Ampeg HLF4x10 vs. Ashdown ABM410

von Elma, 29.08.07.

  1. Elma

    Elma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.401
    Ort:
    Oberpfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    655
    Erstellt: 29.08.07   #1
    Hallo.

    also, ich steh vor folgenden problem...mein neuer verstärker soll ein ashdown abm evo III werden. dazu such ich eine box. favorit ist eigentlich die ampeg HLF, gefiel mir sehr gut als ich sie im verlgiech mit der 8x10er ampeg mit nem svt gespielt hab. nun folgendes...preislich wäre die abm natürlich ziemlich interessant. nur, was kann sie im gegensatz zur ampeg.

    ich hab den abm 4x10er combo angespielt, da fehlte mir aber der dampf auf der e-saite...die war mit zu matschig oder zu uneindrucksvoll...könnte das an den abmessungen des combos liegen, der ja gute 10cm weniger tief ist als die box?
    kennt jemand die beiden boxen?

    mfg
     
  2. Elma

    Elma Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.401
    Ort:
    Oberpfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    655
    Erstellt: 28.10.07   #2
    hallo...nachdem ja keine antwort kam und ich mich wieder dem thema box widme, wollt ich nochmal fragen ob jemd erfahrungen mit beiden boxen hat..? und ob die 10cm tiefe wirklich diesen teifbass vermissen lassen
     
  3. Fr3aK

    Fr3aK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.07
    Zuletzt hier:
    14.02.11
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.11.07   #3
    Hi, ich stehe genau vor dem gleichen "Problem".
    Ich hab' ein EVO II 500 Top und suche jetzt eine Passende Box dazu.

    Ich konnte die Ampeg 410 HLF mit Ashdown top schon probieren.. und war begeistert.
    Die Marc Bass 410 Box klingt mir mit diesem Amp zu neutral (steril), obwohl sie für ihre größe und ihr Gewicht ganz schön Dampf macht.

    Leider konnte ich die Ashdown 410 Box noch nicht testen.
    Für mich kommt also in Frage:
    1. Ampeg 410 HLF (wegen dem sehr schönen sound in verbindung mit ABM Top)
    2. Ashdown 410 (wenn sie gut klingt. Außerdem passt sie halt zum top)

    ich würde mich über einen vergleich der 410 HLF und der 410 ABM sehr freuhen....
    also immer her damit.

    mfg, Tobi
     
  4. Fr3aK

    Fr3aK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.07
    Zuletzt hier:
    14.02.11
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.11.07   #4
    ach ja..hätte ich fast vergessen.

    Ich frage mich, ob ich der Ampeg 410 HLF Box (400-450 Watt an 4 Ohm) mit einem Ashdown EVO II 500(500 - 550 WATT an 4 Ohm). Schaden kann, wenn ich den amp voll aufreiße.

    Kann da mal jemand was dazu schreiben der Ahnung hat?

    Danke, Tobi
     
  5. Lexxar

    Lexxar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.06
    Zuletzt hier:
    22.09.14
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 28.11.07   #5
    Ja das kann durchaus passieren.. Aber wann willst du bitte das Topteil voll aufreißen? Vorher hast du nen ordentlichen Gehörschaden und man hört normalerweise das eine Box nicht mehr verträgt. Wenn man also nicht nicht zu übereifrig am master dreht passiert da nichts.
     
  6. jfinoos

    jfinoos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    16.05.11
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    216
    Erstellt: 28.11.07   #6
    hmm ich würde mir ehrlich gesagt keine box an 4 ohm holen, die weniger aushält als der amp an leistung bringt. Hol dir lieber eine 4x10 an 8 ohm und später noch eine andere 4x10 an 8 ohm dann gehst du sicher, dass dein amp dir deine box nicht zerstört.
     
  7. btb

    btb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    532
    Erstellt: 28.11.07   #7
    Die HLF und das Evo-Top passen sogar sehr gut zusammen. Lies doch bitte diesen Workshop - wobei sich ein kompetenter User viel Mühe gegeben hat - bevor so ein Quatsch gepostet wird!
     
  8. Elma

    Elma Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.401
    Ort:
    Oberpfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    655
    Erstellt: 28.11.07   #8
    kann das vll jemand in der theorie als durchaus möglich erklären?
     
  9. jfinoos

    jfinoos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    16.05.11
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    216
    Erstellt: 28.11.07   #9
    Das hab ich sehr wohl gelesen, mir gings vor allem darum, dass er dann später noch eine zweite 4x10 drunter stellen kann und nicht für immer bei der 4x10 bleiben muss.
    Abgesehen davon, dass ich ja wohl mal meine eigene meinung darstellen darf und ich würde sowas nicht riskieren (400 watt box an 575 watt amp)
     
  10. btb

    btb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    532
    Erstellt: 29.11.07   #10
    ich geb's auf ! :bang:
     
  11. herbieschnerbie

    herbieschnerbie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    2.545
    Ort:
    Wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 29.11.07   #11
    Die gleichen Speaker bei geringerem Gehäusevolumen können durchaus weniger Tiefbass erzeugen, ja.

    Ich hatte mal eine Ashdown ABM Box, die Klang tatsächlich ziemlich clean, allerdings finde ich eine Ampeg 410 HLF zuviel des Guten, weil echt extrem Bass/Dröhn-lastig. Möchte daher noch die Ampeg 410 HE ins Rennen werfen, die ich zwar selbst noch nicht gespielt habe, aber auf Grund der Konstruktion nicht ganz so extrem klingen sollte. Vielleicht kann das jemand anders bestätigen. Letztendlich bleibt es aber natürlich Geschmackssache.
     
  12. Fr3aK

    Fr3aK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.07
    Zuletzt hier:
    14.02.11
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.07   #12
    danke für die antworten!

    ... aber es hilft alles nichts ... muss es wohl selbst ausprobieren.

    weiß jemand wo ich die ABM box mal testen könnte?
    Ich wohne zwischen stuttgart und bodensee.

    thx, Tobi
     
  13. Fr3aK

    Fr3aK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.07
    Zuletzt hier:
    14.02.11
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.07   #13

    *gg*
    danke für deine Bemühungen!
    :D
     
  14. Marc02

    Marc02 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.408
    Ort:
    (wieder) Hannover
    Zustimmungen:
    1.071
    Kekse:
    15.430
    Erstellt: 29.11.07   #14
    Das ist weniger riskant als umgekehrt. Einfach weil ein Verstärker der voll aufgedreht ist Signale produziert und an die Box sendet, die diese nicht mehr verarbeiten kann und dadurch zerstört wird.

    Wenn ich einen halb aufgedrehten Amp an eine Box hänge, die bei 50% Ampleistung an ihrer Grenze angelangt ist macht das nicht so viel. Vielleicht klingt es nicht gut und es tut der Baox auch nicht gut. Aber das schadet ihr weniger als Variante 1.
     
  15. MYREPLY

    MYREPLY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.05
    Zuletzt hier:
    8.06.09
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Ludwigsburg Rockcity
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.07   #15
    www.soundland.de
    ist in Stuttgart-Fellbach und hat normalerweise alles zum Antesten bereit.
     
  16. Fr3aK

    Fr3aK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.07
    Zuletzt hier:
    14.02.11
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.07   #16
    Was ist denn Variante 1 ?

    ähm... hätte ich blos länger nachgedacht.

    Habs verstanden! Du sagst also: Wenn ich einen Amp voll aufdrehe produziert er signale, die auch eine box zerstören, die mehr leistung verträgt.
    Ich hätte gedacht, dass das bei einem guten amp nicht der fall ist ... er soll ja nur mehr leistung an die box schicken und nicht das signal verändern.

    Hab ich das falsch verstenden?
     
  17. herbieschnerbie

    herbieschnerbie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    2.545
    Ort:
    Wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 29.11.07   #17
  18. Fr3aK

    Fr3aK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.07
    Zuletzt hier:
    14.02.11
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.07   #18
    OK, Danke, Ich bin jetzt wirklich schlauer!

    Ähm...,genau..., Back to the topic

    nochmal für alle:

    Ampeg HLF4x10 vs. Ashdown ABM410

    jemand Erfahrungen ???
     
  19. Donbrösel

    Donbrösel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.07
    Zuletzt hier:
    7.08.09
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Graz Umgebung
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.12.07   #19
    Hi!

    Hab die SVT 410HLF selber, kann dir aber nicht wirklich was über die Ashdown Box sagen daiich sie nicht kenn. Also beide antesten!!!!

    Die neuen 410er haben 500W und nicht mehr 400W, also sinds nur mehr 75 Watt unterschied ^^

    viel spass!

    lg Stefan
     
Die Seite wird geladen...

mapping