[Amp] - Randall RH150G3

von )-(Sacrifice)-(, 16.12.07.

  1. )-(Sacrifice)-(

    )-(Sacrifice)-( Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.06.10
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.055
    Erstellt: 16.12.07   #1
    Randall RH150G3​


    So, nachdem ich dies schon ein halbes Jahr vorhabe, schreibe ich nun endlich ein Review zum Randall RH150G3.
    Nachdem ich mir vor 1,5 Jahren aufgrund eines günstigen Angebotes eine Laney GS412IA gekauft.
    Daraufhin habe ich meinen Roland Cube 15x zu einem Top umgebaut, wie ihr euch hier anschauen könnt.
    Nachdem ich mit dem Sound zwar überraschenderweise sehr zufrieden war, habe ich dann doch beschlossen, mir ein richtiges Top zu kaufen.
    Meine Soundvorstellung war an und für sich klar:
    Brachiale Metal - Zerre, aber doch ein angenehm warmer Clean Kanal.
    Zuerst war ich sehr vom Laney LV300H angetan.
    Ich habe ihn mir schließlich zum Testen Bestellen lassen. Klang sehr gut, schon fast wie in meinen Vorstellungen, jedoch fehlte der gewisse Kick, und hatte er ein bisschen zu wenig Zerre.

    Dann spielte ich in der Klangfarbe den Randall RH75 an, und war positiv überrascht.
    Aufgrund diverser YouTube Videos, Meinungen anderer Mitglieder hier und meiner Erfahrung mit Randall Amps bestellte ich den RH150g3 um 400€.

    Zu Hause angekommen, in 3(!) unterschiedlich großen Randall Schachteln, ausgepackt und angestöpselt, erstmal die Sample Settings für High Gain eingestellt.
    Wunderbar warme, brachiale Zerre. Genau das was ich gesucht habe!


    Technische Daten:

    Randall RH150 G3
    150 Watt
    2 Kanäle mit 3 Soundmodes
    High Gain Kanal mit 2 Gain Regelungen
    Gain 1: Classic Gain
    Gain 2: Modern High Gain
    Clean Channel mit Boost Funktion
    12AT7 Tube Driven Power Circuit
    Spring Reverb
    Effect Loop w/Level Control
    Line Out
    inkl. RF4G3 4 Fach Fußschalter

    Verarbeitung:

    Der Randall hat ein ordentliches Kampfgewicht, was an den verwendeten Materialien liegt.
    Die Frontplatte ist aus Metall, das Randall Logo aus Kunststoff in Aluminium Optik.
    Verarbeitungsmängel sind mir keine Sichtbar - alles sauber Verarbeitet.
    Die Poti-Drehregler sind aus Metall und greifen dich sehr angenehm.


    Design:

    Das Design ist natürlich Geschmackssache, daher gehe ich jetzt von meiner eigenen Meinung aus.
    Auch wenn ich anfänglich von den Bildern absolut unbegeistert war, sieht aber in echt viel besser aus. Das Randall Logo liegt auf einer schwarzen Metallplatte, welche dem Amp in real ein sehr aggressives Design verleiht.
    Die Folie, mit welcher das Holz versehen ist, hat ebenfalls eine optisch sehr schöne Prägung.
    Das Frontpanel ist übersichtlich designt, auch wenn die Anordnung Bass-Middle-Treble am Anfang gewöhnungsbedürftig für mich war.


    Sound:

    Clean:
    Clean ist der RH150G3 angenehm warm bis kalt und tot.
    Natürlich ist der Clean Channel nicht die Stärke des Randalls, jedoch ist er besser als erwartet.
    Vorallem in Verbindung mit einem Chorus lassen sich sehr vielseitige Sounds erzeugen.
    Ein Opeth-Hope Leaves Sound ist ebenso möglich wie ein einigermaßen warmer Jazz Sound, wobei hier natürlich starke Einschränkungen bestehen, da der Clean Channel seine Grenzen bei der wärme hat.
    Spielt man über den Neck Pickup, hat man meiner Meinung nach den differenziertesten Clean-Sound, da man bei schnellerem Barree-Spiel kein schwammiges Süppchen vorgesetzt bekommt, sondern die einzelnen Töne sehr schön einzeln hörbar sind.

    Gain 1:
    Dieser Mode erzeugt Sound von angezerrt bis High Gain.
    AC/DC Distortion ist allerding nicht 100%ig realisierbar, jedoch lässt sich schon authentischer "Smoke on the Water" Sound erzeugen.

    Gain 2:
    Dies ist mein favorisierter Sound.
    Übelst brutale "ich hau dir in die Fresse und wälze mich in deinen Resten" Sounds lassen sich hiermit erzeugen - den richtigen Einstellungen vorausgesetzt. Der Randall ist nämlich sehr sensibel was die Einstellungen betrifft.
    Ein geübtes Ohr hört jeden Millimeter, den man an einem der Potentiometer verstellt.
    Den größten Einfluss hat meiner Meinung nach der Contour-Regler. Mit diesem lässt sich der Klang vom "Dosenblech" bis zum Flammenwerfer verändern.

    Die Unterschiede der beiden Gain Kanäle liegen meiner Meinung nach (aufs selbe Level eingestellt) in der Basslastigkeit und der Zerre.
    Gain 2 ist brutaler, und Palm Mutes drücken einem das Mittagessen aus dem Bauch. Bei Gain 1 ist der Sound ausgewogener und etwas sanfter, jedoch bei aufgerissenem Gain Regler trotzdem noch "Metal-Brett".

    Angenehm ist, das es sowohl für Clean, als auch für Gain separate Reverb Regler gibt.
    Im Gain Kanal kann man optional Voicing hinzuschalten, welches im Solo Sound einen eher mittenbetonten Sound liefert, beim Rythmusspiel imo stört, da es den Sound lasch macht.
    Der Clean Kanal verfügt über einen Boost, welchen ich sehr häufig verwende.


    Fazit:

    Für 400€ ist dieser Amp eine Offenbarung.
    Verzerrt kann er einem Bei Bedarf an die Wand drücken, clean kann er einen sanft von eben dieser wieder runterkratzen.
    Soundbeispiele folgen, sobald ich mein neuen Mikro gekauft habe, einstweilen ist dieses Youtube Video sehr zu empfehlen.

    Freue mich über positives Feedback :)


    BILDER:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  2. lynn

    lynn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    374
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.821
    Erstellt: 16.12.07   #2
    sehr schönes review :-)
    Das gibt direkt mal ne Bewertung. Weiter so! und ich bin gespannt auf die samples.
    ich spiele selber mit dem Gedanken mir einen rg tc zu holen.
     
  3. )-(Sacrifice)-(

    )-(Sacrifice)-( Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.06.10
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.055
    Erstellt: 16.12.07   #3
    Vielen Dank :)
    Bilder kommen gleich, muss nur schnell meinen Kameraakku wieder aufladen, und Samples hoffetlich auch bald

    EDIT: So, nun sind auch Bilder da
     
  4. dynasty

    dynasty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    5.04.15
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Wardenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 17.12.07   #4
    Super Review..
    Freue mich schon auf die Samples.
     
  5. Valvestate

    Valvestate Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    19.01.05
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    6.716
    Ort:
    Mojo Planet
    Zustimmungen:
    1.975
    Kekse:
    32.721
    Erstellt: 17.12.07   #5
    Wirklich sehr schönes Review. Hätte es genauso geschrieben, weil ic hgenauso denke wie du. Hab den amp ja auch. Mach weiter so. In meiner Sig gibt es auch Soundsamples vom G3 von mir. Einfach mal schauen;)
     
  6. )-(Sacrifice)-(

    )-(Sacrifice)-( Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.06.10
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.055
    Erstellt: 17.12.07   #6
    Danke sehr, die Samples aus deiner Signature sind wirklich gut, klingt fast gleich wie bei mir :)
    Ich hoffe ich kann mir bald das Micro leisten, dann kommen meine Samples (und auch der in einem anderem Thread versprochene Tonabnehmervergleich) :D
     
  7. Dirtbag

    Dirtbag Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.06
    Zuletzt hier:
    5.09.16
    Beiträge:
    1.096
    Ort:
    Hessen, Landkreis Kassel
    Zustimmungen:
    464
    Kekse:
    5.000
    Erstellt: 17.12.07   #7
    geiles review, geiler amp....GLÜCKWUNSCH!!!! das gibt nen point ;)


    mfg
    dirtbag
     
  8. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 17.12.07   #8
    Schoener Review, wuerde Dich ja gerne bewerten, aber 2x nacheinander geht ja nich :p...

    Viel Spass mit dem Amp :D
     
  9. therealcore

    therealcore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.06
    Zuletzt hier:
    11.07.11
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Nähe Fulda
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    78
    Erstellt: 17.12.07   #9
    geiles review !! aber ich hab mal ne bitte an dich:) ! kannst du mal nen foto von der rückseite machen? also den anschlüssen und so..
     
  10. )-(Sacrifice)-(

    )-(Sacrifice)-( Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.06.10
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.055
    Erstellt: 17.12.07   #10
    So, hier nun ein Bild von der Rückseite, da ich in Zeitstress bin leider nur ein sehr schlechtes Bild, bei Bedarf kann ich nochmal ein besseres machen.

    [​IMG]
     
  11. therealcore

    therealcore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.06
    Zuletzt hier:
    11.07.11
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Nähe Fulda
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    78
    Erstellt: 17.12.07   #11
    ja .. is schon nicht schlecht! aber kannst ja wenn du wieder mal zeit hast nen besseres machen ;) :) trozdem danke ! :)
     
  12. )-(Sacrifice)-(

    )-(Sacrifice)-( Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.06.10
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.055
    Erstellt: 18.12.07   #12
    Warscheinlich noch vor Weihnachten mach ich ein ausführliches Foto Paket als WinRar Archiv :great:
     
  13. therealcore

    therealcore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.06
    Zuletzt hier:
    11.07.11
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Nähe Fulda
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    78
    Erstellt: 18.12.07   #13
    das wäre natürlich auch gut :D
     
  14. Fuzzrocious

    Fuzzrocious Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    2.520
    Erstellt: 18.12.07   #14
    Ich hab auch mal ein G3 Top angespielt, aber wenn ich während ich diese Superzerre angehabt hab aufgehört habe zu spielen, hatte ich das Gefühl Welten explodieren, weil die Rückkoppelung, die ich erfuhr keine sehr schöne war, sondern eine richtig üble quietschige.

    Ich habe aber durch dieses schöne Review wieder mal Geschmack bekommen den Amp noch einmal ausführlich anzutesten. Ich denke ich werde einfach ein bischen länger rumdeichseln müssen, um einen guten Sound rauszubekommen. Ist euch denn auch schonmal aufgefallen, dass der Amp quietscht oder war das vielleicht ein Fabrikationsfehler des Amps oder vielleicht ein bischen zu blauäugig von mir eingestellt, weil ich den Gain glaube ich auf drei viertel hatte so ungefähr....
     
  15. New Fu*ker

    New Fu*ker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.07
    Zuletzt hier:
    14.05.08
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.12.07   #15
    Ich bin auch am überlegen ob ich mir diesen Amp holen soll...verdammt wann kommen endlcih diese soundbeispiele:D
     
  16. )-(Sacrifice)-(

    )-(Sacrifice)-( Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.06.10
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.055
    Erstellt: 18.12.07   #16
    Also bei mir hab ich keinerlei ungewollte Rückkopplungen!

    Beim Einstellen kannst du direkt die Samplesettings einstellen, welche auf der schwarzen Karte beim Amp dabei sind, sind zwar nicht die Welt aber durchaus geil!

    Und je nach Sound habe ich den Gain Regler zwischen 50% und 100% eingestellt, jedoch keinerlei Feedback erleben müssen, schau ihn dir also ruhig nochmal an :great:
     
  17. New Fu*ker

    New Fu*ker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.07
    Zuletzt hier:
    14.05.08
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.12.07   #17
    Was für eine Box spielst du mit dem Randall?
    Oder könntet ihr einige Boxen empfehlen?
     
  18. )-(Sacrifice)-(

    )-(Sacrifice)-( Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.06.10
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.055
    Erstellt: 18.12.07   #18
    Also ich spiele über eine Laney GS412iA, wie im Review steht :p
    Und bin sehr(!) zufrieden mit dem Sound, hatte aber noch keine andere Box dran
     
  19. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 19.12.07   #19
    Liegt eindeutig an der Gitarre/Pickups... meine Ibanez z.B. (Mahagoni) fiept kein Bisschen an meinem Randall - meine Pacifica dagegen (glaub Esche oder so mit Ahorndecke, klingt halt sehr hell) faengt da schon eher an wenn man zu nah am Amp steht... und Biligpickups - naja, da kann man machen was man will, sobald man etwas lauter wird und verzerrt spielt fiept's halt...
     
  20. DaRocker

    DaRocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.07
    Zuletzt hier:
    4.09.08
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 19.12.07   #20
    Nur mal ne Frage
    Kann man das Ding auch ohne Box spielen oder geht der Amp sonst kaputt?
     
Die Seite wird geladen...

mapping