Ampeg-Userthread

von schandmann, 07.02.07.

  1. schandmann

    schandmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Krachmacherstraße
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.294
    Erstellt: 07.02.07   #1
    Da es, wenn man sich mal im Board umguckt, doch eine Menge Leute gibt, die Gitarrenverstärker von Ampeg spielen, dachte ich mir, dass es vielleicht an der Zeit ist, dass auch wir mal einen eigenen Userthread bekommen.
    Wo, wie und Womit spielt ihr eure Ampegs? Welche(s) Modell(e) könnt ihr euer Eigen nennen? Was gefällt euch daran?

    Ich mach also einfach mal den Anfang:

    Habe meinen Ampeg VL-502 letztes Jahr zu Weihnachten geschenkt bekommen :-)D) und ich liebe den von Tag zu Tag mehr.
    Wie auf den Bildern zu sehen ist, handelt es sich um die weiße Version.
    Betrieben wird er durch eine Do-It-Yourself-2x12" mit Peavey Scorpion-Speakern und das klingt nichtmal schlecht.
    Zusammen mit meiner CS-400 kann er so ziemlich alles von Clean bis Oldschool-Metal.

    Meine Settings:
    Channel 1:
    Preamp: 12 Uhr
    Low: 1-2 Uhr
    Mid: 3 Uhr
    High: 3 Uhr
    (Nur durch die Anschlagsstärke ist hier alles von Clean bis Britcrunch drin.)

    Channel 2:
    Preamp: 11 Uhr
    Gain: Gaaanz rechts
    Low: 3 Uhr
    Mid: 2 Uhr
    Frequency: 3
    High: 2 Uhr
    (Klingt brutaler als es ist. Die Zerre macht fast nur der der Preamp, Gain ist nur für Extrapunch zuständig und macht den Sound "weicher". Alles in Allem n sehr geiles Hardrockbrett.)

    Den Reverb habe ich nie offen, der suckt. Es klingt eher nach Delay, denn nach Reverb, dazu ist er sehr mikrophonisch. Es reicht schon, dass irgendwer neben dem Amp hergeht (!), um ein unangenehmes "Dängeln" zu erzeugen.
    Aber zum Glück gibt es Pedal-Reverbs...

    Bis auf die Reverbsache bin ich sehr, sehr zufrieden mit meinem VL-502.
    So, jetzt seid ihr dran...;)
     
  2. Gast90210

    Gast90210 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.07
    Beiträge:
    1.289
    Zustimmungen:
    127
    Kekse:
    3.243
    Erstellt: 07.02.07   #2
    Hm, bin zwar Marshall-User, aber unser Sänger/Gitarrist spielt einen Ampeg Reverberocket Top mit ner Fender Custom 4x12" mit Greenbacks. Alle Regler auf 7, wenig Hall, hört sich zusammen mit seiner Les Paul Junior DC mit P-90 PU´s sehr fett an!

    Hört euch doch einfach ma die Songs unter
    Red Adaire ... Offizielle Bandseite
    an, ma gucken ob ihr den Unterschied zwischen meinem uns seinem Amp hört.

    JENS
     
  3. hauna

    hauna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.07
    Zuletzt hier:
    21.06.07
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.02.07   #3
    du streust gerade salz in meine wunden!!
    hab meinen Vl1002 gestern verkauft und gerade zur post gebracht!:( :(

    das top war wirklich klasse und hat mich nie im stich gelassen -
    und es hat einfach furchtbar spass gemacht leute die ampeg nur als
    bassamp kennen zu verblüffen! :great:
    aber ich will mein equipment verkleinern und auch mal was anderes
    spielen deshalb musste das top leider gehen...

    kauf dir noch ne vernünftige box (z.B. mein 4x12" Vl-Cab:D ) und du wirst
    dieses top noch mehr lieben!

    grüße, hauna
     
  4. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 07.02.07   #4
    Echt stylischer Amp, schandmann. :great:

    Muß mich meinem Vorredner anschließen:

    soundmäßig und optisch gehört dazu eine passende 4x12er Box.;)
     
  5. Mtv Fear

    Mtv Fear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.06
    Zuletzt hier:
    11.08.14
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 08.02.07   #5
    So,
    meld mich auch mal.
    Bin großer Ampeg-Fan.
    Mein Amp: Ampeg Vl-502 jedoch die lila Version dürfte nächste Woche aus England eintreffen.
    Meine Box dazu: ampeg V-412 mit V30 Speakern.
    Werde dann mal ein Review schreiben.
    Grüße an alle Ampeg User.

    Fear:great:
     
  6. schandmann

    schandmann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Krachmacherstraße
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.294
    Erstellt: 08.02.07   #6
    Jaja, die passende 4x12" kommt, wenn ich wieder Geld habe und es mit meiner Band weitergeht (wir kommen im Moment aus einer Vielzahl von Gründen irgendwie nicht zum Proben.. :( ), für zu Haus reicht die 2x12" aber erstmal mehr als aus.:)
     
  7. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 27.02.07   #7
    grade erst gefunden den thread...
    darf man hier auch mit den solid states antanzen?

    ich spiel (noch leider nur zu hause) einen SS140C, mit chorus, leider noch defektem reverb, insg. 140 watt, 2 Celestion G12-100(?)

    hat den hier sonst noch wer? zwecks einstellungsaustausch?
     
  8. schandmann

    schandmann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Krachmacherstraße
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.294
    Erstellt: 27.02.07   #8
    Sicher doch.;)

    Wie klingt der so?
     
  9. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 28.02.07   #9
    also
    clean:

    ist er..man könnte sagen voll. die E und A saiten klingen, wenn man möchte einfach nur fett. alles lässt sich schwer beschreiben, ich hab noch keinen amp gehört, der ähnlich klingt...wenn ich mal zeit finde, kann ich evtl. mal das ein oder anderen sample hochladen. (aber achtung, mein mikro ist n headsetmikro :screwy:)
    mit dem push-n-pull poti lässt sich per brightswitch der klang nochmal sehr viel perliger gestalten. leider führt das zu einer erhöhung des ohnehin schon nicht allzu geringen grundrauschens. merkt man aber beim spielen selbst nicht das es rauscht. der clean ist solide, kein fender aber gut.

    die zerre:

    fängt bei fast clean an, aber da ist nicht allzuviel leistung drin, je lauter, desto mehr zerre kann man sagen, technisch ja irgendwie logisch.
    von badewanne bis geboostete höhen alles was das herz begehrt. aber bei sehr viel gain klingts (mir) zu sehr nach deathmetal, nicht mein geschmack, also den gain schön bei 14 uhr lassen. das reicht für eine fette zerre.
    klingt so schon nicht schlecht, aber mir fehlte da was...also einfach mal den Tech 21 Preamp (Tri AC) im cleanmodus vor den gainchannel geschaltet und...wow..:eek:.das ist kranke zerre. für die muteparts auf den tiefen saiten einfach genial, das knallt und drückt wie hulle.

    Reverb:
    kann ich erst später was zu sagen, leider ist ein verbindungskabel von der spirale zur buchse hin gewesen...(durchgeschmorrt in der mitte :screwy:)
    n kollege hats mir gelötet...mal sehn, wann ich den tank zurück bekomm.

    Chorus:
    Depth pro channel und als master den rate regler.
    hier erfüllt der chorus den effekt eines räumlichkeitseffekt voll und ganz. man hat das gefühl im klang zu schwimmen (sry, zu poetisch.. also der klang wird unglaublich räumlich, wenn auch weniger drückend)
    bei zerre klingts etwas schräg, ist aber vor allem für die cleanparts gedacht, und da wirkt er wunder. von einfach nur etwas raum dazu bis hin zu krassem "pulsieren" kann man hier alles einstellen. meiner meinung nach ist der ganze effekt etwas zurückhaltend zu benutzen, sonst ist er einfach ein selbstläufer. kein effekt, sondern wie ein eigenes instrument.

    Lautsprecher:
    ganz ausfahren konnt ich die guten leider noch nicht, aber auch schon bei niedrigen bis mittleren lautstärken drücken sie ordentlich was durch die membran. bass satt, klare höhen und genug mitten für meinen geschmack. bin mal gespannt, wann ich den guten loslassen kann, dann schreib ich etwas mehr dazu. aber ich bin zuversichtlich.sie bringen sowohl den clean als auch crunch und dicke zerre sauber rüber. da kratzt nichts

    Effectsloop:
    nur einmal kurz benutzt, aber kein unterschied feststellbar zwischen vor dem amp und im loop. übersteuerte aber nicht, mehr kann ich dazu leider nicht beitragen. er funktioniert ;)

    High-Low inputs:
    für mich praktisch, wenn ich im low eingang spiele kann ich auch bei niedrigen lautstärken die zerren meines Tech21 nutzen, ohne das es zwangsläufig lauter werden muss um gut zu klingen.
    bei selber einstellung und High eingang merkt man deutlich, dass mehr wumms dahinter steckt, das ganze mehr zerrt. eklatant ist der unterschied im Zerrkanal:
    im lowinput ist die eine einstellung noch crunch , im high aber schon ordentlich zerre, genug für satten metalsound.

    Anschlüsse/ausgänge hinten:
    es gibt zum einen die möglichkeit 2 zusatzboxen anzuschließen, der Channel und Reverb lassen sich per stereoklinke fußschalten, der Chorus per Mono. im anhang ein äusserst beschissenes bild von der linken anschlussecke:
    links oben "balanced line out right(dry) left(chorus)"
    rechts oben die anschlüsse für "Chorus" und "Channel/Reverb"
    ganz links unten "mono line out",
    die zwei nach rechts sind "poweramp in und preamp out" für "right(dry)"
    und daneben das selbe für links (chorus)
    kann mit btw evtl mal wer erklären, wofür ich das ganze zeug brauche? ;)

    sonstiger eindruck:
    schwer!! weiß nicht wie viel, aber genug, damit der eine tragegriff in der mitte kaum zu benutzen ist. nicht, dass er labil wirkt, aber er ist einfach viel zu unhandlich. der amp selbst mag evtl. nur was um 20/25 kilo wiegen, aber dieser tragegriff:mad: ein *thumbsdown* für die entwickler.
    der amp wirkt aber stabil, mich hält er aus ;)
    beim einschalten machts laut poff, aber das ist wohl normal, wenn zu hause auch leicht nervig, genau wie das nicht zu überhörende grundrauschen.

    aber das größe manko:
    beim umschalten von zerr auf clean betrieb braucht die schnecke fast ne halbe sek. sehr nervig und auch der grund, warum ich mir den Tech12 dazu geholt habe. andersrum gehts komischer weise schneller (subjektive umschaltzeit gleich 0)

    Fazit:
    trotz des einen oder anderen mankos, wie oben beschrieben für mich ein super amp, um in die bandwelt einzusteigen, ist es doch mein erster richtiger verstärker. für die 200€, die ich bezahlt habe (kann aber so nicht genau feststellen, wie alt er ist) einfach gut.
    und wenn er erstmal im proberaum steht,
    (wortspiel...achtung) wird er sicher auch nicht mehr mit unhandlichkeit negativ ins gewicht fallen. (wortspiel...achtung)

    greez,
    matzl

    PS:
    OH gott, man sieht ein teil meines nicht gemacht bettes. sry für die unordnung ;)
     

    Anhänge:

  10. schandmann

    schandmann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Krachmacherstraße
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.294
    Erstellt: 28.02.07   #10
    Uff...
    Danke, fast schon mehr, als ich wissen wollte.:great:

    Falls es sich mit dem SS140C so verhält, wie mit meinem (wirds wohl nicht ganz, bei Röhre ist das ja immer etwas extremer), dann viel Spaß, wenn du das Baby mal richtig aufreißen kannst.
    Lautstärke und "Balls" steigen proportional an, pass auf deine Frisur auf.. ;)

    Erwarte mal lieber nicht zu viel. Die Reverbs der Ampeg-Gitarrenamps sollen (laut unbestätigten Berichten aus div. Foren) alle auf sehr ähnlichem Niveau liegen, würde mich echt mal interressieren, ob das stimmt.
    Und wenn du grad dabei bist, das zu tippen, mach doch gleich mal ein, zwei aussagekräftigere Fotos.:D

    BTW hab ich meine Settings im Leadkanal etwas geändert, aber die Sau von Forum lässt mich nicht editieren. Also hierhin, auch wenns keinen interressiert:
    Preamp: 12 Uhr
    Gain: Gaaanz rechts
    Low: 3 Uhr
    Mid: 3:30 Uhr
    Frequency: 3
    High: 2:50 Uhr
    Alles in allem liefern die Mitten dem Ton noch das bisschen "Eier", das mir gefehlt hat.:great:
     
  11. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 28.02.07   #11
    wenn ich an ne vernünftige cam in die hand bekomm, (meine schwester mal anhaun) dann mach ich das gerne. meine webcam eignet sich ja eher schlecht, wie man gesehen hat.

    ich könnte alternativ sdchonmal ein zwei fotos von der kaputten verbindung schicken..aber das will sicher keiner sehen :p
     
  12. tobias..

    tobias.. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    2.791
    Ort:
    dresden
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    6.625
    Erstellt: 28.02.07   #12


    cooler amp. also er ist bei mir gelandet und steht jetzt neben seinem zwillingsbruder,)
    sorry, ich habe es anfangs nicht wirklich geschafft, mich zu melden...mache ich am we nochmals…

    mit die wichtigste einstellung am amp ist der FREQUENCY regler...steht immer auf 3;)
     

    Anhänge:

    • VL2.jpg
      Dateigröße:
      55,8 KB
      Aufrufe:
      187
  13. hauna

    hauna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.07
    Zuletzt hier:
    21.06.07
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.07   #13
    kein problem...gut zu wissen das er gut angekommen ist!
    verdammt, irgendwie vermisse ich mein baby schon ziemlich...:-/
    naja, wenigstens ist er bei dir in guter gesellschaft!
    mach doch mal eine schönes ´zwillingsbild´ von den beiden!
     
  14. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 28.02.07   #14
    familienfoto :)
    und das stellste dir aufn nachttisch...aber einrahmen, sonst machen deine tränen das bild noch kaputt :D
     
  15. tobias..

    tobias.. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    2.791
    Ort:
    dresden
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    6.625
    Erstellt: 28.02.07   #15
    ...solange ich sie nicht auf oder neben den nachttisch stellen muss… :eek:
     
  16. Mtv Fear

    Mtv Fear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.06
    Zuletzt hier:
    11.08.14
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 28.02.07   #16
    Hi,
    bins auch wieder,
    an alle Vl-User: Welche Röhren habt ihr drin? Also ich hab britische Ruby Valves vom Vorbesitzer drin. Denkt ihr das Amerikanische einen fetteren Distortionsound a la Smashing Pumpkins (bevorzugt Siamese Dream) bringen?
    Was bewirkt eigentlich der Frequency-Schalter? Bei mir macht das glaubich keinen großen Unterschied.
    Ist es bei euch auch so das bei zu aufgerissenem Gain der Amp irgendwie metallisch matscht und hallt?
    Hab ihn mit einem Marhsall Dsl 50 meines Kollegen verglichen:
    Clean Gewinner: Ampeg, Marshall rauscht stark und ist für Röhre sehr leise.
    Distortion Gewinner: Unentschieden, Ampeg hat mehr Gain Reserven, der Dsl eine breitere Verzerrung
    Ausstattung Gewinner: Ampeg, ganz klar
    Im Grunde bin ich nach der ersten Woche sehr zufrieden mit dem Amp und der Box mit Vintage 30 Speakern!

    Grüße an alle Ampeg-User
    Fear:great:
     
  17. schandmann

    schandmann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Krachmacherstraße
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.294
    Erstellt: 28.02.07   #17
    Quasi: An schandmann:p
    Ich weiß es ehrlich gesagt nicht, klingt sehr nach EL34, werden aber eh bald gewechselt.
    Du meinst 6550er, oder? Kommt drauf an, was du unter "fetter" verstehst. Die zerren etwas glatter und später, dafür dann aber richtig.
    Für meine Bedürfnisse klingt der El34er VL-502 aber sehr, sehr fett (Smashing Pumpkins-artige Sounds kriege ich damit locker hin) und darum bleibe ich vorraussichtlich bei den EL34ern, steh eben eher auf den british Sound.

    Und Billy Corgan ist aber doch soweit ich weiß seit ewiger Zeit bekennender Marshall-User, oder?

    Damit stellst du ein, wie stark verschiedene Mittenfrequenzen betont werden.
    Von 1 auf 5 höre ich doch schon nen Unterschied. Ist ein leichter Mid-Cut, aber mit dem Mittenregler bist du weitaus effektiver. Deshalb steht Frequenzy bei mir auch durchgängig auf "3".
    Also, du meinst den "Gain"-Regler, nicht den "Preamp"-Regler, richtig?
    Den hab ich immer offen, weil bei mir das Gegenteil passiert:
    Er komprimiert etwas und klingt so glatter und wärmer, zumindest empfinde ich das so.
    Brr, der JCM 2000 gefällt mir soundmässig vor allem im Gainkanal nun überhaupt nicht. Irgendwie klangen alle 2000er, die ich bisher angespielt habe verzerrt platt, leblos und (für Marshall-Verhältnisse natürlich ;) ) verdammt kratzig, da hat meiner Meinung nach der VL-502 eindeutig die Nase vorn.
    Und zum Thema Ausstattung: Den Power Attenuator benutze ich fast nie (Soundkiller!) und zum Reverb hab ich mich ja ausgelassen, ansonsten hat er dem DSL 50 nicht mehr viel voraus. Das Schloss ist cool, aber das wars dann auch, oder?
    :great: Hoffen wir, dass es so bleibt!
     
  18. hauna

    hauna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.07
    Zuletzt hier:
    21.06.07
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.03.07   #18
    keine angst soweit ist es noch nicht - ausserdem kommt nächste woche mein mesa roadster - der wird mich sicher über alles hinwegtrösten!:D

    hatte bereits beide röhrentypen in dem amp drin und muss ehrlich gestehen
    das ich da nicht viel unterschied bemerkt habe - die EL34 waren vielleicht
    ein bißchen kratziger und aggressiver aber wirklich minimal!
    denn größten soundunterschied hab ich beim vorstufenröhrenwechsel bemerkt.
     
  19. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 06.03.07   #19
    sacht ma ne seite, wo man 18,3 mb hochladen kann, ohne jedes bild einzeln hochladen zu müssen.

    da jedes an die 1,2 mb groß ist, wird das hier schon unmöglich
     
  20. schandmann

    schandmann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Krachmacherstraße
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.294
    Erstellt: 06.03.07   #20
    ImageBanana
    Pack die alle in ein ZIP-Archiv und ab...
     
Die Seite wird geladen...

mapping