon diverse Vox-Amps angespielt, um in etwa ein Bild zu bekommen. Aber diesen Amp findet man wirklich nirgendwo, man kann ihn halt nur bestellen.

    Er ist halt perfekt, weil ich durch die geringe Wattzahl den Amp schön übersteuern kann ohne an die Lautstärkegrenze des guten Geschmacks zu stoßen.
    Im Notfall gibt´s ja noch die Geld-Zurück-Garantie ;-)

    Aber wenn du den Amp irgendwo siehst, lass es mich wissen :-)
     
  8. ranganga

    ranganga Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    799
    Ort:
    Zwischen HN und HD ;) im Badner Land
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    477
    Erstellt: 13.08.08   #8
    Du willst ne Vollröhre mit TopBoost in ner 12m² Bude spielen ;)
    das is sportlich ;) Mich würden da auch die Aussagen der Nachbarn interessieren ;)
    (damit das ding cruncht also die Vor-oder Endstufe clipped muss schon ne gewisse Lautstärke anliegen...)

    Wenn du nur in der Bude spielst, dann ein Nettes MultiFX und nen Kopfhöhrer
    (da haste auch alles drin)

    Das ganze von dir auserwählte Zeuch is in Summe auch nicht wirklich billig...

    Alternativen zum Zerrer wären ein OS2 von Boss (gibts gebraucht recht günstig)
    und was mich überzeugt hat, der HK TubeFactor (andere Preisklasse)

    Außerdem hat der AC15 keinen FXLoop, du musst alles vorn Amp hängen

    Gruß JD
     
  9. blue angel

    blue angel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.05
    Zuletzt hier:
    21.02.14
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    335
    Erstellt: 16.08.08   #9
    ich schliesse mich ranganga an. Ein Röhrenverstärker ist was feines, er braucht aber eine gewisse Lautstärke um seine Vorteile auszunutzen (Dynamik, Soundqualität). Ich habe einen Marshall DSL401 und er klingt auch leise sehr gut, das gleiche Ergebniss hättest aber auch mit einem guten Modelling-Verstärker. Wenn man ihn aufreisst sieht es natürlich ganz anders aus. Für das Üben in deinem Zimmer würde ich auch zu einem Multieffekt +aktivem Monitor raten.
     
  10. ranganga

    ranganga Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    799
    Ort:
    Zwischen HN und HD ;) im Badner Land
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    477
    Erstellt: 17.08.08   #10
    ich mein... ein amp für ne kleine bude is ein ac15nicht...

    was ein mini,mini,mini,mini kompromiss ist, wäre ein ad50vt von vox
    das is zwar ein hybrid, klingt aber, wie ich finde, ganz okay (gut andere geschichte wie ein AC15)

    aber das coole am ad50vt sind die modelling geschichten...
    und du hast an der rückseite nen regler mit dem du die wattzahl der ausgangsleistung stufenlos von 1 bis 50 watt regeln kann.
    und trotzdem aufreisen kannst....

    aber wie gesagt... das is was ganz anderes...


    Gruß JD
     
Die Seite wird geladen...

mapping