Amps für Metal-Hardrock

von Watt83, 07.06.08.

  1. Watt83

    Watt83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    809
    Ort:
    Raum Koblenz
    Zustimmungen:
    217
    Kekse:
    895
    Erstellt: 07.06.08   #1
    Hallo Zusammen

    Ich will mir gegen das ende das jahres(sorry das ich so früh schreibe aber will mich jetzt schon infomieren)einen Amp zulegen mein BrüllwürfeL(Marshall cdr15) schlägt sich wacker aber was größeres wäre jetzt so langsam doch nett.

    Budget bis 1200 euro aber wirklich das höchste der gefühle, auf 50 euro kommt es jetzt auch nicht an .Der amp soll gut für Metal ,Hardrock aber auch Led Zepplin ,Jimi HEndrix etc sein aber auch einen schönen cleansound haben.

    Nun stellt sich für mich die Frage reiner Röhrenamp oder Hdyrid?

    Combo oder Topteil mit Box?

    Also der amp sollte schon 50watt(mehr wäre auch nicht schlecht) haben weil ich den amp längerfristig behalten will und wenn ich mal gut genug bin auch in einer bänd spielen will .


    Mein Gitarren lehrer meinte wenn man viel spielt müssen die Röhren öfter mal gewechselt werden was nicht ganz billig sein soll . Zu dem stell ich mir selber die Frage wie empfindlich ist ein reiner Röhrenamp z.b gegen erschütterungen oder leichte schläge.Kommt ein Hdyrid amp klangtechnisch an einen Reinen röhrenamp ran?

    Was ist von Reinen Transtior geräten zuhalten in der größenklasse?

    W
     
  2. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 07.06.08   #2
    Hi Watt83, bist Du denn gegenueber nem Gebrauchtkauf abgeneigt? Wenn nicht kannst Du fuer 1200 Euro naemlich ein paar richtig schoene Amps inkl. passender 4x12" Box bekommen...

    Combo vs. Top + 4x12" Box: Naja, ist so ne Sache...

    1. Hast Du immer Leute zum tragen helfen dabei? Ne 4x12" alleine ne Treppe runter bringen ist nicht gerade angenehm...
    2. Hast Du ein Auto? Ne 1x12" Combo nimmt man halt mal schnell untern Arm und faehrt mit der Bahn, wenn's unbedingt sein muss - mit ner 4x12" und nem Topteil wuerde ich das nicht versuchen wollen :D...
    3. Bei Neupreisen kriegste fuer 1200 Euro mehr Amp wenn Du nen Combo kaufst, da ne wirklich gute 4x12" Box kaum unter 400 Euro zu haben ist - da bleiben dann 800 Euro fuer das Topteil uebrig, was Dir die Auswahl ziemlich einschraenkt...

    Und Roehre, Transistor, Hybrid... Ist alles erlaubt, solange's gut klingt ;). Es gibt einige Transistoramps, die richtig gut klingen, besonders im Clean und Metalbereich - schwieriger wird's im Crunch und dem typischen Rocksound (wobei es da auch wieder ein paar gute Transistoramps gibt - Tech21 Trademarks z.B.)...

    Meine Empfehlungen wenn's neu sein sollte:

    Hughes & Kettner Switchblade Combo (~1250)
    Engl Screamer Combo (~975)
    Line6 Spider Valve 1x12" Combo (inkl. Floorboard unter 1000, IIRC)

    Gebraucht kriegste fuer das Geld einige coole Amps, wie z.B.:

    Laney VH100R Top + Box
    Marshall 6100 Top + Box (gibt's glaub ich auch als Combo...)
    Vielleicht auch schon ein JVM 2-kanaler Combo, falls Du schon einen Gebrauchten findest


    Der VH100R und 6100 sind aber IMO eher rock-amps (auch wenn viele sie im Metalbereich spielen) - beide nicht besonders tight (dafuer umso besser fuer die Rock Sachen). Ein Tubescreamer oder ein EQ-Pedal vor dem Amp hilft hier aber immens...
     
  3. phi

    phi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    16.03.16
    Beiträge:
    799
    Ort:
    trofaiach, STMK, AT
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    635
    Erstellt: 07.06.08   #3
    Mein Antest-Tipp: Vox AC-30 -> mit edlem Verzerrer/Booster nach Wahl. Einfach und effektiv.
    Empfehl ich dir, weil mir auch gerade so ein Setup vorschwebt.

    Snowy White von der Roger Waters-Band, Mike Hunziger von Incubus und Claudio Sanchez von Coheed & Cambria sind nur ein paar Beispiele von absolut feinen (Live-)Sounds aus AC30ern.
     
  4. CMatuschek

    CMatuschek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    28.11.09
    Beiträge:
    876
    Ort:
    Wesel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 07.06.08   #4
    Es gibt Röhren die halten 10 und mehr Jahre. N Kumpel von mir hat n Engl Vollröhre und die Röhren halten sich seit 3-4 Jahren schon, und das bei ner sehr höhen nutzung (jede Woche ca 4 std. Proben + 30 Konzerte im Jahr). Außerdem ist das Teil von außen schon soooo derbe randaliert (runterfallen, an-ecken, durch Autofahrten usw.) aber er hält. Das sollte also kein Kriterium sein.
    Wie gesagt: für Metal und Clean gibts wenige gute Transen, aber bei Rock und Nicht-High-Gain würd ich davon abraten. Hybrid kenn ich nur einen, den Marshall AVT den ich seit 4 Jahren besitze. Bin sehr zufrieden!Meiner Meinung nach kommt der Sound an dem, von dem Engl, locker ran!
    Und 50 Watt sollten auch auf jeden Fall reichen, denn Wattzahl ist nicht gleich Lautstärke!!! Es gibt 30Watt-Amps die 50Watt-Amps locker übertrumpfen, und einige 30WattAmps können, weit aufgedreht, schon so laut sein, dass sie Ohrenschäden verursachen! Außerdem musst du auch gucken ob du n 50Watt-Amp zuhause überhaupt spielen kannst. Bis der richtig klingt stehen schon die Nachbarn vor deienr Tür... Gibt auch einige Thread zu dem ganzen Thema ;)
     
  5. Watt83

    Watt83 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    809
    Ort:
    Raum Koblenz
    Zustimmungen:
    217
    Kekse:
    895
    Erstellt: 08.06.08   #5
    Danke euch erst mal für euere antworten .Also auto habe wo bei ich denke mit einer box und und topteil werd es schon verdammt eng in den kofferraum zukriegen. Also denke auch das ich mich dann eher nach einem Combo umgucke.Ja Gebraucht hätte ich auch nix dagegen werd meinen Gitarren lehrer mal fragen ob er einen kennt der einen amp abgeben will.Ja Engl hat mir auch vorgeschwebt hatte mal einen gehört allerdings war das ein modell oberhalb der 2000 euro grenze oder Vox . Wie viel müsste man denn mehr ausgeben um eine gute box mit Topteil zukriegen?Bei Marshall sagt jeder was anderes der eine sagt top verstärker der andere sagt lebt nur vom Namen.Wobei mein Gitarrenlehrer einen Hdyrid von Marshall hat der echt sahnig klingt.Was ist den von Fender amps zuhalten ?

    Na sehe schon werde wohl mal in meinen Stamm laden gehen um paar sachen an zutesten.Ein Amps einfach bestellen will ich nicht.

    Ja noch wohne zuhause aber will auch einen amps haben der auch bei niedriger lautstärke klanglich gut ist.Wenn einer schläft oder so übe ich in der regel auch über kopferhörer was natürlich nicht so viel spass bringt.
     
  6. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 08.06.08   #6
    Wenn Du im Laden was findest, was Dir gefaellt, schauste am Besten erst mal ob Du's hier im boardeigenen Flohmarkt oder auf eBay gebraucht findest... so kriegste mehr fuer's Geld ;)...

    Also, zu Marshall - kann man schwer pauschalisieren. Die bauen sowohl super Amps als auch absolut beschissene... Fuer Deine Musik waere zu empfehlen: JVM Serie oder 6100 Serie, wobei letzterer einen Boost braucht, um ohne Gematsche in richtig hohe Gainregionen zu kommen... Muesstest wohl bei beiden gebraucht schauen (JVM zu teuer neu, 6100 gibt's nur noch gebraucht).

    Ne Moeglichkeit ist auch nen JVM 2-Kanaler aus England zu importieren und dann hier dazu ne Box zu kaufen. Bei soundslive.co.uk biste inkl. Versand unter 850 Euro dabei, wenn ich mich recht erinner, bleiben 350 Euro fuer ne Box... Ist auch ne sehr gute Moeglichkeit fuer das Geld.

    Fender Amps... naja, geniale Cleansounds - aber fuer Deine Zerrwuensche muessteste wohl bei den meisten Modellen ein Zerrpedal vorknallen.
     
  7. Watt83

    Watt83 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    809
    Ort:
    Raum Koblenz
    Zustimmungen:
    217
    Kekse:
    895
    Erstellt: 08.11.08   #7
    So ich hebe meinen thread mal wieder aus der versenkung, weihnachten ist nicht mehr weit und werde die nächsten wochen mal zu meinen stamm musik dealer fahren.Musikstil immer noch der gleiche aber preislich geht es jetzt bis 2000euro.Und hätte jetzt gern ein topteil mit box combo sind schön und gut aber verstärker soll mindestens die nächsten 10 bis 15 jahre aushalten und auch voll bühnen/bänd tauglich sein .Und hätte gerne einen voll Röhren amps werde vieleicht beim dealer auch mal einen hybrid testen.Transe kommt für mich nicht in frage, so mein musik dealer hat die verstärker marken Marshall,Hughes & Kettner,Framus,Fender,Bedrock,vox etc.So würde auch gern mal einen Engl antesten da müsste ich aber zum musik store köln fahren ( bin ich nicht so ein freund von) na ja mal sehen.Na ja mein Gitarren lehrer rät zum marshall für meinen musikgeschmack der Hughes & Kettner ist nach seiner nach aussage eher so richtung punksound.Und vom Framus hält er nicht viel.Und der fender fällt ja weg gegen dem schlechten zerrer weg,und vox baut doch leider nur combos oder? Welche typen empfehlt ihr mir vor ab von marshall,framus und Hughes & Kettner?

    mfg paddy
     
  8. Dredg

    Dredg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.879
    Erstellt: 08.11.08   #8
    Offen gesagt Watt, an deiner Stelle würde ich mit dem Ampkauf noch warten. Weil soooo pauschal wie das dein Gitarrenlehrer darstellt kann man die Dinge nicht sehen. Um mal auf Bemymonkeys Post einzugehen. Wir hatten bei uns im Proberaum zeitweise den Laney VH100R stehen und den Marshall 6100lm, den ich immer noch begeistert spiele. Und mit dem Marshall komm ich von softem crunch bis zu bösem Metal eigentlich gut klar, wobei man sagen muss das die Stärken schon im midgain Bereich liegen. Dasselbe gilt aber auch für den Laney, der sich von dem Marshall imo bis auf eine etwas andere Soundtextur nicht allzusehr unterscheidet (ist in den Mitten etwas glatter, der Mitgitarrist dem das Teil gehörte fand ihn dosig und hat sich deswegen nen V3 von Carvin geholt, fantastischer Amp übrigens). Allerdings, und das ist der Punkt, du kannst eigentlich mit einem modernen 3 Kanaler alles abdecken. Die Pauschalaussage, das Hughes and Kettner für Punk, Marshall für rock ist usw. ist schlichtweg ein Riesenblödsinn. Genau so das Framus schlecht wäre, das sind richtig richtig gute Amps. Deswegen würde ich mir an deiner Stelle erstmal in ein größeres Geschäft fahren und testen was das Zeug hält. Zum antesten empfehl ich dir von Marshall den JVM, den vh100r, Carvin V3, Huges Kettner Switchblade und Trilogy, Peavey xxx und JSX sowie Fender Hotrod deluxe, peavey classic und Vox AC30. Schau dir wenn du kannst die Sachen sehr gut an. Bringt dich viel weiter als auf biegen und brechen jetzt geld für nen Amp rauszuhauen und später zu merken dass er dir überhaupt nicht zusagt.
     
  9. Watt83

    Watt83 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    809
    Ort:
    Raum Koblenz
    Zustimmungen:
    217
    Kekse:
    895
    Erstellt: 08.11.08   #9
    Ja erst mal denke werde auf jeden fall ausgiebig testen jeder hat seinen eigenen sound geschmack und emfinden.Und die framus machen so auf den ersten eindruck auch keinen schlechten eindruck.Laney hat er übriges auch und gross ist der laden schon kommt zwar natürlich nicht an die aus masse vom musik store köln.Dafür kann ich aber in ruhe testen und werde gut beraten(drehen einem keinen mist an).Mal sehen werde auf jedenfall nichs übers knie brechen.
     
  10. gincool

    gincool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.087
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    3.127
    Erstellt: 08.11.08   #10
    einfach mal in musikladen fahren und testen ^^ so auf die schnelle fällt mir kein 1200E amp ein der das alles erfüllt was du brauchst.

    in dem preisbereich bist aber wie oben schon geschrieben mim combo wahrscheinlich besser dran!
     
  11. DarkFottloch667

    DarkFottloch667 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.07
    Zuletzt hier:
    13.10.12
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    42
    Erstellt: 12.11.08   #11
    Ich kann hier nur wie so oft schon vorher auf nen Framus Cobra (1600 €) bzw. Engl Blackmor (1200 €) hinweisen. Meines erachtens nachc die flexibelsten Amps fürs Geld. Beim Blackmore wär natürlich noch ne richtig geile Box mit drin, aber da stimm ich den Kollegen zu, der wichtigste Faktor ist dein eigener Geschmack.
    Die Boxen kann ich im Prinzip auch nur von Ebay empfehlen. Da sparst du satte euronen!!!
    Für 200 € bekommst du da Locker den Framus mit zwei 4x12er Cabinets!!!
    Ich bin auch in den Genuß gekommen auf einem Fullstack zu spieln *muahahahahahahaha*
     
  12. Watt83

    Watt83 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    809
    Ort:
    Raum Koblenz
    Zustimmungen:
    217
    Kekse:
    895
    Erstellt: 14.11.08   #12
    Sorry das ich euch schon wieder belästigen muss was haltet ihr von dem MARSHALL JVM410C combo? brauchbar für meinen musikgeschmack? kann mich irgend wie nicht ganz fest legen ob nun combo oder top teil mit box.Mal gernell ist ein gleiches combo modell genau so gut u wie die topteil version mit box?Hab mir mal überlegt topteil mit box ist schön anderer seits denk ich auch dran sollte ich mal in einer bänd spielen die ganze box samt topteil jedes mal irgenwo auf eine bühne zu wuchten ist auch nicht der brüller.




    mfg paddy
     
  13. Volrath

    Volrath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Herten
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    247
    Erstellt: 14.11.08   #13
    hi,
    also ich wäre für den engl blackmore + marshall 1960av box. das ist gebraucht in deinem preisrahmen. glaub mir mit der kombi machste nichts falsch. auch wenn es natürlich nen echt sperriges teil ist. aber ich denke das du es nicht bereuen wirst :=)
    gruß Phil
     
  14. vanderhank

    vanderhank Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.08
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.088
    Ort:
    Dem Raul seine frühere Stadt
    Zustimmungen:
    1.148
    Kekse:
    33.705
    Erstellt: 14.11.08   #14
    Hallo,

    also, der JVM Combo ist auch nicht gerade angenehm zu tragen, insofern ist es eigentlich egal, ob Du Dein Topteil mit 22 Kilo und hinterher noch Deine Box mit 40 Kilo schleppst. Den Combo mit über 40 Kilo auf die Bühne zu wuchten ist ja nun auch nicht der Brüller..;)
    Davon abgesehen, ich persönlich habe den Eindruck, dass grade der JVM sich in der Combo-Version erheblich im Klang vom Topteil unterscheidet.
    Ich hab beide vor dem Kauf ausgiebig angetestet und fand den Sound des Combos absolut nicht überzeugend, das Top hingegen war fantastisch. :great: (Hab ich mir schließlich auch gekauft und bin jeden Tag aufs neue begeistert :D )

    Aus meiner persönlichen Einschätzung kann ich Dir nur vom JVM Combo abraten, wenn Du als Alternative das Topteil kriegen kannst. Zumal Du damit wesentlich flexibler bist: Du musst nicht zu jeder Jamsession und zu jedem kleinen Auftritt die dicke 4x12er mitnehmen, dafür reicht zum beispiel auch eine günstige Harley Benton 1x12. Dann wird die Schlepperei zum Kinderspiel.
    Gruß
    Hank
     
  15. Watt83

    Watt83 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    809
    Ort:
    Raum Koblenz
    Zustimmungen:
    217
    Kekse:
    895
    Erstellt: 21.11.08   #15
    So komme gerade vom musikdealer und krieg das grinsen nicht mehr aus dem gesicht. Hatte einige Hugth & Kettner combos und einen Genz Benz Black Pearl combo 30 c angetestet.
    Dann hab ich das Marshall topteil jcm2000 Dsl100 (100 watt) mit der jvm900 box getest und was soll ich sagen wow der bläst einem echt die falten aus dem gesicht.Dagegen klingen die combo wie blech büchsen nicht das die combo´s schlecht waren im gegenteil aber das ist was ganz anderes .Muss da zu sagen die combo hatten 50 und 30 watt . Werde mir wahrscheinlich die marshall kombiation holen die hat mich schwer gegeistert.Achso alle waren vollröhren verstärker.

    mfg paddy
     
  16. oleeeeeeeeeeeeee

    oleeeeeeeeeeeeee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.08
    Zuletzt hier:
    20.07.12
    Beiträge:
    117
    Ort:
    suderburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    68
    Erstellt: 21.11.08   #16
    Ich kann dich nur noch mal auf den Framus Cobra hinweisen... meiner Meinung einer der geilsten Amps überhaupt und auch sehr flexibel! Bläst mit der Zerre alles wech, hat nen sehr definierten Crunch Channel und auch einen sehr schönen Cleansound.
    Aber mit dem Marshall machst du auch nichts falsch ;)
    mfg
     
  17. Watt83

    Watt83 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    809
    Ort:
    Raum Koblenz
    Zustimmungen:
    217
    Kekse:
    895
    Erstellt: 22.11.08   #17
    So hab heute Marshall top dsl100 und die 1960b 4+12 box gekaukt.Leider darf ich erst heilig abend den amp testen.


    mfg Paddy
     
  18. Ralfi1975

    Ralfi1975 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.08
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    295
    Erstellt: 22.11.08   #18
    ...jetzt must du ja noch 4 Wochen warten, bis du loselegen kannst mit dem neuen zeug.


    Das wird ne harte zeit.....
     
  19. Watt83

    Watt83 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    809
    Ort:
    Raum Koblenz
    Zustimmungen:
    217
    Kekse:
    895
    Erstellt: 22.11.08   #19
    ja leider na ja wenigstens angucken geht schon.Na ja weihnachs geschenk (kriege einen teil dazu denn haupt teil hab mir selber zusammen gespart) ist halt nun mal weihnachsgeschenk .
    mfg paddy
     
  20. commun2

    commun2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    24.01.09
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.11.08   #20
    ich habmir vor kurzem den engl screamer top mit ner framus 2x12 box geholt

    sehr sehr geil!
    schöner clean, böser metal sound...
    ...und was mir wichtig war: relativ kleines packmaß und relativ leicht

    das screamer topteil ist viel kleiner als die meisten anderen tops, die framus 2x12 kann man auch alleine tragen und ist auch icht soo groß als das mansie nicht gut ins auto kriegen kann

    und laut genug und schiebend ist das alle mal!
     
Die Seite wird geladen...

mapping