Amp zum Musik hören?

von DLGuitarman, 27.10.06.

  1. DLGuitarman

    DLGuitarman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    497
    Erstellt: 27.10.06   #1
    Hey Leute!
    Ich hatte eben die Idee, meinen Amp in meinem Zimmer als Lautsprecher fürs Musikhören zu benutzen anstatt am PC zu hören. Also schön mp3-player über ein tolles 2,5 Stereoklinke auf 2x 3,5-Mono-Klinke Kabel genommen, jeweils ein Ende in jeden Input des Amps, und schon gings los. Klingt natürlich etwas gewöhnungsbedürftig (EQ-rumgefummel...^^), auch weil die Kiste ja für Gitarren ausgelegt ist, aber geht sehr viel mehr ab als meine normalen Boxen.
    Meine Frage: Kann da was kaputt gehen? Ich denke doch eher nicht, oder?
    Gruß DL
     
  2. Helle B.eC

    Helle B.eC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.06
    Zuletzt hier:
    3.04.09
    Beiträge:
    345
    Ort:
    Kreis Neuwied
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    136
    Erstellt: 27.10.06   #2
    Ob was kaputtgehen kann weiß ich nicht aber ich würde es nicht riskieren !!

    Für sowas gibt es einen Line In/CD In oder was auch immer....
    Du schließt deine Kopfhörer ja auch nicht am Anschluss für die Speaker an oder?
     
  3. DLGuitarman

    DLGuitarman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    497
    Erstellt: 27.10.06   #3
    Naja läuft ja schon ne Weile ohne Probleme...
    Solange ich nicht unendlich aufdrehe... Klar, die Frequenzen sind etwas anders (Hi-Fi) als Gitarre, aber naja
    Was meinen die anderen?
     
  4. beatzstruck

    beatzstruck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    6.04.13
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    516
    Erstellt: 27.10.06   #4
    Hier in Forum hat mir mal damals einer davon abgeraten. Ich fand die Gründe schlimm genug es nicht mehr zu machen. Jedoch kann ich mich beim besten Willen nicht mehr erinnern, was das Problem an der Sache war.

    Aber ich denke, solange du es leise betreibst, geht nichts kaputt, denn nur die Spitzen oder zu krasse Frequenzausbrüche können Schäden verursachen. Und bei leisem minimierst du ja diese Gefahr. (ich bin mir jetzt aber nicht sicher)
     
  5. Sinister

    Sinister Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.03
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    503
    Ort:
    bei Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    253
    Erstellt: 27.10.06   #5
    ich mache das seit einigen Wochen im Wohnheim. Rein in den CD in vom MicroCube und ab an die HK 1x12. Klingt inzwischen mit den passenden EQ Einstellungen auch Richtig gut. Durch die Konstruktion (Bassreflex) ist es auch schön druckvoll
     
  6. kurt-hendrix

    kurt-hendrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.06
    Zuletzt hier:
    27.06.16
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.459
    Erstellt: 27.10.06   #6
    imho wird ein zu hohes signal in die vorstufe gejagt
    ähnlich den amp simulationen der multis
    meine ich gelesen zu haben
     
  7. eicke

    eicke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.05
    Zuletzt hier:
    1.12.15
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.10.06   #7
    Mein damaliger Amp son Behringer 60 Watt musste haufen Partys überstehen und da wurde er sogar so gequält das er teilweise von selbst ausgegangen ist!! War sicherlich son Schutz vor überhitzung!!

    Und hat nie Probleme gemacht! Immer weiter super gelaufen mit dem typischer Behringer Sound halt :D
     
  8. IMN

    IMN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.05
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    207
    Erstellt: 27.10.06   #8
    Ich hatte bisher auch noch nie Probleme damit. Hat einwandfrei funktioniert :)
    Nur umgekehrt, Gitarre -> Stereo-Anlage sollte man vermeiden^^
     
  9. Necrotized

    Necrotized Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 27.10.06   #9
    also ich habe das früher auch jahre lang betrieben. der betreffende amp ist zwar nun kaputt, aber ich denke nicht dass das daran liegt. es wäre wohl auch interessant mal in erfahrung zu bringen, ob es da einen unterschied zwischen transistor und röhre gibt?
     
  10. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 27.10.06   #10
    das kommt cool wenn man dann mal das effekt gerät zwischen hängt. vor allem das wah wah :D
     
  11. Kosai

    Kosai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.06
    Zuletzt hier:
    18.02.14
    Beiträge:
    575
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    194
    Erstellt: 27.10.06   #11
    mh naja aber wenn man nen extra "CD Input" klinkeneingang hat dürfte doch dort der frequenzgang direkt verändert werden oder nicht? (sprich: es wird ungefährlich)

    das mit den effekten funzt, klingt nurn bisl eigenartig verzerrte musik nochmals zu verzerren :D
     
  12. J-P

    J-P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 27.10.06   #12
    Also, ich hab so ein CD input, und spiele schon 2 Jahre Cd's drüber, und bis Heute ist noch nichts kaputt gegangen.
     
  13. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 28.10.06   #13
    dann schau mal eine DVD! die dialoge bekommen ganz neue dimensionen:eek:
    auch mit nem octaver/pitch kann das lustig werden;)
     
  14. Manokill

    Manokill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.06
    Zuletzt hier:
    11.10.10
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 28.10.06   #14
    ALso solange du den MP3 Player oda was auch immer du anschliesst nicht voll aufdrehst müsste es gut gehen ^^
    zu mindest bei mir läuft das 1 A

    MfG
     
  15. JoeCoo

    JoeCoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.06
    Zuletzt hier:
    23.08.09
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 28.10.06   #15
    mhh ich wunder mich grad was für musik ihr den hört! ist bei euch nix stereo abgemischt? also bei nem cd input gibs ja vielleicht noch stereo aber bei dem normalen gitarren input fehlt doch die hälfte.
     
  16. nichtgutaberlaut

    nichtgutaberlaut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.04
    Zuletzt hier:
    11.12.14
    Beiträge:
    293
    Ort:
    Ruhrpott
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    74
    Erstellt: 28.10.06   #16
    Hier trifft sich ja das gesunde Halbwissen.. Also, im Gitarreneingang hat son CD Player nix zu suchen. Im Effekt Return gehts auf jeden Fall, allerdings ist das, was dann noch an Verstärker kommt, nicht linear, wird also stark verfärben. Was anderes ist es bei einem Modelling Amp, der einen Effekt Return hat - hier macht die Endstufe nur laut, arbeitet also halbwegs linear, und der Lautsprecher ist kein Gitarrenspeaker sondern eine Art Breitbandlautsprecher. Das sollte ganz gut gehen.
     
  17. hushcake

    hushcake Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    3.01.10
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Naumburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.10.06   #17
    Tja,ich mach das einfach...sowohl mein combo hatn line-in,der dafür ausgelegt ist..als auch mein Stack im PR mit ner PA-endstufe.... also hab ich dann cirka 600watt über mein stack schon...aber is alles spielerrei,da wir im Proberaum noch ne richtige PA ham,da hören wir da musik..un zu haus hab ihc mein dolby digital system...das rockt mehr als n popeliger amp der nur mono schiebt
     
  18. _MatthiasR_

    _MatthiasR_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.06
    Zuletzt hier:
    29.01.14
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    222
    Erstellt: 01.11.06   #18
    Signal ist Signal, es macht keinen unterschied ob du gitarre oder mp3 reinlässt!
    du kannst damit nichts kapput machen, solange du das signal nicht zu stark sendest,...
    in 15 watt amp ..40 watt und mehr dann wirds ungesund^^

    keep rockin!
     
  19. Dr. Ibanez

    Dr. Ibanez Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    30.01.15
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    792
    Erstellt: 01.11.06   #19
    Also funzen tut es auf jeden Fall, dürfte auch nix kaputt gehen, allerdings finde ich den Sound unterirdisch :screwy::D
    Das mit den Effekten ist bestimmt lustig :D:D Muss ich mal probieren.

    Warum, wenn ich mal blöd fragen darf? Habs schonmal ausprobiert und macht keine Probleme, mal abgesehen davon, dass die Bässe echt krass laut sind. Aber wenn man den BassBoost ausschaltet geht das auch.

    Gruß
    Adam
     
  20. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 01.11.06   #20
    Also wenn ein Verstärker einen expliziten CD-Input hat, dann sollte man davon ausgehen, dass da nichts kaputt geht...
    Aber auch in den normalen Eingang wird wohl nicht kaputt gehen. Ein Line-Pegel ist zwar wohl leciht stärker als das Ausgangssignal einer Gitarre, aber kaputt gehen wird da so schnell nichts. Was soll denn passieren? Das Signal ist zu laut, dadurch übersteuert dann die Vorstufe - schlimm? Nö, einige Gitarristen machen das sogar mit Absicht, indem sie einen Overdrive/Booster vor den Amp hängen.
    Aber unabhängig davon, ob sowas schädlich ist: Könnt ihr euch das wikrlich anhören? Auch wenn die Vorstufe umgangen wird, oder man am EQ dreht: Wenn man eine "normale" Gitarrenbox hat, dann hat die nunmal einen Frequenzgang, der bei 5KHz machtig abfällt. Da lässt sich auch nichts dran ändern. Welch ein Graus. Aber da die Klangansprüche der meisten Konsumenten ja eh schon im Keller sind, wundert mich nichts mehr...
     
Die Seite wird geladen...

mapping